CFK-Sandwichplatten

Mic

Neuer Benutzer
#21
Ich hab da auch schon etwas rum experimentiert und habe eine 9mm Depronplatte mit 2x0,5mm Carbon belegt, alles super steif, allerdings bin ich mit dem Fräsergebniss nich so ganz zufrieden. Erstens hab ich den ganzen Carbonstaub in der Depronplatte und dadurch das der Fräser sich mit dem gemischt aus Staub vom carbon und den Spänen des Depron zu setzt auch nicht raus befördert, wird es in der Fuge warm und die Depronplatte schmilzt an, dass die Kanten sch.... Aussehen. Um das Problem mit der Drucksteifigkeit zu umgehen konnte man ja auch ein paar via's einbauen, was zwar ein Mehraufwand darstellt, aber umsetzbar ist.
Hier mein erster Versuch.

Versuch doch mal alles separat zu fräsen und am Schluss zu verkleben......

Gruss
Michael
 

Kaischu

Erfahrener Benutzer
#22
Weiß nicht ob das die optimale Lösung ist, dass muss auch anders gehen. Dann hast du da den kleberüberschuss der sich dann seitlich rausdrückt....
 

Kaischu

Erfahrener Benutzer
#24
Sorry, aber damit wollte ich nicht auch noch anfangen. Der Aufwand für das fräsen unter Wasser ist mir dann doch zu hoch, mir reicht es wenn ich drei mal die Woche das Ultraschallbad reinigen muss, wenn ich viel fräse.
 

Kaischu

Erfahrener Benutzer
#26
Die teile packe ich da nach dem fräsen rein um den restlichen Staub aus den kleinen Bohrungen zu holen. Meine Frau meckert immer wenn ich das im Waschbecken sauber mache;)
 

binolein

Händler
Händler
#27
Hab mich jetzt auch mal rangewagt.

Funktionierte ganz gut.
Das Material ist 3 mm dick, die Decklagen 0,2 mm CFK.

Das Material ist in sich gut stabil und wird ganz sicher im Flug gut halten, aber für Schläge oder Stöße ist es noch nicht robust genug.
Die nächste Bestellung an Snadwich wird 04er Decklagen haben.

Gruß
Thorsten
 

Anhänge

#28
Schick!
Was hast jetzt als Füllung genommen? Depron? Denke mit 0.4er CFK wird der kleine Unzerstörbar.

P.S. Hehe, nice das sich meine Batterie-Gummianker durchzusetzten scheinen ;-)
 

binolein

Händler
Händler
#29
Das Zeug habe ich von Carbon Werke http://www.carbon-vertrieb.com/shop/product_info.php?products_id=824
Die Füllung heiß Airex.
Ich denke auch, mit 04er CFK wird das noch besser.

Hihi: Die Anker habe ich mir wohl abgeguckt, Allerdings habe ich das bei einem kleinen Quad in rc groups vor einiger Zeit gesehen. Ist schon eine Weile her.
Weiß aber nicht mehr wer das war. Deine sind einseitig ein wenig anders, meine ich.

Ich hab das gemacht, weil der Akku unten drunter soll und ich auf einen Kletti verzichten wollte.

Gruß
Thorsten
 

Exec

Erfahrener Benutzer
#30
Bei den SOSX minis ist das auch ähnlich: http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2408526&highlight=sosx

Ansonsten hatte ich auch eine 3" Enwurf für 1104/1105 gemacht, hatte aber in lezter Zeit wenig bis keine Zeit für das Hobby.
Der hat auch so Batterie-Gummianker inspieriert von Fricklers:
- http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=32779759&postcount=3347
- http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=32836519&postcount=3352
- http://fpv-community.de/showthread....o-Nano-Copter!&p=873539&viewfull=1#post873539










@binolein:
Würdest du evtl. auch so einen Frame aus dem Sandwichmaterial fräsen?
 
#31
Ja, mittlerweile haben meine Gummihalter auf einer Seite ne Öse, da verliert man die Gummis nicht mehr.
Kann ich so nur empfehlen wie es bei Execs Entwurf auch ist. Dann kleine Stücke Fahrradschlauch als Gummis.
Der erste Afro170 hatte beidseitig Anker - und war vor den SOX Frames ;_)

Das Sandwich schaut mir aus wie das von EyeFly, ist so ne Art Depron innen oder?
Ich klebe das zeug ja immer selbst, zuletzt aus 0.4mm CFK und 3mm Guttagliss Hobbycolor:
https://www.google.com/search?client=ubuntu&channel=fs&q=guttagliss+hobbycolor&ie=utf-8&oe=utf-8
Ist zwar was schwerer, aber auch recht druckstabil. Gibt auch nen schönen Effekt durch das farbige Material. Einfach etwas anschmirgeln mit groben Sandpapier, dann beide Seiten mit 2k Laminierharz dünn einrollen und zusammenkleben. Wenn man das CFK etwas gebogen in der Mitte auflegt und dann nach außen Abrollt gibts auch kaum Luftblasen. Dann Brett drauf und über Nacht trocknen lassen - fertig.

Gefräst wird in einem durch mit nem 1.5mm Spiralverzahnt. Auf meiner Weichen Fräse mit 250mm/min und ~10000 upm.

@Exec: Dein Frame hat genau an der Stelle wo die stärksten Kräfte wirken Sollbruchstellen, da wo die Arme in den Frame übergehen. Durch die Aussparungen und Bohrungen bleibt da nicht viel MAterial stehen, da wird er als erstes brechen. Das würde ich noch etwas ändern. Innere Aussparungen kleiner und die Anschlüsse der Arme an den Frame etwas abrunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Exec

Erfahrener Benutzer
#32
@der-Frickler

Danke für die Tipps. Werde ich gerne versuchen umzusetzen.
Das soll auch noch nicht die finale Version sein, sondern ist jetzt schon ein paar Monate alt.

Leider im moment wenig Zeit für das Hobby. Eher nur ab und zu mitlesen um halbwegs auf dem aktuellen zu bleiben.
 

BA-Biene

Neuer Benutzer
#33
Hallo Frickler,

wieviel hast du pro Fräsdurchgang zugestellt?
nach 2 gebrochenen Fräsern, hab ich mit dem Spiralverzahnten nur die CFK-Schicht gefräst,
dann auf einen 2-Schneider gewechstelt und damit in einem Durchgang die 3mm Kunststoff,
dann wieder auf den Spiralverzahnten gewechselt

mfg Rene
 
#34
Volle Zustellung = 1 Durchgang, 1.5mm Spiralverzahnt, 200-250mm/min mit MAx Drehzahl meiner Spindel (sollten wohl so 10-12000 sein)
 

DerKlotz74

Erfahrener Benutzer
#35
Wollte mich auch mal an Sandwichmaterial wagen. Basis ist 0,5er Carbon und 3mm Rohacell 51 IG-F und/oder Gutagliss Hobbycolor.

Wieviel Epoxidhard benötige ich in etwa für 0,6m² Fläche?
 
#36
Weniger als man meint, denke so 50g anrühren wovon das meiste in der Rolle bleibt ;-)
Also fürs Glatte Guttaglis, bei Rohacell weiß ich nicht.

Kleinste Packung reicht schon ne Zeit lang: http://shop1.r-g.de/art/100110
 
Zuletzt bearbeitet:

DerKlotz74

Erfahrener Benutzer
#37
Ging ja schnell. Danke!
 

Kaischu

Erfahrener Benutzer
#38
Also das guttaglis habe ich mit einem pu Kleber laminiert, war für mich das beste Ergebnis im Vergleich zu Epoxy. Auf jeden Fall die Platten alle gut und grob anschleifen. Bei der Verwendung von pu-kleber macht das anfeuchten der klebeflächen Sinn, da der sonst recht schlecht aushärten kann.

Gruß Kai
 

Andi_pda

Erfahrener Benutzer
#39
Hallo,

wie würdet ihr heute Eure Sandwichplatten aufbauen?
Was hat sich besser bewährt, Rohacell oder Airex?

Ich möchte mir eine Sandwichplatte 1,0mm CFK, ca. 3mm hartschaum , 0,5mm CFK damit aufbauen. Zum Verkleben wollte ich Laminierharz verwenden.

Danke für Eure Infos.

Andreas
 

s.nase

Erfahrener Benutzer
#40
Ich würde sagen, nur gleich dicke CFK-Deckplatten machen Sinn. Löcher müßen Ausgebucht werden, und die offen Kanten mit genauso dickem CFK verschlossen sein. Das mit den Kanten ist sehr aufwendig, bringt aber deutlich mehr Festigkeit.

Wofür willst du das Sandwich einsetzen?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben