Kiss32 neuer ESC von Flyduino

Alveran

Erfahrener Benutzer
#4

Alveran

Erfahrener Benutzer
#5
gibt ne neu FW für die ESC's, für alle die probleme bis jetzt gehabt haben,
Tester haben sich die finger angefroren:
http://kiss.flyduino.net/download/kiss-esc-32a-firmware-v118e/

Changes since 118b:

- fixed one bug where DShot reading the DMA could get out of sync
- fixed a reset issue on impacts, more shock resistent now
- made the "arm beep" shorter in the beep version

und schon seit längerem gibts n neuen Sound Editor:
http://kiss.flyduino.net/download/kiss-sound-editor-for-the-esc32a/
 

Torch

Erfahrener Benutzer
#6
Mich persönlich betrifft es bisher nicht, aber in RCGroups gehts übelst ab. Anscheinend haben viele komplettausfälle beim Fliegen (Dead Ducks), auch mit 118e. Verlorene Quads über Wasser, ESC Brände, Kaputte Quads durch die Crashes, klingt alles übel.

Ich bin sicher Flyduino arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung, aber ich werd meine high end Aliens, erstmal ruhen lassen bis etwas licht ins Dunkel gebracht wird.
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
#7
Seit ich mir die dshot source mal durchgelesen hab .. ein serielles protokoll min dma-bitbang erzeugt und mit pinchange interrupt gelesen .. achte ich darauf das nirgends zu verwenden. Die implementation besteht ja nur aus "red flags".

Diese esc haben einen seriellen telemetriekanal. Da liegt nix näher als die esc auch darüber zu steuern. Das ist hardware nicht bitbang, braucht 16 mal weniger interrupts und verträgt massiv mehr latenz als dshot. Das entspricht dann auch wieder der "KISS - Keep It Super Simple" filosofie.
 
Zuletzt bearbeitet:

ronco

Erfahrener Benutzer
Moderator
#8
Hi, es ist gefixt und die version die den fix beinhaltet kann hier runtergeladen werden:https://kiss.flyduino.net/new-kiss-esc32a-beta-firmware-v119d-available/


Seit ich mir die dshot source mal durchgelesen hab .. ein serielles protokoll min dma-bitbang erzeugt und mit pinchange interrupt gelesen .. achte ich darauf das nirgends zu verwenden. Die implementation besteht ja nur aus "red flags".

Diese esc haben einen seriellen telemetriekanal. Da liegt nix näher als die esc auch darüber zu steuern. Das ist hardware nicht bitbang, braucht 16 mal weniger interrupts und verträgt massiv mehr latenz als dshot. Das entspricht dann auch wieder der "KISS - Keep It Super Simple" filosofie.
erstmal das problem hatte genau nichts mit dshot zu tun.
zum glück sind die atmega8 zeiten ja vorbei und auch dshot kann per DMA gelesen werden ohne auch nur einen interrupt.
ausserdem schickt dshot immer gleich die frequenz mit wodurch man sich um baud raten nicht kümmern muss und es ist viel sicherer was die fehlererkennung angeht weil ein frame eine klare anzahl an flanken haben muss, die auch in gewissen timing tolleranzen sein müssen. bei serieller übertragung kann aus jedem spike ein bit werden.

ganz davon abgesehn haben die wenigsten MCU's 4-8 HW serials übrig um die ESC's an zu steuern.

Edit: kannst die escs am Eingangspin übrigens mit sbus, sumd, srxl und crsf seriell ansteuern. Wird automatisch erkannt

gruß

Felix
 
Zuletzt bearbeitet:

Torch

Erfahrener Benutzer
#9
Hi, es ist gefixt und die version die den fix beinhaltet kann hier runtergeladen werden:https://kiss.flyduino.net/new-kiss-esc32a-beta-firmware-v119d-available/




erstmal das problem hatte genau nichts mit dshot zu tun.
zum glück sind die atmega8 zeiten ja vorbei und auch dshot kann per DMA gelesen werden ohne auch nur einen interrupt.
ausserdem schickt dshot immer gleich die frequenz mit wodurch man sich um baud raten nicht kümmern muss und es ist viel sicherer was die fehlererkennung angeht weil ein frame eine klare anzahl an flanken haben muss, die auch in gewissen timing tolleranzen sein müssen. bei serieller übertragung kann aus jedem spike ein bit werden.

ganz davon abgesehn haben die wenigsten MCU's 4-8 HW serials übrig um die ESC's an zu steuern.

Edit: kannst die escs am Eingangspin übrigens mit sbus, sumd, srxl und crsf seriell ansteuern. Wird automatisch erkannt

gruß

Felix
und was war nun der Fehler??
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
#10
zum glück sind die atmega8 zeiten ja vorbei und auch dshot kann per DMA gelesen werden
Ist bei den silabs aber auch pinchange ...

haben die wenigsten MCU's 4-8 HW serials übrig um die ESC's an zu steuern.
Richtig. Deshalb brauchts auch was ähnliches wie das original konze protokoll wo die FC über eine uart gleich 4 oder 6 ESC bedient. Und du bist ja clever genug um da gleich noch telemetrie rückkanal einzubauen, 4 TX auf 1 RX ohne collisions.

Edit: kannst die escs am Eingangspin übrigens mit sbus, sumd, srxl und crsf seriell ansteuern. Wird automatisch erkannt
Das freut. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

ronco

Erfahrener Benutzer
Moderator
#12
und was war nun der Fehler??
absolut sicher bin ich mir da nicht, aber es scheint PWM timer einstellungen beim STM32L4 zu geben die irgendwie den ganzen microcontroller instabil machen... so wies jetzt in 119d gestellt ist, hats keine nachteile und leuft sauber. hat mich einige graue haare gekostet das zu finden :(

Ist bei den silabs aber auch pinchange ...
soweit ich weis gibts auch von silabs moderne MCU's die DMA's haben.. z.b. auch arm cortexe

Richtig. Deshalb brauchts auch was ähnliches wie das original konze protokoll wo die FC über eine uart gleich 4 oder 6 ESC bedient. Und du bist ja clever genug um da gleich noch telemetrie rückkanal einzubauen, 4 TX auf 1 RX ohne collisions.
das würde wohl nur auf dem schreibtisch oder bei schwebe coptern gut gehn. sogar jetzt mit einzelnen signal leitungen zu jedem ESC und zusätzlich auch einzelnen masse referenz leitungen gibts immernoch ordentlich zerspikte signale. wenn man alle in serie schalten würde verspreche ich dir das ab dem 2. ESC in vielen situationen nurnoch misst ankommt.

CAN kann ja was, was das angeht.. aber ist zum einen für den looptime/signal latenz wahn zu langsam um alle 4 oder mehr ESCs an zu steuern, und zum anderen braucht man 4 kabel und alle ESC's müssten einen tranceiver haben (braucht platz und etwas geld)

schön :).. für sbus, sum d und srxl kannste auch die kanäle einstellen (im CLI) damit könnte man auch alle ESC's auf einem copter mit einem serial steuern. wenn mans mit den signalen nicht so eillig hat.

Wieso silabs? Auf den KISS ESCs werkelt ein STM32...
denke er meint im allgemeinen.. gibt ja noch einige ESC's die den kleinen silabs drauf haben.


gruß

felix
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
#13
wenn man alle in serie schalten würde
STERN nicht serie.

das würde wohl nur auf dem schreibtisch oder bei schwebe coptern gut gehn. sogar jetzt mit einzelnen signal leitungen zu jedem ESC und zusätzlich auch einzelnen masse referenz leitungen gibts immernoch ordentlich zerspikte signale.
Ich hatte einen 330er und jetzt einen 180er mit original konze, also keine fehlerkorrektur. Getestet bis 128kbaud, keinerlei störungen. Bedenke auch seriell ist weniger störanfällig da nicht flankengetriggert. Spikes sind da meist egal.
 

ronco

Erfahrener Benutzer
Moderator
#14
STERN nicht serie.



Ich hatte einen 330er und jetzt einen 180er mit original konze, also keine fehlerkorrektur. Getestet bis 128kbaud, keinerlei störungen. Bedenke auch seriell ist weniger störanfällig da nicht flankengetriggert. Spikes sind da meist egal.
Stern ist bestimmt schon besser als seriell. Aber mit 128k + id Bits biste vergleichsweise langsam. Z.b. dshot600 ist schneller als 600k Baud wären und das pro ESC gleichzeitig. Auch wenn ich nicht behaupte das das unbedingt nötig ist, aber um mit einem serial 4 escs gleichschnell zu bedienen wie z.b. mit ds2400 bräuchtest du ne Baud von über 9,6m...

Und unterm Strich wird serial weniger von Spikes gestört als z.b. dshot, allerdings bedarf es deutlich mehr Redundanz um zu wissen daß etwas gestört würde. Was auch wieder Daten Haufen sind die gesendet und verarbeitet werden müssen

Ich sehe da im Moment die Vorteile nicht wirklich. Und nimm doch einfach sbus und Sport. Da kannste den escs eigene Kanäle und telemetrie ids zu ordnen. Dann alle per Stern an einen serial und ab dafür :)

Grus

Felix
 

olex

Der Testpilot
#16
Durfte gestern einen Quad mit der KISS V2, 32er ESCs mit der aktuellen FW (v120) und Hypetrain motoren probefliegen. Das ist komplett verrückt, man kommt sich vor als würde man Simulator fliegen - nicht mal Hinweise auf irgendwelche Vibrationen, Instabilität oder sonst was. Nichts was ich bisher fliegen durfte kommt dran. Riesen Lob an den Entwickler :)
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben