Ladefragen

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo,

nach ganz langer Zeit möchte ich wieder meine betaFPV-Copter nutzen… habe aber einiges vergessen, weshalb ich lieber nachfrage:

Die 1S-LiHV-Akkus mit 300Ah und 550mAh lade ich mit einem Parallel-Charging-Board an einem stationären B6 mini-Ladegerät.
Am Ladegerät wähle ich das Ladeprogramm LiHV (4,35V Ladeendspannung) aus und multipliziere für die 300mAh-Akkus x 4 Stück Akkus, um dem Ladegerät die Kapazität/Ladestärke(?) von 1,2A mitzuteilen bei 1S?

1,2A, Ist das korrekt so?

Dann habe ich zusätzlich noch ein altes mobiles Ladegerät, an das man zum Laden einen externen Akku anschließt, der wiederum die kleinen LiHV mit Energie speisen soll.

Dort kann ich zwischen 4,2V und 4,35V auswählen. Hier also 4,35V für LiHV. Weiter kann ich zwischen 0,2 und 0,5A auswählen.
Wähle ich dann dort 0,5A (fürs schnellere Laden) aus, egal ob ich einen 300mAh oder 550mAh Akku anschließe? Erkennt der Lader, wieviele Akkus parallel dranhängen und wie tief entlädt das Ladegerät den angeschlossenen Speise-Akku?

23A23CE5-0943-4008-A621-30C327076166.jpeg
 

stock

Erfahrener Benutzer
#2
Grüß dich,

Die 1S-LiHV-Akkus mit 300Ah und 550mAh lade ich mit einem Parallel-Charging-Board an einem stationären B6 mini-Ladegerät.
Am Ladegerät wähle ich das Ladeprogramm LiHV (4,35V Ladeendspannung) aus und multipliziere für die 300mAh-Akkus x 4 Stück Akkus, um dem Ladegerät die Kapazität/Ladestärke(?) von 1,2A mitzuteilen bei 1S?

1,2A, Ist das korrekt so?
Korrekt so.
Nur als Erinnerung, man sollte nur LiPos parallel anschließen welche ungefähr die selbe Spannung haben.
Die Ausgleichsströme können sonst sehr hoch werden.
Bei 1s würde ich sagen Spannung sollte auf 0,1 - 0,15V passen.


Dann habe ich zusätzlich noch ein altes mobiles Ladegerät, an das man zum Laden einen externen Akku anschließt, der wiederum die kleinen LiHV mit Energie speisen soll.

Dort kann ich zwischen 4,2V und 4,35V auswählen. Hier also 4,35V für LiHV. Weiter kann ich zwischen 0,2 und 0,5A auswählen.
Wähle ich dann dort 0,5A (fürs schnellere Laden) aus, egal ob ich einen 300mAh oder 550mAh Akku anschließe? Erkennt der Lader, wieviele Akkus parallel dranhängen und wie tief entlädt das Ladegerät den angeschlossenen Speise-Akku?
Wie viel Ladestrom deine Akkus vertragen musst du selbst nachschauen.
Mit 1C Ladestrom machst du grundsätzlich nichts verkehrt, je nach Akkutyp sind aber auch 5C bis 10C möglich.
Ob ich das machen würde sei jetzt mal dahingestellt.
Zum Speiseakku kann ich nichts sagen da ich das Ladegerät nicht kenne.
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#3
Diese kleinen Akkus haben bei Parallelschaltung eine weitere Verringerung ihrer sowieso schon nicht idealen Lebenserwartung, deshalb kann sich bei regelmäßiger Nutzung mehrerer Akkus ein echtes Mehrfachladegerät eignen.
Als Beispiele mal:
Micro 6 Port DC/USB 1S LiPo Ladegerät - Modellbau Berlinski Modellbaufachhandel
URUAV UR65 FPV Racing Drone Pièce de Rechange 1S06 6 Voies Lipo / LIHV Batterie Chargeur

Ich nutze für meine Zimmerflieger dieses hier, welches für die unterschiedlichsten Anschlüsse passend ausgestattet ist (und nebenbei alle Akkuladespannungen gleichzeitig anzeigt). Aktuell leider wohl so kaum noch zu bekommen.

Gruß
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#4
Okay, aber ist das zweite Ladegerät nicht identisch zu meinem auf dem Photo gezeigten? Meines zeigt für jeden Channel die Spannung an. Die weiteren Anzeigen zwischendurch verstehe ich noch nicht ganz.
Momentan nutze ich einen Akku als Fremdspeisung. Es hat auch einen externen Stromanschluss, wohl 6V. Leider ist es momentan mit meinem Sohn unterwegs. Wo kann ich das passende Netzteil mit Stecker herbekommen?
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#5
Mein 2. Link scheint das gleiche Innenleben wie dein 2. Ladegerät zu haben, in anderer Verpackung.
Dann ist es aber eben kein Parallelladen mehr wie in deinem ersten Ansatz, sondern ein 6-fach Kleinlader -viel besser.
Die technischen Daten findest du im Beiblatt deines Gerätes - oder wenn du annimmst, daß das von mir verlinkte identisch ist, von dort. Da bei BG die Speisespannung von 7 bis 25V angegeben ist, wird die Funktion darunter nicht mehr gewährleistet. Der speisende Akku wird ziemlich sicher nicht überwacht, er wird sich einfach weiter entladen. Wie sich der Lader konkret verhält, läßt sich wohl nur durch Messungen ermitteln. Mit einem Netzteil ist man auf der sicheren Seite.
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#6
Die Speisung per Netzteil geht natürlich über ein Steckernetzteil mit passendem DC-Stecker, da gibt es jedoch jede Menge Formate mit unterschiedlichem Innen- und Außendurchmesser. Mußt du messen oder einfacher ein XT60-Stecker an das Netzteil löten.
Sowas in etwa, vor dem Anstecken Polarität prüfen!
 

stock

Erfahrener Benutzer
#7
Diese kleinen Akkus haben bei Parallelschaltung eine weitere Verringerung ihrer sowieso schon nicht idealen Lebenserwartung...
Grüß dich Bussard,

Damit ich nicht dumm sterbe :unsure:
warum sollte die Lebensdauer bei Parallelschaltung 1s LiPos anders als die Parallelschaltung von bspl. 3s LiPos sein?
Oder anders gefragt, was ist insgesamt bei Parallelschaltung der LiPos beim Laden schlechter?

Fakt ist, beim anfänglichen parallelen Anschließen fließen kurzzeitig höhere Ausgleichsströme, welche aber schnell abnehmen.

Beim Ladeprozess selbst wüsste ich nicht, was zu einer Verringerung der Lebensdauer und oder Stress für den LiPo führen könnte.
Im Gegensatz, aufgrund der Ausgleichtsströme untereinander wird aus meiner Sicht der Balancer des Ladegerätes weniger genutzt und daher einzelne Zellen nicht ständig während des Ladens entladen.
(Auf LiPos mit mehreren Zellen bezogen)

Bei 1S fällt mir wirklich nichts ein, was hier etwas ändern würde, weder Vorteil noch Nachteil.

Aber wie gesagt, ich lerne gerne dazu und freue mich wenn falsches "Wissen" berichtigt wird.

Grüße
 

FlexBO

Well-known member
#8
Der kurze anfängliche Ausgleichsstrom ist ja ein Ladestrom für den schwächeren Akku und der wird dann auch mal deutlich über der zulässigen Laderate liegen. Daher immer darauf achten dass man Zellen mit nahezu gleicher Spannungslage verwendet. 0.10-0.15V finde ich da gerade bei 1S schon zu viel. Das ist schon eine Menge Holz.

Bei der Parallelladung teilt sich dann ja der Strom auf die Zellen auf. Bei 4 Zellen wird z.b. ein Ladestrom von 1A auf 4x 250mA aufgeteilt ... das aber nur in der idealen Betrachtung. Wenn die Zellen einen Unterschiedlichen Innenwiderstand haben (und das haben sie in der Praxis) bekommen die Zellen mit dem geringeren Innenwiderstand einen größeren Strom ab als Zellen mit einem höheren Widerstand.
Wenn man nun grenzwertig läd (am oberen Ende der Laderate) kann man einige Zellen schon etwas überfordern. Von daher bei der Parallelladung den eingestellten Ladestrom immer unter dem theoretischen Ladestrom halten.
Wenn man die beiden Punkte beachtet (anfängliche Spannungslage und max. Ladestrom) ist Parallelladen für den Akku nicht schlimmer als eine Einzelladung wobei das natürlich nur für intakte Akkus gilt. Die Gefahr beim Parallelladen ist natürlich deutlich höher als bei einer Einzelladung .. von daher sollte man schon wissen was man tut.

Der Balancer läuft genau wie bei der Einzelladung, der Drift der Zellen wird durch den Mittelwert der Zellen zwar abgeflacht aber das Balancen dauert durch die höhere Kapazität länger.

Diese 1S 300mAh Lipos würde ich aber auf jeden Fall einzeln laden. Die altern relativ schnell und ziemlich unterschiedlich. Da erreicht man ziemlich schnell das Lademaximum der Zellen (sofern man nicht deutlich reduziert hat) und dann leiden die natürlich.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Bussard

Bussard

Erfahrener Benutzer
#9
Da mache ich gerade den Rechner an, um zu reagieren, da liefert FlexBo schon die perfekte Antwort.
Das ist auch eines der Dinge, wo sich Theorie mit meinen eigenen Erfahrungen absolut decken.

Die Ausgleichströme beim Parallelschalten von Akkus geringer Kapazität sind im Verhältnis zu leistungsstärkeren Akkus unverhältnismäßig groß und stören so die Chemie der Minizellen.

Wenn man die 1S-Zellen nicht stark entleert und einzelüberwacht lädt, hat man definitiv länger Freude dran.
 
Erhaltene "Gefällt mir": FlexBO
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben