Wer kennt "LoRa" Long Range Telemetrie?

Das wäre mir zu viel Lötarbeit.
Ich habe einfach zwei ebyte e32-ttl-1w Module genommen und mit der jeweiligen QCZEK Firmware geflasht. Funktioniert ganz gut!

http://qczek.beyondrc.com/
@Scholonsus
Frage: Ich habe mir einmal das zugehörige Menüfenster angeschaut. Da gibt es zig Einstellungsmöglichkeiten, die mir ( als mit Modellfernsteuerungen wenig Vertrauter ) erst einmal kaum etwas sagen. Ist es möglich, einfach nur z.B. die Frequenz und vielleicht auch die Sendeleistung zu ändern, ohne sonstige Parameter ggf. auch zu beeinflussen?
 

Schalonsus

Erfahrener Benutzer
@cesco, das Ding ist echt Gold wert...gibts im Moment bei BG für 125€ mit dem Coupon "MEASURE"

@klausklaus, mir ist nicht ganz klar was du vor hast. Willst du RC nutzen oder nur den Telemetrie Downlink?
Um die QCZEK Firmware nutzen zu können muss diese mit einem ST-Linker Adapter aufgespielt werden. Dabei geht die original Firmware verloren und vom Hersteller gibt es keine zum Flashen. Wenn ich dir was von den Einstellungen genauer erklären soll, meld dich grad.
 
> mir ist nicht ganz klar was du vor hast. Willst du RC nutzen oder nur den Telemetrie Downlink?
Um die QCZEK Firmware nutzen zu können muss diese mit einem ST-Linker Adapter aufgespielt werden. Dabei geht die original Firmware verloren und vom Hersteller gibt es keine zum Flashen. Wenn ich dir was von den Einstellungen genauer erklären soll, meld dich grad.


Vermutlich habe ich mich etwas ungeschickt ausgedrückt. Mir geht es zuerst einmal darum, das blöde 1MHz-Frequenzraster überwinden zu können, wobei mir ein 500 KHz-Raster schon einmal genügen würde. Ansonsten will ich mit den Dingern nur ASCII-Charakterstrings über die seriellen UART-Ports übertragen und kann dabei zumindest im Anfang auch mit den Default-Parametern arbeiten. Später würde es natürlich interessant sein, auch die LoRa-Übertragungsparameter beeinflussen zu können.
 

Schalonsus

Erfahrener Benutzer
QCZEK hat nur unidirektionale Telemetrie. Du kannst also nur Daten (110byte/s) vom Modul mit der Empfänger Firmware auf das Modul mit der Sender Firmware übertragen.
Mit dem Config Tool kannst du einfach erstmal die standard Parameter aus dem EEPROM laden und nur die Frequenzen abändern.

https://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=38369918&postcount=673
http://qczek.beyondrc.com/qczek-lrs-433mhz-1w-lora-rc-link/qczek-lrs-configuration/
Danke für die Info. Ich habe nur Bedenken, dass nach dem Laden der QCZEK-Firmware ggf. die bidirektionalen Grundfunktionen der Bausteine verlorengehen und auch nicht ohne Weiteres wieder zurückgeholt werden können. Da werde ich mich wohl erst einmal auf eine Nutzung der ( ansich ungeliebten ) Frequenz 434.0 MHz beschränken müssen. Es ist auch die einzige Frequenz, die ich als lizensierter Funkamateur ( auch unter Berücksichtigung der hierfür existierenden Bandpläne ) mit diesen 30dBm-Moduln legal nutzen kann.
 

Andi_pda

Erfahrener Benutzer
Wo bezieht ihr eigentlich die Funkmodule DRF1278DM? Watterott oder exp-tech haben sie ja nicht im Programm. Sie diese Module den RFM98W Modulen wirklich so im Vorteil?

Geplant sind die Module für eine Alarmanlage mit Schaltkontakt und Temperaturübertragung. Entfernung 1,5 km Luftlinie, Antenne am/knapp oberhalb des Stahltores.
 
Wo bezieht ihr eigentlich die Funkmodule DRF1278DM? Watterott oder exp-tech haben sie ja nicht im Programm. Sie diese Module den RFM98W Modulen wirklich so im Vorteil?

Geplant sind die Module für eine Alarmanlage mit Schaltkontakt und Temperaturübertragung. Entfernung 1,5 km Luftlinie, Antenne am/knapp oberhalb des Stahltores.
Eine inländische Quelle für die Dinger habe ich leider auch noch nicht gefunden. Meine habe ich ( schon 2x ) von TINDY bezogen, was immer etwa 3 Wochen gedauert hat. Vielleicht "erbarmt" sich irgendwann einer unser Händler und nimmt sie auch in sein Lieferprogramm auf.

Was nun den Vergleich zu den RFM-Typen betrifft, so gibt es hinsichtlich der LoRa-Übertragungsparameter ( also z.B. erzielbare Funkreichweiten ) keine Unterschiede. Diese liegen nur in der Zugriffsphilosophie. Während Du bei den RFM üblicherweise einen zusätzlichen Mikrocontroller mit Programm zur Steuerung über SPI-Bus benötigst, werden von den UART-Typen beliebige serielle asynchrone Signale direkt verarbeitet ( was ggf. die erforderliche Peripherie deutlich vereinfachen kann ).
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
915 mhz E44-TTL-100 lora modul.
Die mitgelieferte antenne:



unter $10 modul antenne und usb-seriell adapter.
Gute firma. China mit quality control.

:)
 

QuadMax

Erfahrener Benutzer
Vor kurzem bin ich auf die Module RA02 von AI-Thinker aufmerksam geworden.
Diese kosten statt ~11€ - 17€ (rfm98w Module) nur zwischen 3,45€ und 4,50€ aus der Bucht
oder Banggood.
Das Maß der RA02 Module ist mit dem der rfm98w Module identisch, allerdings ist die Pinbelegung
eine andere.
Das Design habe ich angepasst:
schaltplan.png
(Dateien im Anhang)

Ich glaube C3 oder C6 könnte ich weglassen, beide dienen dem gleichen Zweck.
Gerne eine zweite Meinung :)
Schaden tut es aber nicht. Bisher lief es so über viele Stunden ohne Probleme.

Bestellt ist es auch schon. Ich habe einen neuen chinesischen Hersteller ausprobiert; abwarten. ;)
Die reinen Materialkosten belaufen sich auf 10€ - 11€ für ein einsatzbereites Modul incl.
Sende/Empfangsmodul (aber ohne die Bestückungskosten, Schablone, etc...).
Damit ist es deutlich günstiger als das Letzte!
Wobei das nur möglich ist, da ich ein Heißluft-Lötgerät nutzen kann
und nicht mehr bestücken lassen muss (+China Preise).

Desweiteren ist das Board nochmals geschrumpft und misst jetzt nur noch knapp 20mm*25mm.
oben.png

Ich berichte wieder sobald die Platinen angekommen, von mir bestückt und gestestet wurden.
Wenn sie funktionieren kann ich gerne 1-2 Paar abgeben.

Grüße
QuadMax
 

Anhänge

Vor kurzem bin ich auf die Module RA02 von AI-Thinker aufmerksam geworden.
Diese kosten statt ~11€ - 17€ (rfm98w Module) nur zwischen 3,45€ und 4,50€ aus der Bucht
oder Banggood.
Das Maß der RA02 Module ist mit dem der rfm98w Module identisch, allerdings ist die Pinbelegung
eine andere.
Das Design habe ich angepasst:
Anhang anzeigen 174628
(Dateien im Anhang)

Ich glaube C3 oder C6 könnte ich weglassen, beide dienen dem gleichen Zweck.
Gerne eine zweite Meinung :)
Schaden tut es aber nicht. Bisher lief es so über viele Stunden ohne Probleme.

Bestellt ist es auch schon. Ich habe einen neuen chinesischen Hersteller ausprobiert; abwarten. ;)
Die reinen Materialkosten belaufen sich auf 10€ - 11€ für ein einsatzbereites Modul incl.
Sende/Empfangsmodul (aber ohne die Bestückungskosten, Schablone, etc...).
Damit ist es deutlich günstiger als das Letzte!
Wobei das nur möglich ist, da ich ein Heißluft-Lötgerät nutzen kann
und nicht mehr bestücken lassen muss (+China Preise).

Desweiteren ist das Board nochmals geschrumpft und misst jetzt nur noch knapp 20mm*25mm.
Anhang anzeigen 174627

Ich berichte wieder sobald die Platinen angekommen, von mir bestückt und gestestet wurden.
Wenn sie funktionieren kann ich gerne 1-2 Paar abgeben.

Grüße
QuadMax
Servus Quadmax,
bitte für mich 2 Paare berücksichtigen, sobald die Platinen fertig sind. Danke
lG Bernhard aus Wien
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben