Parot Disco - Fixed Wing

aargau

Erfahrener Benutzer
#3
Das teil sieht ja interessant aus, mit den Ersatzteilen dürfte das aber so eine Sache werden und ein Modell das man nicht mehr selber 100% steuern kann ist auch eher "naja".
Ich habe den Bebop2 und trau der ganzen wlan Sache noch nicht so ganz. Das man den Copter nicht 100% "manuell" starten und landen kann hilft dabei wenig das Vertrauen zu gewinnen ;-)
 

GR4V3R

Neuer Benutzer
#4
Die digital Videostabilisierung macht es sehr interessant, in der Größe und Gewichtsklasse wäre ein Gimbal für stabile aufnahmen nicht umsetzbar. Entscheidend wird am Ende der Preis, interessant wird aber auch, ob andere große Hersteller mitziehen werden, gerade dji..
Definitiv eine spannende Sache und zumindest für den rtf Markt was neues!
 

olex

Der Testpilot
#5
Die Videostabilisierung ist aber im Vergleich zu richtigen Gimbals ein ziemlicher Witz. Man braucht sich nur Videos vom Bebop anschauen, das ist nicht mal ansatzweise vergleichbar mit dem was gute 3- oder sogar 2-Achs Gimbals mit GoPro oder anderen Action Kameras hinbekommen.

Der Wing ist an sich recht interessant, aber wenn es keine vollmanuelle Steuerung gibt, für die meisten hier wohl weniger. Wobei der wie auch die anderen Parrot-Geräte eher auf einen anderen Markt abzielt.
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#6
Naja, ein Nuri wackelt aber schonmal insofern nicht, dass man den nicht Tilten muss um nach vorne zu fliegen. Denke man kann das nicht so richtig mit nem Copter vergleichen. Und wenn der Autopilot nen guten Job macht liegt der Nuri eh recht ruhig in der Luft. Da braucht man dann nichtmehr soviel Videostabilisierung.
 

GR4V3R

Neuer Benutzer
#7
Dass ein Gimbal dieser digitalen Stabilisierung überlegen ist ziemlich eindeutig, was ja auch wie du schon sagst mit den Aufnahmen aus der bebop klar geworden. Aber du hast auch Recht damit, dass auf eine andere Zielgruppe abgezielt wird, und die dürfte, solange der Preis stimmt auch mit so einer Qualität zufrieden sein
Irgendwie haben sich ja auch so viele Phantoms verkauft [emoji14]
 

Mister-XL

Erfahrener Benutzer
#8
Ich hoffe das er mit dem neuen Skycontroller kompatibel ist. Dann wird es nicht so teuer und mein Bebop 2 bekommt ein Geschwisterchen.
 

hover

Erfahrener Benutzer
#12
Puh 1300$ ergo 1299€ finde ich schon etwas gesalzen. Klar, nüchtern betrachtet stimmt der Preis wohl, jedoch ist die Frage wieviele Leute sich den leisten werden. FPV Modellbauer werden sich den wohl nicht holen.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#13
Also wenn Du den Flieger eBee (flysense, gehört Parot) kennst, den sie derzeit zur Vermessung aus der Luft für über 20.000 Euro verkaufen und die Technik vergleichst, dann erkennst Du die Parallelen. Ich vermute stark, dass hier die um die Vermessung abgespeckte Technik verbaut wird. Ansonsten ist Start und Landung etc gleich. Wenn das so ist, bekommt man Hightech für sehr wenig Geld. Da dürfte m.E. kein bisher bekannter FC mithalten können. Ich bin gespannt.
 

donandi

loading...███▒▒&#961
#14
Wow, 1300 Euro, aber wäre für mich echt was, den könnte sogar ich fliegen :)
Meint ihr, der Preis sinkt nach ner typischen Weile?
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#17
Wenn die Brille auch dazu gehört, und entsprechend "HD" hat, finde ich den Preis angemessen.
ODER ist das wie bei techcrunch zu lesen nur ein "Cardboard" fürs Handy?

Mit Wifi bin ich auch unsicher, das da was geht zeigt DJI mit Litebridge/P3/P4/I1 ist wohl kein echtes Wifi aber Funktechnisch dürfte es nicht so weit entfernt sein
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben