welcher RSSI Wert ist der richtige ???

#1
wenn ich den Wert des RSSI im Log der Taranis mit dem Wert vergleiche, den mir der Matek405Wing im OSD anzeigt, so stelle ich fest, das diese Werte doch erheblich voneinander abweichen.
In der Brille habe ich meist einen relativ konstanten Wert, der mit Zunahme der Entfernung zwar kleiner wird, aber nur geringfügig schwankt, wenn ich dazu aber mal den RSSI Wert im Log grafisch darstelle, so ist das doch ein recht stark schwankender Wert. Der RSSI Wert vom Receiver müsste doch immer an beiden gleich sein ( also an den Matek und an die X9D+ über Telemetrie gesendet ), Glättet der Matek diesen Wert über eine Mittelwert Bildung oder wie ist das zu erklären ??
Andererseits zeigt mir der Matek in der Summery nach DISARM den Min RSSI teilweise mit 10 oder weniger % an, während im Log der Wert nie unter ca. 45% war, auch komisch
 
#2
Der Telemetriewert in dB in der Telemetrie ist der "richtige". Aber auch der wird teilweise nach oben limitiert und untenrum wird je nach Firmware noch der Frame Lost Wert, sprich die Linkqualität einberechnet. Bei 45dB bist du noch auf der sicheren Seite. Darunter beginnen dann die Frameverluste und bei 35dB ist bei ACCST definitiv Schluss. Wobei man den LQ Einfluss auf den RSSI bei manchen Firmwares berücksichtigen muss, der halt auch noch niedrigere Werte liefert. Was dazu führt, dass fast ;) niemand RSSI überhaupt versteht.

Es ist relativ schwierig, den FrSky-Telemetrie-RSSI Wert 1:1 im OSD abzubilden. Bei iNav gibt es rssi_max und rssi_min, um es einigermaßen hinzubiegen. Ich würde versuchen, bei 45dB Gleichstand hinzubekommen und dann den osd_rssi_alarm etwas darunter setzen, bei 40 oder 42, je nach Sicherheitsbedürfnis.
 
#5
nochmals RSSI
liege ich falsch , wenn ich meine, das der RSSI Wert auch vom Empfänger an die X9D+ zurück gesendet wird ??
Ich habe ja auch eine RSSI Anzeige bei Modellen, die keinen FC drin haben
 

helle

Erfahrener Benutzer
#7
Es gibt nicht "den richtigen oder falschen RSSI" Wert.

ist alles relativ, lageabhängig, umfeldabhägnig

Modell, Einbau, Empfänger, Strecke Sender an Empfänger usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
ok vielleicht habe ich meine Frage etwas ungeschickt formuliert
@helle Deine Argumente sind alle 100% richtig, keine Frage
Was ich meine , ist, im INAV kann ich einen min RSSI Wert definieren, zuerst werde ich gewarnt, schlussendlich löst INAV dann ein RTH aus, im Sender kann ich diese Werte auch definieren und bekommen das die entsprechenden Meldungen dazu
Im Fall vom R8 war es aber so, das der X9D mich schon mit RSSI critical warnt, während der FC mit in der Brille noch einen Wert zwischen 60...70% anzeigte, @Carbonator hat dazu ja schon oben etwas geschrieben.
Aus meinem Bauchgefühl heraus würde ich die Warnung der Taranis ernster nehmen als die des Mateks
Und das war der Grund für meine Frage
 
#9
Aus meinem Bauchgefühl heraus würde ich die Warnung der Taranis ernster nehmen als die des Mateks
Korrekt. Du hast im Prinzip zwei Baustellen:
- wie soll ich die RSSI Werte der Taranis interpretieren
- wie bekomme ich diesen Wert der Taranis dann auch zahlenmäßig gleich oder ähnlich in's OSD

Ich würde beim zweiten Punkt anfangen, wie oben beschrieben. Dann kannst du mal einen RSSI Log einstellen und wir diskutieren den hier. Du kannst natürlich auch erst den Log einstellen - ist egal ....
 
#10
ich habe die Logs der Taranis von den letzten beiden Flüge angehängt, ich schaue mir das immer im DataExplorer an, sehr schön ist zu sehen, wenn nur RSSI und 0420 (das ist wohl die Entfernung ) in einen Diagramm allein anzeigt werden, bei welcher Entfernung die Telemetrie Übertragung abgebrochen ist. Das fing dann schon bei ca. 300m an. Ich fliege meist grosse Ellipsen, dh erst einmal m,ehr oder weniger gerade von mir weg, so max 1,2..1,4 km und komme dann in einem grossen Bogen wieder zu Startpunkt zurück. Wenn ich dazu die Video Aufzeichnung der Brille vergleiche, so stelle ich fest, das der FC bei den Drop-Outs der Telemetrie immer noch relativ hohe Werte für RSSI anzeigt.
Allerdings waren die Meldungen der X9D nur, das die Telemetrie verloren gegangen ist, nie ein RSSI critical, die Grenzen dort sind 42/40
Aber wie schon gesagt, ich habe jetzt den R8 durch einen X8R ersetzt, damit hatte ich im anderen Harrier nir Probleme
 

Anhänge

#11
Das liegt höchstwahrscheinlich an der niedrigeren Telemetriesendeleistung des R8. Du verlierst immer wieder die Telemetrie, das sind die flachen Stellen im Log. Ich hab mal noch den VSpd mit angezeigt, weil der auch in der Regel unruhig ist. So sieht man es besser. Wenn die Telemetrie verloren ist, kommt auch nie ein "RSSI critical", deswegen ist "Telemetrie verloren" eigentlich der kritischste Alarm.

Wenn du noch einen Log mit dem X8R einstellst, kann ich dir vermutlich da die LQ Zacken zeigen.
 

Anhänge

#12
hier die Logs von 2 Harrier I Flüge, mit X8R, auch da hatte ich kurze Aussetzer, das war dann immer an den Stellen, wenn ich am weitesten Punkt die Richtung geändert habe, wahrscheinlich standen da die Antennen ungünstig, Antennen kommen jeweils fast ganz hinten im ca. 90° Winkel aus den Rumpf
 

Anhänge

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#13
Was ich meine , ist, im INAV kann ich einen min RSSI Wert definieren, zuerst werde ich gewarnt, schlussendlich löst INAV dann ein RTH aus, im Sender kann ich diese Werte auch definieren und bekommen das die entsprechenden Meldungen dazu
Wenn Du den RX via SBUS angeschlossen hast, würde ich RTH nicht via RSSI auslösen lassen, sondern vom Failsafe-Flag im SBUS. Ich mache das nur so und das funktioniert perfekt.
 
#16
Noch mal zum Thema LQ Einfluss. Dein Log ist ziemlich frei davon, deswegen hier einer, bei dem es gut zu sehen ist. Wenn man die Maxima und Minima im Log vergleicht, sieht man eindeutig einen fließenden Verlauf oben und Spitzen unten. Diese Spitzen kommen nur durch die Einrechnung des LQ auf den RSSI. Bei einer Firmware ohne diese Einrechnung sieht die RSSI Kurve symmetrisch aus, die Spitzen fehlen. Solche Phasen sieht man auch in den markierten Bereichen.


Zum Glück ist FrSky jetzt davon abgekommen und sendet bei ACCESS RSSI und LQ separat.
 
#17
komme gerade wieder vom Fliegen, diesmal Harrier II mit X8R und keine Problemen, max Entfernung war 1,3km, keine Drop Outs im Log also alles Bestens, der R8 kommt jetzt in einen LOS Flieger, es wäre mal interessant, ob den R8 mal jemand mit der original Jumper SW und zB einer T16 im Wing einsetzt und damit LR fliegt, laut Jumper ist ja die max Distance >1,5km

noch eine ganz andere Sache( ich bin auch nicht sicher, ob sie hier überhaupt hingehört, @Admin sonst verschieben )
Im Log sind ja auch die GPS Koordinaten, kann man daraus auch ein kmz oder ein anderes File Format generieren, welches ich dann in Google Earth importieren kann, um mir dann die Flugbahn anzugucken

Nachtrag habe hier OpenTX - Telemetrie loggen (GPS, RSSI, TBS LQ, ...) eine Anleitung gefunden, die leider nicht funktioniert
 
Zuletzt bearbeitet:
#19
so hatte ich es auch versucht, ging aber nicht, kam eine Meldung, das irgendeine Server Anmeldung bei GE nicht geklappt hat, werde es nachher von einem anderen Rechner nochmals versuchen
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben