MyFlydream AAT: Keine Tracking nahe der Videogrenze

nachbrenner

Erfahrener Pfuscher
#1
Hallo Zusammen,

habe gestern meinen MyFlydream AAT ausprobiert. Ich bin an der Grenze meiner Video-Reichweite geflogen. Dabei ist aufgefallen, dass der Tracker bereits dann keine gültigen Audio-Pakete mehr vom Telefly OSD empfängt wenn das Bild etwas schlechter (aber noch durchaus fliegbar) ist. (Tracker signalisiert das mit Pieptönen und er trackt eben nicht mehr ...)

Habt ihr das gleiche Verhalten? Ist es normal, dass bei schwachem Signal erst die Audio-Verbindung schlapp macht und dann das Bild?

Sender: Nano Stinger 25mw, TeleflyOSD angeschlossen an den Line-In Audio Anschluss.

Danke.
 
#2
Hey,

Ich habe zwar keinen Tracker im einsatz, aber ich habe auch schon bemerkt, dass die Audio signale schneller gestört sind als Videosignale. Ein flimmerndes/rauschendes Bild kann immer noch erkannt werden bei akustischen Signalen treten jedoch solche verzerrungen und schwankungen auf, dass das signal nicht mehr eindeutig definierbar ist.

gruß
manu
 

FPVOlli

Der mit der Dominator
#3
Problem nochmal hoch hol:
ES1 mit EZOSD & TeleflyOSD, immersion TX & Duo Diverstiy RX, AAT Tracker, SPW & CL mit Helix 5 turn von rabe2000
zwischendurch gehen am AAT Driver alle Lampen aus und entsprechend liegt kein Signal an, dann urplötzlich alles wieder da und funzt.

Hat jemand ähnliche Probleme?
 
#4
Ja, ich war heute auch testen, GPS Super, 10 SATs, aber die RX Lampe ging andauernt aus. Ich war allerdings noch nicht weit weg und vermute deswegen dass das onboard Mikro des foxtech Senders da reinfunkt. Also aufm Audio Signal ist der AAT echt pingelich :).
 

nachbrenner

Erfahrener Pfuscher
#6
Laut Anleitung muss das TeleflyOSD an den Line-In (nicht Mic-In) des Senders geschlossen werden. Für das Foxtech-Modul das nur Mic-In hat gibt es glaube ich auf rcgroups eine Umbauanleitung (ich meine Mic und Gain-Regeler raus löten bin aber nicht sicher)

[Edit]
Post hat sich überschnitten, du nimmst wohl schon Line-In.

Hast du dir das Modem-Signal mal mit Kopfhörer angehört? Klingt es übersteuert?
 
#7
Ich hab jetzt, sehr radikal, die Leiterbahn die von der Mikroverstärkerschaltung kommt, durchgetrennt. Jetzt ist das TeleflyOSD direkt mit dem Sendemodul verbunden.
 

FPVOlli

Der mit der Dominator
#9
Ja, ich war heute auch testen, GPS Super, 10 SATs, aber die RX Lampe ging andauernt aus. Ich war allerdings noch nicht weit weg und vermute deswegen dass das onboard Mikro des foxtech Senders da reinfunkt. Also aufm Audio Signal ist der AAT echt pingelich :).
Heute Tracker erneut getestet, 2. Audiokanal mal totgelegt und siehe da... keine Aussetzer mehr. Einwandfreie Funktion.
 

Thint1

Erfahrener Benutzer
#10
Heute Tracker erneut getestet, 2. Audiokanal mal totgelegt und siehe da... keine Aussetzer mehr. Einwandfreie Funktion.
hi,
ich bin noch im aufbau, werde aber hoffentlich nächstes wochenende zum erstflug mit komplett neuem equipment machen.
nachdem ich auch den mfd-aat mit dem foxtech-modul verwende bin ich an deiner problemlösung sehr interessiert.
was meinst du mit "2. audiokanal totgelegt"? auf welchem pin speist du jetzt audio ein?
meine momentane lösung sieht so aus, dass ich mic und poti ausgelötet habe und mit dem audio-signal auf beide eingänge gehe.

grüße Thomas
 

FPVOlli

Der mit der Dominator
#11
Ich habe keinen Foxtech, nutze den Immersion Tx. Ich habe ein 3er Chinchkabel und habe beide Audiostränge nebeneinander liegen gehabt, habe den 2. abgeschnitten und siehe da .... nichts stört mehr. Da ich den 12Ch Tracker habe, nutze ich über den 2.Ausgang am Tracker natürlich den Liveton des Mikros, habe dieses Kabel auf die Platine aufgelötet und greife es am 2. Duschschlauch wieder ab und........ funktioniert einwandfrei :)
 

FPVOlli

Der mit der Dominator
#12
Ich habe keinen Foxtech, nutze den Immersion Tx. Ich habe ein 3er Chinchkabel und habe beide Audiostränge nebeneinander liegen gehabt, habe den 2. abgeschnitten und siehe da .... nichts stört mehr. Da ich den 12Ch Tracker habe, nutze ich über den 2. Ausgang am Empfänger natürlich den Liveton des Mikros, habe dieses Kabel auf die Platine aufgelötet und greife es am 2. Duschschlauch wieder ab und........ funktioniert einwandfrei :)
KORREKTUR sollte Empfänger und nicht Tracker heißen.... für den 2. Audiokanal
 
#13
hi,
ich bin noch im aufbau, werde aber hoffentlich nächstes wochenende zum erstflug mit komplett neuem equipment machen.
nachdem ich auch den mfd-aat mit dem foxtech-modul verwende bin ich an deiner problemlösung sehr interessiert.
was meinst du mit "2. audiokanal totgelegt"? auf welchem pin speist du jetzt audio ein?
meine momentane lösung sieht so aus, dass ich mic und poti ausgelötet habe und mit dem audio-signal auf beide eingänge gehe.

grüße Thomas
warum gehst du mit dem Audiosignal auf beide Ausgänge.. hat das eine tiefere Bewandnis?
 

Thint1

Erfahrener Benutzer
#15
hi,
:) das hat keine tiefere bewandnis ... das foxtech-sendemodul hat 2 audioeingänge (stereo???), übertragen wird aber nur mono. nachdem ich nicht weiss, wie der interne mischer funktioniert - falls er noch funktioniert, weil ich nach einem rat bei rc-groups das mic und lautstärkepoti entfernt habe - schicke ich eben das signal vom osd auf beide eingänge ...

deswegen hat es mich ja interessiert, welche erfahrungen schon gemacht wurden.
wenn ich damit ein gutes ergebnis erziele wird natürlich gepostet ;)

grüße Thomas
 

nachbrenner

Erfahrener Pfuscher
#17
Hi Thint1,

das ist aber pöses try&error :) Wenn das intern gemixt wird macht es meiner Meinung nach mehr sinn beide Kanäle hintereinander auszuprobieren als beide gleichzeitig. Bin gespannt auf deine Erfahrungen ;)
 

nachbrenner

Erfahrener Pfuscher
#18
Noch eine wirre Idee:

Das Telefly-OSD hat ja ein Audio-Modem über das es die GPS-Daten sendet. Im AAT Driver sitzt das Gegenstück dazu - das demoduliert dann die Daten und liest die GPS-Koordinaten aus.

Wie wäre es die GPS-Daten aus dem Flieger per FrSky Telemetrie zu übertragen und sie dann einem Telefly-OSD *am Boden* zu geben das direkt an den Driver Audio-In angeschlossen ist? Damit würde ja der Übertragungsweg Flieger<->Bodenstation komplett auf dem RC-Link erledigt (und eben an der Bodenstation nochmal umständlich moduliert und demoduliert damit es mit dem Driver kompatibel ist)

Dafür hätte man die Link-Probleme nicht mehr: So lange die RC-Verbindung da ist müsste auch die Telemetrie passen. Für RC darf man ja auf 2.4Ghz 100mw nutzen -> sollte so schnell kein Problem sein, besonders bei Einsatz von Dipol-Antennen.

Weiß jemand was im FrSky GPS-Sensor drin ist? Kann man da einfach ein "normales" NMEA-GPS anschließen und mit welcher Baudrate muss das arbeiten? Evtl. kann man ja sogar das GPS vom OSD mit anzapfen?

Wie ist die Ausgabe bei FrSky am Boden? -> Kann man da leicht wieder ein TTL-Level NMEA-Signal draus machen?
 

nachbrenner

Erfahrener Pfuscher
#20
Zu was einen die Oster-Langeweile alles treibt:

Ich habe gerade mal ein wenig mit meinem AAT probiert. Wer einen anderen Weg als Audio hat um seine GPS-Daten zu übertragen der kann sie dem AAT am Boden einfach wieder einfüttern.

Setup: Ein TeleflyOSD am Boden direkt an den Driver hängen: Audio-Out vom Telefly kommt direkt an Audio-In am Driver. Dem Telefly dann die GPS-Daten geben (normal NMEA, Baudtrate ist ja konfigurierbar). Ich habe das hier mal testweise mit einem FTDI-Adapter vom Copter sowie diesem freien NMEA Generator gemacht.

http://www.youtube.com/watch?v=ToaaCMwE06A&hd=1

Damit könnte man die (in meinen Augen ziemlich coole) AAT Tracker-Mechanik auch für andere Übertragungssysteme nutzen so lange man eben am Boden irgendwo die NMEA-Strings herausbekommt, z.B. über deren Telemetrie-Funktion.

Schön wäre es auch eine einfache Möglichkeit zu finden die GPS-Daten via FrSky Rückkanal zu übertragen - möglichst ohne Sensor Hub und viel Geraffel/Kosten im Flieger.

Ich habe auch versucht direkt die Telemtrie-Daten wie sie im Driver vom Audio-Modem dekodiert ankommen zu entschlüsseln. Leider hatte ich damit kein Glück, so dass der Umweg TeleflyOSD<->Driver notwendig ist.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben