433MHz Peilsender RF Modu l+ Attiny45

Sascha712

Erfahrener Benutzer
#1
Abend :)

Hab mir mal zum testen diesen Sender und Empfänger bestellt: http://www.ebay.de/itm/433Mhz-Sende...0A-XY-FST-XY-MK-5V-Raspberry-Pi-/121230187056

Mein vorhaben ist mithilfe eines Attiny45 eine paar Tonfolgen per PWM zu erzeugen und diese über das RF Modul zu senden. Als Antenne wollte ich eine einfache Dipol Antenne nutzen.

Ich selber hätte den Empfänger mit einem Lautsprecher oder Kopfhörer und Richtantenne dabei und könnte mithilfe der Richtantenne den Copter orten, zumindest die Richtung.

10mW Sendeleistung, ist ja wirklich nicht viel, aber ich will trotzdem mal testen, wie weit ich damit so komme.

Meint ihr man kann sich davon was erhöffen?
Was sollte ich am besten als Richtantenne nehmen? Yagi?

Gruß
 

Sascha712

Erfahrener Benutzer
#5
Also, ich hab mal nen Attiny13 so programmiert, das er per PWM Ausgang vier Töne mit Pausen ausgibt, der letzte Ton hat eine höhere Frequenz.(hab zwei stück programmiert, der fürn Kumpel hat ne tiefere Tonfrequenz beim letztem Ton ;) , so können wir im Extremfall die Signale unterscheiden.)

Betreibe den Sender mit 5 Volt, den Empfänger mit einem 1S Lipo. Ohne Antennen konnte ich den Sender im Zimmer stehen haben und gut 20 meter aus dem Haus raus gehen und hatte immer noch ein gutes Signal.
Hab am Empfänger einfach nen Kondensator zum filtern des Gleichstroms und nen Widerstand um die Lautstärke etwas geringer zu machen. Jetzt kann man mit Kopfhörern durch die Gegend rennen und das Signal hören :D

Nun fehlen mir eigentlich nur zwei Antennen. Aus der Platine geht ein Lötpad raus, wo man eine Antenne anschließen kann. Wie schließe ich einen Dipol Antenne richtig an?
Also ich mein, löte ich da einfach ein Kabel dran, ohne Mantel/Abschirmung? Und wenn ich mir für die Abschirmung Ground herbeihole, stört dann nicht, das auf der Platine ja ein stückschen Leiterbahn ist, welches ja nicht ummantelt ist?

Selbes beim Empfänger, da wäre ja eine Richtantenne perfekt, denke so 30° Winkel reicht vollkommen aus dafür, was nehm ich da nun am Besten für? Selbstbauen wäre mir am liebsten, soll aber auch noch handlich sein, Also keine Yagi, welche mir den halben Kofferraum einnimmt.
 
#6
als Antenne kann man ein Stück Litze von 162mm Länge anlöten, eine Richtantenne mit 30° Öffnungswinkel im 70cm Band ist eher Kofferraum füllend
nur
wozu den Aufwand, wenn ein Streichholzschachtel-"grosser" GPS Tracker für 20.- zu bekommen ist?
Mit Prepaid SIM kann man ihn anrufen und er teilt mir seinen Aufenthaltsort aufs Hendi/Tablet mit und ich sehe bei GoogleEarth nach wo er liegt mit 5m Genauigkeit...das sollte reichen
http://www.efox-shop.com/auto-gps-t...s-gsm-ortungsger-auml-t-p-274183#Beschreibung

Guten Flug
 
#9
Also das Thema ist zwar schon paar Jahre alt aber dennoch für mich nicht gestorben....

Habe zwar bislang all meine Modelle (wieder)gefunden - trotzdem möchte ich mir so einen Peilsystem mit 433 Mhz - also 70 cm Band bauen bzw. als Fertigteil kaufen.

Warum eigentlich diese Frequenz? Einfach deshalb, weil es inzwischen schön kleine und leichte Sende- und Empfangsmodule für wenig Geld mit guter Leistung (mind. 1Km) gibt. Die Idee ist eine Tonfolge zu senden und mit einer kurzen Yagi Antenne einzufangen - soweit die Theorie.
GPS ist für diese Anwendung übrigens weniger zuverlässig.

Nach einiger Recherche im Bereich Fuchsjagd (ARDF) bin ich nicht wirklich weiter gekommen - hier wird auch primär im 80m Band gearbeitet und die Kosten sind mir für ein vernünftige Ausrüstung zu hoch.
Die Raketenmodellbauer haben da auch was... aber auch hier kam ich nicht weiter.
Dann gibt es noch diverse Freaks im Netz die mit 433 Mhz als Peilgerät experimentieren aber keine wirklich brauchbaren Informationen liefern wie das Ganze läuft......also weitersuchen.

Naja, dann dachte ich mal hier im Forum nachzufragen weil ich kein Elektroniker bin. Bekanntlich fängt ein Projekt mit der Idee an und lebt vom Wissen derer die auch Interesse an der Lösung haben.

Möglicherwise hab ich was übersehen und es gibt hier im Forum schon ein Bericht?
Falls nicht, bin ich sicher dass auch andere Piloten interesse haben.

Gruss
 
#11
Danke Guido........geht schon mal in die richtige Richtung,

meine grobe Idee zum Eigenbau:
Sender: Ra-01 SX1278 (oder anderes 433 Mhz RF Transceiver Module) mit Arduino bzw. Impulsgeber
Empfänger: Baofeng UV-5R mit Yagi

Gruss
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben