Wärmebildkamera - Drone Thermal Micro UAV Camera von flytron.com

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo Leute,

ich meine, es war zwar schon mal irgendwo hier im Forum erwähnt, möchte es aber trotzdem nochmal für Interessierte rausschreiben, da die Kamera aktuell in den Verkauf geht.

Es handelt sich um diesen Artikel:
http://www.flytron.com/thermal-cameras/303-dronethermal-micro-uav-thermal-camera.html

Uns ist natürlich bewusst, dass das Teil nicht mit den üblichen FLIR Tau und Co. mithalten kann. Für den Hobbybereich finde ich vom Eindruck der ersten Videos das Teil allerdings durchaus brauchbar. Ca. 400e sind natürlich immer noch ein stolzer Preis...

https://youtu.be/nVE5QBHLog0?t=8s

Möchte das Teil nur mal ins Gespräch bringen und habe ansonsten nichts mit dem Shop zu tun.

GRuß

Kofferfisch
 
Erhaltene "Gefällt mir": GerdS

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#4
Hallo Kofferfisch,

danke fürs teilen. Interessantes Teil, aber die Auflösung ist ja doch recht mickrig. Auch das im Video schon stark verkleinerte Bild ist pixelig. Da sind dann auch die 400€ zu viel. Bin gespannt, was die Zukunft bringt. Wird bestimmt mit der Zeit erschwinglicher.
 

Tobsen87

Erfahrener Benutzer
#5
Was wird sich in Zukunft wohl am ehesten für FPV durchsetzen? Wärmebild, Restlichtverstärker, oder cam mit starken IR strahler?
 
G

Gelöschtes Mitglied 1973

Gast
#6
nix von allem... LIDAR ! :p
die daten aus dem RL werden einfach wieder digitalisiert um dann auf einer klasse 3d engine dargestellt zu werden.
in 20 jahren fliegen nurnoch opas fpv mit real sicht. alle anderen virtuell ;) :wow:
 

Mayday

Expert somehow
#7
Ich habe ja nun schon eine Zeit den Lepton Sensor im Betrieb. Rehlitze und Co suchen kann man vergessen. Zuverlässig geht jedenfalls anders. Aber die €400 sind spottbillig für die Technik. Der Preis wird sicher noch weit fallen, trotzdem. Die Drone Thermal habe ich auch bestellt. Das Video von denen sieht mir sehr scharf aus, im Gegensatz zu dem, was ich rausbekomme.
 

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#9
[Ungeduld an,Neugier an]
Noch keiner zum Testen gekommen, oder einfach mal ein Screenshot/Clip vom Balkon/Fenster gemacht..;)?
[Ungeduld aus, Neugier an]
 

LSG

Erfahrener Benutzer
#10
Ich glaube kaum, dass sich mit einer Auflösung von 80x60px wirklich etwas anfangen lässt. Damit fliegen oder kleine Objekte in der Ferne erkennen lässt sich damit jedenfalls nicht. Da hat selbst der Seek Thermal-Aufsatz mit 206x156px eine bessere Auflösung. Ich habe schon einige Infrarotkameras ausprobiert (alles große Klopper, ausgeliehen) aber unter 320x240px würde ich mir nichts zulegen. Schon gar nicht auf dem Kopter, wenn man damit Objekte in der Ferne erkennen will.

Das hier scheint der Preis ohne Platine zu sein: http://www.digikey.com/product-detail/en/500-0690-00/500-0690-00-ND/5215152
http://www.digikey.com/product-detail/en/500-0643-00/500-0643-00-ND/5215151
Ein tolles Gadget, um zum Beispiel die verdammten Nashornwilderer in der Nacht zu schnappen.
In Einbeck laufen Nashörner rum? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
#12
Ich überlege auch, ob ich die Kamera bestellen soll. Die Auflösung finde ich für den Preis ok. Leider gibt die Kamera nur ein schwarz weiß Videosignal aus, Falschfarben kann sie nicht.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

LSG

Erfahrener Benutzer
#13
Einen Clip mit 80x60px man sich ja auch selbst erzeugen, um zu sehen, wie wenig Bildinformation da vorhanden ist. Selbst die ersten Fotohandys mit Videofunktion hatten "schon" 176x144px. Selbst das kleine Fensterchen oben rechts aus dem Video aus Beitrag #1 ist schon vergrößert, was man unschwer an den Pixeln und der Relation erkennen kann.
 

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#14
Dass die Auflösung nicht super ist, ist natürlich klar. Der Blick aud den Preissprung zu dem nächsten besseren Kameras ist allerdings krass (min etwa das 10fache), so dass sich für bestimmte Anwendungen ein Nutzen ergeben könnte.
 

LSG

Erfahrener Benutzer
#16
Bei Kameras mit so geringen Auflösungen würde es Sinn machen, die Aufnahmen der IR-Kamera mit denen einer herkömmlichen zu überlagern, wie es bei der FLIR One gemacht wird. Mit geringfügig mehr Auflösung gibt es die bereits erwähnte Seek Thermal Camera und mit recht guter Auflösung die Therm-App. Leider funktionieren die Kameraaufsätze nur in Verbindung mit einem Telefon.
 

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#17
Das stimmt, die Therm App ist auch super, wenn für die meisten bestimmt über Hobby Budget...
Der mit entscheidende Punkt ist natürlich analoges LiveOut, weswegen die vielen schönen Smartphone Addons rausfallen.
 

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#18
Es ist für Mitte des Jahres eine Nachfolgerversion der FLIR One angekündigt, die dann einen besser aufgelösten Lepton Sensor haben soll. Wenn dieser einzeln erhätlich und kompatibel zum BreakoutBoard von Flytron/Sparkfun sein sollte, wäre das bestimmt ein feine Sache.

Macht mir die Entscheidung jetzt natürlich nicht unbedingt leichter, wo ich die FlytronCam für die anstehenden Grasmahd Saison eigentlich für Tests anschaffen wollte..
 
#19
Das Warten lohnt sich.
Hier wird die FLIR Vue angekündigt.
(Ich vermute, man spricht , das kleine n ist im altgriechischen ein v und ist auch Formelzeichen für Frequenz)
http://www.flirnews.com/tag/flir/

Die FLIR Vue hat einen Video Ausgang und über einen Assistenten kann man Falschfarben einstellen.
Auflösung 336×256 Pixel kostet $1499.
Auflösung 640×480 Pixel kostet $2999.
Viele Grüße,
Wilhelm
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben