Props dynamisch auswuchten - TheBlindHawks Tutorial

hornetwl

Erfahrener Benutzer
#41
Ich stelle mir die 100% klapperfreie Montage eines rundgelutschten Phones am Ausleger nicht ganz einfach vor. Weiterhin hat das Phone eine ziemlich hohe Masse und dürfte damit das Schwingungsverhalten des Copters recht stark beeinflussen. Weiterhin dürfte es auf dem relativ hohen Programmierlevel des Phones nicht ganz einfach sein, phasentreu zu arbeiten. Aber das kann man höchstwahrscheinlich mit einer bekannten Unwucht irgendwie wegkalibrieren.

<Spinnmodus>
Was ich noch besser finden würde: eine "App" für die Flightcontrol. Lichtschranke an einen AnalogIn (z.B. bei APM/Pixhawk), Ausgabe der Kurven einfach USB (virtuelle serielle Schnittstelle). Anzeige gern via Smartphone-App oder auch einfach per Excel-Makro, Python-Skript/GnuPlot o.ä.

Die Messung muss dann wahrscheinlich über den Hochachsenkreisel erfolgen, die Frage ist, ob das noch empfindlich genug ist.
</Spinnmodus>
 

Jogijo

Erfahrener Benutzer
#42
Also ich verwende zwar nur eine Seismometer App. aber dafür habe ich mir eine solche Halterung gebaut, und das funktioniert hervorragend.
 

hornetwl

Erfahrener Benutzer
#43
Ja, glaube ich sofort. Allerdings ist beim Seismometer die Fragestellung eine ganz andere als beim Wuchten wie oben beschreiben: Das Seismometer interessiert nur das Vorhandensein von Vibrationen und deren Amplitude. Beim Wuchten möchte ich ein exaktes Abbild der Wellenform haben. Ist hier irgendwas nicht 100% starr montiert, ist der Output des Sensors nicht zum Lokalisieren der Unwucht verwertbar.

Ich habe mit meinem vielleicht 5g schweren Sensor und der Mini-Schraubzwinge bei schlampiger Montage schon manchmal das Problem gehabt, nur Unfug zu sehen (wilde Frequenzgemische). Ich stelle es mir ungleich schwerer vor, 100-200g absolut fest zu montieren, sodass das nicht passiert (das meinte ich mit "klapperfrei").
 

Jogijo

Erfahrener Benutzer
#44
Ja, ich versteh schon was du meinst.
Im Grunde bin ich auch schon so geübt mit meinem Seismometer das ich gar nichts anderes brauche, cool würde ich es aber dennoch finden :)
Wenn du versuchshalber bei deiner Messung mehr Gewicht am Ausleger anbringst, verschiebt sich dann die Kurve tatsächlich zeitlich, oder ist sie nur flacher?
 
Zuletzt bearbeitet:
#45
Da ich leider vom Programmieren keinen Schimmer habe (bekomme das blink Beispiel in arduino hin, mehr nicht) wäre es dennoch absolut interessant das Gerät aus Beitrag #33 auf arduino Basis nach zu bauen.
Stromversorgung über den Regler, Reflexlichtschranke und den asdings 335 Sensor und dazu ein 1.8 Zoll Display.

Als open source versteht sich, man könnte natürlich einen kleinen donate Button für den sketch writer erstellen :)

Also ich wäre da ziemlich scharf auf solch ein standalone Gerät, die Kosten sind überschaubar gering.
 

paede

Neuer Benutzer
#46
Da ich leider vom Programmieren keinen Schimmer habe (bekomme das blink Beispiel in arduino hin, mehr nicht) wäre es dennoch absolut interessant das Gerät aus Beitrag #33 auf arduino Basis nach zu bauen.
Stromversorgung über den Regler, Reflexlichtschranke und den asdings 335 Sensor und dazu ein 1.8 Zoll Display.

Als open source versteht sich, man könnte natürlich einen kleinen donate Button für den sketch writer erstellen :)

Also ich wäre da ziemlich scharf auf solch ein standalone Gerät, die Kosten sind überschaubar gering.
da hat schon einer ganze Arbeit geleistet:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2337523
 
Zuletzt bearbeitet:

n1cknam3

Neuer Benutzer
#48
Huhu...
Kannst vielleicht kurz den Aufbau und die Funktionsweise erklären, für die, die sich durch keine 27 Seiten englischen Text durchwurschteln wollen...😆

VG
 

aargau

Erfahrener Benutzer
#50
Interessantes teil!
Wie gut funktioniert das ganze, ist es wirklich zuverlässig oder braucht es längere Zeit bis man ein brauchbares Resultat hat?
 
#51
Leider spinnt mein beschleunigungssensor. Ich bekomme nächste Woche Ersatz. Erst dann kann ich sagen wie gut es funktioniert. Aber laut Aussage aus dem anderen forum sind die sehr begeistert. Wenn das Teil erstmal korrekt kalibriert ist soll es mehr als genau sein.
 

aargau

Erfahrener Benutzer
#55
Denke für das reicht die CPU/RAM von den kleine uCs einfach nicht, da müsste man wohl noch Speicher anbauen, da finde ich die Lösung mit PC eigentlich ganz okay ;-)
Ich hätte aber nichts dagegen, wenn es solche Lösungen fertig zu kaufen gäbe für vernünftiges Geld oder zumindest 3D druckbare teile ^^
 

G-Evil

Neuer Benutzer
#56
Hat jemand mal die Idee mit dem Smartphone weiter verfolgt?

Ich denke da an eine App, falls die Kamera des Handys schnell genug ist, kann auch diese verwendet werden um die Position der Unwucht im Verhältnis zu einem markiertem Blatt zu bestimmen. Ist die Kamera nicht schnell genug, dann kann diese Messung auch beim Auslaufen des Motors gemacht werden.

Generelle Stärke der Vibrationen bei einer bestimmten Drehzahl messen und beim Auslaufen des Motors bestimmen wir dann die die Position.

Falls das nicht funktioniert kann die Lichtschranke ja auch via Klinkenstecker (Mikro Input) ans Smartphone angeschlossen werden.

Eigentlich fehlt nur noch der "einfache" Teil, jemand der das ganze programmiert. Ich kann das nicht und falle damit schonmal raus.

Frewillige vor.

Leider fallen da die IPhone User wieder raus, die haben ja bekanntlich keinen Klinkenstecker mehr.
(Sorry aber der musste sein)
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben