Beratung: Mini-Copter

ric

Well-known member
#21
Taranis Q X7 = 92,39€
iRX4 = 29,91€
------------------------
total 122,30€
(alles von BG)
Nein, keine Jumper. Naja - also der Preis macht's.... Die Jumper sind nett, aber "toy grade". IHMO, wie der Römer sagt... Die Qx7 ist eine fast vollwertige Fernsteuerung - das sagt einer, der noch eine echte MC24 hat.

Du brauchst einen ST-Link V2.
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#22
Aber, wo ist der Vorteil gegenüber meiner Taranis X9d plus?

Die X-Lite ist klein und handlich.
Günstig - für Kindeshände - scheinen die Alternativen alle nicht zu sein.

Der Vorteil eines MPM wäre ja, dass der Empfänger nicht getauscht werden muss.
 

ric

Well-known member
#23
Ich probiers's mit der Aussage zu verdeutlichen:

Ich hatte eine Extra mit 2,4m und nem ZG62, gut 10 kg - herrlicher Vogel - bin ich mit einer MC24 geflogen. Mit Einer "Q X7" würde ich das auch tun. Mit einer Jumper nicht. Auch kein 5"Quad. Für die kleinen Fliegerle und a paar MiniQuads ist die T8SG super! Das schon. Handlich und absolut Sohnemann-geeignet. DeviationTX muss man mögen, aber das ist im Regelfall auch kein Hindernis.

Und dann hast Du gestern 180USD verplant und dacht ich mir, ich weis Dich nochmal auf die QX7 hin, weil deutlich billiger (und HK GB BG und so sind alles Warenhäuser von der anderen Seite der Erde....) und in meinen Augen ist die QX7 ... wie sag ich's ... "ein vollwertiger Sender".

Ich seh aber das Argument, dass ein Klotz wie die QX7 nicht ideal in Kinderhände paßt. Die X-Lite hab ich noch nicht in der Hand gehabt und kann dazu nichts sagen und auch nicht "dagegen"!

Aber MPM auf jeden Fall! Und eine Jumper sollte dann evtl. nur für harmlose Fluggeräte eingesetzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#24
Der JJRC wurde heute geliefert, der ST-Link zum Programmieren lässt noch auf sich warten.

Sagt mal, ich möchte die NotFastEnuf Boss-frames (NotFastEnuf "Boss Series" Brushed Frames - 3D Printable (v2 stl files post #368)) drucken. Muss ich die E11-Variante wählen, da der JJRC kompatibel ist?

Und, dort stand etwas davon, dass man vorm Flashen in der config.h eine Zeile auskommentieren kann, sodass man den Copter mit einer Devo-Funke ansprechen kann. Ist dem so? Eine Devo habe ich noch vom Walkera herumliegen.
 

ric

Well-known member
#25
E011-Variante ist richtig. Der JJRC ist baugleich mit der E011.

Ja, stimmt, in der config.h kann man
// *************Transmitter Type Selection
//#define USE_STOCK_TX
//#define USE_DEVO

#define USE_MULTI
quasi umschalten von Multi(-protokollsender) auf Devo.

Wie aber dann anderen Einstellungen im Protokoll oder den Schaltern aussehen muß, darüber weis ich nix.
-> devo_config [Silverware Wiki]
Könnte Deine Devo denn Telemetrie?
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#26
Ohje, muss mal fragen:
Habe aus Spass den JJRC Santa Clause gekauft. Nun muss mal den JJRC mit der mitgelieferten Fernbedienung binden.

Copter bekommt Strom, dann die Fernbedienung. Anschließend blinkt die Fernbedienung rot. Daraufhin drücke ich Throttle und Pitch nach rechts unten zum Binden.

Aber, der Copter reagiert dann nicht. In den Videos leuchtet dann die Fernbedienung konstant rot - meine nicht.

Wie zum Geier verbindet man Copter mit Fernbedienung? Mein Sohn würde die Drohne zu gerne fliegen, weil seine Mobula 7 trotz Bestellung am 25.11.18 noch nicht einmal von Gearbest losgeschickt wurde. Saftladen.
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#27
Gearbest sowie Aliexpress verschweigen den Kunden gern das die nächsten Batches des Mobula7 erst am 30.12 ausgeliefert werden können.
Bei BG steht es deutlich drin das es Preorder ist.
Amazon kann wohl aktuell liefern
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#28
Ok, aber bei Amazon war nicht klar der Lieferant ersichtlich. Laut Impressum käme es auch aus China. Das Geld hat Gearbest bereits längst erhalten.

Mir würde momentan ein Tipp zum Binden des JJRC mit der Fernbedienung helfen...
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#30
Sorry ich musste jetzt schmunzeln.
Wenn's schnell ein BL Whoop sein soll bestell bei Microsquad.
Deutscher Lieferant mit sehr guter Ware
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#33
Ah, okay... vom Mobula 7 las ich bisher sehr viel Gutes trotz Bürstenmotoren.
Habe aber das Gefühl, dass die sich alles nichts tun...

BetaFPV, Mobula... dachte, im Mobula einen Preis-/Leistungstipp im Vergleich zu den deutlich teureren BetaFPV gefunden zu haben. Mal schauen, wo die Micro Squads sich einreihen.

Wichtig wäre eine Community und ggf. Ersatzteile, vielleicht auch 3D-Druck-Teile.
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#34
Der M7 ist Brushless.
Preis Leistung ist Top.

Beta auch gut aber etwas hochpreisiger

Microsquad bei 109€ Start aber wie gesagt deutscher Shop, schneller Versand und definitiv Leute die wissen worum es geht.
Quali Top
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#35
Okay, und bei allen FCs spielt man wohl BetaFlight auf.
Hätte das meistvertretene Modell genommen, um für den Anfang Settings für BetaFlight übernehmen zu können. BetaFPV zumindest scheint diese vorbildlich bereitzustellen.

Wie steht es bei micro squad um Ersatzteilversorgung ? Gut lieferbar zum fairen Preis?
 

Hans-Jürgen Duwe

Master of Desaster
#36
Ja Betaflight ist Standard.
Im Netz gibt es viele Tipps zu den Beta/ Mobula7 und auch den Micosquads.

Teile bekommst für alle gut.
Nur bei Microsquad halt recht schnell
 

s.nase

Erfahrener Benutzer
#37
Ich habe mir drei Santa gekauft, und kann die Fernbedienungen beliebig unter einander tauschen. Da muß man nichts binden.

Akku dran, auf einen geraden Tisch stellen, und die MiniFunke einschalten. Dann sollte er binden, und man macht noch schnell ne Kalibrierung (stickComando, beide Knüppel unten rechts bzw. unten links, weis nicht mehr genau). Wenn das nicht klappt, ist der Sender oder Empfänger defekt. Schau das die Antennenspitze nicht irgendwo Fehlkontakt mit der Platine hat.

-Ich habe den Lautsprecher und den Soundchip entfernt, die Eingangskapazität der FETs deutlich mit Keramikkondensatoren erhöht(47mikroF)und an den FET-Ausgängen nur etwas mehr Kapazität hinzugefügt(10mikroF).

-Den KunststoffFrame habe ich ausgeräumt, und mit etwas EPP gefüllt. Das macht das Frame zwar nur etwas leichter, dafür aber deutlich steifer, und man hat dann auch Platz für richtige Akkus.

Mit 300mAh 45C NanoTech Akku, komme ich Indoor nun auf gut 8min Flugzeit(ohne Santa Figur).
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#38
Ah, der fliegt... mit obernervigem Sound... hätte nicht gedacht, dass der so laut ist.

Sag mal, gibt es eine Anleitung zum Auslöten des Soundchips/Lautsprechers und Hinzufügen von FETs?
Würde ich so wahrscheinlich nicht erkennen.
 

Blebbens

Erfahrener Benutzer
#39
Möchte vielleicht doch 1-2 Whoops dazu kaufen.. Wenn dort FrSky D8- und D16-kompatibel steht, dann kann ich mit meiner FrSky Taranis non-EU diesen ansteuern, korrekt ?

Und, ich muss leider nochmal blöde fragen, bin zu lange raus aus dem Thema:
Wenn ich für meinen Sohn eine Taranis X-Lite kaufen würde, würde ich zusätzlich noch einen FrSky R9M-Multiprotocol-Receiver kaufen müssen, oder (=zukuntssicher) ? Hier stört dann nur der Gesamtpreis...

Die Jumper T8SG wäre bei ca. 90 EUR und hätte bereits einen Multiprotocol-Receiver ?!

Bei der FrSky Taranis Q X7 wiederum wären auch EUR 90 fällig, aber hier weiß ich nicht, ob ich noch ein Empfangsmodul benötige...

Daher eine Bitte: welche "günstige" Multiprotocol-Funke davon empfiehlt sich für den Kleinen am meisten, hat aber Potential für die kommenden Jahre ?

Wenn diese Fragen in meinem Kopf geklärt sind, würde ich Whoops und Funke bestellen wollen...
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben