Höhenruder Mittel Bereich durch kurve ganz fein einstellen Trimmung ?

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo Zunamen

Möchte bei einem Segler den knüppel miten bereich ganz fein einsellen mit einer Kurfe übernimt die Trimung dise feineinsellung oder muss ich die trimung definiren und auch mit kurve fernsehen?
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#3
Diesmal Reicht mir die Normale Expo funtion nicht darum die Kufe und meine frage ob ich dann den timm Bereich auch extra mit der kurfe anpassen solte um im mittlel Bereich analog der Knüppel Kurfe sehr veine korrekturen zu bekommen oder mach das OpenTx automatisch?
 
#4
Hallo

wäre gut wenn man wüsste was für ein Flieger das ist.

Mir kommt es so vor das bei dir es Mechanisch schon mal nicht stimmt.

Wahrscheinlich, hast du so große Ausschläge, das du den weg Extrem im Sender verringern musst.

Nur so lässt es sich erklären, das du mit normalen Expo nicht weiter kommst.




Gruß Rolf
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#5
Ist eine 4m Diskus

Höhenruder Direckt am servo.
Höhe reagier auf buchteiel von mm für optimalen gleit flug oder minimales Sinken.

Höhenruder aus schlag finde ich so gut Jetzt mit der kurve ist es noch besser geworden lässt sich so sehr gefühlvoll und fein steuern. Am Hang ist trotzdem genug Höhenruder vorhanden für Hang Landugen.

Was mich jetzt noch wunder nimmt ob sich die Trimmug anhan der Höhen Ruder kurfe Automatisch anpasst oder ob ich den trimm exra auch mit kurve fersehen muss oder soll um diese fein trimug zu bekommen.

Ich weiß nicht wie der Trim genau funtioniert mit kurve im Knüppel
 
#6
Hallo

die Trimmung hat gar nichts mit dem Kurve verhalten zu tun.

Du musst dein Höhenruder so einstellen, das dein Ruder, bei seinem Maximalen Ausschlag

hat ohne das du den Servo weg begrenzen musst.



Kurze rede! mach mal ein Bild vom Kunstwerk.







Gruß Rolf
 

wolepo

Erfahrener Benutzer
#8
Hallo,
Du kannst den Trimmtaster vom Höhenruder-Knüppel abkoppeln, in dem Du im Mischer bei „Trimmung einbeziehen“ nein einstellst.
Dann erstellst Du in den Inputs einen neuen Geber mit diesen Trimmtaster und stellst eine Kurve ein.
Im Mischer eine neue Zeile mit dem neu erstellten Input.
Hier mal die OTX dazu.
 

Anhänge

Erhaltene "Gefällt mir": Gruni

wolepo

Erfahrener Benutzer
#10
Das glaube ich nicht. Auch dort steht nicht alles drinn.
 

helle

Erfahrener Benutzer
#11
Auch ein Trimmtaster ist nur ein beliebiger Taster.
Ein Trimmtaster an einen Knüppel gebunden hat einen Bereich von -25% bis +25%
Vom Knüppel abgehängt hat er einen Bereich von -100% bis +100%
wie jeder normale Eingang auch und kann frei verwendet werden.

Soll ich das in Handbuch deutlicher darlegen?
 

wolepo

Erfahrener Benutzer
#12
Könntes Du machen. Es wissen nur wenige, dass auch die Trimmtaster für die Knüppel anders verwendet werden können.
 

wolepo

Erfahrener Benutzer
#14
Wer eine Horus besitzt, kann die zwei zusätzlichen Trimmtaster für solche Sachen verwenden.
 
#16
Damit kann man dann eine Globale Variable anpassen, die dann auf die Expo der Trimmung des gewünschten Kanales, dessen min/max Werte mit Hilfe eines zweiten Trimmtasters oder besser noch mit einem analogen Reglers, dessen Epo wiederum mit einem anderen Input angepasst werden kann, angepasst werden können, anpassen.
Ganz easy also. :???:
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#17
Danke euch allen ja ich hab auch schon die Motor Trim Taste abgekoppelt damit trimme ich dann beim laufenden Motor die Höhe ein.
Auch ein Trimmtaster ist nur ein beliebiger Taster.
Ein Trimmtaster an einen Knüppel gebunden hat einen Bereich von -25% bis +25%
Vom Knüppel abgehängt hat er einen Bereich von -100% bis +100%
wie jeder normale Eingang auch und kann frei verwendet werden.

Soll ich das in Handbuch deutlicher darlegen?
Wegen der unterschiedlichen werte bei trimme Bereich von -25% bis +25%
Und bei abgekoppeltem Trimm mit -100% bis +100%
Tauchte bei mir die Frage auf passt sich der Trimm zb bei -25% bis +25% und einer kurve im Knüppel an
so das in meinem fall automatisch auch der Ttim im mittel brich feiner wirkt? Oder verhält sich der Trim imer geich einfach nur mit unterschiedlichem bereich von -25% bis +25% oder -100% bis +100%?


Soviel ich wies gib es beim Discus kein Pendel Höhen Ruder. Meiner hat auch ein Klappen Höhen Ruder
Der 4m Discus reagiert sehr fein auf das Höhen Ruder und mach schnell viel fahrt deshalb hab ich im Mittelbereich jezt mit der Kurfe feiner eingestellt. Das ist ja das Tolle bei Opentx das ist sooooo leicht an zu passen.
Auserden hab ich bemerkt das das Metall Getriebe des Servos auch noch etwas spiel hat. Werde das wohl wechseln weil die Discus so sensibel aufs Höhne Ruder reagiert mit einem Servo mit weniger Getriebe spiel Normal merkt man das spiel gar nicht hab die Servo bei einigen Segler in betrieb ohne das das je gestört hätte

Jetzt Mit der kurfe ist die Discus auch gut zu händeln beim steilen Termick drehen was die stärke des Discus ist die hat mich echt überrascht wie leicht die dreht eher schon fast etwas Gegenruder geben muss damit sei nicht zu steil dreht. Trotzdem keine neigug zigt mit der nase zu tauchen. Bei meiner ASW 27 Muss ich da bei schwacher Termik immer mit den Seiten Litwek das abtauchen der Nase entgegenwirken.

Ich glaub ich spendiere noch eine andere Farbe in der Fläche so das Ober und Unterseite starke kontrasste haben Die Discus dreht durch die Dünnen aussen Flügel so gut und schnell das ich oft bei etwas weiterer entfernung oder etwas trüberer Sicht nicht mehr weiss ob sie zu mir oder von mir weg Fliegt in der drehung.
Ich denke jhr kennt den kurzen schrecke Moment wenn der Flieger andere Rum reagiert als man denkt
Sie hat auch die Tendenz selbständig automatisch in die Termik zu drehen und das mach sei zimli zügeig.

Mit dem optimieren von weniger EWD Läuft sei jetzt noch besser verliert aber etwas am original Flug Bild weil sie dadurch schneller wird in der Luft.
 
#18
Hallo

Das hört sich nicht nach einem Sender Programmier Problem sondern nach einem falsch eingestellten Modell an.
Da kommen einige Fehler zusammen, ich kann da auch nur raten.
Wenn ein normaler Segler extrem empfindlich auf Hähenruder reagiert,
Ist in der Regel der Schwerpunkt zu weit hinten.
Beim EWD sollte man nicht über 1,5° gehen.
Wenn dan noch ein schlechtes, nicht richtig neutralisierentes Servo dazu kommt ist die Katastrophe perfekt
Hier ein bisschen was zum lesen.
Segelflugzeuge richtig einfliegen - Deutscher Modellflieger Verband e.V.

Gruß Rolf
 
Zuletzt bearbeitet:

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#19
Schwerpunkt ist laut abfange Bogen und der sabilität eher noch etwas zu weit vorne. Der Flog zuerst wie ein Brett so stabil Die EWD noch leicht etwas zu groß aber das werde ich erst ganz langsam einstellen.

Das Optimale grund einstellen mach ich meisten über 10-20 Flüge in unterschiedlichen Bedingungen. Die ersten 3 flüge waren immer winterliche Bedinungen mit kaum oder Seher schwacher Thermick trozdem gab es immer über 1 Std bis 2.5 Std flugtzeit mit einem merere Jahre alten 5000 3S aku udn ca 5-10min Motorlaufzeit so schlecht kann die Einstellung also nicht sein. Bin aber überzeugt das da noch mehr drin ist an Leistung.

Mine Erfahrung an Seglern ein fliegen zeigt mir das jeder Segler seine Eigenheiten hat vor allem wen man ans- Optimieren ran geht mann kann oft durch das optimieren die eigen schafften des Segler völlig verändern.
Ich habe Seglern bei dennen man gröbere Querruder ausschläge machen mussten damit sie Spass machen und das gegen teil. Aber auch Segler bei den man bei Termick Einstellung das Qerruder nicht nach unten einstellen musste sonden nach oben damit etwas schränkung im flügel ist damit er sabeiler und vor allen ohne abrupten stömugsabis reagiert im Termick kreissen. Wen man da ans Limit geht. Habe Segler die ein Expo von 0 ander auch bis 75 haben und auch schon Höhenruder Ausschläge verkleinert oder vergössert um mir passende Höhenruder wierkug zu haben. Genauso mit den wölbeklappen da hab ich Segler die nur mit wenigen Graden Einstellungen optimal fliegen und bei andern werden die so stark verstellt dass man richtig seid das der Segler langsam wird oder fahrt aufnimmt. Das zu optimieren geht nich mit ein par wenigen flügen das erfiegt mann sich dann über veiele Stauden udn verschiedene Flug bedingugen.

Das führ dann ab und zu auch dazu das Junge beserwisser mit ihren neuen super leichten 4m CFK Seglern von den sie behauptet haben das sie heute oben bleiben bei den schwachen bedingungen und so ein alter Holzsegler gegen sei keien canke habe. Dann am schuss undeigt wissen wollen wass das den für ein Holz Model ist das so toll die ganz zeit oben gebiben ist wären sei imer wider neu starten mussten.



Die frage stehlt sich dann immer
1. Lag es am Model
2. Lag es an den richtigen Einstellungen
3. Lag es am Pilote

Bei den 4 CFK Seglern hätte ich jedenfalls ganz andere Einstellungen geflogen und wäre damit auch in einem anderen flug Stil bei der leichen engen termik geflogen ich denk am 1. Punkt lag es nicht.

Danke noch an Rolf für den linke den kann ich nur empfehlen der zeit das ich im wesentlichen alles richtig mache
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben