Testtag Hockenheim 06.02.2020

#21
Ich denke, man muss nur beim R-XSR und beim G-RX8 aufpassen, da hat FrSky zum ersten Mal mit den Lost Frames betrogen und den Fangbereich erweitert - noch vor Einführung der trojanischen Pferdefirmware.

Ich hab inzwischen mal geprüft, wo man durch Fehlabstimmung Frames zu verlieren beginnt RX4R LBT, nach Verstimmen um 5 Klicks habe ich SH kurz gezogen, wenn ich auf die Normabstimmung zurück bin, lang gezogen. Von links geht es erst nach unten, dann wieder schnell in die Mitte, dann nach oben.

Detuning.jpg
 
#22
Während die "neuen" Empfänger schon bei 15 Klicks Abweichung, also 22,5kHz Losses zeigen, braucht es bei den "alten" 30 Klicks, also 45kHz Abweichung. FCC scheint noch 5 Klicks toleranter zu sein, aber das will ich nicht beschwören.
 

Anhänge

quax2011

Erfahrener Benutzer
#23
@Carbonator: Wir haben sowohl den X8R wie auch den kleinen RX6R vermessen. Der kleine war sauschlecht im Gegensatz zu dem kleinen der in der Citabria verbaut ist. Nach der Vermessung des X8R hab ich den in die Mule gebaut und geflogen. Das war der letzte Log mit der Mule. Ggf. muss ich dir den nochmal auslesen und schicken falls du ihn nicht hast.

Die Ergebnisse hat B.H. auf dem Papier notiert!
 
#24
Das müsste der Flug um 16:36Uhr gewesen sein. Den habe ich im ersten Post ausgewertet. Der war OK, aber nicht wirklich überzeugend. Der S8 ging ja nach unten weg. Wenn dein Sender nach oben streut, müsstest du mal einen Empfänger testen, der auch nach oben streut. Einen Versuch ist es wert, du kommst ja jetzt gut dran ;).

Ich arbeite noch an einer besseren Methode zur Senderfrequenzmessung, aber mit der preiswerten Hardware wird es wohl schwierig.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#25
Also ich finde so schlecht sieht X8R in der Mule mit der Horus nicht aus. Ich werde auf alle Fälle das HF Modul mit der letzten vor 2.0 Version flashen und noch einige Flüge mit dem X8R in der Mule machen um aussagefähige Ergebnisse zu generieren. Die Citabria bleibt wie sie ist, daneben kommt die Clipped Wing Cub mit einem weiteren X8R zum Messeinsatz. Mal sehen wie nächsten Donnerstag das Wetter mitspielt.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#26
@FJH : Noch ein paar Randbemerkungen zu Mule und Citabria. Bei beiden Modellen sind die Antennen aus dem Rumpf herausgeführt. Bei der Mule oben auf dem Rumpfrücken und seitlich am Rumpf befestigt. Das Modell hat 140 cm und ist aus Schaum. Die Citabria ist wesentlich kleiner (SpW 70 cm) und aus Holz. Auch hier sind die Antennen aus dem Rumpf herausgeführt und mit Tesa befestigt wie bei der Mule. Mit der Mule flieg ich natürlich weiter weg wie mit der Citabria. Um direkt zu vergleichen müsste ich eventuell mal je einen Flug in ähnlicher Entfernung machen. Ich bin auf alle Fälle auf die Piper mit dem X8R gespannt. Der in der Piper hat die "Kunststoffkästchen" als Antennenenden, der in der Mule dünne Platinen.
 

RayX

Ein niemand
#27
@quax2011 wenn du ein Paar Fotos von deinen Antennen Einbausituationen hier einstellst wird es meiner Meinung nach besser verständlich.

Ein OpenX Sensor mit GPS wäre für alles weitere auch ganz schön, Entfernungen zu schätzen geht meist in die Hose und ist nicht wirklich vergleichbar.

Ich denke für weitere Messungen / Test und vergleiche ist das pflicht.
 
#28
Moin, ich denke, dass dies in die falsche Richtung führt. So lange der der RSSI über 45 ist, kommt es nicht zu feldstärkebedingten Lost Frames. Wenn Lost Frames auftreten, dann haben diese andere Gründe. Vor allem fremde Signale und Frequenztoleranzen TX/RX.

Natürlich ist eine Antennenoptimierung immer sinnvoll, um sicher weit weg fliegen zu können. Aber im Rahem des aktuell diskutierten Problems ist sie überhaupt nicht hilfreich. Wir sind doch ziemlich am Kern des Problems angekommen. Wenn wir jetzt anfangen über Antennen zu diskutieren, sind wir beim eigentlichen Thema wieder bei Null.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#29
Hi, da geb ich Carbo recht. Die Antennen sind m.M. nach optimal verlegt. Aussen und im Winkel von 90 Grad. Jeweils eine zeigt dabei nach unten. Eine in Flugrichtung. Die Abschirmung durch das bisschen Schaum selbst in der ungünstigsten Position zwischen Sender und Antenne kann auf keinen Fall einen Einfluss haben. Den RX6R in die Mule einzubauen trau ich mich ehrlich gesagt nicht. Ich glaube der schafft das leistungsmäßig nicht mit 5 Servos und den beiden Motorreglern. Und zusätzlich noch ein weiteres GPS in der Citabria - da übersteigt m.M. nach der Aufwand den nutzen. Die Mule hat eine und den Abstand kann man über markante Punkte rund um unseren Platz gut schätzen.
 

RayX

Ein niemand
#30
Die Antennen hast du selbst angesprochenen, wenn die nicht wichtig und super eingebaut sind erwähne sie einfach nicht !
Ihr wollt Messungen machen und dann wird geschätzt ?
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#31
Ich glaube da brauchen wir nicht drum zu streiten. Das hat Carbo zwei Posts weiter oben schon erklärt. Es geht nicht um RSSI. Und die Framelost's sind bei mir entfernungsunabhängig aufgetreten. Und mit der Antennenposition hab ich nur eine Frage beantwortet.
 

RayX

Ein niemand
#32
hat nichts mit streiten zu tun.
Dann lasse ich die RLP Tester mal in ruhe weiter machen und spare mir meine Kommentare.
Tut mir leid, ich weis auch nicht warum ich hier ohne Hintergrund wissen überhaupt geschrieben habe.
Nix für ungut und gutes gelingen
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#33
Ja, ich hatte bezüglich der Unterschiede beim RSSI danach gefragt bzw, diese ins Spiel gebracht. Aber wie schon gesagt, es ging und geht nicht um RSSI hier, der sowieso in allen Fällen unkritisch ist.
 
#34
So hier kommen die ersten Auswertungen zum Diskutieren. Wir hatten ja Glück mit dem Wetter und @quax2011 konnte einige Flüge machen. Der erste Flug mit der X12 und dem problematischen S8, diesmal ohne Lockout.
Anhang anzeigen 180010
Heute habe ich diesen höchst problematischen S8R auf meinen Copter gepackt und bin einen guten Kilometer weit weggeflogen. Bis 600m hatte ich genau ein (!) Frame verloren. Der S8R war an meine X9D gebunden. Interessant, oder?
Quax_S8R.jpg
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#36
Heute habe ich diesen höchst problematischen S8R auf meinen Copter gepackt und bin einen guten Kilometer weit weggeflogen. Bis 600m hatte ich genau ein (!) Frame verloren. Der S8R war an meine X9D gebunden. Interessant, oder?
Basiert der Empfangs-mässig nicht auf einem "aufgebohrten" X8R?? Ist ja auch als simpler 8-Kanäler fliegbar.
 
#37
Die S-RX haben das CC2500/SE2431L HF-Abteil, genau wie der X8R. Ich habe vor dem Test die letzte V1 Firmwae geflasht und die Stabilisierungsfunktion deaktiviert. Er verhält sich jetzt genau so, wie ich das von einem X8R erwarte. @quax2011 war bei dir die Stabilisierung aktiv?
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#38
Nee, da hatte ich mich noch nicht mit beschäftigt. War mir anfangs zu kompliziert und dann war er eingebaut und wurde so geflogen wie aus der Schachtel.
 
Zuletzt bearbeitet:

helle

Erfahrener Benutzer
#39
Carbo,

wg Frequenz-Verstimmung und Bereich
ist doch klar, je schmalbandiger das HF- Eingangsfilter ist, desto besser ist die Reichweite,
aber auch desto schneller bist du bei einer Verstimmung aus dem Fangbereich raus.
Das eine geht nicht ohne das andere.

15 Klick und 30 Klicks
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben