Gestell zum sicheren Testen des Copter Eigenbaus

skrunc

Neuer Benutzer
#1
Moin Leute,

ich habe bei mir nen Copter im Eigenbau (der zweite) und hatte mit dem Probleme beim Start nach Fertigstellung. Der ging nach einiger Zeit in den Aufwärtssprint. Das tat der Rigips-Decke nicht so gut. Dann hatte ich irgendwann im Netz jemanden gesehen, der sich ein Gestell gebaut hatte, mit dem er seinen Copter verankert hatte und ihn dann quasi erstmal testen konnte, ob der sich in korrekt verhält, auch über Zeit.

Jetzt suche ich wieder danach, habe aber weder das von damals gefunden, noch irgendwelche anderen. (wobei, stimmt nicht ganz, ich habe 2 gefunden. Das eine ist jedoch zu komplex und das andere ist wohl eher nichts
)

Suchbegriffe waren in verschiedener Konstellation (copter, multicopter, test, testgestell, vorrichtung, einrichtung, eigenbau)
Habe ich im Forum etwas übersehen?
Wie macht Ihr das denn so?
Kennt Ihr da was?
Hatte Ihr da auch mal Probleme, wenn ja, wie gelöst?

(Bin schon lange hier angemeldet, aber noch nie geschrieben, hoffe, dass der Beitrag hier passt)
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#4
Eigentlich braucht man sowas nicht. Aber wenn doch, genügt eine gut gespannte Wäscheleine.
 

elelom

Erfahrener Benutzer
#5
Ich bin mit all meinen Eigenbauten (>10) immer zum Erstflug raus in den Garten.
Ausser mein 1S Hallencoter, den habe ich auch drinnen auf dem Boden gestellt und gut war es.
 

skrunc

Neuer Benutzer
#6
@guido_f:
Vielen Dank für den Tip mit dem Suchbegriff. Ich hatte was mit englischen Begriffen versucht, aber warum ich auf "drone" nicht gekommen bin ... naja.. und rig war auch nen guter Punkt. Danke dafür ;)

@brandtaucher:
Ich hatte von solchen Problemen bisher halt auch nicht gehört oder gelesen. Außer so Klassiker wie falsche Drehrichtung der Motoren oder der Props.

@elelom:
Hatte ich mit dem ersten Selbstbau auch so gemacht. Den Zweiten dann, weil er kleiner war ~30cm, nur kurz drinnen ausprobiert. Tests ohne Props waren alle ok. Irgendwie bin ich froh, dass er mir drinnen immerhin nicht abhauen konnte. Ich weiß nämlich gar nicht mehr, ob ich den mit der Funke überhaupt ausschalten konnte oder ob der weiter lief. Ist dafür zu lange her. Wenn ich das Gestell gebaut habe, dann guck ich nochmal, was das genaue Verhalten war.

Danke schonmal für's Weiterhelfen :)
 

s.nase

Erfahrener Benutzer
#7
KillSwitch ist ja das erste was man einrichten und testen sollte, bevor man auch nur einen Prop montiert. Alles andere ist grob fahrlässig, selbst wenn du ein Test Gestell verwendest.
Einen Erstflug mache ich auch einfach nur auf einer großen Wiese. Am besten mit einem Kuppel danebenstehend, der ne FangDecke für den Notfang bereit hält. Denn ganz ausschließen kann man einen Rechnerabsturz durch Spannungsversorgungsproblem nie. Und da hilft dann eventuell nicht einmal mehr der KillSwitch. Nach zwei drei Akkuzyklen bin ich mir dann ausreichend sicher, das die Kuscheldecke nicht mehr nötig ist.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben