Welche technische Voraussetzung für 3D bei Brillen? (DreiD)

#1
Hallo Forum,
ich suche gerade nach meiner ersten Brille und wundere mich über die extra beworbene Eigenschaft der z. B. Skyzone sky02x, welche mit 3D wirbt. Jedoch läßt sich da nicht sonderlich viel zu finden. Liegt das nur daran, daß Skyzone diese mit einer "speziellen" 3D-Kamera ausliefert oder ist das wirklich auch ein Alleinstellungsmerkmal der Brille selbst? (Gerade sky02x VS sky02c wäre diese Fragestellung interessant.)
Das Für und Wieder von 3D mal beiseite gelassen, mir geht es hier nur um das technische: sollten nicht alle Videobrillen 3D können und wenn nein, an was scheitert es? (Was müßte man ggf. ändern/modden?)
Wie sähe das unabhängig von der Kamera bei Anschluß am Rechner aus? (So als nette Spielerei -- besser schlechtes Bild als gar kein VR/3D.)

Besten Dank im Voraus
Wasp

PS: Leider kann man das Forum, wegen der min. 3-Zeichen Beschränkung nicht nach "3d" durchsuchen, daher auch der komische Titel, damit ich/man es vllt. auch noch mal später einfach wiederfinden kann.
 

FlexBO

Well-known member
#2
Unnötiges Feature weil praktisch unbrauchbar. Eine Spezielle 3D Cam haben sie nicht und es lässt sich auch nicht direkt 3D vom Kopter in die Brille schaufeln weil es praktisch keine Systeme dafür gibt. Die EV200S hatte diese sinnlose 3D Funktion auch schon. Zuspieler ist hier HDMI bei dem wie bei den TVs die Auflösung halbiert wird.
Sollte man absolut nicht mit in die Kaufentscheidung einfließen lassen. Interessierte versuchen es einmal und dann wird die Funktion nie wieder verwendet.
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#3
Skyzone hatte mal ein Dual-Cam-System. Das hat aber gleich 2 VTX-Kanäle belegt. 3D ging damit im Nahbereich. Alternativ gab es die Nerdcam (gibt auch einen Langen Thread hier im Forum). Für eine Schwebeplattform kann 3D hilfreich sein, für das normalen Fliegen bringt es keinen Mehrwert.
 
#4
Das Für und Wieder von 3D mal beiseite gelassen, mir geht es hier nur um das technische (...)
Wow, soll keiner sagen, ich hätte das nicht kommen sehen, aber @FlexBO, echt: wenn der Thread praktisch nie On-Topic war, weiß ich nicht, ob man das schon als ins Off-Topic schießen zählen darf. Also falls das ein Versuch von Trollen war, gibts jetzt keine Punkte dafür.

@FlexBO: Das ist mein erster Beitrag im Forum, aber wie soll ich darauf jetzt (nett) reagieren? 80% Off-Topic (vgl. sogar Titel), 10% faktisch falsch (vgl. Elyot) und 10% ...

Also ich sag einfach mal trotzdem allgemein danke für die Antwort und den daraus hoffentlich folgenden mehr faktenbasierenden Diskurs.

Die EV200S hatte diese (...) 3D Funktion auch (...).
EV200S kennt weder duckduckgo noch google.
Meinst Du vllt. Eachine EV300O? Wenn ich mich recht entsinne, sind diese baugleich zu den Skyzone sky02x. Daher würde das jetzt nicht überraschen, daß diese auch die gleichen Funktionen haben. ;)

Eine Spezielle 3D Cam haben sie nicht
Wie bereits von @Elyot bereits korrekt angemerkt, gibt/gab es besagte sky02x von Skyzone im Paket mit einer passenden Kamera:
Auf Youtube gibt es dazu auch 1-2 Videos, allerdings ohne 3D-Brille recht sinnlos zu schauen -- auch wenn der Autor des Videos anmerkt, daß man einen gewissen 3D-Effekt sehen kann, wenn man auf das Video "schielt" [sic!].
(Nachtrag: was ungewollt wieder den Bogen wirft zu: wäre ja ganz cool, wenn man seine FPV-Brille auch am Rechner für 3D nutzen könnte, wenn man da schon 300-600 € drin versenkt.)

Zuspieler ist hier HDMI bei dem wie bei den TVs die Auflösung halbiert wird.
Ist das eigene Erfahrung oder hättest Du dafür eine Quelle?

Wie würde sich das mit dem 3D bei anderen Brillen verhalten, wie z. B. Skyzone sky02c welche ja 99% baugleich sind oder könnte man ggf. sogar DJI Goggles irgendwie 3D entlocken?
 
Zuletzt bearbeitet:

djblue

kaputter Benutzer
#5
Ich hab diese Brille und diese Kamera. Das System funktioniert schon, allerdings ist es mehr als gemütlich anzusehen. Es werden dazu eben zwei Kanäle belegt.
Der größte Nachteil ist das die Kamera und der Sender sehr groß ist. Da wird es einem 5 Zoll Kopter doch schon eng vom Platz.
 

FlexBO

Well-known member
#6
EV200D meinte ich natürlich, da ist der Finger verrutscht. Ja, natürlich ist das eine eigene Erfahrung mit genau dieser Brille über einen HDMI Zuspieler. Das macht man einmal und legt das "Projekt" dann ad acta weil es keinen praktischen Mehrwert bringt. Es reicht für einen Aha-Effekt aber aufgrund der geringen Auflösung der Displays ist es selbst für Spiele zu rudimentär. 854x480 Pixel sind eben nicht mehr die Welt, echte VR-Brillen setzen nicht umsonst auf hohe Auflösungen und einen gigantischen FOV.
Dass Skyzone eine eigene Cam rausgebracht haben war mir tatsächlich nicht bekannt. Es gab vor dieser Cam schon mal eine afaik russische Entwicklung die aber nie zu irgendwas geführt hat weil die Nachteile überwogen haben. Hätte nicht Gedacht dass nochmal Jemand den gleichen Weg bei einer analogen Übertragung geht.
Wenn es praktisch brauchbares 3D geben würde wäre ich der erste der sich das auf den Kopter schnallen würde. DJI FPV wäre von der Übertragung und von der Hardware dafür prädestiniert gewesen. Wird von denen aber auch (leider) nicht verfolgt.
 
#7
Naja, ich denke der 3D-Effekt hängt -- nach meinem Verständnis -- vom Abstand der Kameras ab. Klar, wenn der Abstand wie beim der Skyzone-3D-Kamera maximal 5 cm sind, ist relativ gesehen schon wesentlich weniger als beim Menschen. [1]
Im Gegenteil würde ich da eher versuchen, diese so weit wie möglich auseinander zu legen. Finde da gerade auf die Schnelle keine Quelle/Foto, aber bereits im zweiten Weltkrieg wurden zur Flugabwehr Teleskopferngläser verwendet die zur besseren Distanzabschätzung den "Augenabstand" erhöht haben.

Wie das immer so ist, sobald man irgendo fragt, findet man kurz darauf selbst die Antwort. Also zumindest für DJI-Brille wird es wohl kein 3D geben, obwohl diese zumindest mit HDMI-1.4 dieses theoretisch unterstützen müßten:

(Quelle: forum.dji.com/forum.php?mod=viewthread&tid=109291, Stand 2017-08-19)
DJI Susan hat gesagt.:
The DJI Goggles do not have 3D features for now. I will forward to our engineers for review and consider. Appreciate your attention.
... unterstützen es aber nicht. Und ich bezweifle, daß DJI irgendwelche intentionen hat -- selbst wenn es technisch möglich wäre -- dies mit einem Firmware-Update nachzureichen.

Spielerei oder nicht, dennoch würde mich da jetzt noch speziell interessieren, ob die Skyzone sky02c, welche das ja zumindest nicht offiziel unterstützen, evtl mittels "hack" dennoch 3D machen würden.... (Vielleicht kann das sogar @djblue beantowrten?)

[1] Dimensions:56.5*17.8*14mm (Quelle: https://www.amazon.com/Skyzone-Original-SCAM302-Goggles-Optional/dp/B01N94KB9D)
 

FlexBO

Well-known member
#8
Mit DJI FPV wird es mit absoluter Sicherheit nichts dahingehend geben. Die aktuelle Brillengeneration hat überhaupt keinen HDMI-Port mehr, in dem Thread geht es um das für FPV unbrauchbare Vorgängersystem.
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#9
Wenn 3D, dann nur digital. Du willst nicht wirklich die analoge Auflösung reduzieren, um ein 3D-Bild zu erhalten. Die Skyzone-Lösung mit den 2 Kanälen hatte IIRC den Nachteil, dass die Bilder nicht synchron liefen. Das kann dann schon mal schnell zu Kopfschmerzen führen.
Digital scheidet DJI aus. jedoch ließe sich sicher mit RPi auf Basis eines der WBC-Systeme etwas realisieren. Allerdings bedarf es dann Programmierkenntnissen, Zeit und die Ausdauer das durchzuziehen.
 
#11
in dem Thread geht es um das für FPV unbrauchbare Vorgängersystem.
Also ich ging von DJI Goggles V1 aus.
* Warum sollten diese für FPV unbauchbar sein?
* Wo siehst Du in dem Thread andernfalls, um welches System es sich handelt? (Konnte nirgends eine konkrete Referenz zur Brille finden/lesen, falls eine andere gemeint sein sollte.)

jedoch ließe sich sicher mit RPi auf Basis eines der WBC-Systeme etwas realisieren.
Nicht das ich denke, daß ich das programmieren wollen würde, aber rein aus neugier: was ist RPi bzw. WBC? (Konnte zu RPi nur den medizinischen Bezug finden.)
 

FlexBO

Well-known member
#12
In dem Thread fragt ja jemand ob das auch bei dem RE (Racing Edition) der Fall ist also kann sich der Thread nur um die "normale" Google handeln. Die war primär für die Mavics (und Konsorten) gedacht, wollte man ein analoges Quad betreiben ging das nur mit Zusatzhardware. Analoger-Empfänger + HDMI Wandler. Bei der Racing Edition war zusätzlich ein einfacher analoger Empfänger verbaut und es gab das erste Mal ein digitales Modul für das Quad was sich aber aufgrund der hohen Latenz und wegen des Formfaktors nicht durchgesetzt hat.
Unbrauchbar also deshalb weil man sie entweder nicht mehr bekommt und dann selbst im Falle eine RE nur einen einfachen Empfänger bekommt. In der Preisklasse kann man sich aber schon eine Fatshark HDO2 mit modernem Diversity-Empfängermodul zulegen wenn es denn unbedingt noch analog sein soll.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben