3 Achsen Gimbal für Gopro 5

dost0011

Neuer Benutzer
#1
Hallo,
vermutlich habe ich endlich das richtige Forum gefunden, um meine Fragen beantwortet zu bekommen :D

Ich habe ein Tarot Gimbal für eine Gopro5 gekauft und war damit 2h lang super zufrieden:
http://www.rcmaster.net/de-tarot-gopro-5-3d-metal-brushless-camera-gimbal-for-gopro-5-tl3t05-p244430.htmhttp://

Dann ist das Ding einfach in der Luft kaputt gegangen. Wackelt blöd hin und her. Dann hat mir RCMaster geschrieben, dass ich neu kalibrieren muss und hat mir die falsche Software gegeben und nun tut gar nichts mehr.
Zusätzlich wollen Sie nicht für Ersatz oder sonst was aufkommen, weil es ja mal getan hat...

Tarot selber kann ich per Mail nicht kontaktieren. Die reagieren auf gar nichts.
Vermutlich sind die 115€ futsch - evtl. kann Paypal noch was richten (da warte ich noch auf eine Entscheidung).


Nun möchte ich natürlich nicht den gleichen Gimbal nochmal kaufen und suche daher einen guten 3 Achsen Gimbal für die Gopro 5. Bin auch gerne bereit, einen Gimbal als Bausatz zu bauen:

Gibt es einen fertigen 3D Gimbal, der bezahlbar (unter 150€) mit der Gopro5 funktioniert? (Ausser Tarot...)
Gibt es einen Bausatz?
Funktionieren die Storm32 Boards? Läuft das an einem Tag oder muss ich wegen Fehlern 4 Wochen lang recherchieren?
Welche Motoren kann man verwenden? Funktionieren die Hobbyking 15€ Motoren?
Woher bekommt man eine Gimbal Mechanik, die eine Gopro 5 aufnehmen kann?

Vielen Dank für Eure Hilfe
 
#2
Wenn der Schrott ist und du keinen Ersatz bekommst kannst du doch deine vorhandene HW umbauen z.B. auf Storm32.
Ob das geht kann ich jedoch nicht beurteilen da ich dein Gimbal nicht kenne. Es gibt jedoch Berichte im Netz wo Feiyu Gimbal erfolgreich umgebaut wurden
 

Holsteiner

Erfahrener Benutzer
#3
Moin
Dein Link führt leider nicht zum Produkt, vielleicht aber nur bei mir so.
Darf ich fragen wie lange der Gimabal in deinem Besitz ist, möglich das man auf Garantie etwas machen kann.
Gruß
 

dost0011

Neuer Benutzer
#4
Hallo,
den Gimbal habe ich zu Weihnachten bekommen. Bin am 26.12 das erste mal geflogen und das Ding ist nach 2h ausgefallen. Danach lag der Gimbal nur noch rum und es wurde zig mal Firmware etc. geflasht. Jetzt geht gar nichts mehr...

Die Idee, den Gimbal an einen Storm32 zu hängen hatte ich auch schon. Da ich aber warten muss, wie Paypal sich entscheidet, lass ich das Ding noch in Ruhe...

Trotzdem würde ich mich extrem freuen, wenn mir jemand bei der Frage helfen könnte:
Gibt es eine 3 Achsen Gimbal Mechanik für Gopro 5? Für Gopro 3 und 4 findet man recht viel - für Gopro Hero5 gar nichts (ausse dem dem Tarot...) Woran liegt das denn?
 

Holsteiner

Erfahrener Benutzer
#5
Zuletzt bearbeitet:

dost0011

Neuer Benutzer
#6
Danke! Aber in der Produktbeschreibung steht doch auch wieder nur Gopro 3 und Gopro 4. Von der Hero5 steht da nichts...
Oder hast Du Erfahrungen, dass das funktioniert?
 

Holsteiner

Erfahrener Benutzer
#7
Wenn man an diese Sache mit es passt ja nicht heran geht, so sollte man doch eher zu einem Feju Gimbal greifen, aber das wird ja dir zu teuer.
Mal so unter uns, ein wenig anpassen ist für ein Modellbauer ja doch wohl das kleinste Problem, zumal die Maße des Gimbal ja auf der Seite stehen.
Gruß
 

dost0011

Neuer Benutzer
#8
Hallo Holsteiner,
verstehe mich bitte nicht falsch. Ich bastle gerne - sehr gerne sogar. Aber vielleicht gibt es einen echten physikalischen Grund, warum nur Gopro3 und 4 aufgeführt sind. Vielleicht ist die Gopro 5 einfach zu schwer und es klappt auch mit basteln nicht. Deshalb würde ich gerne fragen, ob das schon mal jemand ausprobiert hat, bzw. die Gimbal Lösungen für die Gopro 5 aussehen. Nicht, dass ich die nächsten 50€ in den Sand setze und alle dann sagen: "das hätte ich dir gleich sagen können. Steht doch da, dass es nur mit Gopro 3 und 4 funktioniert..."
 

LSG

Erfahrener Benutzer
#9
Hallo Holsteiner,
verstehe mich bitte nicht falsch. Ich bastle gerne - sehr gerne sogar. Aber vielleicht gibt es einen echten physikalischen Grund, warum nur Gopro3 und 4 aufgeführt sind. Vielleicht ist die Gopro 5 einfach zu schwer und es klappt auch mit basteln nicht. Deshalb würde ich gerne fragen, ob das schon mal jemand ausprobiert hat, bzw. die Gimbal Lösungen für die Gopro 5 aussehen. Nicht, dass ich die nächsten 50€ in den Sand setze und alle dann sagen: "das hätte ich dir gleich sagen können. Steht doch da, dass es nur mit Gopro 3 und 4 funktioniert..."
Berechtigter Einwand aber Gopro5 steht da höchstwahrscheinlich einfach noch nicht, weil es die zum Zeitpuntk der Herstellung des Gimbals noch nicht gab. Vom Gewicht sollte es nicht das Problem sein, die Motoren sind ausreichend dimensioniert. Lediglich der Schwerpunkt könnte nicht ganz passen, weil die 5er etwas größer ist. Aber notfalls bastelt man sich halt eben schnell eine neue Halterung. Ich hatte mal ein Vorgängermodell des Gimbals (welches leider noch keinen Storm32 hatte), da hatte ich nie Probleme mit dem Gewicht. Habe es nur wieder wegen des Controllers verkauft. Mitlerweile überlege ich aber, ob ich mir nicht mal noch so ein BilligGimbal kaufen sollte, denn:
Wenn man an diese Sache mit es passt ja nicht heran geht, so sollte man doch eher zu einem Feju Gimbal greifen, aber das wird ja dir zu teuer.
Die Feiyu Gimbals kann ich absolut nicht empfehlen. Vom Aufbau her sehr sauber. Aber der Controller scheint nur ein 8bit zu sein und ich habe damit zunehmend das Problem, dass sich der Horizont nicht mehr waagerecht ausrichtet. Am Anfang waren es nur 1-2°, heute schon über 20. Ein Kumpel hat dasselbe Problem. Feiyu hatte mir mal eine Anleitung geschickt, wie man das Gimbal kalibrieren könne aber das hat nichts gebracht. Zudem schränken einen die 3 Modi recht stark ein und man kann es nur über PWM steuern. Da bietet ein Storm32 deutlich mehr. Die Dämpferbälle sind zwar schön weich, haben dadurch jedoch den Nachteil, dass sie mir beim Transport häufig aus den Löchern rausrutschen. Ist dann immer eine ziemliche Fummelei, die wieder reinzubekommen. Da sind die druckbelasteten Dämpfer der Tarots besser als die auf Zug belasteten bei Feiyu.
 

dost0011

Neuer Benutzer
#10
Hallo,
ich habe mein kaputtes Tarot Gimbal jetzt mal "ausgeschlachtet" und geschaut, was da alles drinnen steckt.
Der Aufbau ist doch sehr sauber und es ist echt schade, dass das Teil nicht mehr tut. Vermutlich ist ja nur der Controller oder Sensorik kaputt, deshalb versuche ich nun, einen Storm32 Controller da reinzupflanzen.
Weshalb ich hier nun schreibe: ich habe nicht schlecht gestaunt, dass an jedem Motor ein kleiner Poti oder Winkelgeber hängt.
Nun bin ich etwas verunsichert, ob ich wirklich mit einem Storm32 Controller und der auschgeschlachteten Mechanik mit Motor OHNE Positionsgeber auskomme. Das Gute: Die Mechanik ist sehr gut ausbalanciert...
 

dost0011

Neuer Benutzer
#11
Um das ganze abzuschließen, hier der Bericht, dass ich es ohne Probleme mit dem Storm32 Controller (ohne Winkelgeber) geschafft habe, die alte Mechanik mit dem neuen Controller zu verheiraten. Der Nebeneffekt: die Regelung ist noch viel genauer und besser. Bin sehr happy, dass ich es angegangen bin. So braucht mich auch der dämliche Tarrot Controller nicht mehr zu ärgern...
 

OlliW

Erfahrener Benutzer
#12
hallo dost0011

super Arbeit!
das klingt sehr interessant, insbesondere bin ich über "Der Nebeneffekt: die Regelung ist noch viel genauer und besser" erstaunt (positiv natürlich :)). Encoder (das sind hier deine Potis) arbeiten üblicherweise gut, und es ist etwas unerwartet das es hier auch ohne ebenso gut geht. Ich wäre an genaueren Infos interessiert.

Leider geht dein Link im 1ten Post nicht, könntest du nochmal einen funktionierenden Link einstellen, so dass man weiss um welches Giombal genau es denn geht?

Ich wäre auch an Fotos (auch gerne im Detail) deines Umbaus sehr interessiert.

Welchen Widerstand haben denn die Motoren?

Welche Firmware, welche IMU, welches Board benutzt du?

Danke,
Olli
 

dost0011

Neuer Benutzer
#13
Hallo Olli,

ich habe zu danken, für so ein tolles Meisterwerk von Dir!!!!!!!!
Deshalb will ich dich auch gar nicht lange warten lassen:

Gimbal war folgender:
https://www.banggood.com/de/Tarot-T...SGLIS0P2yxIHJlUaArKTEALw_wcB&cur_warehouse=CN

Letztendlich habe ich einfach alle Elektronik rausgebaut und mit sehr dünnem Lackdraht die dünnen Kabel an den Brushlessmotoren verlängert und alle oben rausgeführt. Die Motorwicklungen haben 5.6 Ohm angezeigt, was mir zuerst große Sorgen gemacht hat, nachdem ich gelesen habe, mit welchen Widerständen ihr arbeitet.
Storm32 Board habe ich von Ebay gekauft und ist die Version 1.30 (obwohl V1.31 in der Beschreibung stand...). Firmware ist die V0.90. IMU war mit dabei: I2C.

Mit den Standardparametern sind die Motoren unter 4s gleich ziemlich heiß geworden. Zuerst dachte ich schon, dass ich vielleicht einen kleinen Zusatzakku mit 2s für den Gimbal "mitschleppen" muss - bis ich dann dank der Dokumentation die Vmax Parameter gefunden habe. Dachte, das wäre die max. Geschwindigkeit, mit der sich ein Motor bewegen darf :D
Nachdem ich aber die wahre Bedeutung erkannt habe, habe ich den auf 60-70 reduziert und siehe da: die Motoren hatten immer noch ausreichend Kraft, sind aber nicht mehr warm geworden.
Dann noch in 2 Iterationen an den PID Parametern rumgetuned und nun habe ich den Eindruck, dass ich nichts mehr verbessern muss.

Mein Testflug gestern zeigte ein sehr ruhiges Video, ohne Schwingungen.

Ich bin mega glücklich - vor allem, dass mal wieder ein Projekt wirklich abgeschlossen ist - und nicht wieder ewig Theater macht...
 

OlliW

Erfahrener Benutzer
#14
Hey dost0011

danke für die schnelle Info.

ahh ... das Gimbal ... und nur 120$ ???? das ist ja echt eine Überlegung wert

Danke auch für die Umbau Details. 5.6 Ohm an 4S, hätte ich jetzt nicht gedacht dass das gut geht, aber wenn es geht geht es :)

Mein Testflug gestern zeigte ein sehr ruhiges Video, ohne Schwingungen.
ZEIGEN ZEIGEN ZEIGEN

gerade in der 3DR Solo Szene gibt es einige Leute die auf der Suche nach nem Ersatzgimbal sind. Vielleicht ist es das.
 

dost0011

Neuer Benutzer
#16
Ich habe befürchtet, dass ihr nicht locker lasst :)

Lade gerade ein Video hoch (dauert noch...):
https://youtu.be/eRP_yo5XnN4

Im ersten Teil steige ich sehr ruhig, um ein wenig Panorama einzufangen. Ab 2:12 fliege ich mit dem F450 mit manuellem Modus Vollgas, damit sich was bewegt.

Dort sieht man dann vermehrt die Propeller im Bild, weil der Kopter ziemlich schräg steht. Wenn ich den Kopter schnell absenke (ab 3:56min) sieht man ein Wackeln. Das kann der Gimbal nicht mehr sauber ausgleichen, weil der Kopter beim Landen in seine eigenen Verwirbelungen fliegt und unglaublich stark rum eiert - da leistet der Gimbal schon tolle Arbeit...

Das Video wurde mit der Gopro5 mit 2,7K Linear und 50fps gemacht. Für Youtube auf FullHD und 50fps runtergerechnet. Sonst nichts beabeitet.

Ich bin sehr zufrieden...
 

OlliW

Erfahrener Benutzer
#17
hey dost0011

SUPER DANKE!

Ich muss sage, ich bin überrascht. Ein bischen Zittern in Roll (nihct nur beim Abstieg), ansonsten echt besser als gedacht.

Jedenfalls bin ich mir ganz schwer am überlegen mir das Gimnbal auch zu kaufen (und umzurüsten) :D:D:D

Danke, Olli
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben