X9E Kalibrierung

Kellermann

Neuer Benutzer
#1
Bei meiner X9E verändert sich immer öfter die Nullstellung vom Gasknüppel um ein paar Millimeter .Nun tritt das Problem auch beim Qurruder auf.Gestern Nachmittag habe ich fast vor jedem Flug den Sender kalibriert.Es ist immer nur der linke Knüppel.
Kennt jemand das Problem?
Gruß Rupert
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#2
Was für Knüppel? Hall oder Poti? Könnte - wenn's Poti Knüppel sind eventuell der Poti sein der um die Nullstellung nicht mehr richtig funktioniert. Ist aber nur eine Vermutung von mir.
Gruß Jürgen
 

Kellermann

Neuer Benutzer
#3
Was für Knüppel? Hall oder Poti? Könnte - wenn's Poti Knüppel sind eventuell der Poti sein der um die Nullstellung nicht mehr richtig funktioniert. Ist aber nur eine Vermutung von mir.
Gruß Jürgen
Hallo Jürgen es sind die mit Poti.Wenn es an den Knüppelaggregaten liegt würde ich sie tauschen.Sind die mit Hallsensoren besser? evtl. würde ich gleich beide mit Hallsensoren einbauen vorrausgesetzt die sind einfach zu tauschen .Software Problem kann es nicht sein ?
Vielen Dank für deine Antwort
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#4
Die Gimbals mit Hallsensoren sind besser. Zu dem Thema in Verbindung mit der X9E gibt es hier auch einen Thread. Einfach mal suchen und durchlesen.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#5
Die Gimbals mit Hallsensor unterliegen halt keinen mechanischen Verschleiß. Bei einem Poti kann es halt bei der Schleifer/Kohleschicht Kombination zu Verschleiß kommen. Kommt auf die Nutzungsdauer und Häufigkeit an.
 

Kellermann

Neuer Benutzer
#6
Danke für die Antworten .Mir geht es um den Fehler, wenn es das Knüppelaggregat ist kein Problem aber es zu tauschen um dann festzustellen es ist was anderes.Darum die Frage hatte den Fehler schon jemand?
Gruß Rupert
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#7
Wenn Du nicht neu kalibrierst und die Potis verschlissen sind, springt der Nullpunkt auch im normalen Betrieb. 'Das sieht man auch gut im Channelmonitor.
 

MarenB

Runter kommen sie immer!
#8
Es kann auch der Stecker am Knüppelaggregat sein. Durch regelmäßige Bewegung der Kontakte zueinander entstehen Stellen unterschiedlicher Leitfähigkeit. Ich habe bei mir ein Stück Silikonkabel zur Verlängerung eingefügt und den Stecker verklebt. Hat mich ein Modell gekostet, weil im Landeanflug zum Höhe ziehen ungewollt Quer dazu kam.
 

Michael Faupel

Well-known member
#9
Stimmt, es liegt fast nie! an den Potis, sondern an der Steckverbindung zur Hauptplatine.
Besonders die X9E scheint da anfällig zu sein. Kabel mal abziehen und wieder aufstecken, du wirst sehen das der Fehler vorerst beseitigt ist, dann liegt es jedenfalls nicht an den "Potis".
 

Kellermann

Neuer Benutzer
#10
Ok.Werde es versuchen.Die Kabeln sind lang genug ,die Stecker sind mit Heißkleber gesichert.Gestern war wieder alles in Ordnung ,heute nicht.Es ist auch ein Sicherheitsproblem wenn ein 6S Antrieb anläuft ist das kein Spaß.Ich werde weiter berichten.
Danke nochmals.
 

Michael Faupel

Well-known member
#12
Ok.Werde es versuchen.Die Kabeln sind lang genug ,die Stecker sind mit Heißkleber gesichert.Gestern war wieder alles in Ordnung ,heute nicht.Es ist auch ein Sicherheitsproblem wenn ein 6S Antrieb anläuft ist das kein Spaß.Ich werde weiter berichten.
Danke nochmals.
Am besten die Steckkontakte sauber verlöten, dann hast du Ruhe. Die Hall Gimbels haben meines Wissens nach auch 2 Steckaerbindungen weniger als die Poti-Gimbals.

Gruß Michael
 
#13
Jetzt funktionierte auch das Höhenruder nicht mehr .Eine Fun Cup nur mit Gas landen war ein Spass ,ich darf gar nicht dran denken was ich an dem Tag alles vorher geflogen bin.
So jetzt beide Stecker an der Hauptplatine dreimal rein raus jetzt funktioniert wieder alles .Löten wäre wahrscheinlich die beste Lösung aber an einem Sender selbst rum löten , wie schaut es da mit der Betriebserlaubnis aus ?
 
#14
Jetzt funktionierte auch das Höhenruder nicht mehr .Eine Fun Cup nur mit Gas landen war ein Spass ,ich darf gar nicht dran denken was ich an dem Tag alles vorher geflogen bin.
So jetzt beide Stecker an der Hauptplatine dreimal rein raus jetzt funktioniert wieder alles .Löten wäre wahrscheinlich die beste Lösung aber an einem Sender selbst rum löten , wie schaut es da mit der Betriebserlaubnis aus ?
Völlig unkompliziert, du änderst ja nichts an der Funkstrecke .
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#15
Auch wenn der Stecker durchaus als Fehlerquelle in Frage kommt/wahrscheinlich ist, bitte daran denken, dass Du beim Ab- und Anstecken auch am Kabel gewackelt hast. Das Problem könnte also auch vom Gimbal aus betrachtet vor dem Stecker sitzen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben