T6 Trimer für zwei verschiedene einsstellungen verwenden geht das

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo zusammen
Mit einem schalte schalte ich nach vorne Spied
Mitte normal Flug
Nach Hinten Thermik ein

Jetzt Möchte ich mit dem T6 Trimm der Horus X10 das ganze dynamisch machen
Das heisst ich möchte Mit dem Trim T6 die wölbe klappen und Qeruder aus schläge variabel einsellen können udn das getrennt für Spind und Termick Mode.

Wen der schlter auf Spied Modus die Qeruder und Klappen nach oben frei ein stelbar werden.
Wen ich umschalte soll die Leztte einstellung so im Spid Modus gespeichert werden. So das beim wider auf den Spid umschalten die erflogenen ausschlägte des letzten Fluges respecktiefe einstellung die ich im Spind Modus Gemach habe Steht.

Nun mein 2. Wunsch mit dem Gleichen T6 Trim möchte ich jetzt unabhängig
Wen ich im Thermik Mode bin mit den Digitalen T6 Trim die wölbe klappen und Qeruder stufenlose nach unten einstellen.
Auch hier soll das Gaze beim umschalten erhalten bleiben.

Wie realisiere ich das am besten mit 2 verschieden GV?
Wie erhalte ich die einstelungs-werte für die beiden Flug Zustände.

Da der T6 ein digitaler Trim ist sollte das doch mach bar sein oder?

Wichtig: ich hab alle digitalen tims und schalter in gebaruch es muss also realisirbar sein mit 1 Digitalen Trim in minem fal mit T6. Also bsit nich nim doch ein schider oder so!!!
 
#2
Das ist in den Flugphasen schon so vorgesehen. Die GV werden pro Flugphase geändert und gespeichert. Dafür brauchst du nur eine Sonderfunktion GV ändern mit T6. Die Flugphasenumschaltung macht den Rest.
Und diese GV muss natürlich in den entsprechenden Mischern eingesetzt werden.
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#3
Wo finde ich diese sonder Flution könntest du mir das noch etwas genauer erklären?

Bei mir ist es bisher immer daran gescheitert das nach umschalten und neuem wert eingeben der alte eingestellte wert auch verändern wierd, irgend wie prozentual. Was da genau abgeht weiss ich noch nicht.
Stelle ich zb den wert auf +60 in Spied Stellung und schalte zb auf Null oder Termick und dan wider auf Spied
ist der wer noch gleich.

Schalte ich auf Termick und ändere mit dem T6 den wert zb -40
und schalte dann wider auf Spiet habe ich da nich mehr den +60 wert drin sondern einen wert irgend wie dazwischen.

Der bleibt also nicht erhalten wie ich gerne hätte. So das er sich nur ändert wein ich in Spied stellung etwas anderes einstelle. Nicht aber wen ich im Termick mode was anderes einstelle.
 
Zuletzt bearbeitet:
#4
Mach am besten ein neues Modell und mach dich mit der Funktion vertraut. Es reicht zwar im Prinzip eine Zeile, aber man kann sich da auch leicht ein Bein stellen. Man muss sich vor allem überlegen, wie man den Verstellbereich begrenzt. Das kann man mit Kurven im Mischer machen, oder man macht logische Schalter, die bei Überschreiten bestimmter Werte die GV wieder zurücksetzen. Zum Beispiel wenn GV1>15 setze GV1 auf 15, so kann 15 nie mit der T6 überschritten werden.

In der Simulation kann man das wunderbar durchspielen. Ganz oben steht die Sonderfunktion.
AdjustGV.jpg

Edit: wenn in der jeweiligen Flugphase bei der GV "own value" ausgewählt ist, dann kann die GV, während andere Flugphaen aktiv sind, nicht geändert werden. Simulier es mal in Ruhe am Bildschirm, da ist es übersichtlich, da du alle GV gleichzeitig sehen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#5
Wen On = Ein bedeute uns Sourche = Qelle bedeutet hab ich das richtig gemacht.

Nutze noch eine ältere OpTx 2.2.3.vom jan 7 2019 Version könnte es daran liegen?

So wie es scheint wird beim umschalten von Spsied auf Termik udn ädern das nicht getrent behandelt sonden beeinflust sich gegenseitig. Wieso das? Bsiher hate ich imme nur eine Fusion mit einer taste gemacht jezt eigentlich 2. Mit einem Trimmer.

Den einstell Bereich hab ich als GV im Mischer deklariert versuchsweise auch Mahl mit 2 GV seien für Termick und einen für spied.
 
#6
Mit 2.2.3 funktioniert das auch schon. Wie gesagt, simulier das doch in Companion. Du kannst alles auf einen Blick sehen. "Radio Outputs" anzeigen lassen und die GV beobachten. Eine Beeinflussung aus einer anderen Flugphase darf nicht passieren. Du kannst ja auch das otx-File von dem Modell mal hier einstellen.
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#8
und wieso beeinflusst dann die Trim einselung des T6 von Spied wen in der Termick Einstellung daran verstellt wird? Wo muss ich den Fehler suchen?

@ Carbonator Welche OpenTx verwendest du aktuell oder welche macht im moment am meisten sinn von wegen Fehlerfreiheit und so?
 
Zuletzt bearbeitet:

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#9
Gibt 2 Herausforderung
1x wie oben beschrieben
2 Wenn Schalter auf --aus steht soll der Trim5 nichts einstellen

Hab hier mal das Modell als zip beigefügt zum testen hab ich nur den CH6 benutzt. mit den GV7 und 8
 

Anhänge

#10
Du setzt T6 als Analoggeber ein. Deswegen geht das über die Flugphase hinweg. Du solltest T6 nur als Geber für das Verringern/Erhöhen der GV einsetzen, dann klappt das. Im angefügten Beispiel mit SA die Flugphasen umschalten und mit T6 die GV1 verändern - der Wert bleibt erhalten.
 

Anhänge

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#11
Tut mier leid hab es damit auch nicht hinbekommen.
In den SF Gibt es bei mir Nur GV keine zum Beispiel GV1:Test bei meiner Horus x10
ichhab gesehen das du auch die 2.2.3 Version hast aber vom 25 .11. 2019
Wenn ich da Trim6 wähle und nicht CH dann reagiert der Trim6 Gar nicht

Im Mischer ist dann GV1:Test Auswählbar

Wie steuert du das dann zb am Qeruder angewannt 1x nach oben bei Pfeil nach vorne
udn 1 x mit Pfeil nach hinten.
das es unabhängig reagiert

Verständnis Frage
Wann wird Der Trim6 zum Digital Trim und wann zum analogen Trim?
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#12
Ich überlege mir gerade ob es mit logischen Schalter möglich wäre den Trim5 wert auf veräderung ab zu fragen aber nur wenn Schalter SA spied nach vorne steht und dann den wert in der Flugphase unter GVAR1 rein schrieben lassen könte.
Und das Gleiche auch wenn der Schalter SA Termick nach hinten steht dann aber den wert unter GVAR2 Reinschreiben.

Mine Unwissenheit

1. Wie kann ich die Veränderung in Trim5 über logisch Schalter abfragen
das der Spied schaltet SA nach vorn stehen muss würde wahrscheinlich im Mischer einstllbar sein?

2. Wie schrieb ich den wert bei Schalter Stellung Spied SA nach vorne in den Flugphasen unter zb GVAR1 unter wert ein.
Aber eben bei Schalter SA Termick nach hinten unter GVAR2?

3. Wie nutze ich dann die GVAR1 und GVAR2 werte in dem Mischern um sei für Wölbe Klappen und Qer einstellugen wider zu nutzen?


Wahrscheinlich denke ich wider viel zu kompliziert und das ganze ist wider mahl ganz einfach zu lösen.
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#14
Also T5 Bewegt alle Flugpassen in jeder Schalter SA Stellung CH6 wird auch bewegt in jeder Stellung

T6 mach absolut nicht

Konfus was sag mir das jetzt auser das mit dem T5 beispiel nicht gezielt eigeselt werden kann und T6 nichts macht :???:
 
#15
Konfus was sag mir das jetzt auser das mit dem T5 beispiel nicht gezielt eigeselt werden kann und T6 nichts macht
Mein Beispiel funktioniert. Bist du sicher dass du an der richtigen Stelle guckst? Man kann das doch mit OpenTX traumhaft schön simulieren.
Ich baue dir nicht dein Modell um, ich gebe nur Hilfe zur Selbsthilfe.
 

Anhänge

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#16
hmmmm genau da hab ich auch geschaut ich glaub langsam das die Januar Version 2.2.3 da einen Fehler hat oder das horsu 12 und 10 da was unterschlägt beim ein Lesen.
bei mier bewegt sich absolut nich wen ich den T6 bewege egal in welcher stellug SA habe.
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#17
an der Januar Version liegt es nicht hab nun auch die Dez verion
 
#18
Das Beispiel hab ich an meinem Arbetsplatzrechner mit 2.3.5 gemacht. Du hast Recht, das geht bei mir mit 2.2.3 auch überhaupt nicht. Der Hammer ist, das Modell das ich mit 2.2.3 gemacht habe, funktioniert, aber verhält sich anders. Damit sehe ich genau das was du bei deinem Segler beobachtet hast, die GV verändert sich nicht vorhersehbar beim Umschalten der Flightmodes, siehe Hardcopy.
 

Anhänge

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#19
Der Hammer ist, das Modell das ich mit 2.2.3 gemacht habe, funktioniert, aber verhält sich anders. Damit sehe ich genau das was du bei deinem Segler beobachtet hast, die GV verändert sich nicht
Heist das nun in der Realen welt futioniert das aber am opentx Test Monitor nicht?
 
#20
Nein, die Simulation zeigt ja das Gleiche, was du auch geschildert hast. Real ausprobiert habe ich das nicht, weil ich den Ansatz, T6 als Quelle zu verwenden, für falsch halte.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben