Zeigt her Eure FliteTest Modelle!

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo,

zwar andauernd in Youtube gesehen, aber nie selbst in Betracht gezogen, habe ich nun eine F-22 von FliteTest im Bau. Bin überrascht, wie gut sich das Modell bauen lässt und wieviel Spaß es macht, mit diesem Foamboardmaterial zu arbeiten.

Also auch mal ein bisschen hier im Forum gesucht, aber nur vereinzelt gefunden, dass hier auch andere solche Modelle besitzen.

Wer hat denn Lust mal seine Modell zu zeigen und seine Erfahrung zu teilen?

Hier die Seite zu alle Modellen bei FliteTest;

Flite Test Articles | Read about RC Planes & Drones

Hier meine fast fertige F-22:

Foto 13.01.19, 09 43 05.jpg
Foto 13.01.19, 09 43 24.jpg
Foto 22.12.18, 18 35 39.jpg
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#3
Ja, die FT Sea Duck will ich auch noch mal bauen. Die ist echt toll:


 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#4
Die Kanten der Ruder müssen mit dem Cutter in einem ca. 45-Grad-Winkel abgeschnitten werden. Mit der Hand ist das recht schwierig und sieht immer krumm aus. Bei Thingiverse habe ich eine Lösung gefunden:

Foam Board Bevel Cutter

Jemand aus dem Forum hat mir das Teil perfekt gedruckt. Nur die Löcher für die Schrauben (M2 & M3) mussten ein wenig nachbearbeitet werden. Als Klinge habe ich folgende genommen:

https://www.amazon.de/Wedo-7852199-...=UTF8&qid=1547906151&sr=8-4&keywords=skalpell

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#5
7764C896-3D6A-46D9-9E1F-206A9433FE3B.jpeg 5D02B943-8120-49E8-8CB2-79FABAB34E75.jpeg
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#6
Zeigen kann ich noch nix, aber Dein Beitrag hat mich erinnert, daß ich eigentlich schon in der letzten Sommersaison was fürs Wasser haben wollte.
..... und der Sommer '18 war seeeehr lang
Also hab ich gestern Abend ein paar Klicks gemacht - nun wirds werden mit Schaumpappe.

Gruß
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#8
Ja. Das wird meine erste 2-motorige. Neben Wassertauglichkeit auch die höhere Wendigkeit durch die 2 Motoren (wenn man sie mit Ruder verknüpft).
Im Hinterkopf auch das Flugbild einer JU-390 auf einem stürmischen Flugfest im Herbst (bei der war jedoch auch der Sound der 6 Motoren Wahnsinn).
 

Anhänge

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#9
Bei der Sea Duck stören eigentlich nur die langen nicht teilbaren Flügel. Hast Du ggf. geplant, die links und rechts der Motorgondeln teilbar zu machen?
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#10
Das ist eine Überlegung wert. Ans Wasser kommt ja oft die Regierung (ähm bessere Hälfte) mit, meist mit Tagesausrüstung = kleiner Umzug, da kann ich nicht so einfach die Rückbank widerspruchsfrei umklappen. Bei 1.50m Spannweite ist das zumindest teilweise nötig.
Mal anschauen, wenn das Teil da ist. Ist ja gleichzeitig Schwächung und/ oder Mehrgewicht. Mal sehen.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#11
Dachte an jeweils 2 Profilspanten sowie Rohre und Hülsen aus Kunsstoff.
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#12
Bei Schaum sollte die Krafteinleitung flächig sein wegen der geringen Druckbelastbarkeit, also sehr breite Rippen, Spanten usw. Aber auch ein 3D-Drucker steht hier selten tatenlos rum...
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#13
Ich finde den nachfolgenden Mechanismus nicht schlecht. Siehe Minute 18:

 

olex

Der Testpilot
#15
Dann schreibe ich auch mal was zu meinem FT Vogel. War mir bisher zu wenig um einen eigenen Thread dafür aufzumachen, aber wenn es einen schon gibt, warum nicht.

2017-11-03 20.01.12.jpg

So sah der Mini Mustang aus, als er noch fast neu war, irgendwann in 2017. Seitdem mehrere Dutzend Flüge, und mittlerweile hat er ein paar Schrammen mitgenommen, aber fliegt immer noch top:

2018-05-23 20.27.21.JPG

An Hardware steckt drin:
- Emax "Redbottom" 2205-2300kv mit einem Racerstar 25A BlHeli_S ESC und meistens 6x4 Prop
- 4x HXT500 Servos
- D4R-ii Empfänger mit analoger Lipospannungsmessung
- TX03 Kamera + Videosender
- 5V 3A mini-BEC für Servos, RX und Video

Ich fliege ihn mit kleinen 4S Lipos, 650er und 850er passen gerade noch so in den Rumpf. 3S würde auch gut gehen.

Die Videokamera habe ich absichtlich am Leitwerk montiert, weil ich das Kamerabild so einfach cool finde. Fliegt sich in FPV ein wenig wie in einem Videospiel :)

(Achtung: stummschalten, DVR nimmt nur Störgeräusche auf...)

Zwischendurch hatte der Flieger auch den einen oder anderen Unfall hinter sich. Das hier zum Beispiel passiert wenn man beim Chasen eines umgebauten Lidl-Seglers ihn kurz in der Sonne verliert und nicht merkt, dass er frontal auf einen zukommt:

2018-04-02 17.07.13.JPG
Frontalkollision mit 90° versetztem Rollwinkel zwischen uns beiden, getroffen haben sich meine linke und seine rechte Flächen. Ergebnis ist klar: Mustang gewinnt :p Den größeren Schaden hat's bei mir erst beim Bodenaufprall gegeben, aber alles wieder reparierbar - siehe das zweite Bild oben, das ist schon nach der Reparatur. Und die Schramme an der Vorderkante der linken Fläche habe ich absichtlich so behalten :)

Mittlerweile spiele ich mit dem Gedanken, anstatt der TX03 eine Runcam Split Mini oder Caddx Turtle einzubauen, um HD Aufnahmen zu ermöglichen. Mir gefällt die Ansicht einfach sehr, und der Flieger macht auch sehr viel Spaß, insbesondere in Chase-Szenarien mit anderen Vögeln in der Luft. Denke aber eher dass ich diesen Mustang noch so weiterfliege bis er sich irgendwann nicht mehr von einem Crash erholen kann, und dann einfach einen neuen mache - vielleicht auch gleich mit F411-Wing FC oder Ähnlichem drin, einfach weil's geht.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#16
Vielen Dank für den Beitrag - freut mich, dass etwas Bewegung in den Thread kommt. Die Dinger machen echt Spaß, zumal sich der Preis im Rahmen hält und man meist noch Equipment rumliegen hat, was man da problemlos einbauen kann.
 

tumarol

Erfahrener Benutzer
#17
Ich habe vor einiger Zeit Zeit hier im Forum 3 Bausätze von Flite Test (incl. Motoren, ESC und Empfängern) erworben. Es handelt sich hierbei um Modelle aus den Anfängen von Flite Test. Es sind die Modelle Flyer, Delta und Nutball.
Ich fliege diese 3 Modelle an 3S, das Delta macht mit Abstand am meisten Spaß. Ein quirliger Flitzer mit hohem Spaßfaktor. Dank des KFm 2 Profils durchaus auch langsam zu fliegen.
Von dem Nutball habe ich aus 6mm Depron ein eigenes Exemplar nachgebaut und mit Querrudern und angelenktem Seitenleitwerk versehen. Mit einem 40 Gramm Motor und knappen 800 Gramm Schub an 3S sind damit die irrwitzigsten Manöver zu fliegen.
Was ich an diesen Modellen am meisten schätze das man nur ein relativ kleines Flugfeld benötigt und durch das leise Betriebsgeräusch sich niemand gestört fühlt. Ganz im Gegenteil die meisten Spaziergänger die ich
bei den Flügen treffe bleiben fasziniert stehen und beobachten diese kleinen und fast lautlosen Flitzer ganz fasziniert. Habe damit noch nie irgendein negatives Feedback bekommen.

Flite Test.jpg

Nutball Seite_Quer.jpg
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#20
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben