Copter Wasserfest machen

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#2
Dazu gibt es schon einen Thread. Such mal. Ich würde Plastidip nehmen und die elektronischen Bauteile komplett eintauen. Aber ansich ist das sinnlos, denn entweder kann der Copter schwimmen oder er kann es nicht. Und wenn Du bei Regen fliegen willst, werden vermutlich die Motoren am meisten leiden und irgendwann rosten. Also wenn Du nicht einen bestimmten Einsatzzweck hast bei dem der Copter im Regen fliegen muss, dann lass es.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#4

Arakon

Erfahrener Benutzer
#5
Das Zeug gibt es auch bei Conrad unter anderem Namen.. Such mal einfach nach "Conformal". Ansonsten: Plastik70. Trägt im Milligram-Bereich auf, kann gelötet werden, mit Alkohol einfach runtergewaschen werden, und klappt.
 

Schlonz

Erfahrener Benutzer
#6
Für Racer ist das ja noch ok, aber denkt daran, dass so ziemlich alle (zumindest mir bekannten) FCs mit Höhensteuerung das primär mal über barometrische Messung regeln. Also bitte keinen Kopter mit Alt-Hold komplett abdichten, dann ist nichts mehr mit Luftdruck messen :)


Viele Grüße,
Stefan
 

tkilla77ffm

Erfahrener Benutzer
#7
Moin...
Meine beiden letzten mini quads sind auch mit “conformal“ beschichtung. Ich kann nur sagen, es funzt einwandfrei...

Einer meiner quads landete im bach, komplett unterwasser. Rausgeholt, geschüttelt, neugestartet, fliegt!!

Damit habe ich ESCs, FC, VTX, RX, OSD, und sogar die kameraplatine beschichtet.
Habe PLASTIK super 70 genommen. Hat im vergleich zu PLASTIK 70, UV indikator (um zu sehen ob alles beschichtet wurde) und einen weiteren temperatur einsatzbereich.

Ich kanns jedem nur emphehlen, da hat mann keine sorgen mehr bezüglich feuchtigkeit und nässe und wiegt nicht soviel wie palstidip.
Doch VORSICHT! Knöpfe, blanke steckerpins (den mann nschliessend nutzen will) und natürlich baro darf nicht bepinselt werden!
Kameragehäusedeckel der SWIFT, hab ich mit platidip versiegelt.

Am besten in einem becher sprühen, bis die gewünschte menge flüssigkeit sich angesammelt hat, dann mit pinsel auftragen, trocknen lassen. Mann kann auch mehrfach beschichten...


mfG, denis
 
Zuletzt bearbeitet:

Yackz

Neuer Benutzer
#8
Ich habe meine Flasche vor ein paar Monaten bei

Praud.pl

bestellt. Lief alles ohne Probleme. Bis jetzt habe ich gut 3 Copter und ein paar Kleinteile damit versiegelt und dabei ca. 1/3 verbraucht.


MfG Christian
 

tkilla77ffm

Erfahrener Benutzer
#10
Moin...
Gestern hatte ich zufällig die gelegenheit bekommen mein 5“ kopter bei (strömenden) regen zu fliegen. 2 Akkus ohne ausfall der elektronik, jedoch 2x abgestürzt da regentropfen die sicht behinderten.
Auch wenn mein kopter kopter offensichtlich spritzwasser “resistent“ (durch bechichten) ist, und ich es endlich nachweisen konnte, ist es doch nicht ratsam bei regen zu fliegen...

mfG, denis

PS: video ist in bearbeitung...
 
Zuletzt bearbeitet:

kreidler

Erfahrener Benutzer
#11
Ein paar Möglichkeiten, die es ebenfalls in DE gibt zeigen die Jungs von Flitetest:
[video=youtube;s4z8QMgTEA4]https://www.youtube.com/watch?v=s4z8QMgTEA4[/video]
 

kreidler

Erfahrener Benutzer
#14
Stichwort CorrosionX: Habt ihr das Zeug in der roten Packung probiert oder die HD-Variante in der türkisen Verpackung?
Das ist nicht so ölig wie das Rote, aber immer noch eindringend und nicht nur eine "Haut" wie das Plastik oder Plastidip.
 

schmiernippel

Erfahrener Benutzer
#18

mp5

Neuer Benutzer
#19
Ich hätte da noch ne Frage, und zwar ob die Akkus und Akkustecker auch wasserfest sind. Einen XT60-Stecker stell ich mir ja noch halbwegs wasserfest vor, aber wie sieht es bei einem 1S-Akkustecker (wie zum Beispiel auf Tiny Whoops) aus?
 

Arakon

Erfahrener Benutzer
#20
Akkus sind natürlich wasserdicht, weil die ja schon bei Luftkontakt abfackeln können.
Den Stecker kannst du nicht wirklich dicht machen, ist aber auch nicht zwingend notwendig, sofern du den Stecker nicht stundenlang unter Wasser hast.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben