Eigenbau CNC Portalfräse mit Werkzeugwechsler!

chris-t

Neuer Benutzer
#22
Hallo Allan,

die X Führungen wurden in Ebay gebraucht ersteigert, die KUS kamen alle aus China, als auch die Hybrid Schrittmotoren. So konnte ich die Kosten ein wenig eindämmen. Grob geschätzt waren es am Schluss um die 5000€, da diesmal keine Teile vom Schrotthändler verbaut wurden.

LG Chris
 

chris-t

Neuer Benutzer
#24
Hallo Marc,

ich habe wieder ganz unten an der Fräser Aufnahme gemessen. Die Z-Achse war diesmal ganz nach unten gefahren. mit 100N gezogen, gab es eine Abweichung von 0,09mm. Es kann durchaus sein, da die Fräse ausgeschalten war, dass ein Teil dieser Abweichung durch die nicht selbst hemmenden Spindeln verursacht wird.

Werde es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal messen, wenn die Z-Achs Verstärkung montiert ist.

LG Chris
 

Marc P.

Erfahrener Benutzer
#25
Hallo Christian,

Danke für die Info. In der Regel ist die Abweichung bei eingeschalteten Antrieben größer wenn diese sich in der Regelung befinden.
Kannst du zum Vergleich an selbiger position der Z-Achse (maximal unten) noch mal in Richtung der Portalachse ziehen. Mich würde interessieren was deine Portalwangen machen.

Gruß Marc
 

chris-t

Neuer Benutzer
#26
Spindel upgrade!

Nachdem die komplette Automatisierung des Werkzeugwechsels mit Schrittmotoren am Magazin zum ausfahren nie einwandfrei funktionierte, kommt nun Druckluft ins Spiel.

Das neue Werkzeugmagazin wird durch zwei Doppelwirkende Luftdruckzylinder betrieben.

Gleich dazu gab es eine neue Spindel für die Fräse. Es handelt sich hierbei um eine JGL80 mit 2,2kW Leistung. Integriertem Werkzeugweschel, ISO20 Werkezugaufnahmen, Innenkegelreinigung, Sperrluft, Wasserkühlung, Temperatursensor...

Die neue Spindel wiegt 11kg. Dies ist knapp an der Grenze, dass die 5mm Z KUS noch Selbsthemmend wirkt.
Aber es funktioniert und ich brauch keine Bremse an der Z Achse.

20170804_121428.jpg 20170804_121934.jpg 20170823_122848.jpg 20170918_234754.jpg

20170919_195529.jpg

Sowohl die Spindel, als auch die Werkzeugaufnahmen und Halter wurden aus fern Ost bezogen.
Rundlauffehler: Nicht messbar.

LG Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

chris-t

Neuer Benutzer
#31
Hallo Patrick,

die Spindel ist nun montiert und angeschlossen. Die Wasserkühlung funktioniert auch schon. Jetzt muss ich nurnoch den Frequenzumrichter einstellen und verkabeln.
Danach kümmer ich mich um das Werkzeugmagazin.

Also Druckluftversorgung kommt ein Knappwulf Silent Kompressor KW2050 zum Einsatz. Die Spindel wirft das Werkezug ab 5-6 Bar aus.

LG Chris
 
#33
Sehr sehr cool! Kannst du mir eine PN schreiben, was du gezahlt hast und ob die Abwicklung reibungslos verlief?
 

Fabian97

Neuer Benutzer
#34
Jetzt auch mal was von mir ;)

Zeitgleich mit Chris habe ich ebenfalls eine Maschine gebaut, die gewisse Ähnlichkeiten zu seiner Maschine hat :D
Ich hatte Anfangs auch geplant den Usovo Wechsler zu verwenden. Da dieser meine Erwartungen absolut nicht erfüllt hat, als ich ihn bei Chris begutachtete:rolleyes:, habe ich zunächst eine Chinaspindel ohne Wechsler verbaut.
Mit dieser Spindel war ich auch nicht wirklich zufrieden, da sie der große Schwachpunkt der Maschine war.
Die Spindel hatte sehr starke Vibrationen bei der Bearbeitung von Aluminium oder harten Kunststoffen.
Aus diesem Grund habe ich ebenfalls die JGL 80 gekauft, welche wir beide bei der EMO in Empfang genommen haben.
Diese Spindel hat mich nach den ersten Tests auf ganzer Linie überzeugt.
Die Spindel funktioniert zuverlässig, hat wesentlich bessere Lager (was sich auch deutlich an der Oberflächenqualität der Frästeile und am Werkzeugverschleiß zeigt), und einen Überragenden Rundlauf.
Der Rundlauf im Konus der 1,5kW Chinaspindel lag im Bereich von etwa 0,03mm
An der JGL 80 haben wir ebenfalls versucht den Rundlauf im Konus zu messen.
Das Problem dabei war, dass die Messuhr mit 0,002mm! Auflösung keinen sichtbaren Ausschlag machte.:wow:

Mittlerweile läuft die Fräsmaschine zuverlässig und nahezu jeden Tag.
Die Vorschubgeschwindigkeiten liegen dabei bei bis zu 15000mm/min (meine alte Maschine schaffte gerade einmal 1800mm/min) und Edelstahl lässt sich auch bearbeiten.
Durch den sehr guten Rundlauf der Spindel halten auch sehr kleine Werkzeuge deutlich länger.
Hier noch ein paar Bilder der Maschine und ein Bild bei der Bearbeitung von Edelstahl mit einem 0,6mm Fräser:

IMG_20180128_135001.jpg
IMG_20180126_181308.jpg
IMG_20180126_181241.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
#35
Hi Chris, deine Maschine gefällt mir ausgesprochen gut ....
Ich habe mich entschlossen, wenn du nichts dagegen hast, diese Maschine nachzubauen.
Mir würde es sehr viel weiterhelfen wenn du mir die Pläne bzw. Maße der Frästeile zukommen lassen würdest..
Der Link zu den Frästeilen, die du extern vergeben hast, funktioniert leider nicht mehr.
Ich wäre dir sehr dankbar dafür.. (wenn es dir nicht zu viel Mühe macht)
Mail : Axel.Cartarius@t-online.de
Grüße
Axel
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben