Eigenbau Mikro-Tischkreissäge

#21
Hallo,

auch wenn es danach aussieht, ist das Projekt noch nicht ganz gestorben. Jetzt wird es langsam wieder kälter und zeitig dunkel, da gehts vom Flugplatz wieder in den Bastelkeller.

Ich habe die Säge aus den Holzteilen mittlerweile montiert gehabt und auch den Proxxon angeschlossen. Ergebnis: Vibrationen. Es hat sich rausgestellt, dass sie Welle nicht 100%ig rund läuft. Deshalb habe ich jetzt eine neue geordert.

Gleichzeitig habe ich eine neue Erfahrung gesammelt: Weichholz ist absolut ungeeignet, wie schon vermutet. Die Bohrungen sind kaum fluchtend durch mehrere Teile zu treffen, erst recht nicht mit einfachen Werkzeugen wie Akkuschrauber und Billigbohrer. Deshalb besorge ich mir jetzt Stahl und baue das Gestell noch einmal. Dann auf der Tischbohrmaschine und so genau, wie es mir möglich ist. Und dann bring ich das Projekt endlich mal zu Ende!
 

Wuiz

Erfahrener Benutzer
#22
Hi,
ist doch gut, wenn noch nicht aufgegeben wird.
Von welchem Holz auf Stahl ist natürlich ein ordentlicher Sprung. Alu willst du nicht probieren? Sollte vielleicht etwas einfacher zu bearbeiten sein mit Hausmitteln und auch maßhaltig genug.
Bin aber gespannt über die weiteren Ergebnisse!

Grüße, Stephan
 
#23
Hallo,
schön, immer mal ermutigung zu kriegen! :)

Zum Thema Alu: Das würde sicherlich gehen. Aber eine Stahlplatte kriege ich von einem Freund und brauche keine Aluplatte kaufen.

Ich Bin auch dabei, die Wellenform zu ändern und von 3 auf 2 Kugellager zu reduzieren. Wenn ich sie habe, kann ich euch neue Bilder zeigen.

Grüße, Jonathan
 

mad_doc

Neuer Benutzer
#24
Hallo,
kennt ihr diesen Thread zum gleichen Thema: http://www.mikrocontroller.net/topic/254997 ?

Eine der dort gezeigten Maschinen ist von mir. Sie erfüllt ihren Zweck. In meinen Schubläden ruhen noch die Bauteile für Version 2. Aus heutiger Sicht halte ich es für sehr wichtig von Anfang an das Thema exakte Zustellung des Materials zur Kreissägescheibe mit zu berücksichtigen. Meine V2 wird daher einen Tisch bekommen, der mit Linearlagern geführt ist. Mein Hauptproblem ist, dass die Kreissäge sehr schnell klemmt, wenn ich nur manuell oder über einen Anschlag das Material zuführe. Für V2.5 ist außerdem die Höhenverstellung des Sägeblattes vorgesehen.
Viele Grüße
Karl-Heinz
 
#25
Hallo Karl-Heinz,

fein gemacht. Evtl. kann ich mir ja noch was davon abgucken. Ich denke trotzdem, dass ich mit meiner simplen Säge schon deutlich bessere Schnitte hinkriege, als Freihand.
Morgen soll die neue Welle kommen. Dann gehts langsam aber sicher weiter. Hoffentlich sägt die noch dieses Jahr!
Grüße, Jonathan
 

El-dentiste

1.21 Gigawatt
Moderator
#27
Sieht klasse aus Werner mit der umlenkrolle. Hast du schon so 1.5mm alu mitgeschnitten? Sieht alles selbst gefertigt aus die ganzen Teile.
Der Motor kommt mir irgendwie bekannt vor. Glsube habe davon zwei in nem grösserem Modelboot...
 
#28
Motore sind wohl aus alten Großdruckern so in der
Art Dunker GR63x58 3000 U am Sägeblatt ca 1750 U für Holz könnte man auf 80 V gehen

Alu 5mm hab ich schon geschnitten nur mit den billigen Widia Blatt ist es kein sauberer Schnitt
Kraft ohne Ende
Gruß Werner
 

El-dentiste

1.21 Gigawatt
Moderator
#29
Gefällt mir Werner.
Weisst wer hier ist ? Nico ;)!

Schön das du hierher gefunden hast . du hast ja noch einiges an beeindruckenden Maschinen!!
und bvestimmt viele Tips für die Junx hier.

Gruss Nico
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben