Tipp- Polyamidschrauben zur Motorbefestigung

Waldmensch

Erfahrener Benutzer
#2
Kommt es nun zu einem heftigen Crash, schert es die Polyamidschrauben ab, der Motor baumelt (zu 95% funktionstüchtig) am Regler und die Löcher im Ausleger werden definitiv nicht mehr in Mitleidenschaft gezogen.
Was ist teurer?
1) am Motor abgerissenes Kabel?
2) am Regler abgerissenes Kabel
3) 1) und 2)
4) 1m Alu aus'm Praktiker (4EUR) = 2 Ausleger
 

taler

Erfahrener Benutzer
#3
Auch bei den Kunststsoffschrauben regelmäßig auf Festigkeit achten.
Der Motor sollte mit Steckern am BL Controller angeschlossen werden, die sich bei Bedarf lösen können. Auch sollte der Kabelauslass beim Motor möglichst mit Heißkleber oder Kabelbinder gut am Motorfuß festgemacht werden. Sonst kann es durch den "baumelnden" Motor die Wicklungsdrähte ausreißen.

Gruß taler
 

Chris70567

Themenstarter
#4
Hallo,

hab kein Bock mehr bei heftigen Crashs den Ausleger oder den Motor tauschen zu müssen. Darum geht es mir.

Um Deine Frage zu beantworten: 1)

Da sich zwischen dem Regler und dem Motor Steckkontakte befinden, kam es noch nie vor, das ein Regler oder Motor beschädigt wurde, obwohl ich bereits schon ca. fünfmal heftig abgestürzt bin.

Gruß Chris
 

weisseruebe

Erfahrener Benutzer
#7
Das werde ich auch mal testen. Bei mir ist jetzt zwei mal das Lager aus dem Sockel gerutscht im Motor und die Lager klingen auch nicht mehr so toll.
Vielleicht ist das etwas besser für die Motoren.
Aber was ist das für ein Prop, dass der noch ganz ist???
 

r0sewhite

Erfahrener Benutzer
#8
Chris, Waldmensch hat es schon auf den Punkt gebracht und ich kann das aus eigenen Erfahrungen bestätigen: Das letzte, was Du willst, ist ein abreißender Motor, da dies in der Regel die höchsten Schäden verursacht. Wenn die Kabel nicht reißen, verhält sich Dein Motor wie so eine Abrissbirne auf der Baustelle. Dazu muss er nichtmal mehr laufen. Sein eigenes Gewicht reicht, um ESCs und die FC zu zertrümmern.

Goldkontakte sind überhaupt keine Gewährleistung dafür, dass sie einfach aufgehen. Da muss ein sehr hohes Reibmoment überwunden werden und die Beschleunigung ist so hoch, dass meistens eher ein Lötpad abreißt. Der Alu-Ausleger ist und bleibt die beste Knautschzone für die teuren Komponenten eines Copters. Er zählt mit zu den günstigsten und am leichtesten wiederbeschaffbaren Teilen.

Das gilt übrigens auch für andere abfallende Teile: Ich habe im letzten Jahr bei gefühlten 100 Abstürzen 4 Lipos verformt und genau diese 4 Lipos waren es, die sich losgerissen haben. Am Rahmen befestigt zu sein, schützt eine Komponente oft noch von mehreren Seiten, während sie alleine herumfliegend viel gefährdeter ist.

Hey Chris, nimm's locker. Ich habe heute tatsächlich drei Copter in den frisch umgepfügten Acker gejagt. Deine Motoren sehen dagegen noch blitzputz sauber aus. Seit heute weiß ich, dass man über 3 Stunden braucht, um einen Flyduino-Turm mit 4 Boards vorsichtig wieder aus einem Erdklumpen auszugraben. Von der Gesamtzeit reden wir mal nicht. 50 neue Ausleger wären schneller gesägt und gebohrt gewesen. ;)
 
#10
Auf die Idee mit Kunststoffschrauben bin ich auch gekommen, kann aber nur davon abraten.

bei mir war es so das die schrauben wohl einfach überfordert waren und sich im normalen Flugbetrieb gedehnt haben, irgendwann gerissen sind oder das Gewinde nachgegeben hat.

Ich musste in der zeit mehrfach landen weil Motoren einfach lose waren und min. einen Absturz rechne ich auch den Schrauben zu.

mein Fazit : 2 Kunststoffschrauben M3 reichen nicht um einen GF2215/25 an einem 10mm Aluausleger sicher zu befestigen.
 

Waldmensch

Erfahrener Benutzer
#11
Chris70567 hat gesagt.:
Is mir zu kompliziert und wirkt sich negativ auf mein Baumarktauslegerkonzept aus, aber danke. ;)

Des weiteren würden die Rahmen meiner Baumarktauslegercopter dadurch nicht steifer werden, was aber natürlich in jedem Fall wünschenswert ist.

Keep it simple.

Gruß Chris
Das kommt auf das verwendete Material an. Mit 2x M3 Polyamidschrauben würde ich auch nur vorsichtig in max 2m Höhe durch den Garten schweben

Im Winter brechen sie durch die Kälte und im Sommer werden sie weich und locker.
 
#12
Ich fliege meinen Kopter auch schon lange mit Kunststoffschrauben am Motor. Er hat ein Fluggewicht von ca. 750g, das halten die zwei Schrauben pro Motor locker aus. Bei 1,5kg sieht das aber sicher anders aus :/:.

Nach meiner Erfahrung bei diversen Abstürzen hat das Vor- und Nachteile.

Vorteile:
- wie Chris schon schrieb, gibts keine verbogenen Glocken oder Wellen
- Schraubenreste lassen sich leicht entfernen/rausdrehen
- man spart ein paar Gramm ;)

Nachteile:
- Motoren scheren schon bei leichten Stürzen ab, man muss also häufiger die Schraubenreste rausfummeln und immer neue Schrauben der passenden Länge dabei haben
- Motorkabel werden mehr belastet und oft stark verdrillt

Man muss also abwägen, was einem wichtiger ist.

Das die Schrauben bei Kälte leichter brechen oder im Sommer eher locker werden, hab ich noch nicht bemerkt. Man sollte aber sowieso immer die Motorbefestigung vor dem Flug prüfen, auch bei Metallschrauben. Ist ja nur ein Handgriff pro Motor.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben