Sehr helle 5W-LED für 80 Cent

p911

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo,

da ich es so noch nie gesehen habe möchte ich hier mal eine Anleitung schreiben wie man mit minimalem Zeitaufwand und 1,60€ Materialkosten 2 sehr helle 5W-LED für den Copter bekommt:

Benötigt wird eine 12V-Auto LED (z.B. hier). Ansonsten nur Lötkolben und ein zweiadriges Kabel.

Die LED kommt als beidseitig bestückte Platine:


Davon lötet ihr zuerst beide COB Leds und beide Vorwiderstände ab (Vorder- und Rückseite ergibt also 2 Sets):


Dann den Widerstand direkt auf eine Kontaktfläche löten. So spart man sich den Vorwiderstand im Kabelstrang.

In dem Zustand wiegt die LED 0,74g.


Anschließend an die andere Kontaktfläche und die freie Seite des Widerstands ein Kabel anlöten. Zwei Stück nebeneinander (NICHT in Reihe) können dann z.B. auf eine Fläche geklebt werden (falls jemand ein 3D-Teil druckt: her damit :D) und sind viel heller als die üblichen SMD-LED-Strips (man kann nicht in das Licht schauen):



Abmessungen pro COB: 10x20mm.

Ich hoffe jemand kann das gerade gut gebrauchen, ich finde die COBs sehen auf jeden Fall viel lässiger aus als die normalen LEDs :cool: Ich schließe das ganze an geregelte 12V an, man könnte natürlich aber auch bei einem reinen 4S Setup nur einen anderen Vorwiderstand verlöten (12 Ohm wäre passend, dann sind 4S direkt ohne BEC möglich).

Für 80ct/Stück kenne ich keine vergleichbare Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Gute Idee.....Danke für die Anleitung.

@Mattn
Wenn du deine Bestellung verlinkst, sehen wir gar nix, es sei denn, du möchtest hier deine Login-Daten preisgeben...
Grins
 

Barracdil

Erfahrener Benutzer
#4
Schöne Idee. Hat sich eigentlich mal einer ne Cree XML montiert? Kompakt sind die ja auch, mache mir da nur mit der Abwärme etwas Sorgen. Dann hätte man aber wirklich nen Flakscheinwerfer auf dem Kopter :D
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#5
P911 der Widerstand ist nicht zur Spannungsreduzierung, sonder zum Strom Reduzieren
Wenn deine Messung mit 0.4V stimmt, dann benötigen die LED 400mA, ohne den Widerstand kann das mal eben das mehrfache bedeuten, hatte das mal mit 2 Weiße LED an 2S, statt 20mA nahmen die sich mal eben 100mA, zum einen Mehrverbrauch, zum andere nicht gut für die LED

wenn du aber wie oben gezeigt den Widerstand mit einlötest, darfst du nicht auf der 2. Seite die 2. LED anlöten, da du den Strom schon für 1 Modul begrenzt hast, für das 2. fehlt dann der Strom, der Teilt sich dann auf, und bekommst nicht die Volle Stärke.
Das ist nicht immer direkt zu sehen, bei den einfachen 20mA wird auch erst bei 5-10mA die LED Merklich dunkler

Besser ist das dann, wenn du die beiden nebeneinander legst, und mit den Widerständen jeweils + und - verbindest,
Zum einspeisen dann einmal + an das eine Modul, und - ans andere, so wird jeweils einmal direkt angeklemmt, und der 2. Pol über ein Widerstand, ob der im + oder - drin ist, hat keine Auswirkung, so bekommst du aber volle Leistung
 

p911

Erfahrener Benutzer
#6
Klar, natürlich müssen beide LEDs mit einer eigenen Zuleitung versorgt werden und nicht in Reihe (oder eben deine Variante, das geht natürlich auch ) . Habe ich ja auch so oben geschrieben.

Aber der Einwand mit der Strombegrenzung ist gut! Die 0.4V sind gerechnet, nicht gemessen.

Ich habe die Anleitung angepasst :)
 
Zuletzt bearbeitet:

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#8
Muss ich wohl falsch gelesen haben, war der meinung hattest du vorgeschlagen
Aber gut so, sind wir uns ja Einig was geht und was nicht

Aber zu deinem 3d Druck halter, könnte mir da ein Verslußstopfen für 16er Rohr Vorstellen, als 3/4 Kreis, das unten die 6mm frei bleiben um Motorkabel und die Anschlußleitung für die LED herauszuführen, so hätte man 4 feste Punkte um die Position des Copters zu erkennen
 
#10
Klasse Bericht!

Sag mal, wo hast denn die grüne Variante her, finde bei BG nur alle anderen Farben.
 

PotRacer

Kamikazebuschpilot
#11
#12
Die LEDs aus den Steckbirnen (aber mit je 2 pro Seite) hab ich momentan.


denke die COBs vom Threadersteller sind aber nochmal deutlich heller.
 

Elo

Erfahrener Benutzer
#13
Die "Autoersatzbirnen"-LEDs dürften aber theoretisch keine realen 5 Watt Leistung haben.
Sie ersetzen ja die normalen "Glühbirnen" mit 5 Watt mit gleicher Helligkeit.
Ich denke mal die LEDs werden unter 1 Watt an Leistung haben,
vielleicht kann ja mal jemand die Stromaufnahme messen...
Gruß
Michael
 

MaxWin

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
#14
Gefällt mir ganz gut. Aber ich hab drei fragen :)

- Wie sieht es denn mit der Temparatur aus bei 12V? Wird ein 3D-Druck weich? ;)
- Wie ist der effektiv verbrauchte Strom?
- Wo hast du die Grüne her?

Könnte mir für ein aktuelles Projekt gut gefallen. Nur die geregelten 12V wären ein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

BK-Morpheus

Erfahrener Benutzer
#15
Schöne Idee. Hat sich eigentlich mal einer ne Cree XML montiert? Kompakt sind die ja auch, mache mir da nur mit der Abwärme etwas Sorgen. Dann hätte man aber wirklich nen Flakscheinwerfer auf dem Kopter :D
Jepp, hatte ich schon mal gemacht:
http://fpv-community.de/showthread.php?6461-Nachtflug-mit-Coptern/page5

http://www.youtube.com/watch?v=BcNzyIEu0_w

Bin aber seit dem schon ewig nicht mehr Nachts geflogen, da wäre bestimmt noch Potential zum optimieren.
 

Kaischu

Erfahrener Benutzer
#16
Gefällt mir ganz gut. Aber ich hab drei fragen :)

- Wie sieht es denn mit der Temparatur aus bei 12V? Wird ein 3D-Druck weich? ;)
- Wie ist der effektiv verbrauchte Strom?
- Wo hast du die Grüne her?

Könnte mir für ein aktuelles Projekt gut gefallen. Nur die geregelten 12V wären ein Problem.
Wie wäre es mit nem LM 7812 der hat 12,5v und 1,5A
 

p911

Erfahrener Benutzer
#17
Klasse Bericht!

Sag mal, wo hast denn die grüne Variante her, finde bei BG nur alle anderen Farben.

Die Grüne war von Ebay

denke die COBs vom Threadersteller sind aber nochmal deutlich heller.
Das ist kein Vergleich, ich habe beide hier. Die COBs sind gleisend hell :)

Die "Autoersatzbirnen"-LEDs dürften aber theoretisch keine realen 5 Watt Leistung haben.
Sie ersetzen ja die normalen "Glühbirnen" mit 5 Watt mit gleicher Helligkeit.
Ich denke mal die LEDs werden unter 1 Watt an Leistung haben,
vielleicht kann ja mal jemand die Stromaufnahme messen...
Gruß
Michael
Das wäre so, wenn die COBs in Deutschland legal wären, sind sie aber genau deshalb ja nicht ;) Oder ist dir schon mal eine rote/blaue/grüne LED an einem Auto aufgefallen :D

Gefällt mir ganz gut. Aber ich hab drei fragen :)

- Wie sieht es denn mit der Temparatur aus bei 12V? Wird ein 3D-Druck weich? ;)
- Wie ist der effektiv verbrauchte Strom?
- Wo hast du die Grüne her?

Könnte mir für ein aktuelles Projekt gut gefallen. Nur die geregelten 12V wären ein Problem.
Die COBs werden warm, aber nicht heiß. So dass man die noch gut anfassen kann (hatte sie testweise 15 Minuten an). 3D Druck ist sicher kein Problem. Und wegen den geregelten 12V: Ich teste auch gleich mal was die Mindestspannung ist.

Strom kann ich bei Gelegenheit mal messen! Muss ich mit in die Uni nehmen, da haben wir Fluke Multimeter.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
#18

p911

Erfahrener Benutzer
#19
So ein Billigteil habe ich auch schon hier (25€) ;) Aber gerade bei kleinen Strömen/Spannungen ist die Toleranz da so groß, dass ich da keine Messergebnisse mit posten möchte.
 
#20
JA, ist immer eine Frage wie genau es sein soll, denke das den meisten hier ein Wert auf 10-20mA genau fast ausreicht, der sollte im 200mA Meßbereich zu schaffen sein - Die 1.5%+3 im Manual des Turnigy Multimeters sehe ich aber auch als hoch angesetzt an.


so, back2topic.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben