Umrüstung CNC Fräse von LPT auf USB

HSH

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo, ich wollte die Steuerung meiner 6040 4 Achs China Fräse von Parallel auf USB oder Ethernet umrüsten. Die Fräse wird über Mach3 angesteuert, auf dem Rechner läuft Win7 64Bit. Hab schon ne Menge gelesen, bin mir aber nicht sicher welche Karte/BOB aktuell empfehlenswert ist. Die AKZ250 scheints ja nicht mehr zu geben. Was haltet ihr von dieser Karte? Hat damit Jemand hier Erfahrungen oder kann etwas Anderes empfehlen? Vielen Dank schon mal.
 

ubit

Neuer Benutzer
#2
Hi,

warum willst Du umrüsten?

Problem ist halt Mach3. Dessen "Kernkompetenz" ist ja gerade die Erzeugung der Taktsignale für die Stepper inkl. Interpolation, Brems- und Beschleunigungsrampen. All das wird bei den meisten USB-Steuerungen auf einen externen Microprozessor verlagert. Zum Beispiel Arduino und GRBL.

Es gibt also einen gravierenden Unterschied zwischen dem Betrieb mit LPT/Mach3 und einem USB-Interface:

Bei LPT/Mach3 wird der GCode normalerweise vom PC innerhalb von Mach3 interpretiert und in Schritte für die Stepper umgewandelt. Das Verhalten lässt sich aber durch Plugins ändern.

Bei USB wird der GCode über USB an einen externen Rechner geschickt der dann die Stepper steuert.

Wenn überhaupt funktionieren USB-Interfaces nur dann mit Mach3, wenn ein spezieller Treiber und/oder ein Plugin installiert wird. So ein Plugin/Treiber muss für die verwendete Version von Mach3 und für das verwendete PC-Betriebssystem vom Hersteller angeboten werden. Gibt es das nicht, kann man Mach3 mit dem USB-Interface nicht einsetzen.

Ähnlich sieht es bei anderer Software aus: Auch hier wird für solche USB-Lösungen mit externer Takterzeugung jeweils ein passender Treiber/Plugin benötigt. Wenn man z.B. auf Mach4 umsteigen möchte braucht man wieder ein entsprechendes Plugin für Mach4. Gibt es das nicht, läuft nix.

Man begibt sich also in eine erhebliche Abhängigkeit von der verwendeten Software (Steuerungssoftware, Betriebssystem, USB-Treiber, Plugin).

Einfache Alternative: Arduino + GRBL. Das ist wenigstens transparent dokumentiert. Hierbei wird der GCode einfach über die USB-Schnittstelle an den Arduino gesendet. Der interpretiert dann den GCode und steuert die Machine entsprechend. Man kann dann verschiedene GCode-Sender Software verwenden um den GCode zum Arduino zu schicken. Hardwaremäßig muss man nur den Arduino mit den korrekten Pins der Parallelschnittstelle an der Leistungselektronik verbinden. Kein Kunststück.

Nachteil dabei: Mit "normalem GCode" kann man z.B. die Ausführung des Programms nicht unterbrechen (Der Arduino puffert immer einige Zeilen). Selbst so "einfache" Dinge wie manuelles Verfahren gibt es da nicht. Oder Werkzeugwechsel: Irgendwie muss man dem USB-Controller ja "sagen" das man das Werkzeug gewechselt hat und das Programm fortgesetzt werden soll. Eine "Standardlösung" gibt es da nicht. Die aktuelle Version von GRBL hat aber auch dafür Lösungen. Grundsätzlich ist aber der PC mit den Bedienelementen nicht mehr so direkt mit der Maschine gekoppelt wie er das mit Mach3/LPT ist.

Eine Möglichkeit ist z.B. noch Estlcam. Da gibt es eine spezielle Software (und Hardware) mit Arduino. Damit kann man dann mit Estlcam den GCode erstellen und im selben Programm die Maschine steuern:

https://www.estlcam.de/anschluss_gocnc.php

Das ist relativ einfach und günstig umzusetzen und funktioniert sehr gut. Aber halt dann auch nicht mit Mach3 sondern nur mit der Estlcam-internen Maschinensteuerung.

Komplettübersicht der möglichen Hardware mit Estlcam:

https://www.estlcam.de/steuerung_hardware.php

Ciao, Udo
 
Zuletzt bearbeitet:

HSH

Erfahrener Benutzer
#3
Hi Udo

Estelcam verwende ich als CAM. Als Steuerung ist es für mich leider keine wirkliche Alternative, da keine A Achse unterstützt wird. Und sich das in nächster Zukunft wohl leider auch nicht ändern wird.
Arduino und GRBL + GCode Sender ... hab ich an meiner kleinen Laser CNC am laufen. Funktioniert, aber komfortabel ist anders. ;)
Mach3 ist eben vorhanden und sollte nach Möglichkeit, ua. auch weil ein el. Handrad vorhanden ist, auch weiter genutzt werden. Das ein Plug-In benötigt wird um über USB oder Ethernet zu funktionieren ist mir klar.
Umsteigen will ich da mir mein letzter Rechner mit onboard LPT abgeraucht ist. LPT Slotkarte + Mach3 funktioniert unter Win7/64 leider nicht. Hab ich jedenfalls nicht ans laufen bekommen. Deshalb suche ich eine Alternative via USB oder Ethernet, am besten gleich mit integriertem BOB.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben