Y-Achsen Versatz

deHolger

Neuer Benutzer
#1
Hallo ,

ich bastel nun auch mit Hilfe einiger Leute aus diesem Forum an meinem Prusa I3 herum.
Der Drucker läuft sogar schon, aber beim drucken verschiebt sich immer wieder die Y-Achse und das zu druckende Teil wird dadurch nix. (siehe Bilder)
Was könnte das Problem sein ?
Pulleys sind angezogen (hatte ich zuerst nicht fest genug )
komischerweise hatte ich schon mal Erfolg bei einem Test-Cube gehabt

Firmware: Marlin 1.1.5
 

Anhänge

elelom

Erfahrener Benutzer
#2
Mach doch mal ein paar Bilder von deinem Konstrukt.
Könnte zB auch eine schwerlaufende Achse und damit der Verlust von Schritten in einer Richtung sein.
 

Ronny1407

Erfahrener Benutzer
#5
Ganz schöner Kabelwust. Was mir dabei als erstes auffällt, mein Controllerboard ist so montiert, dass es durch einen Lüfter gekühlt wird (das ist Standard), wenn dein Board einfach nur daneben liegt wird es nicht gekühlt, vielleicht überhitzt etwas?
Sind die Achsen leichtgängig? Wackelkontakt an den Kabelverbindungen? Das sind die ersten Dinge die ich prüfen würde...
 

deHolger

Neuer Benutzer
#6
Ganz schöner Kabelwust. Was mir dabei als erstes auffällt, mein Controllerboard ist so montiert, dass es durch einen Lüfter gekühlt wird (das ist Standard), wenn dein Board einfach nur daneben liegt wird es nicht gekühlt, vielleicht überhitzt etwas?
Sind die Achsen leichtgängig? Wackelkontakt an den Kabelverbindungen? Das sind die ersten Dinge die ich prüfen würde...
Ja stimmt ist ordentlich durcheinander. Aber es wird nichts wärmer als "handwarm". Der Arduino und das Board wurden auch schon getauscht. (keine Stromversorgung über das Netzteil, nur USB funktionierte)
Verbindungen wurden alle geprüft. Zum belüfteten Board kann ich sagen : kein Druck = keine Teile [emoji6]
Ich sollte es evtl. nochmal mit Ferrit Entstörkernen probieren.

Gesendet von meinem Metal mit Tapatalk
 
#7
Der Riemen ist korrekt gespannt?
Motorstrom ist eingestellt?

Da es nur eine Achse betrifft kann es eigentlich nur der Motortreiber oder ein mechanisches Problem sein.
Wenn das Ramps selbst überhitzt sind es meist der/die Spannungsregler, dann geht gar nichts mehr.
 

deHolger

Neuer Benutzer
#8
Der Riemen ist korrekt gespannt?
Motorstrom ist eingestellt?

Da es nur eine Achse betrifft kann es eigentlich nur der Motortreiber oder ein mechanisches Problem sein.
Wenn das Ramps selbst überhitzt sind es meist der/die Spannungsregler, dann geht gar nichts mehr.
Ja Spannung ist eingestellt bissle mehr als 60% vom berechneten Wert. Riemen ist auch gespannt.
Motor Treiber wurde auch schon mal durch getauscht.
Mal schauen woran es liegen könnte.

Gesendet von meinem Metal mit Tapatalk
 

deHolger

Neuer Benutzer
#9
Okay mit dem Versatz habe ich lösen können. Der Motorstrom war zu gering eingestellt. Durch die schnelle Bewegung des Y Schlitten konnte der Motor nicht die bewegte Masse stoppen und rutschte dadurch über.
Schritt-Treiber werden nun auch etwas mehr warm.
Nun kann ich wenigstens den Druck laufen lassen.
Das Ergebnis ist aber immer noch mehr als gruselig [emoji21]. Woran kann es noch liegen? Tipps willkommen [emoji39]


Gesendet von meinem Metal mit Tapatalk
 

deHolger

Neuer Benutzer
#13
Hier meine Daten aus der Firmware:
//=============================================================================
//============================== Movement Settings ============================
//=============================================================================
// @section motion

/**
* Default Settings
*
* These settings can be reset by M502
*
* Note that if EEPROM is enabled, saved values will override these.
*/

/**
* With this option each E stepper can have its own factors for the
* following movement settings. If fewer factors are given than the
* total number of extruders, the last value applies to the rest.
*/
//#define DISTINCT_E_FACTORS

/**
* Default Axis Steps Per Unit (steps/mm)
* Override with M92
* X, Y, Z, E0 [, E1[, E2[, E3[, E4]]]]
*/
#define DEFAULT_AXIS_STEPS_PER_UNIT { 80, 80, 4000, 555.52 }

/**
* Default Max Feed Rate (mm/s)
* Override with M203
* X, Y, Z, E0 [, E1[, E2[, E3[, E4]]]]
*/
#define DEFAULT_MAX_FEEDRATE { 300, 300, 2.1, 25 }

/**
* Default Max Acceleration (change/s) change = mm/s
* (Maximum start speed for accelerated moves)
* Override with M201
* X, Y, Z, E0 [, E1[, E2[, E3[, E4]]]]
*/
#define DEFAULT_MAX_ACCELERATION { 3000, 3000, 100, 10000 }

/**
* Default Acceleration (change/s) change = mm/s
* Override with M204
*
* M204 P Acceleration
* M204 R Retract Acceleration
* M204 T Travel Acceleration
*/
#define DEFAULT_ACCELERATION 3000 // X, Y, Z and E acceleration for printing moves
#define DEFAULT_RETRACT_ACCELERATION 3000 // E acceleration for retracts
#define DEFAULT_TRAVEL_ACCELERATION 3000 // X, Y, Z acceleration for travel (non printing) moves

/**
* Default Jerk (mm/s)
* Override with M205 X Y Z E
*
* "Jerk" specifies the minimum speed change that requires acceleration.
* When changing speed and direction, if the difference is less than the
* value set here, it may happen instantaneously.
*/
#define DEFAULT_XJERK 20.0
#define DEFAULT_YJERK 20.0
#define DEFAULT_ZJERK 0.4
#define DEFAULT_EJERK 5.0
 

deHolger

Neuer Benutzer
#17
Achso! Magst du zunächst hier Hand anlegen und das für deinen Drucker anpassen? Einfacher ist es aber, mit Cura zu starten. Dort brauchst du nur Durchmesser der Düse und des Filaments einstellen.
Das ist das Ergebnis mit Cura (out of the Box) Düse und Filamentdurchmesser angepasst.
Warum schmiert die Düse im Druckteil umher?


Gesendet vom Smartphone [emoji6]
 
#20
Finetuning kannst du ja gerne machen, wenn es so weit ist. Aber hier passen m.E. grundsätzliche Einstellungen nicht. Ist der Würfel eher 5mm oder 10mm hoch?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben