Betaflight 3.2.5 auf CC3D flashen

#1
Hallo allerseits,

inzwischen bin ich eine ganze Weile damit zu Gange, mein CC3D Board mit der (letzten) Betaflight Firmware 3.2.5 zu flashen. Allerdings ohne Erfolg. Vielleicht weiß ja jemand aus der Community weiter und/oder hat das Prozedere schon hinter sich. Ich würde mich freuen. :)

Dabei gehe ich wie folgt vor:
  1. Betaflight öffnen -> Firmware-Flasher
  2. Keine Reboot-Sequenz + Chip vollständig löschen + Manuelle Baudrate 115200 aktivieren
  3. Firmware laden -> betaflight_3.2.5_CC3D_OPBL.hex
  4. Bootloader Pins (3,3V+SBL) überbrücken und externe Versorgung (5V) anschließen -> Power leuchtet konstant, Status leuchtet nicht
  5. Anschluss des FTDI-Adapters an USB
  6. Klick auf Firmware flashen
Es kommt die Fehlermeldung:
Keine Antwort des Bootloaders. Programmierung fehlgeschlagen.



FYI:
  • Ich habe ein schwarzes CC3D mit "Openpilot" und "Rev C" Aufdruck.
    IMG_20210630_114848(1).jpg
    Power-LED ist orange und Status-LED ist blau. Beim normalen Startup leuchtet Power konstant und Status blinkt.
  • Aktuell ist Betaflight 2.6.1 geflashed. Dies gelang via LibrePilot und der .bin-Datei. Dürfte so ziemlich die letzte binary sein, die veröffentlicht wurde. Das Board wird in Betaflight erkannt und korrekt angezeigt.
  • Der FTDI-Adapter ist mit dem CC3D über den main-Port gekoppelt. Dabei gehen die CC3D-Pins GND, TX, RX an die FTDI-Pins GND, RX, TX. Also TX und RX auf dem Wege getauscht. Das gleiche habe ich auch mit zusätzlicher 5V-Leitung versucht. Etwa wie hier.
  • Treiber für den FTDI-Adapter sind installiert.
  • Habe alle Schritte auch auf Cleaflight 2.4.0 und 1.2.4 durchgespielt; ebenso mit der .hex ohne OPBL. Außerdem habe ich es auch mit dem STM32 Flash loader demonstrator (UM0462) probiert. Ohne Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bussard

Erfahrener Benutzer
#2
Ob Dein Board dem "originalen" entspricht?

Auf github steht:
Betaflight v3.2 wird die letzte Version sein, die STM32F1-basierte Flugcontroller enthält. Ab v3.3 werden diese Flugcontroller nicht mehr unterstützt, dazu gehören der NAZE, CC3D (Original), ALIENFLIGHTF1 und MICROSCISKY und deren Klone.
 
#3
Ob Dein Board dem "originalen" entspricht?

Auf github steht:
Betaflight v3.2 wird die letzte Version sein, die STM32F1-basierte Flugcontroller enthält. Ab v3.3 werden diese Flugcontroller nicht mehr unterstützt, dazu gehören der NAZE, CC3D (Original), ALIENFLIGHTF1 und MICROSCISKY und deren Klone.
Vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe den Abschnitt mal um ein Bild + Link ergänzt, falls das was bringt.

Naja, das .hex-file für die CC3D existiert im github, also sollte das ja auch funktionieren, oder? Ist ja immerhin v3.2.x :)
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#4
Je nachdem, wie man es liest, kann man es unterschiedlich deuten:
- 3.2.5 ist unter 2.3, CC3D wird also unterstützt
- 3.2.x unterstützt nur noch die originalen CC3D
- oder ab 3.3. werden nur noch die CC3D Klone unterstützt

such was aus :cautious:
 
#5
3.2.5 ist unter 2.3, CC3D wird also unterstützt
Wie funktioniert das denn? v3.x.x ist doch nach deren Standard immer über 2.x.x ? Sorry, bin etwas verwirrt.
3.2.x unterstützt nur noch die originalen CC3D
Ergo existieren Versionen, die auch nicht-originale CC3D unterstützen?
oder ab 3.3. werden nur noch die CC3D Klone unterstützt
Wie wäre es, wenn originale als auch Klone unterstützt werden? Sprich, weißt du, ob es wirklich relevant ist, ob es sich um ein Original handelt? Da habe ich wirklich keine Ahnung...

Vielleicht könntest du mir auch aus Erfahrung (und gerne auch subjektiv) verraten, wie groß der Unterschied in der Performance zwischen v.2.6.1 (aktuell auf der FC) und v3.2.5 ausfällt. Ich möchte erstmal nur erreichen, dass mein 250er geschmeidig fliegt, vielleicht mit ein paar Flips/Rolls ;)
Man hört ja immer wieder, dass CC3Ds im Vergleich zu F4/F7 inwzischen "unfliegbar" seien, nur wie sehr fällt das bei einem ungeübten Piloten ins Gewicht? Ich vermute fast, dass ich den Unterschied kaum merken würde. Dann wäre ich auch zufrieden und würde v2.6.1 auf der FC lassen, bis mein Budget neue Hardware erlaubt. Schade nur um die Zeit, die ich bisher erfolglos verbraten habe :p
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#6
Bussard schrieb: 3.2.5 ist unter 2.3, CC3D wird also unterstützt
Zahlendreher, soll heißen: 3.2.5 ist unter 3.2, CC3D wird also unterstützt

Ich weiß, das ist nicht die Antwort, die Dir weiter hilft, aber wenn die Anleitung (github) unklar ist, kann nur jemand, der es getestet hat, oder der Programmierer weiterhelfen.

Persönlich ist meine Meinung, dass der CC3D höchstens noch in einem Wing zu reinen Flugstabilisierung was zu suchen hat, beliebige FCs mit zig-fach besserem (schnellerem) Controller gibt es ab 15/ 20 Euro für einfache Kopteranwendungen, fast immer mit mehr Sensorik und modernerer Software.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Karnee

Elyot

Erfahrener Benutzer
#7
Warum sollte eine CC3D heute anders fliegen als noch vor ein paar Jahren? Und für ein wenig Freestyle, insbesondere bei weniger geübten Piloten reicht die allemal. Insbesondere wenn das Budget knapp ist, würde ich die nur wechseln, wenn die Probleme macht. Bei einem Neubau sieht das anders aus, da kauft man dann wirklich direkt etwas zeitgemäßes.

Wenn Du über Betaflight nicht flashen kannst, probiere es mal über die STM DfuSeDemo.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Karnee
#8
Bussard schrieb: 3.2.5 ist unter 2.3, CC3D wird also unterstützt
Zahlendreher, soll heißen: 3.2.5 ist unter 3.2, CC3D wird also unterstützt

Ich weiß, das ist nicht die Antwort, die Dir weiter hilft, aber wenn die Anleitung (github) unklar ist, kann nur jemand, der es getestet hat, oder der Programmierer weiterhelfen.

Persönlich ist meine Meinung, dass der CC3D höchstens noch in einem Wing zu reinen Flugstabilisierung was zu suchen hat, beliebige FCs mit zig-fach besserem (schnellerem) Controller gibt es ab 15/ 20 Euro für einfache Kopteranwendungen, fast immer mit mehr Sensorik und modernerer Software.
Ich verstehe. Hilft mir schon weiter, nur bedingt :D(y)

Plane aktuell einen sub250 Freestyle-Quad zu bauen und wollte davor mal meinen (8 Jahre?) alten ZMR 250 aufleben lassen. Auf die 15/20€ kommt es mir nicht an, nur würde eine neue FC danach bald schimmeln :D
Da meine CC3D ja noch funktionsfähig ist, dachte ich mir, dass ich das Geld für eine neue FC lieber in den neuen Build investiere.
 
#9
Warum sollte eine CC3D heute anders fliegen als noch vor ein paar Jahren? Und für ein wenig Freestyle, insbesondere bei weniger geübten Piloten reicht die allemal. Insbesondere wenn das Budget knapp ist, würde ich die nur wechseln, wenn die Probleme macht. Bei einem Neubau sieht das anders aus, da kauft man dann wirklich direkt etwas zeitgemäßes.

Wenn Du über Betaflight nicht flashen kannst, probiere es mal über die STM DfuSeDemo.
Das erleichtert mich ungemein :) Dann probiere ich es weiterhin mal mit der CC3D und vor allem mit dem Tool, das du genannt hast. Danke dafür (y) Wie davor schon geschrieben: Beim neuen Build gibt's dann natürlich eine neue FC, alleine auf Grund der 250g, die ich für den Copter anstrebe.
 
#11
Nein. Bisher nur .bin, keine .hex. Das Tool STM DfuSeDemo hat auch nichts daran geändert.

So langsam habe ich die Vermutung, es liegt gar nicht an der FC sondern an meinem Setup. Ob ich jetzt den FTDI anschließe oder nicht, die Fehlermeldung ist schließlich dieselbe.
Daher habe alles 10x überprüft (das wäre untertrieben;)), an einem anderen Windows- sowie Linux-System ausprobiert (Treiber und so), den FTDI-Adapter durch einen Arduino ersetzt...Nichts hilft :confused: Nach nun insgesamt etwa 10h Gefrickel werde ich wohl einfach mit Betaflight 2.6.1 leben.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben