Wärmebildkamera - Drone Thermal Micro UAV Camera von flytron.com

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#22
Das Warten lohnt sich.
Hier wird die FLIR Vue angekündigt.
(Ich vermute, man spricht , das kleine n ist im altgriechischen ein v und ist auch Formelzeichen für Frequenz)
http://www.flirnews.com/tag/flir/

Die FLIR Vue hat einen Video Ausgang und über einen Assistenten kann man Falschfarben einstellen.
Auflösung 336×256 Pixel kostet $1499.
Auflösung 640×480 Pixel kostet $2999.
Viele Grüße,
Wilhelm
Hab mal einen neuen Thread für die "Vue" eröffnet. Das hält das ganze vielleicht etwas übersichtlicher (auch wenn hier eigentlich nix los ist).
 

LSG

Erfahrener Benutzer
#24
Danke, gutes Video. Mein Fazit: Kamera eher nicht zu gebrauchen. Aus 15m kann man kaum noch zwischen einem großen Tier und einem Menschen unterscheiden und ab 30m schon nicht mehr zwischen einem Auto und irgendwas anderem Warmen in der Größe. Trotz der langen Brennweite. War zu erwarten bei der Auflösung.
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#26
Um was Richtig zu erkennen ist die nichts, da gebe ich euch Recht

Frage ist wie ist das nur um Wäremequellen zu erkennen, da braucht es ja keine klaren Bilder
 

TomW

Erfahrener Benutzer
#27
Hm, um Wärmequellen zu identifizieren sollte es reichen.
Die beste Zeit dafür wäre sicher die Dämmerung oder Dunkelheit, dann sollte der Kontrast ausreichend hoch sein. Zusammen mit der Umschaltung auf eine entsprechende Platinencam mit IR Strahler sollte es schon passen.
IR taugliche Cam und Strahler habe ich schon hier liegen
 

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#30
***MOD: Post in dieses Thema verlagert ***

Nabendsn,

sodele, die Leptonen sind eingetroffen und ich hab da mal was gebastelt. Muß sagen, gar nicht sooooo schlecht die Auflösung :)

Erstaunt hat mich allerdings die Größe... oder besser: die Winzigkeit der Sensoren :eek: aber umso besser!

Biddeschön:

001 - Mini Lepton fc.jpg
Süüüüß!!!




002 - Lepton first Lightz fc.JPG
hier ein Blick auf das Bild, das der Winzwurm aufm Kaldicorder abgibt... geht doch! :D

Habe mir noch zu dem vom Flytron empfohlenen 25° Exemplar einen mit 50° besorgt. Das bringts! Wie ich finde. Die langbrennweitige Version ist gut für die Ferne. Aber den Überblick gibts nur mit dem Weitwinkel (das auch nicht wirklich weitwinklig ist, aber doch ausreichend). Ich finde das ergänzt sich ganz ausgezeichnet.
Etwas unschön ist der ca all-5..7-sekündlich auftretende "Bläckout", den die Dinger machen zur "Beruhigung" der Pixel oder so. Hat was mit Rekalibrierung zutun, wenn ichs richtig verstanden hab, und nimmt mit zunehmender Betriebszeit ab, also, die Intervalle werden größer.
Wenn ich es richtig betrachtet hab, nehmen sich die beiden Objektive von der Lichtstärke her nix.
Außerdem hab ich gleich mal in Sachen Schutz experimentiert, welche so rumliegende Materialien bei 7..14µ Wellenlänge wohl durchlässig sein könnten. PE erweis sich als verblüffend durchsichtig! Das Bild verlor zwar an Kontrast, aber wenn man den unmittelbaren Vergleich nicht hat, zB wenn man den Sichtbereich nur halbehalbe mit dem PE belegt, nicht wahrnehmbar. Meine Brille hingegen der volle Blocker :D Fensterglas spiegelt fast 100%.

Jetzt muß noch die "Owl" ankommen - die arbeitet dann als NIR-Kam, die Gehäuse vom Flytron werden auch erst nachgeliefert - dann gehts an den Bau der Gimbal-Trägerplatte...

;) o.d.
 
Zuletzt bearbeitet:

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#31
***MOD: Post in dieses Thema verlagert ***

Danke für deinen kurzen Bericht. Hier ( http://fpv-community.de/showthread....rone-Thermal-Micro-UAV-Camera-von-flytron-com) ging es damals nicht weiter, du bist der erste, der aus der Praxis berichtet, danke!
Besteht außer bei mir noch Interesse, an dem Lepton-Thema, das du eröffnet hast, weiterzustricken? Mir kamen da ein paar nützliche Ideen bei der Verheiratung der Bilder zu einem sinnvollen Komposit-Bild aus den beiden Aufnahmemedien, so à la diejenigen Pixel im Owl-Bild, die von den FIR-Kams abgedeckt werden, durch ebenjene zu ersetzen.
Als alter Analogvideosack :D dachte ich gleich an "Genlock-en", sofern es mir gelänge, die Leptönner fremd zu synchronisieren, etwa nach der "Pfeife" des Owl-Taktes tanzen zu lassen, vllt nen kleinen ArduIrgendwas dazu, der die Synchronisiererei übernimmt, das bekäme ich evtl hin. Die ext.Syncerei ist der Knackpunkt.

Alternativ: die Frames der FIR-Kams per A/D-C zu digitalisieren, eine Handvoll Frames zwischenspeichern etwa à la FIFO und das jeweils möglichst junge Frame synchron zum Owl-Takt per Mischer ausgeben. Falls das noch im Aufbau ist, wird das 2t-jüngste Frame ausgegeben und korrekt ins Owl-Frame eingefügt. Alles im Prinzip nur ne Timing-Frage.
Zoomen: wird das FIR-Frame schnell ausgelesen, ergibt sich beim ausgeben ein kurzes Stück Zeile, das an korrekter Position im Owl-Frame eingefügt wird. Langsames Auslesen verlängert den einzufügenden Zeilenabschnitt. Das kann man dann per beliebig feiner Abstufung skalieren.

Dazu bräucht ma jetzt jemand, der das A/D- und anschließende D/A-Wandeln und die zugehörige Speicherverwaltung zB auf nem ArduXYZ mal eben so ausm Ärmel programmieren kann (und will) ;) Evtl isses dann sogar geschickter, das digitale Signal des Eval-Boardes (nicht das Flytron!) direkt zu verwenden. Es sind ja nur 4800 Pixel mal 14 Bit = 8400 kB je Frame... da kann man ja noch ein hübsches Colourmapping dazubauen... :D falls sich da einer einklinken will, wäre schon cool :) Das Wissen zum Timing und "warum ist ein Videosignal?" wäre vorhanden, aber ich bin kein Coder...

Aber das paßt dann vllt nicht mehr zu diesem Fred, sondern wäre ggfs im anderen besser aufgehoben...

;) o.d.
 

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#32
***MOD: Post in dieses Thema verlagert ***

Alternativ vieleicht den LEPTON Core an nen Raspi hängen, denke is einfacher als erst über nen DA->AD Wandler zu gehen.
Dort wäre auch ein Overlay mit der normalen oder NoIR Raspi Cam möglich.
Ausgabe dann entweder auf dem Composite Out am Raspi oder wenn möglich direkt übers HD-WIFI Broadcast.
Hier hats schon mal jemand angefangen: https://hackaday.io/project/5359-pylepton-video-overlay
Hier noch mehr: https://groupgets.com/manufacturers...-dev-kit-4047e3d0-1833-4358-bb52-c009d05618a1

Leider is der LEPTON zum reinen Spielen noch was teuer...
Heyheyhey, ein Fricklomane wäre natürlich perfekt! :D
Aber schon haben wir den Salat, ich brauch nen Erklärbär bei "Raspeln" - denn ich kann jetzt nicht nachvollziehen, wie du um die D/A herumkommen willst?
Das Bild liegt m.W. am Lepti digital vor, 14bit zzgl Takt und Kruschd. Da ist ne Vorverarbeitung drin. Dann liest man das direkt in nen Speicher ein, anstatt mit dem Flytronteil leben zu müssen. Aber man muß es ja dem Main-Cam-Signal zumischen und das geschieht imho am besten/einfachsten analog, deswegen der DAC, lediglich das Misch-Timing erfolgt programmgesteuert. Und das müßte doch im Prinzip jede hinreichend schnelle "Code-abacker-Möhre" hinbekommen? Ich glaub ich guck mir mal deine Links erst an, bevor ich weiterfrage.... :rolleyes:
Wegen der Sensor-HW, also das "Leptosom" und das andere Breakoutboard mit Digiausgang findet sich schon eine Lösung, hab ja 2, da könnt ich eine ja als Leihgabe zur praktischen Erprobung zunächst mal zur Verfügung stellen ;)
Hmm, wenn der Raspi tatsächlich das alles schon...... ich guck mir das jetzt an!! Unruhig werd... :D
 
Zuletzt bearbeitet:

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#33
#34
GEnau, als Visual Cam nimmst die RASPI Cam, gibts auch mit und ohne IR Filter.
Somit hast beide Signale Digital.

War von mir aber nur ne Anregung und ich werde interessiert mitlesen. Habe aber momentan mehr als genug andere Projekte, so das ich selbst erst mal nix in die Richtung machen werde.
 

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#35
Jau, hab maln bissi rumgeforscht, also Rasp-PI ist einfach ungeeignet (also die Kam) für mein Vorhaben. Das Konzept, das die Jungs da realisiert haben, ist zwar echt ok, aber erreicht bei weitem nicht das, was mir vorschwebt, dabei hatten sie alle (fast) Möglichkeiten...
Schade, daß du keine Zeit hast! Sollte sich übers Forum keiner finden, der da mitmachen will/kann, muß ich mir was anderes überlegen.... bin zusätzlich gerade nen Arbeitskollegen am bequatschen.... der braucht nochn Master-Thema :D

Bin auf Dienstreise, aber sobald wieder daheim, werde ich mal ein paar Skizzen machen wie ich mir das von der signalverarbeitenden Seite vorstelle und dann brauchts egtl nur noch nen Coder, der das ohne "C-Wörterbuch" nebendran hinbekommt ;)

To be continüüd...
;)
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben