Shendrones Mixuko

puk

Erfahrener Benutzer
#1
Ahoi,

Bin mit den ersten Überlegungen zu meinem kleinem Flitzer fertig und will den anstehenden Aufbau hier dokumentieren. Anforderung ist ein kleiner, handlicher LOS Acro Copter aufs Minimum reduziert, ohne jeglichem Firlefanz, dafür mit ordentlichem Schub/AUW Verhältnis.

Rahmen: Shendrones Mixuko (4mm Rahmen - Gewicht ohne FPV Aufbau 56,5g)
FC: KissFC
ESC: Kiss24A
Motor: Emax RS2205/2300kv
RX: FrSky X4RSB
PDB: klassisches Abusemark
..das wars

IMG_0513.jpg
-----------------------------------------------------------
Bei der Vorbereitung der Teile, musste als erstes der Empfänger Federn lassen.. um ihn möglichst platzsparend zu verbauen, wird er bis auf die Platine gestript..
Mixuko-0536.jpg
-----------------------------------------------------------
Im nächsten Schritt wird das PDB mit einer XT60 Buchse verbunden. Diese Methode hat sich schon beim Trip bewährt. Brav vorverzinnen, eine Menge an Flußmittel (Stanol Lötfett <- Rückstände gut entfernen) und Zinn (Sn60Pb39Cu1) hält bombenfest.
Mixuko-0542.jpg
-----------------------------------------------------------
ich habe heute relativ lange herumgetüftelt, wie ich den "Stack" am flachsten mit vorhandenen Mitteln aufbauen kann und hatte zum Glück noch einen Haufen Teile von meinem Warpquad über, welche ich mal für die erste Anprobe zusammengeschraubt habe..
Mixuko-0515.jpg
-----------------------------------------------------------
mit den 25mm Schrauben als Grundgerüst für den Turm, war mir ein wenig zuviel Luft zwischen PDB und FC, daher auf 20mm (bleiben etwa 15-16mm für den Aufbau inkl. Stopmuttern). Hauptsächlich aus optischen Gründen, doch wollte ich auch sicher stellen, dass die Props möglichst ungehindert "YAWen" können.
Mixuko-0524.jpg
-----------------------------------------------------------
Platz bleibt nicht viel über... aber das war auch Sinn und Zweck der Übung. Ich werde natürlich drauf achten, dass ich nirgends einen Kurzen erzeuge..
Mixuko-0529.jpg

werde Morgen mal einen Plan zur Verkabelung schmieden..

to be continued..

puk
 
Zuletzt bearbeitet:

Corvus corax

Erfahrener Benutzer
#3
Bis jetzt schon mal ein sehr schöner Bericht, auch die Bilder. Ich bin übrigens gespannt, wie du die langen Antennen sauber verlegen wirst! ;)
 

puk

Erfahrener Benutzer
#4
Ahoi,

heute gab's Wetter bedingt bescheidenen Fortschritt... doch zumindest habe ich den FC upgedated und erste Verbindungstests gemacht..

die Rx-, Signal- und Telemetrie-Verkabelung wird mit AWG30 Silikon-kabeln gemacht. Mit der Entlötlitze die alten Zinn Reste entfernt und die neuen Kabeln gleich mal markieren..
Mixuko-0552.jpg
-----------------------------------------------------------
Bevor die Teile final montiert werden, gibt es einen ersten Funktions-Check. Der Spannungsregler des KissFC wird zum Glück nicht abartig heiß.. so brauche ich mir weniger Sorgen bei der beengten Montage machen
Mixuko-0570.jpg
-----------------------------------------------------------
Nachdem Binding und erste Tests erfolgreich verliefen, wurde der Rx eingeschrumpft um Kurzschlüsse mit dem PDB zu vermeiden.
Mixuko-0573.jpg

@
Ich bin übrigens gespannt, wie du die langen Antennen sauber verlegen wirst!
ich auch :D (werde sie aber ziemlich fix kürzen)

to be continued..

puk
 

puk

Erfahrener Benutzer
#5
update gibt´s..

Die Motor Stromzufuhr muss ich aufgrund der knappen Dimensionierung mit AWG20 im Auge behalten, die kurze Distanz von 15-17mm bei Verwendung des Abuse mit dicker Kupfer Schicht, sollte aber keine größeren Probleme befürchten ... Wichtiger Punkt bei der PDB Geschichte ist, dass man sich ein genaues Bild davon macht auf welcher Seite des PDBs welche Anschlüsse angelötet werden -> wenn man das nicht zuvor checkt, passt + und - nicht zum Layout des Reglers und man müsste die Arbeit von vorne beginnen, wenn man ein kreuzen der Strippen nicht haben wollte *hust*
Mixuko-0592.jpg
-----------------------------------------------------------
Motor ist der EMax RS2205/2300kv.. 4x in CCW Ausführung um mich nicht um Links/Rechtsgewinde kümmern zu müssen -> Bin von Optik und Haptik mal sehr begeistert -> Dreht sehr sauber in der Hand, keine Spur von axialem oder radialem Spiel. Auffällig bei diesem Motor ist mMn auch ein sehr geringer und präziser Luftspalt zwischen Rotor und Magneten.
Mixuko-0596.jpg
-----------------------------------------------------------
Vom Gewicht her geht er noch absolut in Ordnung.. verglichen mit einem Tiger 1806 ist er nur 6,5g schwerer
Mixuko-0614.jpg
-----------------------------------------------------------
Mixuko-0616.jpg
-----------------------------------------------------------
großartig Auswahl bei der Länge der Kabeln hat man beim Mixuko sowieso nicht, aber beim Ablängen der Motorkabeln wurde darauf geachtet, dass die Regler so weit wie möglich ans Zentrum der Masse kommen, die FETs jedoch noch komplett im Luftstrom der Props sind.
Mixuko-0617.jpg
-----------------------------------------------------------
Um die Regler vor Vibration und Schläge zu schützen, bekommen sie eine Unterlage aus 2mm Moosgummi
Mixuko-0641.jpg
-----------------------------------------------------------
langsam nimmt er Form an..
Mixuko-0648.jpg

to be continued..

puk
 

puk

Erfahrener Benutzer
#7
update gibt´s..

Antennen wurden gekürzt (32,95mm so gut es ging) und ein wenig mit einer PVC Platte verklebt/verstärkt.. Wenn der Schrumpfschlauch dann die beiden Antennen zueinander zieht, halten sie ihren Abstand zu einander und ich bilde mir ein, dass sie so auch besser gegen diverse Krafteinwirkung aufgestellt sind.
Mixuko-0663.jpg
-----------------------------------------------------------
jetzt beginnt der frimmelige Teil der Arbeit... die Basiskomponenten werden mit einander verheiratet..
Mixuko-0677.jpg
-----------------------------------------------------------
Mixuko-0682.jpg
-----------------------------------------------------------
Großteil der Arbeit ist nun abgeschlossen...
Mixuko-0779.jpg
-----------------------------------------------------------
ob die 5x4x4 Props nicht zu heftig an den Akkus ziehen, muss sich noch herausstellen... Fakt ist jedenfalls, dass sie am Copter sehr gut aussehen :D
Mixuko-0691.jpg
-----------------------------------------------------------
Mit meinem Ziel, so flach wie möglich zu bauen, bin ich sehr zufrieden... mit 25mm Schrauben, statt der 20mm im Turm, hätte ich dann auch noch genügen Spielraum um eine Kamera und FPV Sender in einer weiteren Etage oben drauf zu montieren. Verkabelung habe ich dementsprechend vorbereitet.. Geplant ist es derzeit allerdings nicht.
Mixuko-0700.jpg
-----------------------------------------------------------

- erste Funktionstest sind abgeschlossen ... kein MagicSmoke! Telemetrie funktioniert!
- im nächsten Schritt werden ich ihn noch ein wenig physischen Schutz vor Ästen und Zweigen bescheren.. Regler festzurren und die PVC Abdeckplatte sind geplant..

to be continued..

puk
 
Zuletzt bearbeitet:

puk

Erfahrener Benutzer
#12
Das Kürzen selbst macht nichts, er hat ja nur den abgeschirmten Teil gekürzt, der ist eh egal. Allerdings ist die Antennanordnung so eher mäßig, sämtliche Vorteile von Diversity sind so flöten.
habe sogar überlegt eine zu entfernen... der wird sowieso nicht weiter als 50m von mir weg sein als LOS Copter.

puk
 

puk

Erfahrener Benutzer
#15
update gibt's..

Diversity Anmerkungen beherzt und Antenneröhrl vorsichtig erhitzt und 90° nach oben gebogen.. in Position gebracht erkaltet, hält sie eigentlich auch schon ohne großartiger Unerstützung. Habe trotzdem eine neue Version der Deckplatte angefertigt, die die Antenne stützt.
Mixuko-0799.jpg
-----------------------------------------------------------

werde die Konstruktion jetzt noch ein wenig verfeinern und für den Fall einer Dachlandung eine Knickstelle auf Höhe der Abstützung einarbeiten..

puk
 

El-dentiste

1.21 Gigawatt
Moderator
#16
Sehr schön geworden !!
Bitte so einpacken und mir schicken :D noch paar lila Leds drann evtl und sdie esc in schrumpfi gelegt


(befürchte jedoch beim crash wird die halterung für die antenne von der Topplate brechen)
 
#17
Klasse! Sehr schick gebaut, extrem clean!

Aber mal im Ernst, so n Aufwand bei der Antennenverlegung? Wenn du den Zwerk im Sichtbereich bewegst is eh alles Egal, da tut der FrSky fast ganz ohne Antennen ;_) Selbst mit FPV wo man mit dem kleinen ja auch nicht weit weg fliegt sollte das keine Probleme machen. Bei mir sind die Antennen bei den kleinen Koptern meist entlang der Arme, egal ob Alu oder CFK, bei den ~300m nie ein Problem gehabt.

P.S. den RX gibts auch direkt nackig: FrSky-X4R-SB nacked
oder eben den kleineren XSR: FrSky-XSR
 

puk

Erfahrener Benutzer
#18
Ahoi,

Danke für die Blumen, war ein spaßiger Aufbau..

...
(befürchte jedoch beim crash wird die halterung für die antenne von der Topplate brechen)
befürchte ich auch.. habe zwar das Antennenröhrl nochmals geteilt und mit dickem Schrumpfschlauch und Kleber so zusammengestückelt, damit der Teil über der Lasche "klappbar/beweglich" wird... aber im richtigen Winkel, mit ordentlich Dampf eingeschlagen, muss das nicht gut ausgehen..

..Aber mal im Ernst, so n Aufwand bei der Antennenverlegung?..
war unbedingt notwendig :D... Schraube zum entspannen und abschalten und versuche daher mit möglichst viel Aufwand, möglichst wenig Fortschritt zu erzeugen ... Aber du hast natürlich recht.. bei 10m-40m gibts keine großen Ansprüche ans Optimum.. wenn der Stummel oben am Copter abreisst, nehm/zwick ich die zweite Antenne auch komplett ab..
danke für die links

puk
 

puk

Erfahrener Benutzer
#19
Ahoi,

kleines Beleuchtungs Update...

aus einem anderen Projekt hatte ich noch einige Meter LED (12V, 3528 in Silikon) über.. ausgelegt für 12Volt, kann ich dem LED Band vorweg auch volle 4S Tauglichkeit zusprechen... bei einem angestöpselten 4S Akku würde ich ihn jetzt nicht 20min am Tisch brennen lassen, aber im Flug wird die Leiste auch mit hoher Voltzahl nicht extrem heiß.
Mixuko-1174.jpg
-----------------------------------------------------------
zurecht geschnitten, Silikon entfernt und mit AWG30 verlötet .. die Lötstellen werden im Anschluss mit Balistol Seal wieder gegen Kurzschluss versiegelt..
Mixuko-1166.jpg
-----------------------------------------------------------
obwohl die LED Leiste eine dünne Gummierung(inkl. Kleber) auf der Unterseite hat, bin ich kein Fan von Leiterbahnen auf Carbon, daher gibt es eine dünne Schicht 0,5 PVC zur Isolation
Mixuko-1157.jpg
-----------------------------------------------------------
Mixuko-1169.jpg
-----------------------------------------------------------
das nachträgliche Verkabeln war ein wenig fummelig, die Gefahr eine kalte Lötstelle zu produzieren ist hier sehr hoch, doch ich denke das ich es recht stabil und gut verbindend hin bekommen habe.
Mixuko-1188.jpg
-----------------------------------------------------------
nun noch schön verschlossen, final am Copter mit doppelseitigem fixiert.
Mixuko-1231.jpg
-----------------------------------------------------------
bei Gelegenheit noch ESCs verpackt , dass sie zwar noch Luft bekommen aber vor mechanischer Einwirkung wie Ästen geschützt sind... bei dem FC hatte ich immer allerlei Dreck der sich vorne ansammelte, daher wurde die Vorderseite auch geschlossen. Mixuko-1206.jpg
-----------------------------------------------------------
und er leuchtet..
Mixuko-1194.jpg

puk
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben