Sinnvolle Ausstattung für FPV-Anfänger

Jürgi

Neuer Benutzer
#1
Hallo in die Runde,

ich weiß zwar nicht, ob meine Frage in diesem Forumsbereich richtig platziert ist, ich stelle sie aber dennoch - in der Hoffnung auf Erleuchtung...

Als relativ erfahrener RC-Flächenpilot bin ich angefixt vom Thema FPV, und möchte mir mein erstes FPV-Modell aufbauen. Das soll eine MPX-Twinstar werden - weil sie stabil und gutmütig in der Luft liegt (man kann sich eben auf andere Sachen konzentrieren) und ordentlich Zuladung verträgt.

Technisch habe ich mir das Wesentliche angelesen und weiß in etwa Bescheid, was am Markt zur Verfügung steht. Nur was in der Praxis tatsächlich nützlich bzw. wichtig ist, kann ich natürlich noch nicht beurteilen. Und deshalb meine vordringliche Frage:

Macht es Sinn, mein erstes FPV-Modell ohne OSD (Ground-/Airspeed, Höhe, GPS) auszustatten? Kann man allein durch den Kamerablick Fluglage, Horizont und Geschwindigkeit gut genug einschätzen, um den Flieger ordentlich zu steuern? Oder hangelt man sich so von einem Strömungsabriss zum Anderen?

Wie fängt man das generell am Besten an? Oder anders ausgedrückt: Ist es eher empfehlenswert, oder eher nicht empfehlenswert, die ersten Schritte ohne OSD zu machen?

Für eure Kommentare wäre ich sehr dankbar.

Grüße
Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

maddyn

Erfahrener Benutzer
#3
HI

nach meiner erfahrung is es sinnvoll mit osd (am besten mit kompas) zu fliegen
da oben sieht alles anders aus als am boden
auch ein kontroller der rtl kann is hilfreich, nicht das der erste flug darin endet das modell zu suchen
 

Sibi

Erfahrener Benutzer
#4
Wenn Du ein erfahrener Flieger bist dann wird das kein Problem sein ohne OSD, RTH und sonstigen schnick schnack zu fliegen... In der Regel langt eine zweite Person als Spotter und wenn du in seiner Sichtgrenze fliegst sollte nichts passieren. Ich bin die ersten Jahre nur so geflogen da es kaum OSD's gab.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#5
Bau Dir doch einen FC mit iNav ein, dann hast Du automatisch ein OSD (hängt von der FC ab) und kannst im Notfall die Fluglage stabilisieren und hast beim Einbau mit GPS auch gleich RTH. Bei einer Bildstörung oder Abbruch der Verbindung ist ohne RTH sonst kaum eine Rettung möglich.
 

fchansa

Erfahrener Benutzer
#6
Bau Dir doch einen FC mit iNav ein, dann hast Du automatisch ein OSD (hängt von der FC ab) und kannst im Notfall die Fluglage stabilisieren und hast beim Einbau mit GPS auch gleich RTH. Bei einer Bildstörung oder Abbruch der Verbindung ist ohne RTH sonst kaum eine Rettung möglich.
Sehe ich auch so ... OSD finde ich gar nicht soooo wichtig,
aber für ~ 40 € (FC+GPS) hast Du halt RTH falls Du
im FPV-Rausch nicht mehr weisst wo Du gerade bist ;-)
Und die aktuellen FC a la Omnibus F3/F4 AiO haben eh' alle OSD integriert.
 

Jürgi

Neuer Benutzer
#7
Da hab ich mir wohl noch nicht genug angelesen - das klingt ja paradiesisch - Autopilot mit GPS und RTH :cool: Ich dachte, so etwas gibt es nur für Multicopter (werde gleich intensiv recherchieren...)

Danke schon mal für den Tipp!

*******************

So, ich habe mal auf die Schnelle die Systeme rausgesucht, die in Frage zu kommen scheinen:

1. Eagle Tree Systems - Vector Autopilot / Flugsteuerung mit GPS und farbigem OSD

2. Kreisel FY-41AP Lite Fluglage Stabilisierung und RTH Autopilot

Gibt es dazu Erfahrungen oder sogar Erfahrungsberichte?

Grüße
Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#8
iNav wurde jetzt schon mehrfach genannt ... Der Vector ist schon gut, auch sehr umfangreich, bewährt etc. aber iNav läuft ihm preis- und bald auch funktionsmäßig den Rang ab.

Der FY-41 Lite ist für Anfänger gar nicht mal so schlecht, weil man da nicht viel dran einstellen kann. Bei iNav musst Du mit einer deutlich steileren Lernkurve rechnen. Lohnt sich zwar, aber das will nicht jeder ...

Ardupilot, MFD und Pitlab wären noch weitere Kandidaten. Weitere Links zu aktuellen Autopiloten findest Du hier.
 

Jürgi

Neuer Benutzer
#9
Sorry für die blöde Nachfrage - aber im Netz ist zu "iNav" außer unendlich vielen (meist us-amerikanischen) Forenbeiträgen und Drohnensystemen nix zu finden (???) Ist das ein Hersteller?

Sorry - habe Deinen Link übersehen :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#10
Du wirst noch wohl an Deiner Suchstrategie arbeiten müssen ... :D. Hier ist im Forum ist mindestens ein Thread über iNav zu finden, ebenso im Treff oder auch Kopterforum.

iNav ist momentan das Thema schlechthin, wenn es um Autopilot / OSD / GPS für Flächenflieger geht. Es gibt also auch deutschsprachige Info, wobei ich bei iNav RCG für die Referenz halte. Aber das mag jeder individuell sehen ...
 
#12
Ich glaube das du ohne AirSpeed und künstl. Horizont auskommen würdest. RTH ist hingegen sehr praktisch, weil man sowohl bei Video Signal Verlust, RC Verlust und auch fehlender Orientierung (wenn du die Brille abziehst wunderst dich manchmal wo dein Modell ist) ein Notfall System.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben