WiFi Telemetrie Modul ESP8266 mit transparent-seiral-bridge für 5 €

#21
Den ESP05 hab ich ja mit deiner ZIP, bzw dem enthaltenen .bat/esptool geflasht.

Auf dem Banggood Testboard hatte ich nur eigene andere Sketche aus der Arduino IDE geflasht und das ging problemlos.

Werde das 05er Modul jetzt mal mit der normalen Firmware testen, bzw mal ein neues nehmen, da sollte ja die AT Firmware schon drauf sein.
 

kabauterman

Erfahrener Benutzer
#22
Den ESP05 hab ich ja mit deiner ZIP, bzw dem enthaltenen .bat/esptool geflasht.

Auf dem Banggood Testboard hatte ich nur eigene andere Sketche aus der Arduino IDE geflasht und das ging problemlos.

Werde das 05er Modul jetzt mal mit der normalen Firmware testen, bzw mal ein neues nehmen, da sollte ja die AT Firmware schon drauf sein.
Achso beim flashtool aus der zip, mhhh damit hatte ich noch keine Probleme, ist eigentlich auch genau das selbe was die Arduino IDE verwendet.
 

kabauterman

Erfahrener Benutzer
#23
Den ESP05 hab ich ja mit deiner ZIP, bzw dem enthaltenen .bat/esptool geflasht.

Auf dem Banggood Testboard hatte ich nur eigene andere Sketche aus der Arduino IDE geflasht und das ging problemlos.

Werde das 05er Modul jetzt mal mit der normalen Firmware testen, bzw mal ein neues nehmen, da sollte ja die AT Firmware schon drauf sein.
Ich habe Dienstag die ESP-02 Module erhalten, funktionieren super als Telemetrie nur muss man sehr aufpassen, es gibt zwei verschiedene Layouts die schlecht kommuniziert werden.

Das Problem ist das bei sie sich leider genau in GND und VCC unterscheiden -.-
 

kabauterman

Erfahrener Benutzer
#24
Hallo zusammen,

meine bestellten Module sind immer noch auf dem Postweg. Im Internet kursieren sehr unterschiedliche Angaben über die erreichbare Entfernung. Welche Erfahrungen habt ihr bisher gemacht?

Tauglich nur mit externer Antenne oder reicht auch die Keramikversion?

Viele Grüße
Also ich denke ohne externe Antenne wirst du nicht viel Glück haben.

Leider sieht es mit der Reichweite nicht so gut aus, ich denke da gibt es einfach zu viele Interferenzen die von der Fernbedienung kommen. Ich bin bisher nicht über 20m Weit gekommen und das ist nun nicht wirklich zufrieden stellend...
Und das mit externer Antenne!

Wahrscheinlich kann man es als besseren und günstigen Ersatz für Bluetooth Telemetrie verwenden, aber nicht als Ersatz für 433 MHz Telemetrie.

Noch ein kleiner Nachtrag zum ESP-02, leider kann man die Teile im Freifeld vergessen, durch die fehlende Schirmung bekommt man zwar eine WLAN Verbindung hin, jedoch bricht die Telemetrie verbindung dauernd wieder weg, ich vermute das da irgendwas die Serielle Verbindung stört, mit einem ESP-07 funktioniert es besser.

Habe auch noch einen Nachtrag zum How-To, leider kann ich den Post nichtmehr bearbeiten:

- als aller erstes muss man die neuen Module mit ihrer Originalen AT Firmware mit Strom und einem USB-Serial Adapter verbinden und das per AT-Befehl (sind aus den Dokumentationen zum ESP8266 zu entnehmen) einen WLAN namen und ggf. ein passwort vergeben. Dies wird vom Modul im EEPROM abgelegt und ist auch nach dem Flash der Bridge Firmware noch eingestellt. Mit diesem WLAN kann man sich dann per Telnet verbinden um die restlichen Einstellungen vorzunehmen.
 
#25
- als aller erstes muss man die neuen Module mit ihrer Originalen AT Firmware mit Strom und einem USB-Serial Adapter verbinden und das per AT-Befehl (sind aus den Dokumentationen zum ESP8266 zu entnehmen) einen WLAN namen und ggf. ein passwort vergeben. Dies wird vom Modul im EEPROM abgelegt und ist auch nach dem Flash der Bridge Firmware noch eingestellt. Mit diesem WLAN kann man sich dann per Telnet verbinden um die restlichen Einstellungen vorzunehmen.
OK, dann lag das bei mir vermutlich daran. Muss ich dann nochmal versuchen....

Hier sah die Reichweite ja echt vielversprechend aus: https://www.youtube.com/watch?v=7BYdZ_24yg0
Da störte aber auch keine 2.4er Funke und es waren bessere Antennen dran...
 

kabauterman

Erfahrener Benutzer
#26
OK, dann lag das bei mir vermutlich daran. Muss ich dann nochmal versuchen....

Hier sah die Reichweite ja echt vielversprechend aus: https://www.youtube.com/watch?v=7BYdZ_24yg0
Da störte aber auch keine 2.4er Funke und es waren bessere Antennen dran...
Das hab ich noch garnicht gesehen! Krass!

Naja mal abgesehen von den Antennen: keine 2.4 GHz funke, kein Smartphone oder Tablet auf der anderen Seite (der Router hat ja deutlich bessere Antennen) und so wirklich kann ich mir das nicht vorstellen gerade mit der PCB Antenne.

Ich werde am besten selbst mal einen Freifeld test ohne Störeinflüsse mit dem Smartphone oder Tablet machen.
 

kabauterman

Erfahrener Benutzer
#27
Vielleicht gibt es ja noch Hoffnung und dein Modul hat dasselbe (lösbare) Antennenproblem?

Siehe http://smarpl.com/content/esp8266-esp-201-module-antenna-troubleshooting
Leider nicht hab ein ESP-02 versucht, das hat nur einen externen Antennen Anschluss und beim ESP-07 gibt es leider keine Wiederstand den man so einfach umlöten könnte.

Ich verwende eine WLAN Antenne auf einem alten Router, sieht aus wie jede andere WLAN Antenne (sieht in ungefähr so aus: http://martybugs.net/wireless/images/ducky_element.jpg)

noch dazu ist auch NICHT die pure Reichweite das Problem, Empfang vom AP, also dem Multicopter, hab ich auch in locker 150-200m Entfernung noch, aber die Tower App meldet die ganze Zeit nurnoch "Connection Lost - Connection Restored" also von einer zuverlässigen Telemetrieverbindung kann man da leider nicht sprechen.
 

kabauterman

Erfahrener Benutzer
#28
Mhh, klingt unschön.

Zum ESP-07 habe ich gelesen, dass das Auslöten einen SMD-Kondensators oder gleich der Keramikantenne hilft, wenn man eine externe verwenden möchte (sonst werde beide Antennen parallel verwendet und das klappt überhaupt nicht). Des Weiteren soll ESP-12 wohl sehr gute Reichweiten erzielen.

Davon abgesehen klingt das Problem eher nach Software als nach Hardware. Sobald meine ESPs da sind, werde ich mal https://github.com/jeelabs/esp-link versuchen. Da gibt es Hinweise auf ein ähnliches Problem (bei ziemlich hohen Datenraten), welches aktuell bearbeitet wird https://github.com/jeelabs/esp-link/issues/46 .

Vielleicht klappt's ja doch irgendwie...
Wenn es Software wäre ergibt es jedoch keinen Sinn das Inhouse auf 2-3m alles perfekt funktioniert :(
 

kabauterman

Erfahrener Benutzer
#29
Hallo Leute,

also ich hatte letzte Woche ein wirklich unschönes Erlebniss was eindeutig auf mein WLAN Telemetrie Modul zurück zu führen war.

Ich hab meine kleine (Quanum Nova Hardware in F330 Case) kurz auf dem Sportplatz fliegen lassen wollen.

Jedoch hat sie absolut jede Fernbedienungseingabe mit elendig langer Verzögerung angekommen, sprich kurzes Roll (0,5s) nach Rechts ergab 2-3 Flug nach recht usw. das war mir absolut suspekt und ich wollte nicht weiter fliegen, so hatte ich das noch nie erlebt.

Habe dann kurzerhand das WLAN Telemetrie Modul vom Strom genommen und siehe da, die kleine flog wieder 1A wie sie es soll, alle Eingaben wurden super schnell und ohne Verzögerungen angenommen.

Das WLAN stört also, zumindest in meinem Fall mit der Quanum Nova Hardware, die Fernbedienung ganz machtig gewaltig...

Ich hab nun 433 MHz Telemetrie verbaut und bleibe dabei. Schade aber so ne Fehlerquelle brauch ich dann doch nicht im Fluggerät.
 

aargau

Erfahrener Benutzer
#30
Ich gleinte in dem Quanum steckt eine art APM? Falls ja: sicher das du ihn beim einschalten nicht bewegt hast? Falls doch könnte dass das Problem erklären, da der APM beim Booten die Sensoren Kalibiert und wenn du den Copter da bewegst erlebst du schon mal komische dinge. Von unsteuerbar und direkt auf den Kopf bis hin zu nach wenigen Minuten abdriften ohne ende.
Ansonsten: Kann die Funke denn Hopping? Wenn nicht hast du dummerweise den selben Kanal wie das Funkmodul erwischt und dann gibt es natürlich nur noch Datenbrei...
Mit Hopping sollte das aber absolut kein Problem sein für die Funke...
 
#31
Ich kenne das Problem auch eher andersrum, wenn Funke an dann bricht das Wifi ein.
Bei der Turnigy 5x z.B. extrem zu bemerken, Wifi Signalstärke noch voll da, aber keine Daten mehr zu übertragen in der ganzen Wohnung.
Kann mir aber gut vorstellen das ein Wifi Sender - zudem noch so ein billiger - neben dem 2.4GHz Empfänger sich nicht so gut macht. Dessen Signal wird deutlich stärker sein als das deiner Funke die weit weg ist. Nicht umsonst wird auch emppfohlen das Wifi bei GoPro und Co auszuschalten wenn diese am Kopter hängt.

Schade, wäre eine schöne Sache gewesen.
 

kabauterman

Erfahrener Benutzer
#32
Ich gleinte in dem Quanum steckt eine art APM? Falls ja: sicher das du ihn beim einschalten nicht bewegt hast? Falls doch könnte dass das Problem erklären, da der APM beim Booten die Sensoren Kalibiert und wenn du den Copter da bewegst erlebst du schon mal komische dinge. Von unsteuerbar und direkt auf den Kopf bis hin zu nach wenigen Minuten abdriften ohne ende.
Ansonsten: Kann die Funke denn Hopping? Wenn nicht hast du dummerweise den selben Kanal wie das Funkmodul erwischt und dann gibt es natürlich nur noch Datenbrei...
Mit Hopping sollte das aber absolut kein Problem sein für die Funke...
Ja, da ist ein APM drinne, trotzdem werden die Sensoren beim APM nicht beim Start neu Kalibriert, die Kalibierung muss man Manuell starten, wie oben schon beschrieben wäre das wirklich Fatal sollte man den Copter auf einem nicht ganz ebenen Untergrund anschalten und der Bewegungssensor würde das als Level ansehen.

Noch dazu stand der Copter beim anschalten wie immer still und noch dazu war das Problem leider eindeutig auf den WLAN Adapter zurück zu führen.

Ich kenne das Problem auch eher andersrum, wenn Funke an dann bricht das Wifi ein.
Bei der Turnigy 5x z.B. extrem zu bemerken, Wifi Signalstärke noch voll da, aber keine Daten mehr zu übertragen in der ganzen Wohnung.
Kann mir aber gut vorstellen das ein Wifi Sender - zudem noch so ein billiger - neben dem 2.4GHz Empfänger sich nicht so gut macht. Dessen Signal wird deutlich stärker sein als das deiner Funke die weit weg ist. Nicht umsonst wird auch emppfohlen das Wifi bei GoPro und Co auszuschalten wenn diese am Kopter hängt.

Schade, wäre eine schöne Sache gewesen.
Ich finds auch ein bisschen schade, vllt. gibt es irgendwann in zukunft mal ein ähnliches WLAN Modul fürs 5 GHz Band dann könnte man das nochmal versuchen, aber von 2,4 GHz lasse ich die Finger.
 
#33
Die Gyros werden beim start Kalibriert und müssen Ruhig aber nicht gerade stehen.
Beschleunigungssensor und Kompass werde nicht neu kalibriert.
 

MotoCMP

Erfahrener Benutzer
#35

cesco1

Erfahrener Benutzer
#36
Hat sich da noch was getan?

Das killer kriterium war offenbar dass der esp die fernsteuerung stört. Das liesse sich leicht umgehen indem man den esp auch zur fernsteuerung braucht. Das ist ja duplex, da kann man locker ein ibus signal rübersenden und direkt in dei FC reinspeisen. Die 3.3V sollten an der FC auch abgreifbar sein.

Hat das jemand schon versucht?
Gibts einen arduino-esp8266 example code für UDP serial bridge?
 

Schlonz

Erfahrener Benutzer
#37
Naja, das Problem dabei ist, dass ein normales WifiProtokoll (nicht Broadcast) nun einmal auf sicheren Datentransfer ausgelegt ist. Sprich (stark vereinfacht), wenn bei einer schlechten Verbindung Pakete nicht ankommen, werden die wiederholt so lange gesendet, bis sie ankommen. Das führt bei zunehmendem Paketverlust zu immer größeren Verzögerungen, sprich: Lag.
Was das für R/C bedeutet, brauche ich ja glaube ich nicht zu erklären :) Nur bei reiner Telemetrie-Übertragung spielt das nicht so die Rolle.

Und der eps8266 kann meines Wissens nichts anderes, oder kann man das WLAN da in den Monitor-Mode schalten?

Viele Grüße,
Stefan
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
#38
Das mit dem wiederholen ist TCP.
Das ohne wiederholen ist UDP.

Wenn bei UDP was verloren geht ist es weg, niemand fragt danach. Keine ahnung ob die connection dann mal einen timeout macht oder nicht.

Hab UDP grad zum ersten mal am laufen, AP und Client, trauschen alle 5 sek 8 bytes aus ... mann hatte ich mühe mit dem.

 
Zuletzt bearbeitet:

Schlonz

Erfahrener Benutzer
#39
Das, was ich meine, liegt ein oder zwei (kann ich mir immer nicht merken ;-)) Layer unter dem tcp/ip-Protokoll und ist Bestandteil des IEEE802.11 - Stichwort zum Googeln: 802.11 acknowledgement
Das hat mit tcp oder udp nichts zu tun.

Viele Grüße,
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben