Science Fiktion Modellbau

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Eisvogel, du hast das schon sehr richtig verstanden.

Ich muss das Holz in alle Richtungen wie ein Uhrenglas biegen. Das habe ich auch gemacht und ordentlich gewässert. Dabei habe ich den Tisch und auch den Boden unter Wasser gesetzt. Die Küche sah super aus, aber meine bessere Hälfte fand das leider nicht so toll.


Der Kleber ist mittlerweile getrocknet und die Scheibe sieht schon gut aus. Leider habe ich immer noch einige Spannungen in der oberen Scheibe. Warum das bei der unteren Scheibe so gut geklappt hat, ist mir ein Rätsel. Ich werde da wohl Holz aufschneiden und neu kleben.

Ich habe jetzt auch am Modell weiter gebaut und hinten das Heck fast fertig gestellt. Obwohl das Heck komplett aus 2mm Depron ist, ist leider doch einiges an Gewicht zusammen gekommen.
Ich werde in den nächsten Tagen, wenn das Wetter es zuläst, die nächsten Testflüge machen.
 

Eisvogel

Well-known member
Moin, Salmiakgeist nennt sich das Mittel um Holz biegsam zu machen. Ich denke sowas kriegt man im Müller, Drogeriemarkt oder in der Apotheke. Kochendes Wasser tut es aber auch, ich erinnere mich gerade an meinen Nachbarn der so Holzschiffe gebaut hat, der hat die Furnierstreifen gedämpft um sie biegsam zu machen. Ist nur für die Nachwelt erwähnt, an die stillen Mitleser. Du ich hab mal gelesen das man depron auch mit Verdünnung kleben kann, ich denke das Uhu-Poor und Heißkleber doch ein ordentliches Gewicht zusammen bringen wenn man das Gerüst zusammenklebt.
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
Verdünnung, insbesondere bei dem dünnen Depron, würde ich meiden. Das Depron ist schneller weg, als Du gucken kannst. UHU-Por mit Waschbenzin verdünnt kann man sehr dünn auftragen. Für flächiges Verkleben ist UHU-Por übrigens nicht sonderlich gut geeignet. Ein Restanteil Lösungsmittel ist enthalten, der das Depron dann mindestens weich macht
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Depron mit Verdünnung bestreichen ist Mist. Das habe ich früher schon mal gemacht und ist total daneben gegangen. (n):mad:

Ich habe mal ein wenig weiter gebaut.
Testweise habe ich jetzt mal die Torpedowaffenkammer hinten aufgesetzt. Ebenfalls habe ich einen kleinen Akkuschacht aus Balsa vorne im Rumpf eingeklebt. Der Lipo passt sauber drin.
Hinten habe ich dann mal 2 20gr Gewichte testweise aufgeklebt um das Modell genau im SP zu bekommen wenn vorne der Lipo eingelegt ist.

Plastikmodellbau gehört eigentlich nicht hier hin, aber hier meine Reliant als Plastikmodell so wie man es aus dem Film kennt. (y)Da habe ich eine geschlossene Oberfläche und die passt sauber in mein RC Raumdock. Die teilt sich das jetzt mit meiner RC Ente.
 

Anhänge

alf-1234

Erfahrener Benutzer
:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(

Leider war heute kein guter Tag.

Ich habe heute nachmittag die Testflüge versucht. Die Hoffnung war sehr gross. Dann das Ergebnis: Ernüchterung auf ganzer Linie. Ich bin mit dem Copter gerade mal 10 - 15cm hoch gekommen. Zu schwer und dabei habe ich schon sehr dünnes Balsa und Depron genommen. Ich habe einfach zuwenig Leistung, ach ist das traurig. :mad::mad::mad:

Was ich jetzt weiter mache, weiss ich noch nicht. An dem Modell weiter bauen ist nicht, weil da ja noch etwas mehr Gewicht dazu kommt. Torpedokammer und Warpgondeln. Der SP hat wenigstens sauber gepasst durch die beiden zusätzlichen Gewichte.
Ich werde den Copter jetzt wieder von seinem Kleid befreien und dann Copter fliegen.

Mal gewinnt man, mal verliert man. Diese Arbeit war leider umsonst. (n)
 
Warum sorgst Du nicht für mehr Leistung?
Ein Setup selber zusammen stellen und auf einen gedruckten Rahmen setzen.

....nein direkt einbauen, das spart Gewicht
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Mit diesem Copter und diesem Setup ist nicht mehr Leistung möglich.
Dafür benötige ich jetzt stärkere Motoren, Regler und Akku.
Hans, kannst du mir einen stärkeren Copter und Setup bauen??
 
Bin selber totaler Noob was das angeht.
Sag doch mal was das für ein Copter ist der bei Dir verplant ist....und ich wette du hast innerhalb von einem halben Tag einen passenden Vorschlag für ein Setup.

Gib das Projekt nicht auf... Das bekommen wir hin
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Ich benötige eigentlich nur einen stärkeren Quadrocpter mit 10 Zoll Props.

Das Problem bei mir ist, ich bin nicht so der Spezi für Copterbau sondern mehr der Spezi für schöne Modellbaurümpfe.
Ich müsste da jemanden haben, der mir den Copter zusammen baut und einfliegt.
 

Eisvogel

Well-known member
Ich benötige eigentlich nur einen stärkeren Quadrocpter mit 10 Zoll Props.

Das Problem bei mir ist, ich bin nicht so der Spezi für Copterbau sondern mehr der Spezi für schöne Modellbaurümpfe.
Ich müsste da jemanden haben, der mir den Copter zusammen baut und einfliegt.
nen gebarauchten 10 Zöller gibt oft in den ebay Kleinanzeigen. Ich bin in Sachen leider auch nicht so fit, mein Fachgebiet is eher Faserverbundtechnik, Carbon und so! Mit Inav versuch ich gerade hin und wieder nen Nuri und einen 5 Zoller umzurüsten. Hätt in English damals vor 30 Jahren besser aufpassen müssen! lol Was meinst Du denn mit Modellbaurümpfe?
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Ich habe heute mal mein Weltraumdock der Antarres Klasse aus dem Keller geholt und auf der Terrasse unter dem Balkon gehängt. Das sah schon mal sehr gut aus.
Jetzt muss ich nur noch meine Enterprise heraus holen und Akku laden. Dann kann ich von meinem Startpylon Richtung Dock fliegen und dort einhängen. (y)
Auch Raumschiffe müssen hin und wieder gewartet werden.
 

Anhänge

Erhaltene "Gefällt mir": Elyot

Eisvogel

Well-known member
Zumindest hast jetzt ein Modell in einer Größe die man auf dem Markt so nicht findet, ein Einzelstück. Das nächste Projekt wird besser, zumindest lernt man immer was dabei und kann es im nächsten anwenden.
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Schön, das dir das Unikat gefällt.

Die Wartung der Enterprise ist abgeschlossen und diese ist dann wieder in den Weltraum gestartet. (y)

Ich habe mir jetzt den grossen Speederbike zur Hand genommen und dafür einen Tragekasten CAD geplant und CNC fräsen lassen. Ebenfalls habe ich ein Trainerlandegestell für den Speederbike CAD geplant und CNC fräsen lassen. Die Props sind 7x4 Dreiblatt transparent. Das habe ich von den Propel Speederbike übernommen wo die Props auch transparent sind.
Noch ein wenig Farbe auf das Holz und gut ist es. :)
 

Anhänge

Eisvogel

Well-known member
Möge die Macht mit dir sein..... wie groß ist das denn? Ich verfolge deine Fortschritte gerne mit. Es ist immer Interessant zu sehen was und wie du es versuchst umzusetzen. Das Speeterbike gabs doch mal von Revell in Handtellergröße, war aber nicht so der Brüller. Flog einfach nicht realistisch für mein Empfinden, denke in einer 250er Ausführung kommt da mehr Freude auf.
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Der Speederbike ist 51cm lang und im Masstab 1/6. Das Modell ist ein Plastikbausatz der japanischen Firma Hasbro. Der stand jahrelang bei mir im Regal als Standmodell und Staubfänger.
2014/2015 hat ein englischer Modellbauer und Sci.-Fik. Fan aus diesem Plastikbausatz ein RC Speederbike Modell gebaut.
Das fand ich damals so gut, das ich beschloss mein Speederbike Standmodell auch zu einem RC Speederbike Modell umzubauen.
Vor dem eigentlichen Umbau bagann eine ausführliche 3D CAD Planung, ob das technisch überhaupt machbar ist.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben