Tricopter mit Betaflight 4.0 und Matek f405-ctr

Kessl

Neuer Benutzer
#1
Hi

Das ganze ist eher eine Erinnerung für mich selbst, aber vieleicht hilft es ja irgendwem.

Das sollten die Schritte sein die über einen Quad hinaus nötig sind um einen Tricopter mit einem Matek f405 und Betaflight in die Luft zu bekommen.

1. Servo und Motoren dürfen nicht mit dem selben Timing laufen, außer sie laufen alle auf "normalem" 50 Hz Servo-Signal. Daher: Motor 1 an S1, Motor 2 an S2 und Motor 3 an S3 löten. Der Servo kommt auf S5, da S4 das selbe Timing hat wie S2 und S3. Theoretisch müsste es möglich sein Servo an S1 und die Motoren an S2 S3 S4 zu löten, ich habe es nie getestet.
2. Controller auf Tricopter stellen und in die Kommandozeile (CLI) gehen.
3. 'resource' zeigt die vergebenen Resourcen an. Alle Motoren außer 1-3 jetzt mit 'resource motor X none' (X=4,5,6,7) rausschmeißen.
4. Den Servo an S5 (bei diesem Board A15) binden mit 'resource servo 1 a15'.
5. Die Frequenz des pwm für den Servo bekommt man mit 'get servo_pwm_rate', mit 'set servo_pwm_rate = xxx' kann man sie verändern. Die meisten Digitalservos shaffen 100-200 Hz. Regelmäßig testen ob der Servo heiß wird.
6. Die Wirkrichtung änder man am einfachsten indem man in der Gui den Expertenmodus einschaltet und im Reiter Servos die Rate von '+100%' auf '-100%' ändert. Achtung, Servo 1 im CLI muss nicht Servo 1 in der Gui sein, bei mir war es Servo 5.

Der Rest sollte ziemlich gleich sein wie bei einem Quadcopter und für die gibt es mehr als genug Infos.

/Edit: Nicht vergessen nach allem was man in der Kommandozeile macht mit 'save' zu speichern.
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben