Temperatursensor FrSky

Merak

Well-known member
#1
Hallo Gemeinde!
Wie es aussieht ist der FrSky RPM-Sensor die einzige Möglichkeit eine Temperatur zu messen und zu übertragen. Neben dem für mich überflüssigem RPM-Sensor selbst, stört mich noch die Bauform der Temperaturgeber. Es würde mir eher passen, wenn das Messelement das Ende beider Zuleitungen ist und selbige nicht nach jeder Richtung weggehen.
Weiß jemand was das für ein Sensor genau ist? Kann ich da einen Standard anschließen wie einen PT100 oder PT1000?
Vielen Dank für einen Tipp!
 

Merak

Well-known member
#3
Au weia! Danke für den Tipp! (y)
Ich bin zwar eifriger UnisensE Nutzer, aber darüberhinaus ist mir der Unilog aus dem Fokus geraten. Den werde ich mir künftig genauer anschauen.
Aber für die aktuell geplante Anwendung ist er zu aufwendig bzw. zu teuer. Ein RPM-Sensor kostet nur ein Bruchteil und kommt gleich mit Sensoren. Auch wenn die mir von der Bauform jetzt nicht so passen, würde ich lieber etwas mehr basteln.

Aber ich entnehme, dass es bis jetzt noch unbekannt ist welches Bauelement FrSky als Temperatursensor verwendet ...
 

Merak

Well-known member
#5
Tatsächlich kommen die beigepackten Sensoren schon mit verdrilltem Kabel. Aber wie bei einem rein ohmschen Widerstand geht vom eigentlich Messelement ein Anschluß in jede Richtung, sodass es am Ende eine kleine Schlinge bildet.
Wenn ich einen Strang daraus machen will, mit dem Messelement am Strangende, muss der Sensor an einem Anschluß extremst geknickt/gebogen werden. Ich bin mir nicht sicher ob der Anschluß das schadfrei überlebt. Aber Du hast natürlich recht - ich würde es versuchen.

Meine Hoffnung war aber bzw. ist noch, dass es am Ende ein Standard-Temperaturfühler ist, wie zum Beispiel bei MPX. Dort kann ich anstelle der, meiner Meinung nach, armseligen Originalfühler, einfach ein PT1000 anschließen.
Ich würde auch versuchen die FrSky Fühler messtechnisch zu bestimmen, aber der Anschlußstecker ist so winzig, dass das allein schon etwas tricky wird. Meine Hoffung ist einfach, dass das schon mal jemand gemacht hat oder aus sonstiger Quelle weiß, ob ich andere als die Originalfühler verwenden kann.
 

fa223

Erfahrener Benutzer
#6
Wie es aussieht ist der FrSky RPM-Sensor die einzige Möglichkeit eine Temperatur zu messen und zu übertragen.
Hallo Merak,
was spricht gegen einen openXsensor? Wenn du dir die "oxs_config_basic.h" bzw. die "oxs_config_description.h" mit einem Texteditor durchliest, findest du die Hinweise, wie du Temperaturfühler anschließen kannst. Im Vergleich zu "Original-Sensoren" bzw. UniSensE ist der oXs konkurenzlos klein+billig+gut.
 

Merak

Well-known member
#7
OpenXsensor ist mir schon öfter aufgefallen. Aber das ist nichts (mehr) für mich. Bis ich sowas am laufen habe, bin ich vom Thema das mich eigentlich interessiert, viel zu weit weg geschlidert. Ich sag's mal zusammenfassend aus der Flugzeugträgerperspektive - wenn ich was compilieren muss, bin ich draussen.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#9
Weiß jemand was das für ein Sensor genau ist? Kann ich da einen Standard anschließen wie einen PT100 oder PT1000?
Vielen Dank für einen Tipp!
Man braucht nur bei FrSky selber mal auf deren Beschreibung zu schauen, dann findet man doch manchmal sogar da die Information, die man sucht. Übrigens auch im mitgelieferten Manual. In diesem Fall findet man das :

Measured range of temperature:
– TEMP1: PT100: -20℃~ 310℃, Degree of accuracy: ±1%
– TEMP2: NTC: -20℃~ 250℃, Degree of accuracy: ±1%
 

Merak

Well-known member
#10
Man braucht nur bei FrSky selber mal auf deren Beschreibung zu schauen, dann findet man doch manchmal sogar da die Information, die man sucht. Übrigens auch im mitgelieferten Manual. In diesem Fall findet man das :

Measured range of temperature:
– TEMP1: PT100: -20℃~ 310℃, Degree of accuracy: ±1%
– TEMP2: NTC: -20℃~ 250℃, Degree of accuracy: ±1%
Zunächst einmal vielen Dank für Deine Info! Aber Deine Belehrung bzw. Unterstellung hättest Du uns beiden ruhig ersparen können. Ich habe dort geschaut und jetzt sogar nocheinmal. Mitgeliefertes Printout als auch Download von FrSky. Für den einzelnen TEMS-01 als auch der RPM-Sensor. Deine beiden Zeilen kann ich nicht finden.
Eine genau spezifizierte Quelle wäre jetzt nützlicher als Dein Märtyrer-Intro. Dann könnte ich überprüfen, ob ich etwas übersehen habe oder Du könntest schauen, ob Du eventl. von falscher Quelle zitierst.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#12
@Merak Du hast recht, meine Ausschnittskopie der von der FrSky-Seite ist nicht vom RPM-Sensor sondern von der Gas Suite, mein Fehler. Und ja, auch im Manual des RPM-Sensors steht nur der Messbereich für die beiden Temperaturmesstellen.

Wenn du auf die FrSky-Seite der Gas Suite gehst und dort dann unter dem Tab Specifications nachschaust, dann findest du dort u.a. die Angaben zum Temperatursensor. Demnach sind die beiden Anschlüsse T1/T2 beim RPM Sensor vorgesehen für die FrSky TEMS Sensoren und das sind PTC NTC.

Zum Glück habe ich also anfänglich an der falschen Stelle gesucht, dort (und nur dort) aber dann letztlich die richtige Antwort auf deine Frage gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Erhaltene "Gefällt mir": Merak

Merak

Well-known member
#13
Diesen Beitrag habe ich kurz nach Erstellung und dem Nachfolgebeitrag von FJH editiert ...

Optimistisch gestimmt, habe ich mir eben die Anleitung der Gassuite mal angesehen. Es ist wohl so, dass die beiden Temp-Eingänge elektrisch unterschiedlich ausgestattet sind. Während der eine für einen PT100 (Kaltleiter) vorgesehen ist, benötigt der andere einen TEMS-01.
Um jetzt endlich mal herauszufinden was ein TEMS-01 eigentlich ist, habe ich mal isoliert durchgemessen und erschreckend festgestellt, dass es nicht nur ein Heißleiter ist, sondern auch noch einer jenseits der üblichen Normungen. Bei Zimmertemperatur bringt er über 110KOhm auf den Zeiger. Auf Anhieb konnte ich überhaupt keinen Heißleiter in dieser Größenordnung finden. Da dann auch noch die Kennlinie halbwegs stimmen müsste, betrachte ich das Thema eigentlich als abgeschlossen.
Entweder ein Tems-01 von FrSky oder eben die Edelvariante mit einem Unilog.

Schade, dass FrSky an dieser Stelle so patzt. Vernünftige, an einen Standard angelehnte Temperatursensoren würden der FrSky gut zu Gesicht stehen.

Abschließend nochmal vielen Dank an alle fürs Gedanken machen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Erhaltene "Gefällt mir": FJH

FJH

Erfahrener Benutzer
#14
Stop. Hab mich in der Eile verschrieben, Element soll ein NTC sein. Werde meinen Fehler im vorigen Beitrag korrigieren. So wie es auch richtig im obigen Beitrag #9 für TEMP2 angegeben ist.
 
#17
Um mich auch mal einzumischen (ohne jemals einen Temp-Sensor gebaut zu haben ;)): Jeder der drei Sätze unfallfrei formulieren kann, kann auch einen openXsensor bespielen. Hier ist der Link zu den ersten Schritten:

Leistungsermittlung von Modellseglern mit openXsensor OpenTX und Taranis

Investition für die ersten Schritte und den Eignungstest ;) ist ein Arduino nano, hier für einen Fünfer (in China kriegt man z. Zt. fast drei für das Geld). Wenn man den Blink-Sketch aufspielen kann, dann ist man oXs fähig. Den Sketch kriegen wir hier im Forum oder per PM auch zusammen hin.
 
Erhaltene "Gefällt mir": FJH

Merak

Well-known member
#18
@FJH - vielen Dank! Dann gibt's sicher auch in Deutschland eine Bezugsquelle. :) Zwar weiß ich noch nicht was der "B-Parameter" für einen NTC bedeutet, aber das finde ich noch heraus. Bei ebay finde ich Heißleiter deren Bezeichnung mich auf einen typischen B-Wert von 3950 schließen lässt. Ein erster Blick auf reichelt.de lässt mich gar nichts mit B-Wert finden :-/ Aber das wird auch noch geknackt. Wenn ich am Ende eine Bestellinfo hab' aktualisiere ich hier.

@Carbonator - Auch Dir vielen Dank für Dein Angebot und Deine Zuversicht! Aber ich denke die Zeiten meiner Elektronikbastelei und Programmierung sind lange her und Du steckst tief im Thema drin :)
Ich weiß zwar was ein Arduino ist, aber ehrlich - ich habe keinerlei Interesse zu erlernen was ein Blink-Sketch oder ein Sketch ist. Meine Hochachtung für Leute wie Du, die das wissen und sich in diesem Gebiet bewegen können. Sollte ich irgendwann einen schicken, interessanten und vor allem fertig funktionierenden Sensor kaufen können, gebe ich gerne 20,- und 30,-Euro dafür aus. Aber es wird keine Rolle für mich spielen ob die Basis ein Arduino ist. Mein Interesse am Flug- und Schiffmodellbau (und noch ein paar andere Dinge) lassen keine Zeit für ein weiteres Hobby.
 
#19
@Merak Klar, das kann ich natürlich akzeptieren - es soll schließlich Spaß machen.
Der Schwierigkeitsgrad ist übrigens ähnlich wie Companion zu installieren (=Arduino IDE) und ein neues OpenTX (=Sketch) auf den Sender (=Arduino) zu spielen. Leider artet jeder Thread zu dem Thema hier im Forum aus, so dass einfache Dinge am Schluss furchtbar kompliziert erscheinen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben