Eachine Trashcan schrottet mir die Lipos (Unterspannung)

#1
Hallo zusammen,

ich bin neu in der Drohnenfraktion, mache aber seit 30 Jahren Flugmodellbau.
Meine kompletten RC Anlage ist von FrSky.
Ich hab mir mal ne Eachine Trashcan gegönnt, um in den Bereich der Drohnen reinzuschnuppern.

Jetzt hab ich ein Problem, dass mir die Lipos geschrottet werden, trotz Austausch des FC.
Ich kann kurz fliegen, es kommt dann nach ein paar Sekunden der Spannungseinbruch. Die Lipospannung liegt dann bei ca. 3-4 Volt (2s 300 mAh Turnigy nanoTech 45-90c)

Aber mal von Anfang an.
1. Ich hab die Drohne wie sie neu war ausgepackt. Hab dann mit Betaflight reingeschaut und anhand von Youtube Videos eine oder zwei Änderungen vorgenommen (z.B. RXLoss) und Empfänger eingerichtet (SBUS,..).
2. Ich hab dann nen XM+ Empfänger eingelötet und mit der X10s gebunden.
3. In Betaflight hab ich die Kanäle AETR angepasst und Modi Arm eingestellt.
4. Ich hab dann 2x 1 s Akku angeschlossen und wollte ein bisschen probieren. Hab dann gemerkt, dass ein 1s Lipo Akku sich aufbläht und keine Spannung mehr hat. Hab dazu auch ein Youtube Video für Banggood eingestellt.
5. Die haben mir einen neuen FC Crazybee F4 pro V2.0 zukommen lassen. Den habe ich heute umgelötet und mit XT30 inkl Kondensator versehen.
6. Ich hab vom alten FC die Einstellungen gesichert und auf den neuen FC überspielt.
7. Mit dem neuen FC und den o.g. Lipos hab ich jetzt genau das gleiche Problem. 10 sec. geflogen -> Unterspannung. Mein ISDT BG8 erkennt noch nicht einmal mehr den Akku. Nach kurzer Regeneration wurde er dann wieder angezeigt.
8. Im Betaflight ist minimale Zellspannung auf 3.1 Volt eingestellt, Warnung bei 3.2 V.

Ich stehe irgendwie auf dem Schlauch, wie gesagt, kenne mich mit der Materie auch nicht richtig aus.

Hoffe ich hab alle relevante Info genannt.
Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!
Gruß
Marc
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#2
Ich würde raten das ein oder mehrere Motoren einen weg haben und deshalb die Akkus schnell leer sind.
Aber so schnell..... ?
 
#4
Guten Morgen,

hier mal der Link zu den Videos.

Kleiner Hinweis: Das linke Messgerät ist für den rechten Lipo und umgekehrt. hab ich leider ungünstig Positioniert.
Gruß
Marc
 
Zuletzt bearbeitet:

GerdS

Erfahrener Benutzer
#6
Also ich weiß nicht was Du da gemessen hast, aber voll waren die Akkus wohl beide zu Beginn nicht. Also lade die Dinger doch erst mal richtig, so dass sie auf mindestens 4,2V (für HV) zu Beginn im Leerlauf sind, dann wiederholst Du das Ganze nochmal.

Gruß Gerd
 

FlexBO

Well-known member
#7
hmmmm.....also im ersten Video sehe ich wie man einen leeren Lipo mutwillig tötet.
3.6V unbelastet ist bei den Teilen nahezu leer. Da ist es doch klar dass die Einbrechen und letztendlich geschädigt werden wenn man dann weitermacht.

€: Und mit den verwendeten Akkus brauchste eigentlich nicht mehr testen. Die haben es hinter sich, zumindest der der sich Richtung 0V bewegt hat.
 

Coffee

Erfahrener Benutzer
#9
Die Lipos sind ja Leer . Sprich unter Lagerspannung.
Machst du die Versuche mit neu gekauften Lipo´s ? Die sind nämlich nur auf Lagerspannung ca 3.7V
Die Musst Du erstmal auf 4.2 V laden bitte.
Mit einem LiPo Lader
 
#10
Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldungen.

Schaut euch mal das folgende Video an, das beschreibt genau mein Problem.

Leider muss ich euch da zustimmen, die Lipos im Video waren leer. Ich Idiot hab wahrscheinlich vor lauter gewurschtel vergessen sie dazwischen zu laden. Ich wollte schnell ein Video für Banggood machen.

Zuvor habe ich aber Tests mit den originalen Lipos gemacht und die zuvor geladen und da ist es genau so passiert, wie im Video.

Ich probiere jetzt nochmal mit anderen frisch geladenen Akkus.

Vielen Dank für die Hilfe.
Gruß
Marc
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#11
30min Video..... im Ernst?
Hast Du das Problem mit voll geladenen Packs immer noch, der FC neu ist... bleiben nur noch die Motoren.

Ich gehe aber eher davon aus das Deine Akkus einen weg haben...
 
Zuletzt bearbeitet:

GerdS

Erfahrener Benutzer
#12
Es muss nicht der FC sein, wie Bardwell meint, es könnte genausogut der VTX sein. Die Dinger heizen eh' wie irre...
Vor dem Tausch des FC's würde ich jedenfalls erst mal die Stromversorgung des VTX kappen und schauen ob das Problem weiterhin besteht.

Gruß Gerd
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben