Hilfe bei KK Board

#1
Hallo, ich hab mir den Dex Micro mit dem KK Board von HK aufgebaut, weil es aus meiner Sicht einige Features hat, was es zu einem idealen Board für den Kopter handelt.
Da ich fliegerisch bis auf die Hubsan und noch kleineren Kopter nicht so viel Erfahrung habe, ist es schwer für mich die richtigen Werte zu finden. Der Copter soll ja gut zu kontrollieren sein, aber auch nicht zu träge werden.
Ich kann z.B. auch keine Gitarre stimmen, weil ich die falschen Töne gar nicht hören würde, und damit keine Erfahrung habe.
Ich habe das Board im Rumpf befestigt. Ist es jetzt wichtig, das es genau auf der horizontalen Ebene der Motoren liegt, oder parallel dazu, oder kann es auch leicht schief im Kopter sein. Der Micro ist unten Rund, und das Board ist schon mittig verbaut, aber 100% ist schon sehr schwer. Oder kann man das dann mit dem kalibrieren ausgleichen? Wenn ich das wüsste, könnte ich schon mal dem baubedingten Drift entgegenwirken. Hab das Gerät bis jetzt auch nur im kleinen Zimmer geflogen, wo dann schon Sturm herrscht.
Die Motorebene kann ich gut ausrichten, das ist kein Problem. also eher Board zum Kopter.
Benny
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Das Board sollte auf jeden Fall parallel zur Propellerebene sein und beim Quad genau in der Mitte des Rahmens (der Dex Micro ist ja symetrisch), also da wo die Motordiagonalen sich treffen. Wichtiger als wo das Board ist, ist wo Dein Schwerpunkt ist. Der sollte genau in der Mitte der o.g. Motordiagonalen-Schnittpunkte sein.

Als nächstes wäre es noch gut zu wissen welches KK-Board. Gibt ja alte "analoge", dann KK 2.0, KK 2.1, KK 2.1.X ... Und alles sind anders. Ich nehme mal an dass Du mind. ein KK 2.0 hast mit Display. Da gibt es viele gute Einstell Videos bei youtube, wo auch erklärt wird was man machen muss wenn der Copter was bestimmtes tut, bis man die optimalen Settings hat.
 
#3
Ja, der Schwerpunkt ist in der Mitte. Und das Board auch, so pi x Auge, weil man es so schlecht messen kann. Ich werde im + Modus fliegen. Also wenn das auf jeden Millimeter ankommt, muss es wohl wieder raus. Es ist das Board mit Display. Hier liegt der Accu schon drauf, also auf einer aufgeschraubten Zwischenplatte.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#4
Nene, so empfindlich ist das nicht, das sieht schon gut aus. Wie gesagt, default Settings, vor allem von default X auf + umstellen ;), Motoren nach Anzeige im Display anschliessen. Dann sollte er eigentlich schon gut fliegen. Propeller auswuchten, eigentlich bei jedem Copter anzuraten, nicht vergessen.
 
#5
Puh, dachte schon... Das Ding ist echt eng! Den Rest muss man dann wohl eh erfliegen, da gibt niemand die ultimativen Werte raus, weil es einfach nicht geht. Hab nur noch nicht so richtig kapiert woran man drehen muss, damit sich was ändert. Wenn ich im Selflevel fliege, sind dann die anderen Werte Latte, oder haben die dann auch Einfluss auf den Flug. Wie wird er träger, wie agiler? Wenn die kleinen Spieldinger z.B. zu träge sind, dann wird das meist ausser Schweben nix, weil die dann einfach zu träge sind.
Benny
 
#6
Heute war der erste Flug mit dem Dex Micro. Eigentlich ganz gut, nur wenn er an Höhe verliert fängt er an zu wobbeln. Ist das normal? Oder wenn nicht, was kann ich daran ändern? Ich fliege im self-Level Mode. Props sind gewuchtet, und ich probiere nochmal andere. Ich wechsel mal von 5030 auf 5045 2-Blatt Props.
Ach ja, auf welchen Wert stelle ich am besten die Lipo Überwachung?
Benny
 

Arakon

Erfahrener Benutzer
#7
Wenn du geradeaus sinkst, ist das normal. Manche FCs kommen besser damit klar, vor allem mit moderner Software (z.b. Betaflight), aber du fällst halt effektiv in deinen eigenen verwirbelten Abwind. Beim Sinken vorwärts fliegen (bzw. generell in eine Richtung) hilft.
LiPo Überwachung auf 3.4v/Zelle.
 
#8
Hab heute nochmal mit anderen Props probiert. Am besten fliegt er mit 5030 Gemfan. Die anderen hau ich jetzt auch weg. Also kann man da nicht viel machen? Ich hab das Board vor kurzem erst bei HK gekauft. Also sollte es doch aktuell sein. Ich hab leider von Firmware und flashen so viel Plan, wie eine Kuh von der Raumfahrt. Es ist Version 1.6!
Aber es fliegt, und schwimmt! Aus dem Wasser raus, muss man aber beherzt Gas geben, weil der Rumpf sich ganz gut festsaugt.
Benny
 
Zuletzt bearbeitet:

Arakon

Erfahrener Benutzer
#9
1.6 ist mehrere Jahre alt und buggy.. wird auch nicht weiter entwickelt. Steveis Weiterentwicklung davon verbessert das Flugverhalten noch mal ganz massiv.
"aktuell" ist beim KK Board Hardware vom Stand vor 3 Jahren.
 
#16
So ein Ding hab ich jetzt geordert, dann sehen wir weiter. Hauptsache ich kann weiter in + Konfiguration fliegen. Vielleicht bessert sich ja was.
Wenn ich die Werte, die ich jetzt habe einstelle, ändert sich dann trotzdem was am Flugverhalten?

Benny
 
Zuletzt bearbeitet:
#19
Ich musste erstmal wieder auf Werkseinstellung setzen. Bin jetzt voll raus. Hab auch für die kleine Drohne keine groben Anhaltswerte. Es ist ja nicht einmal ein 250iger, von der Größe her. Wiegen tut es komplett 400g.
 
#20
Hallo, jetzt hab ich es geschafft. Version 1.19.... Ist drauf. Da gibt es aber ein wesentlich umfangreicheres Menü. Jetzt ist es noch komplizierter, und mit meinen alten Werten wobbelt es schon derbe. Gibt es vielleicht in meiner Gegend jemand der mir bei dem Einstellen des Boards helfen kann, oder hat einer Tips für eine Grundeinstellung?
Gruß, Benny
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben