Plötzlich Problemkind

KM|fpv

fpv-racing-forum gestrandeter
Mitarbeiter
#1
Aloha!
Seit Juni 2020 habe ich meinen Ender 3, habe ihn gepimpt und upgrades verpasst und auch so einiges erfolgreich gedruckt.
Die Materialien sind:
- creality PLA (schwarz und weiß)
- gentarm PLA (SCHWARZ)
- sunlu PLA+ (grün)
- sainsmart TPU (orange)
- irgendein PLA (farbwechsel grün zu gelb)
- sunlu PETG (rot)

Zuletzt habe ich ohne Probleme zwei ducts für ein Mitglied dieses Forums gedruckt, am nächsten Tag war es plötzlich nicht mehr möglich einen Druck überhaupt sauber zu starten.
Die einzige Änderung, von letzten Druck zum nächsten: Uhrzeit und Datum. Weder eine neue location, noch anderes Material. Es war einfach nichts mehr möglich.
Dann habe ich versucht erstmal wieder zu leveln, das brachte für einen Druck tatsächlich Besserung. Da der Druck gut durchging, wollte ich gleich noch eins drucken - das ging wieder nicht.
Dann fiel mir etwas Spiel im Druckbett auf und ich zerlegte es, säuberte alles und zog alle Schrauben an den Rollen fest und baute den Drucker wieder zusammen. Dann ging es wieder ans leveln (mit Papier, ca 0,075mm), was meiner Beobachtung nach gut funktionierte (wie zuvor auch).
Dann wollte ich wieder drucken, doch die nozzle ritt wieder durch die Ultrabase, die das zum Glück gut wegsteckt und nur sauber gemacht werden musste.

Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende(r 3).
Ich habe für Fühlerlehren bestellt und hoffe dann auf "perfekte" Ergebnisse. Aber leveln ist scheinbar nicht das Problem.

Weiß hier zufällig jemand, wie man diese Rollen/Achsen einstellt?
 

Anhänge

Kuchenz

Well-known member
#2
Hast du einen BL Touch mit dran?

Die Rollen lasse sich nur bedingt "einstellen" (zumindest bei meinem 5er)
Oben lösen und dann mit nem maulschlüssel die untere mutter "drehen", damit lässt sie sich auf einer Achse verschieben.
 

Fuha

Well-known member
#3
Hast Du schon gecheckt, ob sich ein kleiner Spalt zwischen PTFE Schlauch und Nozzle gebildet hat?
Passiert beim Ender gerne mal und sah in meinem Fall zunächst auch so aus, als ob das Bett scheiße gelevelt wäre, war's aber nicht.

Ansonsten wären vielleicht ein paar Details zum Druckbild und den verbauten Upgrades noch hilfreich, um herauszufinden woran es hapern könnte.
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#4
Jetzt bitte nicht lachen...
Irgendwelche anderen Geräte an der selben Steckdose wie der Drucker?
Mein Kossel mit Duet Board kann das gar nicht ab und macht komische Dinge.
 

un!t

Well-known member
#5
Schau Mal deine z Spindel und die z Nuss an. Hast sich da Spiel entwickelt?
Check Mal alle Motoren (als erstes z) gibt's das irgendein Spiel in alle Richtungen?
 
Erhaltene "Gefällt mir": .Markus

KM|fpv

fpv-racing-forum gestrandeter
Mitarbeiter
#6
In umgekehrter Reihenfolge:
@un!t das würde mich sehr wundern, aber ist nichts anders als beim ersten befummeln des Druckers.

@Hans-Jürgen Duwe nope, absoluter Alleinnutzer

@Fuha nope, das hatte ich zuvor mit dem weißen original Schlauch gehabt, habe dann mit dem neuen (blauen) die Tipps (erhitzen und weiten) aus diversen Videos befolgt, da ist alles fest und ohne Spiel.

@Kuchenz wie fest darf das sein? Ich hatte teilweise recht viel Spiel auf der X Achse (rechts wackelte es auf und ab, wenn man dran ging).

Bilder zum Druckbild, creality PLA
 

Anhänge

KM|fpv

fpv-racing-forum gestrandeter
Mitarbeiter
#12
Nozzle ist tatsächlich neu, Temperatur ist auch korrekt.

Alles wird gesliced wie zuvor, die Bilder zeigen auch eine alte Datei im Druck (#NanoLongRange).

Habe jetzt PETG temp tower gedruckt, sah nicht so schlecht aus - außer dass er kleiner als der vor einem halben Jahr gedruckte ist (selbe Datei!) und jetzt drucke ich den calib cube - 75% resized (ebenfalls eine alte Datei).

Edit: es war ein FULL SIZE calibration cube (20mm) und er hat:
- X 20.1-20.2
- Y 20.1-20.2
- z 19.4
Geht besser, aber erstmal bin ich zufrieden - wenn das jetzt bleibt und der erste layer endlich sauber ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

Waldgetier

Erfahrener Benutzer
#13
Bist dir wirklich sicher das du kein feuchtes filament benutzt?
Weil die selben Fehler hatte ich mit meinem Sovol Sv01...
Bei einer trockenen, frisch aus der Verpackung genommen Rolle ging alles fluffig.
Zwei Teile gedruckt (versucht), das erste absolut perfektes ergebniss, das zweite (gleiche Datei, nächster Tag, selbes filament) hat schon in der ersten Schicht Probleme bereitet... Das ging bis zur Verstopfung... Egal was ich versucht hatte, immer das selbe Phänomen.
Hab im Keller etwa 55%luftfeuchte, das hat ausgereicht das filament innerhalb 24h ausreichen zu wässern...
Seit ich trockenboxen habe, ist alles super...
 
FPV1

Banggood

Oben Unten