Schnelles Modell für FPV?

FloBau

Neuer Benutzer
#1
Bin aktuell auf der Suche nach einem schnellen Modell für FPV.

Aktuell habe ich Strix Goblin und Nano Goblin gefunden, welche allerdings nicht in Europa erhältlich sind.

Welche Alternativen gibt es noch?

Es sollten ca. 200 km/h möglich sein als Richtwert.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#2
Wie lange soll denn geflogen werden? Theoretisch kann man auf jeden schnellen Flieger 'ne FPV-Ausstattung draufpacken. Nur wenn der Akku innerhalb 5 Minuten leer ist, lohnt sich das kaum.

Die Goblins kommen mit entsprechendem Versandaufschlag recht schnell aus USA direkt bis an die Haustür. Ich hatte schon mal 3 Tage via FedEx bei einem Kauf bei RMRC ... allerdings vor Corona. Gelegentlich gibt es die Goblins auch bei Shops in UK.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#3
Multiplex Funjet Ultra. Geht auch über 200 km/h.

"
Der FunJet ULTRA war zu seiner Zeit schon das schnellste ELAPOR-Modell am Markt. Die Geschwindigkeit des neuen FUNJET ULTRA 2, mit den von uns empfohlenen Komponenten (ROXXY 4S-Antrieb) liegt bei ca. 220 Km/h.

Die „ULTRA-Variante“ ist auf extremen Speed ausgelegt. Er ist fester geschäumt als die „normale-Version“, was zu noch mehr Stabilität des gesamten Modells, bei etwas erhöhtem Gewicht führt. Bei Geschwindigkeiten jenseits der 200 Km/h-Marke sind die Anforderungen an Pilot und Material enorm. Der „ULTRA“ ist somit die richtige Wahl für „Speed-Fans“ - der ultimative Geschindigkeits-Kick ist garantiert.

Trotz Auslegung auf höchste Geschwindigkeit, verfügt der FunJET ULTRA2 über hervorragende Langsamflug- und Landeeigenschaften, da er sich stets
unkritisch und präzise steuern lässt."

 

FloBau

Neuer Benutzer
#4
Der Funjet wäre eine Möglichkeit, allerdings wird es hier etwas schwieriger die FPV Komponenten zu befestigen.

Bei den Flugzeiten wären ca. 6 Minuten für mich in Ordnung.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#5
Der Funjet wäre eine Möglichkeit, allerdings wird es hier etwas schwieriger die FPV Komponenten zu befestigen.

Bei den Flugzeiten wären ca. 6 Minuten für mich in Ordnung.
Überhaupt nicht. Da ist viel Platz und außerdem gehören die Komponenten nicht auf die Tragflächen (wenn Du das mit befestigen meinst), erst Recht nicht bei einem so schnellen Modell. Man kann m.E. alles innen integrieren.
 

FloBau

Neuer Benutzer
#6
Also du meinst dann die Kamera in die Schnauze zu packen.

Viele FPV-Modelle bieten eine FPV-Plattform statt einer Kabinenhaube an.

Das hatte ich damit gemeint.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#7
In Anbetracht der hohen Geschwindigkeit kannst Du außen so gut wie nichts anbringen. Das würde extrem bremsen oder bei ungleicher Symmetrie das Modell in eine ungewünschte Richtung steuern.

Wenn es nur eine kleine Kamera ohne Platine ist, dürfte das oben drauf kein Problem sein. Der Rest müsste aber innen eingebaut werden oder ganz plan in die Tragflächen versenkt werden.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#9
Die Vista wird wohl in einen Funjet reinpassen. Montageort muss halt gut gekühlt sein / im Luftstrom liegen.

Was mir noch den Kopf geht, wie das mit der Orientierung und ggfs. einer autom. Rückkehr aussieht. Bei 200 km/h sind in nur 5 Sekunden 280 Meter zurückgelegt. 280 Meter von Deinem Standpunkt sieht es aus der Luft völlig anders aus ... Eine FC mit GPS wäre wohl sinnvoll, auch damit Du ein OSD mit Flugdaten in der Brille hast.
 

FloBau

Neuer Benutzer
#11
Gibt es dafür eigentlich eine Bildstabilisierung? Ich habe bisher nur Videos vom DJI HD System gesehen, wo das Bild extrem wackelig ist.
Das Bild bei DJI hängt stark von den Vibrationen beim Modell ab.

Ich betreibe aktuell 2 Modelle mit diesem System. Die Parkzone Trojan und den Blade 350 QX2.

Bei der Parkzone Trojan ist das Bild wirklich optimal und es gibt kein Wackeln im Bild. Bei dem Blade 350 QX2 ist das Bild durch die Vibrationen leider ziemlich verwackelt. Das war bei meinem analogen System besser.

Trotzdem würde ich nie wieder zu einem analogen System zurückkehren. Die Bildqualität ist bei dem digitalen System einfach um Welten besser.
 

FloBau

Neuer Benutzer
#12
Die Vista wird wohl in einen Funjet reinpassen. Montageort muss halt gut gekühlt sein / im Luftstrom liegen.

Was mir noch den Kopf geht, wie das mit der Orientierung und ggfs. einer autom. Rückkehr aussieht. Bei 200 km/h sind in nur 5 Sekunden 280 Meter zurückgelegt. 280 Meter von Deinem Standpunkt sieht es aus der Luft völlig anders aus ... Eine FC mit GPS wäre wohl sinnvoll, auch damit Du ein OSD mit Flugdaten in der Brille hast.
Ich wollte auch eine FC einbauen und diese direkt mit dem DJI Empfänger betreiben. Da muss ich mich allerdings erst noch genau einlesen.

Wegen der Orientierung hätte ich weniger Befürchtungen eher wegen einem Verbindungsabbruch.

Es sollte auch schon ein gutes 4S Setup für den Funjet sein, sonst ist der nur laut und kommt nicht vom Fleck ;)
 

FloBau

Neuer Benutzer
#14
Vielleicht bestelle ich mir schon einmal einen Strix Goblin.

Das Problem ist, dass die PNP-Version vom Goblin inzwischen einen schlechteren Motor und Regler hat.

Also dann lieber die Kit-Version.

Hat jemand Erfahrung mit dem Goblin?
 
Erhaltene "Gefällt mir": nopo
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben