Binding-Probleme Taranis BetaFPV

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo,

heute habe ich eine BetaFPV 75 Pro 2 (FrSky) bekommen und möchte diese nun mit meiner FrSky Taranis X9D+ (non-eu) pairen/binden.

Aus irgendeinem Grund funktioniert es einfach nicht. Laut Anleitung drückt man beim Pro2 auf den Bind-Knopf für 3 Sekunden.
Auf der Taranis habe ich ein neues Modell angelegt und "Bind" im Menü ausgewählt.

Schalte ich die Taranis ein und versorge den Pro2 mit Strom, so leuchtet der FC permanent grün und blinkt rot. Bisher habe ich nichts in Betaflight konfiguriert.

Kann mir jemand sagen, was ich falsch mache ? Ist etwas falsch eingestellt ? Die Props drehen sich nicht, nichts reagiert auf die Taranis.
 

Anhänge

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#2
Ich kenne das Manual nicht....

Aber normal wäre der Ablauf so:
Bindknopf gedrückt halten und Batterie anklemmen
An der Taranis Bind drücken
Jetzt müsste sich die Blinkerei am FC ändern.
Strom abklemmen
Nochmal an der Taranis Bind drücken
Taranis neu starten.

So war's bisher bei allen Whoops die ich hatte
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#3
Stimmen denn meine Inputs und Mixer, die man auf den Bildern sehen kann?
Wie schalte ich dann scharf und muss ich Betaflight zuvor konfigurieren? Dachte nämlich, der FC wäre vorkonfiguriert.
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#4
Vielleicht mag ja mal jemand auf die Bilder schauen...
Ist die Taranis aus, so blinkt der Pro2 grün. Schalte ich sie ein, leuchtet es konstant grün.
Beide erkennen sich also.

Muss man den BetaFPV irgendwie freischalten? Er reagiert auf nichts...

Fehlkonfigurierte Taranis?
 

olex

Der Testpilot
#5
Dauerhaftes grünes Leuchten heißt, die Bindung zwischen der Taranis und dem Copter ist erfolgreich.

Schließe den Copter doch einfach mal per USB an den Rechner an und verbinde mit Betaflight drauf. Er mag vorkonfiguriert kommen, aber es gibt so viele Möglichkeiten die Kombination Taranis-Betaflight unterschiedlich einzustellen (und auf allen Wegen zum Erfolg zu kommen), dass eine schnelle Überprüfung und Einstellung echt das einfachste ist.

Prüfe dass alle Empfängerkanäle korrekt erkannt werden, insbesondere die Reihenfolge - ich sehe in deiner Taranis zB "AETR" (Quer-Höhe-Gas-Seite) als Reihenfolge in den Mixern einstellt, BF nutzt normalerweise TAER, wobei beides eingestellt werden kann, es muss halt zueinander passen. Dann schau in die Modes, auf welchem AUX Schalter das Arming belegt ist - das wird vmtl AUX 1 sein, also Kanal 5; um das zu nutzen, musst du in der Taranis einen Mixer auf Kanal 5 erstellen mit dem gewünschten Arm-Schalter als Quelle.

Lies am besten eine der vielen Anleitungen für Einstellung von Betaflight mit der Taranis im Netz durch, das braucht 10-15 Minuten. Vermutlich ist (fast) alles was du brauchst bereits vorkonfiguriert, aber so weißt du genau wie es funktioniert und kannst eventuelle Kleinigkeiten selbst anpassen und lösen.
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#6
Ah, durch Herumprobieren stimmen nun die Kanäle...

Bei drei Problemen bräuchte ich nochmal Unterstützung:

1) In Betaflight sind Werte für den Empfänger von 1050 über 1500 (Mitte) bis 1900 hinterlegt. Tatsächlich scheint die Taranis Werte von 988 bis 2012 zu übermitteln. Ist das anzupassen ? Und, in der Mittelstellung steht kaum ein Wert auf 1500, vielmehr sind es zwischen 1488 und 1505. Muss man das kalibrieren ?

2) Die Drohne hat bei momentan 2S zuviel Power für Innenflüge... schließe ich nur 1S an, so schaltet sie nicht ein. Ich finde aber in Betaflight keine Umstellung 2S->1S.... oder muss man das per Jumper auf der Drohne einstellen ?

3) Telemetrie ist eingeschaltet. In der Quanum FPV-Brille kommt keine information an. Muss ich weitere Schalter umlegen zur Übermittlung der OSD-Daten (RSSI etc) ? Da kenne ich mich noch gar nicht aus. Wie finde ich heraus, was der F4-FC AIO unterstützt ? Aktivieren kann man offensichtlich alles.

Allgemein las ich, dass BetaFPV gute Quick-Start-Guides bereitstellt. Diese habe ich nirgends finden können.

Wenn das alles passt, würde ich Betaflight updaten wollen.
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#7
1) musst Du alles in der Taranis einstellen

2) keine Ahnung

3) wenn der FC zwischen Camera und Sender eingeschleift ist müsstest Du das OSD sehen.
 

olex

Der Testpilot
#8
1) Es ist nicht kritisch, aber für bestmögliche Ergebnisse sollte man die Werte in der Taranis anpassen, sodass das Signal von 1000 bis 2000 geht (min/max) und die Mitte bei 1500 ist. Das macht man im "Servos" Menü in der Funke, indem man den Mittelpunkt und die Ausschläge entsprechend anpasst.

2) Kann der 75 Pro 2 überhaupt mit 1S geflogen werden? Wenn ja, müsste es eine Art Adapter für den Lipo geben. Wenn man nur 1S an den Stecker anschließt der für 2S in Serie gedacht ist, wird der Stromkreis nicht geschlossen, das kann so eigentlich nicht funktionieren.

3) Telemetrie heißt erstmal nur Übertragung von Daten über Funk auf die Fernsteuerung. Was du haben willst nennt sich OSD, das ist ein Feature in Betaflight was man in dem "Configuration" Tab einschalten und dann im separaten Tab konfigurieren kann. Wundert mich etwas dass es nicht standardmäßig an ist.
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#9
Der Pro 2 wird beworben mit 1S oder 2S "Fliegbarkeit" (ohje). Es liegt auch ein Adapter anbei - und Jumper... ohne jegliche Erklärung.

Ich versuche, die Taranis einzustellen auf stabilere Werte.

Weiß jemand, welche Schalter ich für das OSD aktivieren sollte, da bisher lediglich "Telemetrie" aktiviert ist.

Okay, bevor etwas defekt ist: ich lade nun die 6 LiHV-300mAh Akkus mit einem Parallel Charging Board. Heißt, ich schliesse alle 6 Stück an und wähle 300mAh Kapazität und 0.3A Ladestrom... Bei Amazon stand bei den BetaFPV-LiHV-Akkus der Hinweis, man solle diese mit 1C laden und bis zur Spannung von 4.25V - dabei ist in den LiHV-Programmen doch eine Spannung von bis zu 4.35V hinterlegt, oder ?
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#10
Also, nachdem ich das gerade einem Kumpel auch per Whatsapp erklären musste:
- Du hängst den Beta an den PC und startest den Betaflight Konfigurator
- Du gehst in der Taranis in das Servo-Menü und änderst dort die Min- und Max-Werte für jeden Kanal inklusive AUX so weit, bis am PC alle Kanäle zwischen ca. 1030µs und 1970µs angezeigt werden. Die Werte auf der Taranis interessieren dabei nicht.
- Du stellst alle Geber auf Mitte und änderst im Servo-Menü per Subtrimm so lange, bis alle Mittelstellungen auf dem PC mit 1500µs angezeigt werden.
- Eine kleine Totzone für Roll, Nick und Gier von z.B. 10 ist ganz praktisch, vor allem auf Gier.

Wenn Du mit 1s fliegen willst, dann benötigst Du einen Kurzschluss-Stecker für den Stecker des zweiten Akkus. Ansonsten gibt es da nichts umzustellen.
Falls der nicht im Lieferumfang war, passende PH2-Stecker und Buchsen gibt's z.B. auf eBay, da habe ich die Meinen her. Da die originalen BetaFPV-Stecker mit ihren gestanzten Blech-Pins eh' der größte Schrott sind und schnell korrodieren, empfehle ich Dir möglichst bald diese mit den massiven Steckern aus dem eBay-Link zu ersetzen.

Das OSD kannst Du am PC konfigurieren. Kontrolliere jede Änderung gleich auf der Brille, das ist genauer als die Simulation auf dem PC-Bildschirm. Auf lezterem kannst Du aber jedes OSD-Element mit der Maus dorthin verschieben wo Du es gerne haben möchtest. Über das Schriften-Menü kannst Du auch größere Schriften auf das Modul laden.

Gruß Gerd
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#11
Ich danke Euch für die guten Ratschläge...

Zur Telemetrie/OSD noch Merkwürdigkeiten:
- beim Binden mit der Taranis hat die Taranis eine Auswahl gebracht, ob ich Telemetrie an oder aus haben möchte und das Ganze auf Kanal 1-8 oder 9-16. Ich wählte an und 1-8 (im Modus D16 gebunden)
- Betaflight:
- TAB Anschlüsse: USB VCP -> Telemetrie-Ausgabe, Sensoreingang und Peripherie sind deaktiviert
- TAB Konfiguration: Barometer und Magnetormeter sind nicht aktiviert, RSSI Signalstärke deaktiviert, hier ist dann aber OSD ubd Telemetry aktiviert
- TAB Empfänger: RSSI Kanal deaktiviert (kann ich den aktivieren auf AUX2 ? Was stelle ich bei der Taranis im Mixer Kanal 6 dann ein?)
- TAB OSD: einiges aktiviert

Ob das alles so korrekt ist? Ich würde sonst ein cli dump vom Hersteller einspielen.
 

olex

Der Testpilot
#12
Telemetrie und OSD sind zwei separate Dinge, das hat miteinander nichts zu tun. Telemetrie ist die Übertragung der Daten vom FC zurück an die Taranis, die Daten kann man dann im Display der Funke anzeigen oder per Sprache ansagen lassen, oder auch mit einem Lua Script für Einstellungen des Copters von der Funke aus benutzen. Mehr Infos zu allem davon gibts im Netz. OSD ist die Anzeige der Daten im Videobild.

Wenn der Schalter OSD im Config Tab an ist, sollte im Videobild alles was im OSD Tab eingestellt ist zu sehen sein.

Zu RSSI: Getting RSSI in PPM/SBUS Channel with Taranis - Oscar Liang
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#13
Ich habe versucht, die min./max. Limits für die „Servos“ mithilfe von Betaflight in der Taranis unter Outputs einzustellen. Die Taraniswerte an sich waren 988-2012. ich habe die Taranis auf 1060-1990 eingestellt und in Betaflight die Werte außerhalb mit 1050 - 1990 festgelegt. Passe ich in den Outputs nun aber den Mittelwert auf 1550 an, so stimmen min./max. nicht mehr. Alle drei lassen sich nicht aufeinander abstimmen. Allerdings habe ich die Werte -100 in den Outputs angepasst, nicht Subtrims.

OSD-Werte bekomme ich gar nicht angezeigt, sind in Betaflight jedoch aktiviert. Kann es denn sein, dass meine billige Quanum Google diese gar nicht empfangen kann ?

Die Telemetriewerte hätte ich schon gerne auf der Taranis. Diese sind wie oben beschrieben aktiviert, aber im Betaflight-Tab „Anschlüsse“ ist Telemetrie deaktiviert. Soll das hier so sein? Ich lese gleich bei Oscar nach, dachte aber, dass mein RX gar nicht PPM bzw. sBus spricht?

Dann fiel mir noch auf, dass der Pro2 2 Jumper beilagen, wie sie früher bei Festplatten für Master/Slave beilagen. Sind diese ggf. dazu gedacht, einen der Akku-Anschlüsse am Pro2 zu brücken für 1S-Betrieb?
Wüsste nicht, wofür die sonst wären. Der Bootmodus hat einen Button. Jedenfalls hat die Drohne mit 2S sehr viel Power - zuviel.
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#14
Du musst zuerst die 1500 einstellen dann den Rest.

OSD... dann ist der FC nicht zwischen Cam und VTX eingeschleift

Der Jumprt wird dann wohl bei 1S den Stromkreis schließen denke ich
 

FlexBO

Active member
#15
Jedenfalls hat die Drohne mit 2S sehr viel Power - zuviel.
Du kannst in der Taranis den Throttlekanal (auf z.b. 50-70%) beschränken, so reduzierst du die maximale Leistung der Motoren und kannst trotzdem weiterhin mit 2S fliegen. Fliegt sich dann je nach Einstellung wie 1S aber du hast den Vorteil dass die Akkus selbst weniger belastet werden und etwas länger halten.
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#16
OSD-Werte bekomme ich gar nicht angezeigt, sind in Betaflight jedoch aktiviert. Kann es denn sein, dass meine billige Quanum Google diese gar nicht empfangen kann ?
In Betaflight Configurator gibt es doch eine Simulation der OSD-Anzeige, werden in der Daten angezeigt? Hast Du die anzuzeigenden Daten etwa zu weit außen am Bildschirmrand platziert? Wenn in der Simulation alles ok ist, dann müssen die Daten auch auf dem Videobild zu sehen sein, andernfalls ist etwas an der OSD-Elektronik des FCs kaputt. Mit der Videobrille hat das OSD genau NICHTS zu tun.

Gruß Gerd
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#17
Mach einfach mal das blaue Teil über det Cam ab und gucke wieviel Kabel von der Cam auf den FC gehen.
2 oder 4?

Bin mir inzwischen fast sicher, das das eine AIO ist bei der der FC nicht zwischenhängt und demnach keine OSD einschleifen kann.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben