MX12 und Flugsimulator Gas Kanal geht nicht.

#1
Hallo
Wie oben schon geschrieben, ich habe Problem mit dem MX12.
Der Sender ist via USB kabel mit Rechner verbunden und Flugsimulator ClearView (demo) installiert.
Nur wenn ich die Steuerkanäle einstellen (bzw. Kalibrieren)will, funktionieren alle außer Gas-Hebel.
Sender ist in Mode 2(Gas-Links), wenn ich auf Mode 1 umstelle dann geht der Rechte Hebel nicht.
Am Sender im Menu unter Servo-Monitor, gehen alle.
Hat jemand eine Idee ?
 

mfischer70

Erfahrener Benutzer
#2
welche MX-12 hast Du? 35MHz oder hott? Benutzt Du das original Graupner Kabel? Den Clearview habe ich nämlich auch, der ist gar nicht mal schlecht.

Gruß Mike
 
#3
Hallo Danke für schnelle Antwort.
Ich habe 35Mhz und kein original Graupner Kabel.
Kabel habe ich bei Ebay gekaut, es lief mit Hitec Optic 6 war alles OK
aber mit Mx12 klappt nicht .
 

mfischer70

Erfahrener Benutzer
#4
also mit der alten 35MHz Funke lief es mit dem original Kabel problemlos bei mir. Bei den nachgebauten von ebay kann es da schon probleme geben. das das Kabel Graupner spezifisch ist, ist Dir aber klar oder? Wenn es mit Hitec läuft, heißt das nicht, dass es mit der MX12 läuft :D Besorg Dir das originale MX12 Kabel und es wird gehen denk ich...bei mir war es jedenfalls so in der Verbindung MX12 - originales Kabel - ClearView
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#7
Problem ist halt, das die Kanäle anders ausgegebenen werden
Habe gestern Kabel von einer anderen Funke für die 9x umgebaut,
Laut der Windows Anzeige gibt es 5 Prop Kanäle und 3 Taster
4 Achsen habe ich auf Kanal 4-7 gefunden, den 5. nicht
Auch die 3 Tasten kann ich nicht ansteuern.

Hast du mal alle Kaläle Funktionen zugewiesen, also Achsen und Rest Poti oder irgendwas, und angeschaut ob sich was tut
Schau mal in der Systemsteuerung, ob sich der Stick als Gamecontroller eingetragen hat, ist zum testen teilweise leichter
 

helle

Erfahrener Benutzer
#9
Hy,
also ich hab die MX16s mit 40MHz dort ist ja auch eine DSC-Buchse eingebaut.
Man benötigt Klinkenstecker 3,5mm mono.
Eigentlich müsste dort ein echtes PPM Signal rauskommen (0V und ca 3-5V), tut es aber nicht,
ist eben Graupnerscheiß, die halten sich an garn nichts.
Signalpegel ist ca +0,8V und ca -1,8V

Abhilfe schafft ein Signal-Inverter, siehe Bild, sind nur 4-6 normale Bauteile
auf Lochraster, ca 15x20mm groß, wer gern mit SMD arbeitet kommt auf 5x7mm, aber eh egal.

Die 5V kann man sich vom USB Dongel /Stecker für Flugsimulator holen,
da kann man noch ca 100 Ohm in Reihe für USB Kurzschlußschutz auf 50mA einbauen.

Z-Diode braucht man auch nicht unbedingt,
ist nur falls man 3.3V für PPM-Signal Weiterverabeitung an ein HF-Modul braucht.

Stütz-Kondensator Tantal schadet nicht.

Mehr ist das nicht und man hat ein echtes positives PPM Signal, kostet pratisch nichts.

Alternativen, Erweiterungen:
Für Flugsimulatoren die man nicht mit USB anschließt, sonder am Audio-In (mit Smart Prop Plus)
muss man das Signal noch begrenzen auf <0,7V, würde ich dann mit normaler Diode in Durchlassrichtung statt Z-Diode machen oder eben mit Spannugsteiler (5,6k und 620), siehe Bild, da sind dann alle Variante drinnen.
Schaltung nimmt ca 2mA auf.

Helle
 

Anhänge

#10
Hallo Helle
Danke Danke
Ich werde gleich morgen das zusammen löten und testen.

Und wie ist dass mit 2.4ghz umbau. Ich habe mir den Frsky-Modul mit Empfänger bestellt.
Gibt´s auch Probleme mit dem umbau ?
 

helle

Erfahrener Benutzer
#11
Hy,

die meisten USB Stecker für Flugsimulatoren die man im ebay für 3-5 € kaufen kann taugen nichts, auser dass alle möglichen Kabel dabei sind. Das liegt an der hundsmiserablen Signalaufbereitung über
Eingangskondensatroen, Spannungsteiler usw.
Das ist nur Schrott, ich bin gerade dabei sowas mal genauer zu analysieren, zu zerlegen und anzupassen.
Entweder geht er sofort, oder gar nicht oder nur kanal1 geht nicht, so ist das !

Das hat erst man gar nichts mit der Signalgüte des eingespeisten PPM-Signals zu tun,
sondern mit dem Pegel und der Eingangsimpedanz des USB-Flugsimulator-Steckers.
Totaler Eingangs-Schaltungsschrott und überflüssig, den der eingebaute Prozessor macht das schon richtig.

Es gibt aber 2-3 Anleitungen sowas selber mit einem Atmega 8 zu bauen kosten ca 3€
und ca 6-10 Bauteile drumherum. Das Teil geht super mit allen signalen egal ob Positiv PPM oder Negativ PPM
nur bei Graupner MX-Serie müssen noch 2-3 Widerstände und ein Transistor rein, siehe Schaltbild oben

USB wird über V-USB als Software nachgebildet

Link dazu:
PPM2USB - Modellbau-Fernsteuerungs-Adapter
thomaspfeifer.net/ppm2usb_adapter.htmk:

Helle
 
#12
Hi
Genau so ein billige Adapter habe ich gekauf.
Ja , wer billig kauft, kauft 2 mal :)
Das mit den Transistor Schaltung funktioniert nicht.
Am Eingang habe ich 0,8v Pegel und am ausgang 0,3v ( mit Voltmeter gemessen)
 

helle

Erfahrener Benutzer
#13
Hy,

genau diese Shaltung funktioniert, schon zig mal gebaut und angepasst.
Signal mit Oszi gemessen, absolut sauberes, positives PPM signal mit 5V oder 3,3V.

Eigenbau USB-Stick mit V-USB-Software der praktisch immer funktioniert,
(für Graupner-MX-Serie zusätzlich Schaltung oben verwenden!)
Atmega8 und ca 8-10 Bauteile drumherum kosten ca 3€

Linkdazu:
PPM2USB - Modellbau-Fernsteuerungs-Adapter - Thomas Pfeifer
thomaspfeifer.net/ppm2usb_adapter.htm

Helle
 

helle

Erfahrener Benutzer
#14
Hy,
wer sich diesen ganzen Scheiß mit Ebay USB-Adapter,die nicht gehen, sparen will, baut sich selber einen, nähmlich diesen von Thomas Pfeiffer mit Software V1.1,
geht mit positiven und negativen PPM-Signalen von 1,5-5V

Und wer noch Graupner MX-Serien MX12, Mx16, .... usw dran beteiben will setzt davor noch die obige Signalanpassung für Graupner-MX Sender
(MX-Serie hat an der DSC-Buchse ein Graupner"Scheiß"-Signal von +0,3V bis -1,2V)

dann läuft wirklich jeder Sender oder auch Empfänger mit Summensignalausgang

Es sind nur 10 Bauteile, Preis ca 5.-€
die Datei main.hex in den ATMEGA8-16P flashen
und nicht vergessen die Fuses auf externen Oszillator setzen!


Einfacher und billiger gehts nun wirklich nicht mehr!

Danke Thomas!
Helle
 

Anhänge

helle

Erfahrener Benutzer
#15
Hy,

also das ist kein Problem.

ich hab da eine Universallschaltung, die immer geht
ATMEGA 8Mhz PPM-Signale rein auf USB raus
USB als Software, am PC kein Treiber benötigt
Geht für alle Freeware Flugsim, FMS Helix usw.

Positive oder Negativ PPM Signale 4-12 Kanäle
Standard 1,7-5V Eingangsspannung
aber auch Signalanpassung für Graupner DSC da -1,5V bis 0,5V
geht auch für Futaba, Multiplex, Turnighy usw.
aber auch mit Empfänger mit Summensignal


Alles auf kleiner Platine 25x58mm, kein SMD, nur Normalbauteile
mit allen drauf, man kann alles bestücken oder nur das was man braucht
nur 10-14 Bauteile

Software ist von Thomas Pfeifer

Ich stell das mal rein, Heut abend

schon mehrfach gebaut für unseren Verein
reine Bauteilkosten ca 6-10€ je nach Ausführung

Helle
 

norman_r

Neuer Benutzer
#16
da müssen wir wohl nochmal schnacken ;-)
gruß
norman

so sieht mein eigenbau aus... ist invertiert... aber frsky will den trotzdem nicht.... grrrr
HILFE !!! ;-)
 

helle

Erfahrener Benutzer
#18
Hy,


weil immer wieder Fragen auftauchen:
Hier mal die Oszibilder dazu, Graupner MX16s, DSC-Buchse

Bild1
Gelb Signal an der DSC-Buchse ohne Last oder irgendwas sonst drann, man sieht das ist +0,3V -1,2V und ein invertiertes PPM Signal

Bild2
Gelb Signal an der DSC-Buchse
Rot Signal nach der Transistorstufe (Levelshifter)

DSC-Signal wird durch R1 angehoben, am Kollektor invertiert
und in ein schönes positive PPM geformt

Damit kann jede weiterer Schaltung, (HF-Modul/Simulator) sauber arbeiten,
entweder mit 5V oder mit 3,3V versorgen

Ansonsten kann man auch C1 D1 weglassen, einfacher geths dann nimmer!
3 Widerstände und 1 Transi


Helle
 

Anhänge

engineeer

Neuer Benutzer
#19
Hello!
I have an MX-20 transmitter and I want to use Thomas Scherrer's Long range HF module with it.
If I use the circuit above, can I simply use 6V from the main battery power instead of 5V?
 
#20
Hi,
habe hier eine MX-16 HOTT und würde gerne den FPV-Freerider Sim testen.

Hatte mir das hier "gebaut" und habe leider kein großen erfolg gehabt (siehe letzter Beitrag in dem verlinken Thread).

Funzt der oben beschriebene Adapter von Thomas Pfeifer auch bei den aktuellen HOTT Modellen?
Oder gibt es mittlerweile schon fertige Adapter (was mir lieber wäre), die nicht an einen bestimmten Simulator gebunden sind?

greets
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben