Multiprotokoll-Modul als Trainer RX / SPort blockiert durch IRSM ACCESS Modul

#1
In diesem Issue geht es um die Verwendung des MPM als Empfänger, hauptsächlich um Schülersignale zu empfangen.

Interessant ist dabei auch, dass der SPort vom aktiven IRSM Modul heruntergezogen wird. Und dadurch nicht für andere Anwendungen frei ist, obwohl IRSM/ACCESS den SPort überhaupt nicht nutzt. Die komplette Kommunikation geht über den UART. Was sich FrSky dabei gedacht hat, ist noch nicht klar. In jedem Fall behindert es die gleichzeitige Nutzung von interner und externer Telemetrie mit den IRSM Modulen.

Ich hänge die Bilder aus dem Issue hier mal an, weil ich schon Probleme hatte, erledigte Issues wiederzufinden.

X9lite.jpg X12.jpg
 

bendh

Erfahrener Benutzer
#2
ist diese Möglichkeit, das Modul als Empfänger einzusetzen, schon gegeben, oder erst nach einem Update desselbigen?
Oder muss ich am Sender etwas tun? Habe einen QX7.
Oder ist das Zukunft?
 
#3
Die aktuelle MPM Firmware kann es, OpenTX soll es mit 2.3.2 können, wenn sie es hinbekommen.
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#7
Nur die Horus (und die Jumper T16) hat für S.Port im Modulschacht eine separate UART. Damit fallen anderen Funken für Trainer über MPM aus. Hatte ich selbst im RCG nachgefragt.
 
#9
#11
Ja, das ist genau die gegenteilige Aussage von goebish. Rein technisch ist es aber überhaupt kein Problem, SPort Pakete mit Kanalinformationen in den Telemetriestream zu packen. Zur Zeit stehen Quelltext und Kilrah gegen goebish, mal sehen, was am Schluss herauskommt .....
 
#13
In der Horus/Jumper T16 funktioniert es. In der X9D sieht es erstmal auch gut aus, aber die X9D rebootet und geht in den Notfallmodus, sobald ich versuche, den Master Mode auf Master/Serial zu stellen, ich komme nicht mal bis zu Master/Multi. Einen Issue dazu habe ich aufgemacht, ist da sonst noch jemand am probieren?

Übrigens sogar mit dem alten 328er MPM geht der Schbeggdrumm Änneleiser in der T16, hätte ich nicht gedacht. Die X9D hat ja leider kein graphisches Display.

Edit: Die Antwort kam prompt: "Well, We will look into that, but multi trainer cannot work on X9D because sport line is shared on this radio " Man ist halt immer schlauer, wenn man vom Rathaus kommt ;). Das bedeutet, dass zwar SPort für den Datentransfer genutzt wird, aber wenn das interne Modul aktiv ist, gibt es Durcheinander auf dem SPort. Ich hatte gehofft, dass man das vermeiden konnte, indem man nur auf die Polls des internen Moduls antwortet.
Nochnedit: Aus Sorge um die Latenz ist man diesen Weg nicht gegangen, das ist so natürlich sicherer. Auf der anderen Seite ist die Latenz der meisten Schüler ein Vielfaches der SPort Latenz ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Elyot

Erfahrener Benutzer
#15
@Carbonator Das ist ja das, was ich oben schon angeführt habe. Ich hatte schon vorgeschlagen, wie bei Trainer per SBUS-Empfänger im Modulschacht vorzugehen. Ist zwar ein anderer Pin, aber das eine Kabel im Modul nachzurüsten wäre ja kein Problem(ist ja eh mal ein DIY-Projekt gewesen). Dann könnte man bei den STM-Modulen die Debugschnittstelle verwenden (mit Inverter). OTX unterstützt das ja auch schon.
 
#16
Ich hab den Thread studiert und werde nicht schlauer.
Angenommen ich will bei einer T16 und X12 über Wireless, LS machen. Funktioniert das oder sind dazu Eingriffe an der Hardware notwendig? Wenn es funktionieren sollte, welche oTX - Stände sind dazu nötig?
Verstehe auch das mit dem IRSM/ACCESS -Modul nicht. Dachte die T16 beherrscht ACCESS und benötigt kein
IRSM - Modul weil schon incl.?
Bringe ich da was durcheinander?
 
#17
Den Durcheinander habe ich verbrochen, in dem Thread geht es um zwei Sachen, die wenig miteinander zu tun haben. Thema 1:
- die neue MPM Firmware bietet eine Funktion "FrSky RX" an, mit der man das MPM als Empfänger für L/S nutzen kann
- das funktioniert bei mir mit der T16 mit 2.3.2N
- es funktioniert nicht mit Sendern mit internem XJT (X9D/E), QX7 und Xlite sollte gehen (nicht probiert)

Das zweite Thema ist:
- wenn man ein ISRM als internes Modul nutzt, funktioniert das MPM als "FrSky RX" nicht, bzw. nur mit Hardwaremodifikationen wie im 1.Post bzw. Issue beschrieben

Dachte die T16 beherrscht ACCESS und benötigt kein IRSM - Modul weil schon incl.?
Horus X10(S) und T16 können ACCESS nur mit dem ISRM Modul.
 
Zuletzt bearbeitet:
#19
Thema 1:
- die neue MPM Firmware bietet eine Funktion "FrSky RX" an, mit der man das MPM als Empfänger für L/S nutzen kann
- das funktioniert bei mir mit der T16 mit 2.3.2N
- es funktioniert nicht mit Sendern mit internem XJT (X9D/E), QX7 und Xlite sollte gehen (nicht probiert)
Ok, das habe ich verstanden:)
Das zweite Thema ist:
- wenn man ein ISRM als internes Modul nutzt, funktioniert das MPM als "FrSky RX" nicht, bzw. nur mit Hardwaremodifikationen wie im 1.Post bzw. Issue beschrieben


Horus X10(S) und T16 können ACCESS nur mit dem ISRM Modul.
Hier bin ich noch am schwimmen. Was gibt es für einen Grund die T16 mit 2.3.x zu betreiben ( von L/S mal abgesehen), wenn es kein ACCESS beherrscht?
Dann kann ich doch auch bei der 2.2.4 bleiben, oder?:???:
Sorry, wenn ich so unbedarft frage:unsure:
 
#20
Hier bin ich noch am schwimmen. Was gibt es für einen Grund die T16 mit 2.3.x zu betreiben ( von L/S mal abgesehen), wenn es kein ACCESS beherrscht?
Dann kann ich doch auch bei der 2.2.4 bleiben, oder?:???:
Sorry, wenn ich so unbedarft frage:unsure:
Die T16 wird erst seit OpenTX 2.3.2 unterstützt. Für mich kam die T16 nur mit einem "Original"-OpenTX in Frage, das Jumper-TX habe ich nie ausprobiert. Vom Hörensagen gab es Probleme mit Companion, außerdem sind die Modellspeicher wohl nicht kompatibel mit OpenTX. Jumper liefert jetzt auch selbst mit OpenTX aus. Mit Jumper 2.2.4 hast du mehr oder weniger eine Insellösung, wenn du irgendwann wechselst, musst du die Modelle neu erstellen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben