Bridge-Projekt

Die Regelung ist gebaut (gleicher Schaltplan wie beim 1000W Generator und gleiche PID werte).
Ich habe entgegen meinen Prinzipien doch mal einen 12S LiPo 5,2Ah als Stützakku probiert.
Falls es zu einen Kopterbau kommt, benötige ich 200A Spitzenstrom die nur der LiPo Liefern kann bei gleichem Gewicht eines 14S 2,5 Ah LiFePO4.


Es Fehlt noch der Überspannungsschutz, ich habe mir dafür Logic Level Transistoren mit 75V Spannungsfestigkeit in China bestellt. So wie es bis jetzt aussieht wird der Überspannungsschutz im Normalbetrieb niemals greifen.

Die Starre Kupplung schlägt mit der Zeit aus, ich habe wie bei meinem Camping Honda Generator den Mitnehmer am Generator aufgebohrt und schnell austauschbare Teflonbuchsen aus 8mm Teflonschlauch eingesetzt. (beim Honda ist Aquariumschlauch als elastomer verbaut, der würde am G320 keine 5 min halten)

20190501_184607.jpg 20190501_184616.jpg 20190501_191621.jpg
 
So, nun ist die 40mm Kupplung doch wieder drin und jetzt hält sie aus irgend einem Grund doch.
Diese Chinesichen "Chunz SQL 100A " Gleichrichter machen mich nicht glücklich.
Jetzt schon der zweite bei dem ab 60°C Gehäusetemperatur einfach eine Diode und damit eine Phase aussteigt.
Ich habe jetzt 3 IRF Gleichrichter mit jeweils 35A parallel geschalten, das funktioniert super.
Gleichrichter.jpg
Den Generator habe ich mit einem 2 Stufen Vibrationsdämpfer aus M4x15 Gummipuffern mit der Shorehärte 55 vom Rest entkoppelt.
Vibrationsdämpfer.jpg
Das ganze ist so gut entkoppelt das ich bei volllast des Generators eine 2€ Münze auf dem Kopter balancieren kann.


Einen Kopterrahmen habe ich auch schon gebaut. Da Schub, Leistung und Kapazität ausreichend vorhanden sein werden, habe ich aus Kostengründen eine Alukonstruktion statt einer Carbonorgie gewählt.
Gesamtansicht im Kopter.jpg
Gesamtgewicht Rahmen,Akku,Landegestell, Generator mit Gleichrichter und Regler zur Zeit 7,1 Kg es kommen noch 2,2 Kg Motoren und 500g Elektronik dazu. Geplant sind 12 Kg (1,35 KW Schwebeleistung) Abfluggewicht und 14 Kg Maximales Abfluggewicht (1,7 KW Schwebeleistung) vorausgesetzt die Datenblätter des Antriebs- Set´s stimmen.
 
Das ganze ist jetzt Flugtauglich genug.
Alles weitere (eigentlich nur die Haltbarkeit) wird im Flug erprobt:

Testkopter.jpg

Mein Testkopter hat 4 von denen hier
XRotor PRO 6215 Power System
und einen Pixhawk 4 mit einer Arducopter Custom 3.6.8.
Der Akku sind 2x 6S Yuki Model Brainergy 45C mit 5,2 Ah zu 12S geschalten.
Da die 75V FET Transistoren nicht eingetroffen sind, dient als Überspannungsschutz ein Zündunterbrecher vom Arduino geschalten.

Die Motoren sind Geil, bei 10 KG Abfluggewicht nur 22A Schwebestrom (1050W) und kaum spürbare Vibrationen.
Es gehen 38A dauer :) also 14 Kg Abfluggewicht sollten drinnen sein wenn jetzt noch 16 A zur Verfügung stehen


Mit 500ml im Testtank gehen 20 Min. ich plane einen 1,5L Tank zu verbauen
 
Kurzes Update:

1,5L Tank ist verbaut, 30min Flugzeit mit 750ml Sprit, ca. 1 Stunde mit vollem Tank sollte drinnen sein.


Endlich ein ordentlicher Auspuff:
Kopter mit neuen Auspuff.jpg
Mit dem Topfdämpfer mit Frontauslass von PEFA Modelltechnik klingt er einfach super angenehm und teheoretisch müsste er jetzt 1,9 KW bringen.
Nahansicht Auspuff.jpg

An sonsten alles unauffällig:
Kupplung hält, Wellenmarkierungen sind alle noch da, also hat sich nichts verdreht. Temperaturen sind OK
Spannung im Schwebeflug auf +/- 100mV stabil, Regelung macht also was sie Soll.
Der Gasservo steht im Flug auf ca.60%, Schwebestrom ca. 24A
Flugbild entspricht einem zeitgemäßen Kopter, auch von 30Km/h Böen unbeeindruckt.
 
This is an exciting project!
I am currently working on the same hybrid project - just waiting on parts to arrive. FOX TECH FPV has their own hybrid for a lot of money but it's really exciting to see others (like myself) experimenting to make a homebuilt hybrid of our own. Keep up the good work guys!
 
[QUOTE = "El Bodo es Loco, post: 1036434, miembro: 17323"] Ahora todo está en condiciones de aeronavegabilidad.
Todo lo demás (en realidad solo la durabilidad) se prueba en vuelo:

Anhang anzeigen 177649

Mi helicóptero de prueba tiene 4 de ellos aquí
Sistema de alimentación XRotor PRO 6215
y un Pixhawk 4 con un Arducopter Custom 3.6.8.
Las baterías son 2x 6S Yuki Model Brainergy 45C con 5.2 Ah cambiadas a 12S.
Como los transistores FET de 75 V no llegaron, un interruptor de encendido activado por el Arduino sirve como protección contra sobretensiones.

Los motores son geniales, con un peso de despegue de 10 KG, solo 22A de corriente flotante (1050W) y vibraciones apenas perceptibles.
Tiene una duración de 38 A, :) por lo que debe haber un peso de despegue de 14 kg dentro si todavía hay 16 A disponibles

[MEDIA = youtube] oalXcaA PCB [/ MEDIA]

Con 500 ml en el tanque de prueba, vaya 20 minutos. Planeo instalar un tanque de 1.5L [/ QUOTE]
Kurzes Update:

1,5L Tank ist verbaut, 30min Flugzeit mit 750ml Sprit, ca. 1 Stunde mit vollem Tank sollte drinnen sein.


Endlich ein ordentlicher Auspuff:
Anhang anzeigen 177756
Mit dem Topfdämpfer mit Frontauslass von PEFA Modelltechnik klingt er einfach super angenehm und teheoretisch müsste er jetzt 1,9 KW bringen.
Anhang anzeigen 177757

An sonsten alles unauffällig:
Kupplung hält, Wellenmarkierungen sind alle noch da, also hat sich nichts verdreht. Temperaturen sind OK
Spannung im Schwebeflug auf +/- 100mV stabil, Regelung macht also was sie Soll.
Der Gasservo steht im Flug auf ca.60%, Schwebestrom ca. 24A
Flugbild entspricht einem zeitgemäßen Kopter, auch von 30Km/h Böen unbeeindruckt.
Hola. Mi nombre es Edu y estoy construyendo un sistema híbrido. Intentaré no superar los 2,5 kg. Sin combustible, con un motor Kawasaki 18cc 2T de una máquina de campo similar a una motosierra, su peso total es de 1.7 kg. El generador será un motor de automóvil rc, debe ser un modelo de carreras y según especificaciones de 300 g. me dará 70A, tengo que comprobar eso. Tengo 4 motores y pasaré a 6, también por razones de seguridad si hay una falla en el motor. Para la estructura tengo un par de tubos de fibra de carbono con Kevlar, son muy resistentes con un peso mínimo. Ahora estoy con el rectificador trifásico, he encontrado varias opciones de circuito porque no tengo mucho conocimiento sobre electrónica, estudié turismo y estoy aprendiendo esto en vuelo. Al principio vi puentes rectificadores encapsulados muy pesados, pero cuando busqué en Internet encontré otros circuitos bastante fáciles, ¿podría mostrarme el último circuito de su proyecto? Muchas gracias y un saludo. (No sé si al traductor de Google le está yendo bien en alemán, puedo corregir algunos de los errores del traductor en inglés, pero no sé alemán)
 
Hello Edu,

this Kawasaki TD 18 engine is designed for low perfomance and high reliability to perform in weedeaters for 500-800 running hours. So it deliver only round about 650 watt Power and a torque round about 0,9-1 newtonmeter, do not expect too much power (maybe 500W electrical power are possible).

To convert from 3 phase AC from the brushless motor to DC i use 3 parallel swiched 36MT120 rectifier mounted on a heatsink. I change form chinese SQL100 to malaysian 36MT120 after issues with the chinese SQL100.

I hope you unterstood the math about the context between engine speed, engine torque, brushless kv, output voltage and output current (a few posts before).

If the result from google translation from german to spain is unuseless, maybe i can explain it in english again
 
Hallo. Ich verstehe alles perfekt, vielen Dank für alle Informationen. Ich werde es neu gestalten müssen. Wie auch immer, ich werde den Motor öffnen, sehen, wie die Carter s aus sind, denn vielleicht kann ich den Zylinder korrigieren oder einen größeren darauf legen und den Vergaser und das Auspuffrohr wechseln, und wenn es nicht funktioniert, werfe ich ihn weg. Ich werde Ihnen sagen, wie es mir geht. Grüße und vielen Dank
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben