Noob mit gebrauchtem Xugong v2 braucht Starthilfe

#1
Hallo,

ich schicke Voraus, dass ich noch nie ein RC Modell hatte und auch sonst unbeleckt bin.
Ich hatte meinem Sohn zu Weihnachten einen Quadrocopter geschenkt, ich fand den Wunsch tatsächlich blöd aber was tut man nicht alles....
Dann war ich mit ihm probieren und er ließ mich mal steuern - und ich fand es klasse.
Ich habe mir dann für 100 Euro eine Yuneec Breeze gebraucht gekauft und nach zwei Wochen entschieden, ich steige in das Thema ein.
Jetzt habe ich einen gebrauchten ImmersionRC Xugong v.2 .... Ich weiß aber nicht, was noch fehlt.

Doch, ich habe ein paar Hausaufgaben gemacht und mich etwas eingelesen:

Ich habe ein NAZA V2 FCS, etwas, von dem ich annehme, dass es ein Videosender ist (es ist eine FatShark Antenne aufgeschraubt) , eine EzOSD Einheit , ein ZENMUSE H3-2D Modul und etwas von ImmersionRC, von dem ich nicht weiß, was es ist.

Meine Hoffnung ist, es handelt sich um den RC Empfänger. Er ist halb mit schwarzem Tape überdeckt und ich tue mich schwer, es zu bestimmen. Es ist auf Bild 2 dargestellt, mit den vier Kabeln.
Kann mir das jemand bestimmen?

Und dann ist da noch ein freies Kabel, wofür ist das? (Bild 3)

Ich könnte das Ding ja einfach mal anmachen, aber meine Fernsteuerung hat keinen Akku mitgeliefert, der kommt nun Montag.

Vielen Dank,
Michael
 

Anhänge

fchansa

Erfahrener Benutzer
#2
Also das Teil auf Bild 2 ist kein RX, scheint ein Spannungs- und oder Stromsensor zu sein
(steht da nicht etwas wie "...sensor" drauf ?).
An das freie Kabel auf Bild 3 könnte ein RX kommen - die Frage ist ja auch was für eine Funke hast Du ?
(dazu muss der RX ja passen :))
 
#3
Ok, Danke FC Hansa, es steht tatsächlich “sensor” drauf, und ein Wort endet auf “OSD”. Ich google mal, es gehört wahrscheinlich zu dem EzOSD Modul , der Kabelbaum geht dahin.

Ich habe eine Frsky Taranis X7.

Michael
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#7
Ups, stand ja oben auch. Na dann hast Du ja noch so einiges vor Dir, wenn Du noch gar keine Erfahrung mit RC-Modellbau hast. Aber wer gut googeln kann, kommt da auch so schon gut weiter und beim Rest sind hier noch alte Hasen. Das Forum ist randvoll mit Beiträgen zu einzelnen Themen. Da wirst Du schnell fündig.

Ansonsten macht es auch Sinn, sich ggf. mal mit einem Modellbauer zu treffen. Manches ist schnell erklärt, was man sonst mühsam anlesen muss.
 
#8
Vielleicht bekomme ich ja trotzdem noch einige Antworten hier.
Ich stehe vor der Entscheidung, einen Frsky Empfänger oder das EzUHF Modul für die Taranis nebst dem EzUHF Rx Empfänger anzuschaffen.
Ich habe einfach nicht verstanden, was ratsam wäre. Vermutlich ja letzteres, weil es mit dem Board der Drohne kompatibler wäre?

Michael
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#9
Vielleicht bekomme ich ja trotzdem noch einige Antworten hier.
So war das nicht gemeint ...

Schau auch mal in diesen Thread, falls Du ihn noch nicht entdeckt hast:

ImmersionRC XuGong v2 / pro

XuGong v2/Pro Manual (English)


So wie ich das aktuell verstehe, brauchst Du nur einen Frsky-Empfänger, der ein PPM-Signal ausgeben kann. Da ein OSD verbaut ist, werden Dir die Flugdaten im Videobild eingeblendet.

Ob es sinnig ist, ein veraltetes EzUHF-Modul für die Taranis anzuschaffen? Ich denke nicht.

Aber alles ohne Gewähr. Ich kenne den Copter nicht im Detail.
 
#10
So war das nicht gemeint ...

Schau auch mal in diesen Thread, falls Du ihn noch nicht entdeckt hast:

ImmersionRC XuGong v2 / pro

XuGong v2/Pro Manual (English)


So wie ich das aktuell verstehe, brauchst Du nur einen Frsky-Empfänger, der ein PPM-Signal ausgeben kann. Da ein OSD verbaut ist, werden Dir die Flugdaten im Videobild eingeblendet.

Ob es sinnig ist, ein veraltetes EzUHF-Modul für die Taranis anzuschaffen? Ich denke nicht.

Aber alles ohne Gewähr. Ich kenne den Copter nicht im Detail.
Danke, Brandtaucher, durch diesen Thread oben bin ich überhaupt auf das Forum gestoßen.
Du hast mir sehr geholfen, mir fiel zwar auf, dass das IRC EzUHF JR Modul überall abverkauft wird, aber ich wusste nicht, wieso. Jetzt fällt die Entscheidung leichter.
So wie ich es verstanden habe, bekomme ich die Flugdaten nur per EzUHF auf das OSD der Taranis, und das mit der Video/FPV Übertragung (wo die Daten wohl auf jedem Fall ablesbar wären) wollte ich in einem späteren Schritt mal einrichten. Insofern klang die Variante mit dem JR Modul attraktiver.

Ich will die Drohne erst einmal auf Sicht im Garten fliegen, dann langsam steigern.

Also wird es ein Frsky RCx werden.
Erneut vielen Dank !
Michael
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#11
So wie ich es verstanden habe, bekomme ich die Flugdaten nur per EzUHF auf das OSD der Taranis
EzUHF, also das RC-System, kann keine Telemetrie übertragen. Das ist ein, aus meiner Sicht veraltetes, RC-System auf 433 MHz, welches zwar eine Top-Reichweite hat, aber eben auch sonst nix kann.

Mit OSD ist immer / meistens ein System gemeint, welches Telemetrie-Daten im Video-Bild einblendet. Mit beiden hat Deine QX7 nichts zu tun.

Nimm einen PPM-fähigen RX von FrSky und flieg den Copter. Daran rumbasteln lohnt wg. der alten Komponenten eher nicht.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#13
EzUHF, also das RC-System, kann keine Telemetrie übertragen. Das ist ein, aus meiner Sicht veraltetes, RC-System auf 433 MHz, welches zwar eine Top-Reichweite hat, aber eben auch sonst nix kann.

Mit OSD ist immer / meistens ein System gemeint, welches Telemetrie-Daten im Video-Bild einblendet. Mit beiden hat Deine QX7 nichts zu tun.

Nimm einen PPM-fähigen RX von FrSky und flieg den Copter. Daran rumbasteln lohnt wg. der alten Komponenten eher nicht.
@QuadCrash Da ich kein FrSky habe und die Auswahl der Empfänger riesig ist, kannst Du ihm vielleicht was empfehlen?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben