Multiprotokoll Modul MPM 5in1

RayX

Ein niemand
#1
Hi Leute,

An dem 4in1 Modul konnte ich bis jetzt keinen echten nutzen für mich sehen.
Aber es soll ja in naher Zukunft ein 5in1 Modul geben was auch 900Mhz kann, an so einem Teil hätte ich wiederum schon Interesse und bin etwas neugierig was das Teil alles können wird.

Vielleicht hat ja jemand schon weitere Infos darüber, der tiefer in der Materie drinnen ist.
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#2
Das 4in1 ist gut, wenn man kleine RTF-Modelle mit einer normalen Funke nutzen möchte oder (mit ausgewählten Funken) einen Trainermodus bekommt. Das 5in1 kann halt zusätzlich FRSKY-R9 und damit höhere Reichweite als bei den 2,4GHz-Protokollen.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#3
Mit dem 4in1 hat man alle FrSky Protokolle (bis auf das R9 natürlich), alte V1, neue V2, FCC und LBT. Kann man also beliebig testen oder auch betreiben ohne wiederholtes Umflashen.

Hier gibt's von Joshua Bardwell einen Test der Jumper T18, die ja so ein 5in1-Modul hat =>

Grundsätzlich hat er an dem verbauten R9 technisch und bzgl Reichweite nix auszusetzen, zumal es mit plus 10$ (gegenüber dem 4in1) kostenmässig absolut preiswert ist. Dennoch hat er bzgl R9-Empfänger Bedenken insofern, dass man damit voraussichtlich voll von FrSky und deren R9-Firmwareentwicklung abhängt und ggf. dann keine funktionierenden neuen Empfänger mehr findet.

Naja, ich denke mal, 10 $ mehr zu investieren ist das Risiko allemal wert.
 

RayX

Ein niemand
#4
Die Infos sind doch schon mal was.
Kleine RTF Modelle habe ich nicht, ich fliege nur Segler und bin schon seit einiger Zeit am liebäugeln mit dem 900 Mhz System.
Gründe dafür wären, das man bei CFK fliegern vermutlich die Antennen innen verlegen könnte, was bei 2,4Ghz so nicht möglich ist ohne Extrem an Reichweiten einbüßen zu müssen, denn ich mag es nicht wenn die Antennen aus dem Rumpf schauen... sieht hässlich aus und ist Transport unfreundlich und man knickt / beschädigt sie schneller als man denkt, erst recht wenn man den ganzen Krempel immer wieder mal im Rucksack auf den Berg schleppt.
Dann wäre da noch so ein ding die Redundanz, würde ich mal testen.

Das mit den Empfänger sehe ich nicht so dramatisch, ich denke es wird wie im 2,4Ghz bereich nach einiger zeit auch nachbauten geben die Kompatible sind.

Generell würde so ein Modul ob 4in1 oder 5in1 so manchmal die Fehlersuche deutlich vereinfachen, aber ich möchte nicht unbedingt zwei Module hier rum liegen haben, deswegen wollte ich gerne auf das 5in1 warten.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#5
Na wenn du auf die vielen RTF-Protokolle keinen Wert legst und somit nicht brauchst und auch dich auf ein FrSky 2,4 GHz-Protokoll beschränkst, dann würde ich doch ein R9M von FrSky kaufen und kein 5in1.
 

RayX

Ein niemand
#6
generell würdest du da richtig liegen,
aber der Spieltrieb und die Möglichkeiten die man mit einem MPM hat auch wenn man den größten teil der Protokolle nicht braucht.
Die da wären z.b Fehlersuche und den Wahnsinns Spektralanalyser, Lehrer / Schüler usw. und der Programmierer von der Software kann was, was man so sieht... ja das war eine Anspielung :)
 

RayX

Ein niemand
#7
Es geht noch ein stück weiter, wird aber etwas OT.

Sorry für den langen Text aber kürzer ging das nicht... :eek:

Eigentlich wollte ich das jetzt nicht zwingend schreiben, aber die Situation ist leider so.

So langsam habe ich die Hoffnung verloren das Frsky noch mal die Kurve bekommt und etwas mit Hand und Fuß auf die Beine bringt., ich schaue mir das Drama jetzt schon ein gutes Jahr mit an ( ich war einer der ersten die die Failsafe und Servo Bewegungen bemerkt hatten) und warte auch schon genauso lange auf eine Firmware die Funktioniert ohne wenn und aber.
Ich war lange Zeit Frsky Fan, es fing an mit den S-Empfängern hielt sich aber in grenzen, ich habe zwar welche nutze sie aber nur ohne die "Extras" also kein Problem und fliege sie auch heute noch mit guten gewissen fast täglich in großer Entfernung ohne Probleme mit der V1.
Der G-Rx8 hat bei mir den Stein ins rollen gebracht, ich hatte einer der ersten verfügbaren, allerdings konnte er mich nicht wirklich überzeugen und ein Modell was nach solch einem RX verlangte hatte ich zum Glück auch nicht, der RX durfte nur mal für verschieden Experimente auf den Tisch. Nach dem er bestimmt 2-3 Jahre im Regal lag kam aber der Tag an dem ich diesen Typ RX gut gebrauchen konnte, auch wenn das Vario nichts taugt /besser gesagt Frsky bekommt die Firmware dafür nicht gebacken (und ist auch deshalb Abgeschaltet) Aber ich hatte zwei Modelle mit sehr schmalen Rumpf und die RX mussten das erste mal im realen Einsatz dran. glauben, dabei viel mir dann beim Einstellen der Ruder auf das ab und zu irgendein Servo kurze Bewegungen machte ohne jegliches zu tun am Sender.
Nach langem verzweifeltem Fehlersuchen hatte ich es fast aufgegeben eine Ursache zu finden, erst Monate später kamen auch von andren Usern solche Meldungen, und das Rad fing an sich zu drehen, anfangs hatte ich noch große Hoffnung das das Thema bald erledigt wäre und ich die Beiden Flieger mit neuer Firmware endlich fliegen könne.... das "Ergebnis" (siehe Stand heute) verlief nicht ganz so wie ich mir das vorgestellt hatte.... eine Fehler nach dem anderen wurden hinein gebastelt an und an die User als Test Kaninchen verteilt.. man erhielt den Eindruck wir probieren mal hier was zu ändern vielleicht hilft das.. oh das war es also nicht na dann ändern wir mal hier was... ups das war es auch nicht usw bis zum heutigen Tage.
Das alles ist sehr Stümperhaft und lässt mich nach langer vergeblicher warte zeit über den Tellerrand schauen um zu sehen was es da sonst noch für Alternativen gibt .

Irgendwo hatte ich schon mal geschrieben die Hardware von Frsky finde ich ganz Ok... Ja klar auch hier baut Frsky gerne mal einen Fehler ein aber ansonsten OK, wenn es jetzt noch jemanden geben würde der die Firmware übernimmt und auch noch was kann... ja dann wäre ich wunschlos glücklich.
Leider ist das nur Wunsch denken und wird wohl niemals Realität werden.

OpenTX möchte ich auf keinen Fall missen, Radiomaster oder Jumper finde ich nicht schlecht aber da fehlt noch ein klein bisschen, nennen wir es mal Erfahrung sammeln, anscheinen machen die Jungs das aber und lernen aus ihren Fehlern, vermutlich wird die dritte oder vierte Version der Anlage von den beiden so sein das ich drauf einsteigen würde.

Von daher ein weiterer Grund für das MPM.

Meinen alten Frsky Krempel werde ich bis dahin mit gutem Gewissen mit V1 weiter fliegen, denn das
funktioniert seit Jahren ganz prima und die neuen Sachen kann Frsky behalten.

Meine Abschließende Meinung dazu, Telemetrie in Servos, Access, Regler oder X Sendern und namentlich fast identische Sender mit eingeschränkten Funktionsumfang dann auch noch Copter und Schaumwaffeln... als würde es nicht schon genug Anbieter geben die solch einen Kram verkaufen kann Frsky sich in die Haare schmieren, das braucht man nicht, aber die User brauchen zuverlässige dinge auf die man sich auch "blind" verlassen kann so wie früher.

Die Frsky User sind zwischenzeitlich leider nur noch zum testen für ungetestet Firmware gut, das eigentlich bleibt dabei etwas auf der Strecke... und das sagt einer der sogar gerne testet und ausprobiert... aber das wird selbst mir Zuviel, denn ich brauche zwischendurch zur Aufmunterung mal ein Erfolgserlebnis ;)



So jetzt habe ich mich ausgeweint / ausgekotzt trifft es vermutlich besser :)
weiter im Thema 5in1
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#8
Du hast ja in vielen Punkten Recht, nur was hättest Du von einer Jumper oder Radiomaster anderes? Klar, erst mal die Multi-Protokolle für alle möglichen PNP-Flieger, aber was für Empfänger kaufst Du dann für Deine "richtigen" Modelle? Das dürfte dann letztlich doch wieder auf FrSky rauslaufen.

Auch mich frustrieren und ärgern viele Dinge bei FrSky, aber zum einen gibt es für mich zu OTx keine Alternative mehr und zum anderen werde ich auch keine Abzocke der Markenhersteller mit dem Kauf von "kastrierten" Sendern je unterstützen. Eine Radiomaster TX16S habe ich mir aber auch zusätzlich (nicht als Ersatz) zu meinen FrSky Sendern aus Neugier gekauft, der niedrige Preis war zu verlockend.
 

RayX

Ein niemand
#9
Dachte mir das diese Frage kommt.
da Jumper und Radiomaster noch ziemlich am Anfang ihrer Kariere stehen, kommen auch da bestimmt einige Empfänger, so wie der R8 ? weis die Bezeichnung nicht mehr, aber da kommen bestimmt auch noch andere.
Die alten Frsky Empfänger X8R, S8R, X4R, Xm+ sind ok zumindest hatte ich mit denen noch nie Probleme.
Der GRX8 ist eigentlich auch ein schicker RX der in vielen Besenstiel Rümpfen gut platz findet wenn da die Firmware Probleme nicht wären.

Ansonsten braucht es auch keine Empfänger für Segler, falsch ein 10-12 Kanal wäre super denn oft hat man 9 oder gar 12 Kanäle
Alles andere ist mehr auf die FC Flieger ausgelegt, ok hier und da verwende ich sie auch als Redundante RX im Seitenleitwerk weil klein, aber ich könnte auch drauf verzichten.

Hatte ich ja auch geschrieben OpenTX möchte ich nicht vermissen und zu den für mich überteuerten Marken Herstellern möchte ich auch nicht wechseln, das gesparte Geld investiere ich lieber in nicht marken Servos :D

Um wieder auf das MPM zu kommen, ich habe bis jetzt noch keinen einzigen fall gehört oder davon gelesen das es da die Servo Bewegungen oder Failsafe gab wie bei Frsky obwohl Pascal Revers Engineering betrieben hat, aber er hat anscheinend den dazugehörigen Fehler weg gelassen.
Von daher wären die Frsky Empfänger ja ok, oder hat irgend jemand mal von Problemen mit MPM und Frsky RX gehört was Failsafe bei hohen RSSI werten oder sogar von den ungesteuerten Servo Bewegungen gehört ???

Dann gibt es wohl auch noch zwei Programmierer die Alternative Firmware für Frsky RX Programmieren die anscheinend auch noch richtig gut ist, irgendwo im RCG bin ich mal drüber gestolpert, ich denke du weist wenn ich meine.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#10
@ FJH & RayX Dem ist prinzipiell nichts hinzuzufügen. Auch ich bin FrSky Nutzer der ersten Stunde (DiY Module in einer MC24). Ich hab mir erst kürzlich ein 4in1 Modul zugelegt um FrSky Empfänger (X6R und X8R) zu "vermessen". Wäre ich noch etwas geduldiger gewesen wäre es ein 5in1 geworden. Ich bin ein von Lost Frames Betroffener bis runter auf 0 d.h. es kommt für die 0,9 sec. nix mehr an. Gott sei Dank noch nie was davon bemerkt und auch keine ungewollten Servobewegungen gehabt - das nur nebenbei. Der beste Empfänger den ich im Moment in Betrieb habe ist ein auf D16 umgeflashter D8 der mit der Software von Mike Blandford läuft und sich beim binden auf den Sender abstimmt - soviel zu den Möglichkeiten wenn ein gescheiter Programmierer dran ist.

P.S. Das Problem ist nur dass die MPM nicht legal sind
 
Zuletzt bearbeitet:

Norbert

Erfahrener Benutzer
#11
Also: 4in1 oder 5in1 hat für mich den Vorteil, dass es den Clone Modus besitzt, dh ich kann jedes an FrSky gebundenes Modell auch mit einem anderen Sender fliegen.
Die Jumper T16 hat den nahzu gleichen Funktionsumfang wie Horus10/12 ist aber deutlich kleiner, bekomme ich in meinen Rucksack und hat das 4in1 mit Clonemodus.

JA ----- FrSky ---- da kann man viel mäkeln - leider ist Jumper qualitativ gestenfalls auf dem Qualtätsniveau wie Ur Taranis und hat andere Macken.

Norbert
 

Norbert

Erfahrener Benutzer
#12
Zum R8: Kein ACCST 2.0 - da bin ich massiv von V1 geschädigt - mit V2.0 keine Probleme mehr und:
Der UBAt oder A1 funktioniert bei keinem meiner Empfänger: R´s vom Spannungsteiler vertauscht und die Klemmdiode verkehrt herum - naja. Der Service von Jumper ist eine absolute Kathastrophe:
Ich habe 2 x T16 - davon Kabel zicken - naja - Ladeschaltung abgeracht - nach hin und her Ersatz geschickt - jetzt eins der internen 4in1 defekt - jetzt stellt sich Jumper quer - soviel kann nicht kaputt gehen - Hahahaha

Norbert
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#13
Dass es von Jumper oder Radiomaster mal neue, eigenentwickelte Empfänger geben wird, das möchte ich stark bezweifeln. Keiner der beiden hat das dazu nötige Entwicklerpotential..

Und bzgl des Jumper R8 schau einfach mal in den Thread im Forum hier unter "Fernsteuerung"
 

RayX

Ein niemand
#14
@Norbert hatte weiter oben schon geschrieben mal 3-4 Versionen abwarten, dann kommt vielleicht was dabei rum, jetzt sind noch zu viele Kinderkrankheiten behaftet.

@FJH da magst du recht haben soweit habe ich mich damit noch nicht beschäftigt, aber Erfahrungsgemäß wächst eine Firma wenn der Laden läuft.. genau so wie es mal bei Frsky war am Anfang unbedeutend dann immer weiter gewachsen bis vor einiger Zeit der Größenwahn zugeschlagen hat und ihnen jetzt langsam das Genick bricht.

Irgend jemand wird auf jeden fall etwas bauen da passt... hoffe ich doch mal.

Wie sieht es nun aus mit dem MPM, wer kann von Faisafe und Ungewollten Servoauschlägen berichten ?
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#15
Okay zum technischen Teil also. Die v1 ACCST Firmware hat dasselbe Fehlerpotential auch beim MPM wie beim FrSky Sender, nämlich die unsichere CRC-Prüfung. Da bist du also auch beim MPM nicht besser dran, fliegst mit demselben Risikö. Müsstest also hier wie da mit der v2 ACCST-Firmware fliegen, wenn du das Risiko vermeiden willst.
 

RayX

Ein niemand
#16
Das ist mir bewusst, aber so meinte ich das nicht.
Ich möchte wissen, ob jemand einen bestätigten Fall mit dem MPM mit V1 hatte.

Das es eigentlich gleich sein sollte, hatte ich oben geschrieben weil Revers Engineering betrieben.
Mir ist kein Fall bekannt bei dem solch ein Problem aufgetreten ist.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#17
Wozu brauchst du erst einen bestätigten Fall wenn doch klar ist, dass es hier wie da dasselbe ursächliche Defizit und damit Fehlerquelle gibt? Verstehe ich ehrlich gesagt nicht.
 

RayX

Ein niemand
#18
weil ich immer noch mit V1 fliege zumindest mit den Alten X Empfängern, das geht ohne Probleme.

Ich dachte es wäre klar aus meinen Posts weiter oben das mich die V2 in keinster weise überzeugt, zumindest im Moment nicht und ich denke Frsky wird einen feuchten schei... dagegen unternehmen, mich zu überzeugen.

Die Sind heiß auf Access der rest ist denen egal... und mir ist Access schei... egal :)
 

RayX

Ein niemand
#19
dass es hier wie da dasselbe ursächliche Defizit und damit Fehlerquelle gibt?
Anscheinend ist das eben nicht so, zumindest vermute ich das, habe nirgends etwas darüber gelesen das es Probleme gibt, selbst beim absichtlichen verstimmen wurden wohl keine der bekannten Probleme erzeugt.
Das wiederum lässt mich vermuten das es nicht exakt 1:1 ist sondern irgendwo einen unterschied gibt auch wenn er nur klein ist aber er scheint ja da zu sein.

Weil ich nicht mehr immer auf dem Aktuellsten Stand bin frage ich halt mal nach ob jemand ein solches Problem gesehen, gehört oder eben gelesen hat.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#20
Aber ganz sicher ist das so, es braucht dazu lediglich zwei Voraussetzungen. Das ist zum einen die unsichere CRC-Prüfung und zum anderen braucht es Daten-Paketverluste (Lost Frames) in der Signalübertragung, die dann durch die unsichere CRC-Prüfung nicht als ungültig erkannt werden, mehr braucht es nicht.

Alles das ist auch beim MPM mit v1 ACCST genauso gegeben.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben