Carving-CNC X6-1500GT Infothread

#21
Hab eben nochmal den Beitrag mit der fehlenden Erdung gelesen.
Weiß nicht wie es bei euch im Inneren der Steuerung aussieht.
Bei mir ist alles in grünen Bereich . Am Netzfilter ist der PE doch drann und somit die CNC Safe.
 

Anhänge

#22
Hab eben nochmal den Beitrag mit der fehlenden Erdung gelesen.
Weiß nicht wie es bei euch im Inneren der Steuerung aussieht.
Bei mir ist alles in grünen Bereich . Am Netzfilter ist der PE doch drann und somit die CNC Safe.
Dann mach mal den Stecker an der Spindel auf - da ist nix mit grün/gelb.
Außerdem haben die (zumindest bei meiner wars so) als Spindel- Anschluß einen vierpoligen männlichen! Stecker in der Steuerung verbaut. einfach mal dranfassen, dann bist Du anderer Meinung zum Thema "safe"
:D
 

Master of Hardcore

Erfahrener Benutzer
#23
Servus,

weiss zufällig jemand was für einen Poti (adjustment knob) uch an der usb Karte anschliessen muss? Möchte meine Vorschubgeschwindigkeit gerne per Poti regeln können und finde in keiner Anleitung Angaben zum Poti , oder ist das vollkommen rille was für einen Poti man verwendet?

Gruss
Wolli
 

Master of Hardcore

Erfahrener Benutzer
#25
Wie schaut es bei denen aus die diese Fräse im Einsatz haben? Waren die Drehzahlen der Spindel bei euch von Anfang an richtig?
Bei mir passt es nicht. Habe mit nem externen Digitalen Drehzahlmesser gemessen und komme bei S1000 auf 2789upm und das zieht sich übers komplette Drehzahlband.
Von der Frequenz die angezeigt wird passt aber alles wohl zusammen ( frequenz zur ist Geschwindigkeit).

In Mach3 kann man wohl die Spindel eine Autokalibration durchlaufen lassen, dies allerdings nur mit angeschlossenem Drehzahlsensor.

Habe zwar einen rumliegen aber bin zur Zeit noch am fummeln das ich den wenigstens zur Autocali mal kurz drann machen kann.

Es muss doch auch eine Datei geben in der Mach3 diese Werte reinschreibt?! Falls ich das mit dem Sensor nicht hinbekomme werde ich diese ini mal suchen und händisch kalibrieren.

Gruss
Wolli
 

riebe

Neuer Benutzer
#26
Moin moin,

gibt es weitere INFOS? Erfüllt die Fräse Eure Erwartungen? Welche Materialien habt ihr schon bearbeitet?

Was mich noch interessieren würde was der Import der Maschine unterm Strich gekostet hat.
Lohnt es hier als "Gewerbebetrieb" aufzutreten oder lieber als Privatmann?
Nach meinem Rechnen dürfte die X6 mit Zoll, Mwst und Fracht dann bei ~2400€ in der 4 Achs Version liegen.
Kann das wer bestätigen?

Grüße
Frank
 

Master of Hardcore

Erfahrener Benutzer
#27
Hi riebe,


die Fräse erfüllt alle meine Erwartungen und ich bin restlos begeistert von der Qualität! Top Produkt zu einem durchaus annehmbaren Preis.

Das einzige was ich immer wieder erwähnen muß ist der mehr als schlechte Support nach dem Kauf! Den gibt es nämlich gar nicht! Also du musst dir alles selbst erarbeiten wie auch herausfinden. Es wird auf keine weitere mail geantwortet.

Lieferzeit betrug sage und schreibe 3 Tage....und das von China aus mit Zollabwicklung etc. , also wirklich unglaublich!

Zoll erledigt Fedex für dich , also brauchst du dich um nichts kümmern. Das Paket kommt direkt an deine Haustür.

Was Preis bezüglich Privat oder Gewerbetreibend angeht , kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Ich bin nur Privat. Ich denke aber als Gewerbetreibender sind die Einfuhrabgaben höher?! Aber wie gesagt , das kann ich dir leider nicht korrekt beantworten.

Also deine Berechnung als 4 Achs Version passt so ca.! Bleibst wohl auch unter deinen 2400 euro nach allem.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Gruß
Wolli
 

riebe

Neuer Benutzer
#30
Das geht nach Warengruppe (für China und CNC Fräse habe ich mir von ihm 4859 und 5100 aufgeschrieben).
Laut Auskunft Zoll sind das 2,7%.
So wie ich das verstanden habe werden diese 2,7 auf den Einkaufspreis fällig.
Die Einfuhrumsatzsteuer bzw Mehrwertsteuer wird dann auf den Betrag Maschine + Versand fällig.
Dazu dann eben noch der Zoll.

Als Gewerbetreibender muss man alerdings seit neuem eine EORI beantragen. Eine "Europäische Zollnummer" das geht
über das Formular 0870 auf der Zoll Homepage. Die Nummer behält man dann als Gewerbetreibender. Die Abwicklung soll dann
einfacher sein. Das war alles ein wenig viel was der nette Herr am Telefon erzählt hat und auch nicht aufs erste super Verständlich also Sorry wenn ich hier was falsch wider gebe.

@ Wolli Danke für die Info. Musstest du die Maschine noch mit irgendwelchen Teilen erweitern? Endschalter zbsp?

Grüße
Frank
 

Master of Hardcore

Erfahrener Benutzer
#31
Servus riebe,

Endschalter sind nicht dabei. Also folgende Sachen würden dazu kommen:

Endschalter
Kabel
Software (Steuerung , Cam und Cad Software)
Ein Satz vernünftige Fräser
Eventuell einen Satz Spannzangen von 1-10mm (optional)
Opferplatte ganz wichtig , ausm Baumarkt für ein paar euro
Optional vll. einen Hepafilter Staubsauger der extrem leise ist ( tip meinerseits: der Frau sagen der alte ist nicht mehr der beste und eh viel zu laut ! )
Optional vll. ein Extra Poti umd Gescbwindigkeiten nachher manuell regeln zu können
Nachtrag: Wassertank für die Wasserkühlung der Spindel ( pumpe wird als Gratisbeigabe mitgeliefert)
Doppelseitiges Klebeband ( Material auf Opferplatte befestigen)


Das ist das was mir jetzt so einfällt, was ich alles noch gemacht habe. Endschuldige falls ich was vergessen habe aber das sollte so ziemlich das vorerst Rundum Sorglos Paket sein ;-).

Gruß
Wolli
 
Zuletzt bearbeitet:

riebe

Neuer Benutzer
#32
Ah ok, Danke.

was ist mit der beiliegende Mach 3 Software?
Ich dachte damit läuft dann alles.
Meine Dateien dwg, dxf oder was auch immer in das Mach3 inmportieren. Nachbearbeiten und ab dafür.
Oder nicht?

Grüße
 

Master of Hardcore

Erfahrener Benutzer
#33
Die Software wird nicht mehr dabei gelegt. Du bekommst ein paar Tage später einen Link zur Mach3.
Das scheint aber eine abgespeckte Version zu sein , da diese nur ein paar MB groß ist. Dann hat diese auch keine deutsche Oberfläche.
Dxf ins Mach3 Laden klappt leider nicht! Du brauchst also ein extra Cam Programm, was dir die dxf in G-Code umwandelt. Sprich so das die Maschine weiss wo was zu tun ist.

Es gäbe aber auch die günstige alzernative (umsonst) mit linux cnc! Das habe ich aber nie ausprobiert. Aber man kann sich in alles einarbeiten.

Edit 05.02.14 :Achtung !!!Linux CNC ist bis jetzt keine alternative zu der X6-1500GT da diese Maschine über USB arbeitet und Linux CNC diesen Port nicht unterstützt!!!

Gruß
Wolli
 
Zuletzt bearbeitet:

riebe

Neuer Benutzer
#34
ok... Verstanden...

Werd mal schaun obs hier im Forum Empfehlungen für die Software gibt.
Der Arbeitsbereich ist wie angegeben 580X380mm?

Sonst gäbe es auch von Deutschen Herstellern für 2.500 alternativen bei der Maschine. (joker Technik zbsp)

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

nique

Legal-LongRanger
#35
Endschalter
Kabel
Software (Steuerung , Cam und Cad Software)
Ein Satz vernünftige Fräser
Eventuell einen Satz Spannzangen von 1-10mm (optional)
Opferplatte ganz wichtig , ausm Baumarkt für ein paar euro
Optional vll. einen Hepafilter Staubsauger der extrem leise ist ( tip meinerseits: der Frau sagen der alte ist nicht mehr der beste und eh viel zu laut ! )
Optional vll. ein Extra Poti umd Gescbwindigkeiten nachher manuell regeln zu können
Nachtrag: Wassertank für die Wasserkühlung der Spindel ( pumpe wird als Gratisbeigabe mitgeliefert)
Doppelseitiges Klebeband ( Material auf Opferplatte befestigen)


Das ist das was mir jetzt so einfällt, was ich alles noch gemacht habe. Endschuldige falls ich was vergessen habe aber das sollte so ziemlich das vorerst Rundum Sorglos Paket sein ;-).

Gruß
Wolli
Hallo Wolli

Könntest Du ev Links zu Endschalter, Fräser, Spannzangen sharen?

Mit Kabel meinst Du "gewöhnliche" Stromkabel?

Ist die Wasserkühlung pflicht, wenn man 2mm CFK fräsen will?

Opferplatte: Einfach ein Stück Holz (MDF?), damit ich nicht den schönen Tisch abtrage, richtig?

Ich lass mir jetzt mal die ersten Teile extern fräsen. Und dann rechne ich mal hoch, wie lange ich benötige um die Maschine zu amortisieren. Würd die ja vielleicht 1x im Monat brauchen.
 

Master of Hardcore

Erfahrener Benutzer
#36
ok... Verstanden...

Werd mal schaun obs hier im Forum Empfehlungen für die Software gibt.
Der Arbeitsbereich ist wie angegeben 580X380mm?

Sonst gäbe es auch von Deutschen Herstellern für 2.500 alternativen bei der Maschine. (joker Technik zbsp)

Grüße
Servus riebe,

also ich kann Dir leider nur das empfehlen was ich nutze! Es gibt noch zig andere Sachen aber mit dem was ich habe komme ich wohl klar:

CAD Software: Autocad Inventor
Steuerung : Mach3
Oberfläche für Mach3 : Winkler Screen
Cam-Programm: Estlcam

Verfahrwege kommen hin.

Gruß
Wolli
 

Master of Hardcore

Erfahrener Benutzer
#37
Hallo Wolli

Könntest Du ev Links zu Endschalter, Fräser, Spannzangen sharen?

Mit Kabel meinst Du "gewöhnliche" Stromkabel?

Ist die Wasserkühlung pflicht, wenn man 2mm CFK fräsen will?

Opferplatte: Einfach ein Stück Holz (MDF?), damit ich nicht den schönen Tisch abtrage, richtig?

Ich lass mir jetzt mal die ersten Teile extern fräsen. Und dann rechne ich mal hoch, wie lange ich benötige um die Maschine zu amortisieren. Würd die ja vielleicht 1x im Monat brauchen.
Servus nique,

Als Endschalter bzw Referenztaster habe ich folgende genommen:
http://www.conrad.de/ce/de/product/...-01-A-01-C-09-A-tastend-1-St?ref=searchDetail

Dazu muss ich sagen, bisher habe ich lediglich 3 Taster verbaut um die Referenzfahrt für den Maschinennullpunkt zu machen. Diese werden aber doppelt genutzt da sie jeweils am Anfangspunkt montiert wurden. Jetzt habe ich Referenz und Endachalter in einem! Den Rest habe ich über die Softlimits gemanaget. Klappt bisher Prima! Wenn ich mal gaaaanz viel lamgeweile habe werde ich noch 3 Taster am Ende setzen, aber das hat noch Zeit.

Spannzangen habe ich diesen Satz gekauft:
http://www.sorotec.de/shop/product_info.php/info/p805_spannzangenset-er-16.html

Das gleiche Set gibt wohl auch nich in super Präzise gefertigt aber kostet auch über das doppelte. Und so genau brauch ich es dann doch nicht vom Rundlauf her. Aber das muss jeder selber für sich entscheiden. Ich denke Klasse 2 reicht.

Fräser bekommste auf der gleichen Seite wie die Spannzangen. Da musste halt schauen je nach Anwendung den passenden Fräser zu ordern. Für den Anfang hatte ich mir dieses Set geordert:
http://www.sorotec.de/shop/product_info.php/info/p182_vhm---einsteigerset-1.html
Da ist von allem was dabei!

Mit Kabel meine ich gewöhnliche Litze zum verdrahten der Taster. Nichts besonderes also!

Die Wasserkühlung ist Pflicht bei allen Fräsarbeiten und dient ausschließlich um die Frässpindel zu kühlen. Achtung!!! Das ist keine Kühlung des Werstücks oder Fräsers! Nur der Motor wird gekühlt wegen hoher Drehzahlen etc. Ist auch ein geschlossenes Sytem , also keine Sauerei!

Opferplatte einfach irgendein aufs Maschinenbett zugeschnittene Brett ( wahlweise MDF natürlich) um den Tisch zu schonen wenn du durchfräst.


So ich hoffe ich hab nichts vergessen....

Gruß
Wolli
 
#38
Endschalter nimmt man üblicherweise vom Chinesen der Wahl bei Amazon/eBay:
http://www.amazon.de/gp/product/B00AAZHROM/ref=oh_details_o08_s00_i01?ie=UTF8&psc=1
Problem bei der X6 ist - es gibt nur 5V opder 40V in der Steuerung, also idealerweise noch'n 24V-Netzteil rein, oder mechanische bzw. Reed- Schalter (ich hab vorhandene Reedkontakte in 6er Messingrohre gefummelt, und Magnete montiert (ist auch nicht so wuchtig, wie induktive Sensoren)

Kabel? tausch' den ungeschirmten Dreck, der für diie Versorgung der Spindel verbaut ist, gegen LAPP Ölflex - dann gleich mit Schutzleiter.
 

nique

Legal-LongRanger
#39
Nichts vergessen - Danke Dir!

Dann ist der Zusatz auch noch gut überschaubar. Bin dann mal auf die ersten Offerten gespannt für externes fräsen...
 

Master of Hardcore

Erfahrener Benutzer
#40
Endschalter nimmt man üblicherweise vom Chinesen der Wahl bei Amazon/eBay:
http://www.amazon.de/gp/product/B00AAZHROM/ref=oh_details_o08_s00_i01?ie=UTF8&psc=1
Problem bei der X6 ist - es gibt nur 5V opder 40V in der Steuerung, also idealerweise noch'n 24V-Netzteil rein, oder mechanische bzw. Reed- Schalter (ich hab vorhandene Reedkontakte in 6er Messingrohre gefummelt, und Magnete montiert (ist auch nicht so wuchtig, wie induktive Sensoren)

Kabel? tausch' den ungeschirmten Dreck, der für diie Versorgung der Spindel verbaut ist, gegen LAPP Ölflex - dann gleich mit Schutzleiter.
Wozu die ungeschirmten Kabel tauschen? Ja Sicherheit und weil alle das sagen. Aber n nutzen haste davon nicht! Also meine läuft erste Sahne mit standart Kabel. Werde das auch irgendwann mal umrüsten aber dad hat noch Zeit.

Gruß
Wolli
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben