M-Link Empfänger mit Furious FPV F35 Lightning FC

#1
Hallo zusammen,
hoffe ich bin hier in der Rubrik mit meiner Frage richtig.
ich bin seit ca. nem Jahr in der Flächenfliegerei dabei und mich interessiert zunehmend das Thema FPV fliegen.
Dazu habe ich mir auch extra einen Nuri zum üben (Multiplex Xeno) und dann zur PFV Fliegerei den E-flite Opterra gekauft.

Ich fliege mit einer Multiplex Cockpit SX und dazu natürlich einen M-Link Empfänger.
Durch Hans-Jürgen seinen Beitrag FuriousFPV F35 Lightning Wing Flugsteuerung
bin ich nun auf den Furious FPV F35 Lightning FC gestoßen.
Leider finde ich nichts brauchbares, ob es möglich ist das der M-Link mit dem FC spricht.

Die Einzige Möglichkeit sind die M-Link Flexx oder die telemetriefähigen Empfänger die mit dem Bus JR XBUS Mode B" oder auf "Multiplex SRXL ausgestattet sind.
Nur leider finde ich zu dem Furious FPV F35 Lightning nichts das man den im INAV entsprechend konfigurieren kann.

Kann mir hier jemand weiter helfen?

Vielen Dank,
Ronny
 

kreidler

Erfahrener Benutzer
#2
Hi,
ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich lese nicht immer mit...
Ich hatte früher auch Multiplex bei den Coptern im Einsatz sowie grundsätzlich bei Flächenfliegern (ohne Flugsteuerung).

Wie Du schon schreibst, brauchst Du einen Flexx oder Telemetry Empfänger von MPX, der auch per Launcher auf serielle Servodaten umgestellt werden muss. Im Betaflight oder auch im INAV geht der Anschluß dann meist über den SBUS-Pin (vorher passenden UART auswählen und speichern) und als Einstellung die JR XBUS Option wählen (eine MPX Option gibt es nicht). Dabei erkennt die Software automatisch, ob es sich um SRXL 12 Kanal oder 16 Kanal handelt.

Ein wenig doof wird dann noch das "Umbasteln" der festen Zuordnung durch die Cockpit SX. Bei den Servodaten wird eine Signalfolge wie AER(Nick)T(Gyro)AUX ausgegeben. Da müsstest Du ggf. im INAV anpassen.

Gruß Matthias
 
#3
Hi Mathias,
macht nix.. ich lese ja auch nicht immer.. vor allem ist das Thema schon wieder etwas ins Hintertreffen gerückt.
Es ist natürlich gut zu wissen wie es geht. Aber ich mach mich da gerade nicht mehr so verrückt.

Was meinst du denn mit umbasteln?

Grüße, Ronny
 

kreidler

Erfahrener Benutzer
#4
Nicht das Du mich missverstehst: Umbasteln hatte ich Anführungszeichen gesetzt. Es ist kein Löten o.ä. erforderlich.
Die Cockpit SX kann im Gegensatz zu anderen Anlagen von den Gebern (Steuerknüppel und Schieber) nicht per Software umkonfiguriert werden. Das Einzige was geht, ist die Einstellung des Mode 1-8. Das Multiplex Protokoll sieht vor, dass die Kanäle in AER(Nick)T(Gyro)AUX Reihenfolge kommen. Standard-Reihenfolge eines FCs ist aber AETR (bzw. TAER). Du musst also die Kanalzuordnung im iNav anpassen. Mindestens muss also Seitenruder und Drossel vertauscht werden. Den Rest ab Kanal5 ausprobieren. Ich glaube auch, dass Du nur einen der Schalter an der Cockpit SX zum Schalterkanal definieren kannst. Leider habe ich die Funke zum Probieren nicht mehr. Weitere Funktionen (6+7) gehen NUR über die beiden Schieber.
 
#5
Hi Mathias,
oki, da habe ich doch wohl falsch verstanden gehabt.
Es ist also Software seitig anzupassen.
Welches Software ist dafür denn geeignet? Also die INAV oder betaflight? ist das in der Software einigermaßen gut zu finden, also das was zu tun ist?
leider habe ich auch noch nicht verstanden, wie man nun den Furious FPV F35 Lightning FC mit dem M-Link verbindet?
Gehen die Kabel vom Regler und den Servos zu dem FC und nur ein Kabel zum M-Link?, oder eben zum zum M-Link Empfänger?
Offensichtlich ist es möglich, wie du das ja schreibst, aber es wären ziemliche Hürden zu meistern.
 

kreidler

Erfahrener Benutzer
#6
Welches Software ist dafür denn geeignet? Also die INAV oder betaflight?
Beide sollten dafür gehen. Im Flächenbereich ist das INAV halt mehr verbreitet und bietet dieses Return to home funktionsfähiger an als was man von BF hört(e).
leider habe ich auch noch nicht verstanden, wie man nun den Furious FPV F35 Lightning FC mit dem M-Link verbindet?
So schlimm ist es auch nicht. Ich habe keine F35 aber laut Handbuch würde ich den SBUS Eingang für das serielle Signal nehmen. Also Kabel mit +.- und der weissen Strippe an F-RX und dann an den D vom MPX.
Gehen die Kabel vom Regler und den Servos zu dem FC und nur ein Kabel zum M-Link?, oder eben zum zum M-Link Empfänger?
Ja
 
#7
bei dem letzten Punkt reicht ein ja leider nicht. :) da es eine Oder Frage war. Servos und Regler gehen zum F35? und dann geht ein Kabel vom F-RX zum M-Link (an welchen Eingang ist mir auch noch nicht klar.
 

kreidler

Erfahrener Benutzer
#9
bei dem letzten Punkt reicht ein ja leider nicht. :) da es eine Oder Frage war. Servos und Regler gehen zum F35? und dann geht ein Kabel vom F-RX zum M-Link (an welchen Eingang ist mir auch noch nicht klar.
ist in dem Punkt davor schon beantwortet:
... Also Kabel mit +.- und der weissen Strippe an F-RX und dann an den D vom MPX.Ja
Genauer gesagt ist es eigentlich der B/D-Anschluss, aber die (B)atterie hilft da nicht wirklich;). Somit ist es der (D)iagnose-Anschluß.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben