FrSky X10 - was da wohl kommt?

Mr Steel hat auch eine vorab Version bekommen und ist mit dem ladeadapter auch sehr unzufrieden. Er nennt es den Dealbreaker.
Finde ich stark überzogen. Wenn sonst alles passt, ist das doch eine Lapalie. Ein USB-C Verlängerungskabel und fertig. Wenn dann jemand sich irgendein Teil abschießt, weil er es in die falsche Buchse steckt, hat er unter Umständen das falsche Hobby. Einen Sender sollte man nach anderen Kriterien beurteilen.
 

Alveran

Erfahrener Benutzer
ned jeder kennt sich super aus und hat n Elektrotechnik / Computertechnik Hintergrund ...
das mit n USB-C is n fataler fehler meiner Meinung nach, da soll und muss FrSky nachbessern...
und Steele hat da schon recht ...wennst das USB-C teil da verlierst, kannst die TX nicht mehr laden... außer du schraubst es jedesmal auf und ladest die 18650 am LiPo lader
 

kreidler

Erfahrener Benutzer
.........warum frsky....warum nicht ne runde hohlbuchsezum.laden wie bei Taranis???? Unkaputtbar billig und einfache Handhabung.
Wenn ich da das Netzteil verliere kann ich auch nicht mehr laden, oder? Dazu darf ich dort noch nicht einmal ein Ladegerät anschließen (wenn keine 230V vorhanden sind), wie bei eigentlich allen anderen Fernsteuerungen üblich. Das muss man sich auch erst anlesen, genauso wie diesen fehlbelegten Stecker halt.

Andersherum gesagt, wenn dass die einzige "Schwäche" der Anlage ist, dann kaufe ich auch noch dieses Jahr:shy::cool:.
 

devil

Erfahrener Benutzer
Wenn ich da das Netzteil verliere kann ich auch nicht mehr laden, oder? Dazu darf ich dort noch nicht einmal ein Ladegerät anschließen (wenn keine 230V vorhanden sind)
Die Taranis und Horus kannst du direkt an der Buchse mit 12V Laden z.b Ziagrettenanzünder oder mit einem Lipo, da der Ladecontroller verbaut ist, ein Netzteil oder Ladegerät wird nicht benötigt.

Das Kabel mit dem Holstecker hat man in aller Regel noch von z.b Futaba oder sonst einer Anlage übrig.
 

kreidler

Erfahrener Benutzer
Die Taranis und Horus kannst du direkt an der Buchse mit 12V Laden z.b Ziagrettenanzünder oder mit einem Lipo, da der Ladecontroller verbaut ist, ein Netzteil oder Ladegerät wird nicht benötigt.
ICH habe darüber gelesen und auch noch genügend Hohlstecker mit 2 Schraubklemmen rumliegen um mir meine Kabel selber zu machen.

Das Kabel mit dem Holstecker hat man in aller Regel noch von z.b Futaba oder sonst einer Anlage übrig.
Wobei ein Futaba-Stecker zu manchmal klein ist und bei Graupner die Polung mit Plus außen durchaus zu Verwirrungen führt, wenn man nicht aufpasst. Auch in diesem Fall hilft es auf Anleitungen / Beschreibungen zu achten um Magic Smoke zu vermeiden. Das sollte somit auch für die X10 mit der neuen Variante gelten:(. Da bin ich bei den Vorrednern und frage mich warum Räder neu erfunden werden müssen.
 

Alveran

Erfahrener Benutzer
es geht eher darum das a n USB-C stecker verwendet wird ... der aber der Spec überhaupt nicht übereinstimmt ...
i stell mir das mal so vor : "oh cool USB-C... den kann ich ja am PC anhängen" Ergebnis: Boom ... wahrscheinlich Mainboard im A.
 

El-dentiste

1.21 Gigawatt
Moderator
Wenn ich da das Netzteil verliere kann ich auch nicht mehr laden, oder?.......
Wie schon gesagt da geht jede 12v spannungs quelle. Und weltweit hat jeder dieser Stecker + innen. Ausser Graupner :D

der hohl stecker ist halt dafür gedacht so Strom/spannung/Saft wie auch immer zu geben.

Den USB C stecker auf diese Weise zu missbrauchen ist halt....naja...kacke.

Als ob man 12birnen mit angegossenem schukostecker ausliefert .........

Kalr man kann sich das kabel kennzeichnen und nur dafür nutzen !!! ist halt übelste Fehlerquelle!
 

HH_Fail

Neuer Benutzer
Hallo zusammen,
wir (mein Sohn und ich) sind seit ca. sieben Jahren Nutzer von Spektrum Ferbedienungen. Nachdem vor zwei Wochen meine DX18 eine 2.72m Pilatus Big Tiger vom Himmel geholt hat (Software im Sender hatte sich kurz nach dem Abheben des Tigers aufgehängt) muss eine Alternative her. Die X10s kommt meinen Vorstellungen sehr nahe. Was mich aber brennend interessiert ist die Zuverlässigkeit der X10s im Betrieb. Die Software muss stabil laufen und nicht erst am Kunden ausgetestet werden. Wie war das in der Vergangenheit bei FrSky? Gibt es generell Bedenken damit auch größere Modelle zu steuern? Oder komme ich da vom Regen in die Traufe?
Gruß
Harald
 
Die X10s kommt meinen Vorstellungen sehr nahe. Was mich aber brennend interessiert ist die Zuverlässigkeit der X10s im Betrieb. Die Software muss stabil laufen und nicht erst am Kunden ausgetestet werden. Wie war das in der Vergangenheit bei FrSky? Gibt es generell Bedenken damit auch größere Modelle zu steuern? Oder komme ich da vom Regen in die Traufe?
Gruß
Harald
Moin,

den ersten Teil wird man in ca. 18 Monaten ernsthaft beantworten können. In der Vergangenheit war es mal so und mal so. Wenn ein System ein kleines Modell zuverlässig steuern kann, kann es auch ein großes Modell zuverlässig steuern. Mit der X10S bist du Betatester, das kann Spaß machen, ist aber nicht jedermanns Sache.

Wenn du aktuell das System wechseln willst: Die X9D+ ist sehr ausgereift. Damit hast du ein zuverlässiges Backup, das du ohne großen Verlust wieder los wirst, wenn die X10S deine Erwartungen erfüllt. Nicht die SE mit der Schraubantenne nehmen, sondern die Version mit Festantenne.

Gruß Bernd
 

FJH

Erfahrener Benutzer
@HH_Fail

Dann würde ich dir auch raten, deine Pilatus mit einer FrSky Doppelstromversorgung (RedundancyBus=16-Kanal oder RB-10=8-Kanal) und Satellitenempfänger auszurüsten. Beides sehr preiswert zu haben (wenn du kein persönliches Problem mit Eigenimport aus China hast). Und noch ein grundsätzlicher Hinweis, du solltest dir von Anfang an angewöhnen, bei allen Komponenten, die du wo auch immer kaufst, den aktuellen Firmwarestand auf der FrSkyseite zu checken und, wenn dort vorhanden, immer das letzte Update selber zu flashen. Nur dann bist du sicher, auch den letzten Firmwarestand zu haben. Ich habe das jetzt nicht geschrieben, um dich damit abzuschrecken, das Flashen ist absolut einfach zu bewerkstelligen.
 

bendh

Erfahrener Benutzer
das sehe ich jetzt etwas anders. Ich habe seit er erschienen ist einen X7 Sender, und so gut wie alle X-Empfänger. Ich habe nie ein Update gemacht und hatte auch noch nie Probleme mit dem Empfang. Alles in Deutschland bei EngelMT gekauft, dort gibt es auch ein prima Forum.
Das einzige was am Anfang Schwierigkeiten machte war das erlernen und verstehen von openTX, etwas anderes will ich aber derzeit nicht mehr haben, weil einfach genial.
Wenn du dich für FrSky entscheiden willst, schaue dir erstmal openTX an, es gibt mit Companion auch einen Simulator für Linux, Mac und auch Windows. Auch ein umfangreiches Handbuch steht zur Verfügung.
 

hobby1946

Erfahrener Benutzer
Wer auf Nummer sicher gehen will, kauft sich eine X9D+ oder X9E mit den entsprechenden X-Empfängern.
Diese Teile funktionieren problemlos auch ohne Updates !
Der Direktimport aus China ist rechtlich fraglich und preislich auch nicht mehr groß interessant.

Bei allem was 2017 bei Frsky auf den Markt gekommen ist, muß man vorsichtg sein.
So gibt es z.B. mit der Horus und den S-Empfängern etc. schon noch einige Probleme !
Hier wird der Kunde zum Beta-Tester umfunktioniert .....

Der größte Vorteil ist OpenTX. Hier ist alles möglich ..... - geht nicht gibts nicht !
Und mit Companion kann man alles am PC eingeben und auch testen.
Ein ganz tolle einmalige Angelegenheit, die ich nicht mehr missen möchte !

Sicher ist hier eine Anlernphase nötig, aber bei anderen Sendern auch ...
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben