Suche Empfehlung für Flying Wing

Elektroniker1968

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo,
bin leider 2 Jahre aus dem Thema raus, hat sich zu vieles veränder seitdem. Möchte mir einen Nuri aufbauen, der auf Langstrecke getrimmt ist, möglichst lange oben bleiben kann. Dafür verzichte ich auch auf FPV, vorne aber eine GoPro rein und möglichst fette Akkus. Steuerung vielleicht Pixhawk, mus für Flight Plan geeignet sein. Bin da auch leider lange raus, mit Pixhawk habe ich 2 Kopter ausgerüstet, geht aber ja auch für Nuris.

Ich spiele mit dem FX-61 Zeta Wing aber gibt es da noch vielleicht Besseres? Sollte aber 450 tragen können! Ca 300 für den Akku und 150g für anderen Schnickschnack wie GeoPro usw.

Hat da jemand eine kleine Beratung?

Gruss,
Christian
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#2
Selbst habe ich u.a. folgende Nuris im Einsatz:
- TBS Caipirinha II
- Phantom FX-61
- Eagle Eye Mini
- Z-84

Bis auf den FX-61, der z.Zt. noch mit iNav fliegt, habe ich die anderen Nuris mit ArduPlane konfiguriert. Das geht recht einfach, weil Lightning F35 (im Caipri II) und Matek F405-Wing sowohl mit iNav als auch mit ArduPlane betrieben werden können.

Der Caipri ist nicht schlecht aber m.E. zu laut und auch zu schwer. Natürlich ist das immer von der Konfiguration abhängig, aber die entspricht hier den Empfehlungen von TBS.

Der FX-61 fliegt sehr gut und kann auch ein paar Gramm tragen. Ist aber mit einer Spannweite von 1,60m auch nicht gerade klein.

Mein Lieblingsflieger ist derzeit der Eagle Eye Mini, der recht leise ist, viel Platz im kastenförmingen Rumpf hat und recht kompakt mit knapp 1,3m Spannweite ist und sehr gutmütig fliegt.

Der Z-84 ist nochmal 'ne Ecke handlicher, fliegt auch sehr gut und könnte man wohl als "immer dabei" Flieger bezeichnen.

Auf Langstrecke kann ich mir im Prinzip alle vorstellen, leichter Aufbau vorausgesetzt und möglichst mit Li-Ion Akkus betrieben. Wenn nur Langstrecke via Mission geflogen werden soll, sind diverse Beispiele mit dem Z-84 auf Youtube zu finden.
 

mastersurferde

Erfahrener Benutzer
#3
Welche Flugzeit willst Du erreichen?
Der FX61 ist ein schöner Vogel - allerdings kaum am Stück transportierbar und der Start mit dem großen Heckpropeller auch etwas gefährlich.

Wenn Du einen S800 mit sparsamen Setup und evtl. LiIon statt der Lipos nimmst, dann kannst incl. GoPro auch auf fast 30 Minuten Flugzeit kommen.
 

Elektroniker1968

Erfahrener Benutzer
#4
Moin,

Glaube, der Z-84 ist dann doch besser, weil 1.60m nicht gerade handlich sind, hatte ich auf den Bildern nicht so wahr genommen, grad mal Zollstock ausgeklappt. Passt nicht in den Kofferraum. Ich möchte, wenn ich unterwegs bin in der Pampa Gelände abfliegen lassen, nicht superweit aber Reihe für Reihe, damit ich weiss was da drauf ist. Dazu sollte er schon ca 45min oben bleiben können. Alternativ muss ich eben einen leichten Segler nehmen wie den Sky Eye von HK. Den hatte ich schonmal, aber der ist runter vom vielen Zusammenstecken, das leiert alles irgendwann aus und wird weich. Außerdem ist er nicht UV fest, der ganze Flieger ist richtig gelb geworden durch die Sonne.

Gibt es außer Arduplane noch andre Controller, die einen gescheiten Mission Planner haben und auch für Leute, die sich nicht damit Jahre befasst haben zu konfigurieren sind? Mit Arduplane komme ich sehr gut klar, lange mit befasst, ist sehr ausgereift.

Das Blöde ist nur, dass das Thema Gimbal wieder auftaucht. Bin verwöhnt von dem super Software Gimbal meiner Parrot damals. Alles in einem CHUCK. Den habe ich zwar noch aber wenn man den Auf Arduplane umrüstet verliert man glaube ich die Kamera oder muss mit Skycontroller und Taranis Funke rumrennen.

Gruss,
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#5
Den FX-61 kann man standardmäßig auseinander nehmen. Die 3 Teile passen dann in jeden Kleinwagen. Das wäre nicht das Problem. Eher, dass der mit Kameragedöns knapp unter 2 kg wiegen wird und flugfertig halt ein gewisser Brocken ist. Da wären Missionen ohne FPV ein NoGo für mich; kann man natürlich auch anders sehen ...

Segler wäre auch möglich, ich hab gerade eine ASW28 (2,6m Spannweite, ArduPlane) fast fertiggestellt, aber ein Nuri hat ein besseres Last-/Größenverhältnis.

Das Missions-Handling ist in ArduPlane top. Wenn Du die Software auch noch gut kennst, würde ich dabei bleiben. Allerdings hat sich in den letzten Monate auch viel getan. Stichwort wäre hier ChibiOS.

Was eine Kamera angeht hab ich bisher von Dir nur kein FPV, GoPro und Reihe für Reihe abflliegen gelesen. Man kann da jetzt rumraten, aber besser wäre es, Du würdest Deine Wünsche detailliert erläutern.

Spontan würde ich auch noch vorschlagen, sich mal eine DJI Mavic 1 oder 2 genauer anzusehen. Damit geht sehr viel. Zwar keine 45 Minuten Flugzeit am Stück, aber mit einem Akkuwechsel durchaus möglich. Dafür hast Du ein vernünftiges Kamerasystem, mit OcuSync eine gute und stabile RC-/Video-Verbindung und einen Top-Planner gibt es von DJI auch.
 

Elektroniker1968

Erfahrener Benutzer
#6
Hallo,
ich stehe etwas unter Zeitdruck (Arbeit....), daher erstmal Danke für deine vielen Infos. Ziel ist das Kartografieren von Gebieten, nicht das Fliegen an sich. Ich fotografiere und filme viel im "Outdoor" Bereich, zb Brandenburgische Wälder. Fürs Fliegen im Verein habe ich schon eine Opterra von Horizon. Ein Riesenschiff. Ohne FC, nur manuell alles. ChibiOS kenne ich vom ARM Cortex M7, ich war lange Jahre Softwareentwickler, ein RTOS System. Guter Unterbau für Projekte. Drohne habe ich schon, 15 Minuten Flugzeit. Mavic ist mir zu teuer aber super Filme macht ein Kollege damit, der Fotograf ist. ASW schaue ich mir mal an, hatte bisher den Sky Eye aber der ist fertig, nur noch Wabbel....

Ideal wäre ein CHUCK von Parrot und die notwendige Konfig Ware dazu :) Aber die geben die nicht raus an Privatleute. Der CHUCK läuft nur in der Disco und nur mit dem Skycontroller zusammen, geht man nicht auf Arduplane.
 

Grandcaravan

Administrator
Mitarbeiter
#7
Moin!

Ich habe mir einen ZOHD Orbit zugelegt, den ich über den Winter hoffentlich als Feierabend FPV-Flieger umbauen kann.
Im Inneren werkelt dann eine F405 mit M8M GPS Modul, TBS Unify Pro und eine Runcam Eagle 2.
Angetrieben wird der Flieger vom Standard-Motor mit einem 3s 3500mAh Lithium Ionen Akku für gute 2h Flugzeit :D
Vorne passt übrigens auch eine Runcam Split, Runcam 3s oder GoPro Hero Session rein.

ZOHD Orbit 900mm EPP AIO HD FPV Flying Wing RC Airplane PNP With Gyro
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#8
Ideal wäre ein CHUCK von Parrot und die notwendige Konfig Ware dazu :) Aber die geben die nicht raus an Privatleute. Der CHUCK läuft nur in der Disco und nur mit dem Skycontroller zusammen, geht man nicht auf Arduplane.
Parrot hat das SDK veröffentlicht. Damit ist wesentlich mehr möglich, als mit dem SC. Das SDK läuft sogar auf dem Pi. Damit stehen alle Tore offen ...
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben