DMFV

Banggood

Foxtech

Gens Ace

Flyduino.net

Pidso.com

FPV1.DE

Seite 1 von 113 1 2 3 11 51 101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1124

Thema: FrSky TARANIS - Hardware Mods

  1. #1

    Idee FrSky TARANIS - Hardware Mods - Ersten Post lesen!!!

    Hallo zäme
    Da es mit dem eigenen Forum bisher nicht klappte, starte ich hier ein Thema, dass alle Hardware-Mods der Taranis vereinen soll.

    Dabei versuche ich, die ersten Posts mit einer Art Inhaltsverzeichnis aktuell zu halten.

    Andere TARANIS-Threads:


    Zur X9E:




    Allgemein:

    ----------

    Knüppel:


    Schalter / Potis / Display:


    Antenne:


    Akku:


    Lautsprecher:


    Empfänger:


    Telemetrie:


    S-BUS und PPM:


    Senderpult:


    Erweiterungen:



    Bitte tragt eure Mods ein und sender mir ne PN, dann kann ich die hier verlinken.

    Und wenn ich jemanden falsch zitiert haben soll: Sorry, nicht mit Absicht, auch PN und ich korrigiere es.

    Natürlich auch eine PN, wenn ich einen Beitrag anpassen soll...
    Geändert von nique (02.02.2016 um 10:13 Uhr)
    Es gibt mehr Menschen die kapitulieren, also solche die scheitern.

  2. #2
    Reserviert für später
    Es gibt mehr Menschen die kapitulieren, also solche die scheitern.

  3. #3
    Noch eine Reservierung
    Es gibt mehr Menschen die kapitulieren, also solche die scheitern.

  4. #4
    Als Reserve gedacht
    Es gibt mehr Menschen die kapitulieren, also solche die scheitern.

  5. #5

    Mode umstellen

    Zitat Zitat von helle Beitrag anzeigen
    Hy,

    irgendwer wollte das vor ein paar Tagen wissen:
    Hier die Bilder vom Knüppelaggregat Taranis.
    Wer genau hinschaut erkennt in welchen Markensendern genau die auch verbaut sind.

    Mode umstellen nur Schrauben lösen bzw festziehen,
    keine Federn und Hebel aushängen und reinpfriemeln

    Bilder extra groß wg Details

    Knüppelschalter einbauen
    Da hab ich auch schon eine Zeichnung und Teileliste.
    Wer Zugriff auf eine Drehbank hat dann max 5€
    Sub-Miniatur 2-und 3-Stufen-Schalter gibt es bei Conrad 2€
    Microminiatur-Kippschalter 1polig Umschalter Ein/Ein Nr. 700568-62 Gehäuse 8x5mm 7mm hoch

    Stück Alu 12mm und Stück Stahl-Röhrchen hat wohl jeder

    Ausbau des Reststück mit einfacher Abziehhülse und Mutter,
    so wie des die Großen auch machen.

    Kabel dann seitlich gegenüber Poti raus


    Taranis Video from Inside:
    http://www.youtube.com/watch?v=UdofcIeQBHs


    Helle
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Auswahl_012.png 
Hits:	199 
Größe:	498,2 KB 
ID:	67405
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Auswahl_013.png 
Hits:	200 
Größe:	417,5 KB 
ID:	67406
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Auswahl_014.png 
Hits:	188 
Größe:	460,8 KB 
ID:	67407
    Es gibt mehr Menschen die kapitulieren, also solche die scheitern.

  6. #6

    Stufenschalter

    Zitat Zitat von helle Beitrag anzeigen
    Hy,

    es gibt eine sehr gute Variante dazu.

    Ein Poti durch einen 6 Stufenschalter ersetzen mit entsprechende Widerstandswerten,
    dann kannst du direkt die Betriebsarten schalten, da dann die richtigen PPM Signale kommen.

    Soll ich da mal was reinstellen, wurde schon vielfach eingebaut, ich will mich nur nicht wiederholen
    ich brauch nur 1 Minute dazu, ist auch nur mal schnell ein Auszug mal zum reinlesen.

    --------------------------------------
    In der PDF ganz unten ist ein Berechnungsbeispiel mit der
    math. einfachst Art, per Delta-Berechnung.
    Nur stur danach vorgehen!
    Die einen brauchen %,
    die anderen brauchen us,
    die dritten Spannungswerte,

    In der PDF sind alle 3 Berechungen möglich.


    Helle
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6 Stufen Schalter anstatt Poti  mit LED 001.jpg 
Hits:	228 
Größe:	327,3 KB 
ID:	67409
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6 Stufen Schalter anstatt Poti  mit LED 002.jpg 
Hits:	181 
Größe:	48,6 KB 
ID:	67410
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6 Stufen Schalter anstatt Poti  mit LED 004.jpg 
Hits:	170 
Größe:	15,7 KB 
ID:	67411
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5 und 6 Stufen Schalter003.jpg 
Hits:	172 
Größe:	54,4 KB 
ID:	67408
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6 Stufen Schalter Widerstände 002.jpg 
Hits:	176 
Größe:	95,8 KB 
ID:	67413
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6 Stufen Schalter anstatt Poti  mit LED 011.jpg 
Hits:	192 
Größe:	29,2 KB 
ID:	67412

    Beispiel N-Stufen Schalter berechnen001.pdf

    Zitat Zitat von helle Beitrag anzeigen
    Hy,

    also diese Miniaturdrehschalter gibt es ganz normal bei
    RS Kapitel 44 Seite1130,1131
    Hersteller: C&K
    MG00L1NZQD 1 Polig bis 12 Kontakte
    MH00L1NZQD 2 Polig bis 6 Kontakte

    ca 8€

    Dort gibt es auch die Micro-Miniatur Kippschalter für die Knüppelschalter
    EIN EIN bzw EIN AUS EIN tastend und rastend
    von APEM
    mit LxBxH 8x5x7mm
    ca 2-4€
    div Typen

    RS Kapitel 44 Seite 1136,1137


    Das gleiche Zeug gibt es auch bei Bürklin
    Kapitel G so ab S895 ff
    Kapitel G so ab S965 ff

    Helle
    Zitat Zitat von helle Beitrag anzeigen
    Hy,

    und hier etwas für die Flight mode Schalter

    http://openrcforums.com/forum/viewtopic.php?f=84&t=4010

    Prinzip:
    Ein Arduino Mini mit einem Programm das 8 Kanal PPM-Signal erzeugt die in die DSC-Buchse reingehen
    dort wird der Kanal 1 als PPM1 ausgewertet und man hat die benötigten Fligthmodes im Kanal1
    auf 6 externen Schaltern.

    Die Idee finde ich gut:
    Damit kann man auch ganz andere Dinge machen und erweitern
    um zusätzliche 4-6 Analogkanäle, weitere Schalter usw.

    Anstatt Arduino ein altes, kleines Fernsteuerboard verwenden.
    die benötigten PPM Werte per Poti voreinstellen usw.


    Helle
    APM_mode_switch.ino.zip
    APM_mode_switch_etch_pdf.zip
    Geändert von nique (24.08.2013 um 21:02 Uhr)
    Es gibt mehr Menschen die kapitulieren, also solche die scheitern.

  7. #7

    Innenleben

    Das Innenleben der Taranis

    Taranis Bilder Innen001 (1).pdf
    Es gibt mehr Menschen die kapitulieren, also solche die scheitern.

  8. #8
    Es gibt mehr Menschen die kapitulieren, also solche die scheitern.

  9. #9

    S.BUS auf PPM

    S-BUS Decoder plus Programierkarte
    S-BUS Decoder
    S-BUS Inverter
    S-BUS to CPPM


    Zitat Zitat von PerryRhodan Beitrag anzeigen
    Anschlussbeispiele für S-Bus-System hier im PDF-Format
    Geändert von nique (24.08.2013 um 20:56 Uhr)
    Es gibt mehr Menschen die kapitulieren, also solche die scheitern.

  10. #10

    Akku und Lipo

    Zitat Zitat von helle Beitrag anzeigen
    Hy,

    Stromverbrauch bei 6 Zellen Akku (ohne dass Sound läuft) ca 110-130mA
    In den Akkuschacht passen auch 8 Zellen Mignon rein (dann Schaumstoff raus)
    z.B Eneloop 2100mAh
    oder auch anderen Akku Lipoly, LiFe mit 2-3Zellen

    12V max kein Problem, absolute Obergrenze ist 15V für den Schaltregler


    Wer das interne Ladegerät nicht will/braucht muss an der Ladebuchse nur umlöten so dass der Akku direkt drann hängt,
    dann aber mit externem gutem Ladegerät laden!
    Verpolungschutz macht das externe Ladegerät, deshalb keine Diode, denn
    es muss ja auch rückwärts die Akkuspannung messen können

    Displayflackern habe ich noch nicht beobachtet, aber ich habe auch nur ein paar Ansagen,
    keine MP3 Hard Rock-Backroundmusic am laufen.
    Werde ich beobachten, dann eventl 1-2 Stütz-Tantals rein.

    Mit Kopfhörer schon getestet? Rauschen?


    6 Zellen NiMH Akku voll dann Akkuspannung (ohne Last) 8,27V
    Akku Kalibrierung auf 8,1-8,2V einstellen

    6 Zellen Akku leer bei 6,5V-6,6V Alarmschwelle einstellen

    Akku Anzeigebalken 6,6-8,2V einstellen

    Sender läuft aber auch noch bei 5,8V, dann aber 170mA

    Helle
    Zitat Zitat von helle Beitrag anzeigen
    hy,

    ja, jetzt ist gut: 6 Zellen Enelopp Akku und Stecker, ganz unten.
    http://www.trollmodellbau.de/epages/...4569542&Page=3
    https://shop.strato.de/epages/155141...ducts/12030032

    Senderakku Sanyo Eneloop 7,2V für Hitec Optic Sport 6 Zellen im Dreierverbund
    und dazu noch die passsenden Stecker JST-XH Balancer 3 Polig/2 Zellen

    Helle
    Zitat Zitat von Hotzenplotz Beitrag anzeigen
    der hier passt besser: Turnigy nano-tech 2500mAh 3S1P 5~10C Transmitter Lipo Pack (EU warehouse)
    Zitat Zitat von Chris1976 Beitrag anzeigen
    Ich würde Eneloops empfehlen.
    Immerhin schon 1900 mAh und können mit dem internen Lader aufgeladen werden.




    Das Pack hier passt:
    http://www.trollmodellbau.de/epages/...1000208[3]

    Gruss
    Chris
    Zitat Zitat von helle Beitrag anzeigen
    Hy,
    also der Sender braucht gemessene 115-130mA **
    (wenn nicht gerade Hardrock-Sound als Backgroundmusic dauerhaft läuft)

    Hintergundbeleuchutng nimmt 15mA (auf 2x3 blaue Dioden)

    Der *6 Zellen Akku mit 800mAh reicht ca 5Std

    Ich habe einen 6 Zellen Sanyo Eneloop mit 2100mAh eingebaut
    im Dreieckverbund **
    Baugleich wie bei *Hitec Sport-Sender

    Gibt es bei Trollmodellbau, dort auch die JST XH-Stecker vorhanden.

    Hat den Vorteil dass ich weiterhin mit internem Lader laden kann *oder via 12V Auto Zigarettenanzünder

    Intern ist ein Schaltregler verbaut,*
    12V (3s) kein Problem, *Grenzwert ist aber 15V Input !

    Prozessor läuft mit 3,3V*
    selbst bei Akkuspannung von 5,9V läuft noch alles einwandfrei
    Stromaufnahme steigt dann auf ca 160mA*

    AD-Wandler Referenz ist 3,0V

    Helle

    Passender LiPo

    Zitat Zitat von Hotzenplotz Beitrag anzeigen
    Der Accustecker ist ein ganz mormaler 2S XH-Balancerstecker.

    Gruß
    Lothar
    Zitat Zitat von db24 Beitrag anzeigen
    Adapter eine Seite die XH Buchse vom Originalakku, andere Seite Stecker deiner Wahl. Also so einen Stecker, der auf die Buchsen deiner Akkus passt. An den neuen Senderakku lötest du dann auch deinen üblichen Stecker.

    Kannst dir aber auch XH Buchsen besorgen und an alle Akkus löten, die du für den Sender verwenden willst. Aber warum? In dem Fall brauchst du auch noch ein passendes Ladekabel...

    Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.
    Zitat Zitat von PeBo Beitrag anzeigen
    @MotoCMP: Der Akku hat idealerweise auch XH als Balancer-Stecksystem, dann kannst du ein einfaches Kabel bauen.

    Schau mal die Links an und achte auf den Text, die Bilder zeigen jeweils andere Pol-Anzahl:

    Für die Akkuseite: Sensorstecker Bausatz XH für 3S
    und für die Senderseite: Sensorbuchse Bausatz XH für 2S

    Verbunden werden nur die jeweils äußeren Pins. Der innere auf der Senderseite und die beiden inneren auf der Akkuseite bleiben leer. Dann hast du deinen 3S auf 2S Adapter, kannst weiter den Akku balancieren und an die eigentlichen Stromkabel des Akkus machst du deinen gewünschten Stecker zum Laden.

    ACHTUNG: Das Adapterkabel darf natürlich nicht dazu verwendet werden, um den Akku am Balancer anzuschließen! Es liefert 11,1V oder mehr auf einem Pin an dem ein Balancer nur 7,4V erwartet.

    Edit: Nochmal ACHTUNG: Die Bezeichnungen beachten. Das Teil am Akku wird als Buchse bezeichnet und das am Balancer als Stecker. Ausschlaggebend ist, wo sich die Pins befinden.
    Zitat Zitat von helle Beitrag anzeigen
    Hy,

    auf anderen Akku umbauen und interne Ladeschaltung umgehen, ein paar Bilder dazu.

    Höllisch aufpassen wg + und - !!

    ---------------------
    Hohlstecker = Ladebuchse
    Je nachdem was man will und dann vielleicht sich auch an Draht-Farben halten rot = + schwarz = -
    Normale Belegung: Minus außen und Plus innen
    Graupner Buchse: Plus außen und Minus innen
    ------------------------------
    Da die Ladebuchse jetzt direkt am Akku hängt, ist die interne Ladeschaltung umgangen,
    da der 2-polige Stecker jetzt nicht mehr benutzt wird.
    ---------------------------------
    Ein gutes modernes Ladegerät erkennt selbständig ob die Belegung falsch ist, warnt und lädt dann nicht
    Eine Sicherung ist eigentlich nicht notwendig.
    Eine Sperrdiode darf nicht sein, da das Ladegerät sonst nicht
    rückwärts die Akkuspannung messen kann.

    ----------------------------
    F1=0,75A, D5=SS14 40/1A Shottky ist eine Verpolungsdiode
    von Akkustecker zum DC/DC Schaltregler des Sender
    -----------------

    Wichtig:
    Gelegentlich beim Laden auch den Balanzer anschließen!
    Da der der Stromverbrauch des Senders nur ca 130mA beträgt hält der Akku ewig
    und die Akkuzellen driften nur wenig weg.

    Ladestrom ca 1A einstellen reicht völlig aus.


    Helle
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Akku umbau002.jpg 
Hits:	207 
Größe:	163,4 KB 
ID:	67446
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Akku umbau007.jpg 
Hits:	200 
Größe:	151,2 KB 
ID:	67443
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Taranis Akku Umbau001.jpg 
Hits:	215 
Größe:	129,1 KB 
ID:	67440
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Akku umbau006.jpg 
Hits:	220 
Größe:	186,3 KB 
ID:	67444
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Akku umbau001.jpg 
Hits:	189 
Größe:	137,0 KB 
ID:	67441
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Akku umbau004.jpg 
Hits:	245 
Größe:	217,7 KB 
ID:	67445
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Akku umbau009.jpg 
Hits:	238 
Größe:	129,1 KB 
ID:	67442

    Oder siehe auch hier (gibt wenig zu tun!)
    Geändert von nique (18.09.2013 um 12:15 Uhr)
    Es gibt mehr Menschen die kapitulieren, also solche die scheitern.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •