DIY Frsky GPS mit Arduino

helitron

Erfahrener Benutzer
Hallo Mario,

super, danke, damit komme ich auf jeden Fall zurecht !

Bezüglich der anderen Datensätze, die möchte ich nicht aktivieren (sind sie ja schon), sondern deaktivieren, um den Datenverkehr zu minimieren. Das Modul soll also nur GGA und RMC senden.

Gruß Erwin


IM U-Center gehst du unter Configuration view.

Dort unter PRT findest du die Baudrate.

Anhang anzeigen 166977

zum Permanent Speicher gehst du unter CFG

Und markierst die rot eingerahmten Felder so wie zu sehen dann auf send.
Zum Schluss gehe ich noch mal auf Action und dann Save.

Anhang anzeigen 166978

Edit:

zu NMEA Datensätze außer GGA und RMC kann ich dir nichts sagen, hab ich noch nie gebraucht, warum ist das für dich wichtig ?
 

helitron

Erfahrener Benutzer
Nur Nullen als Telemetriewerte (gelöst)

Habe übrigens heute, nachdem ich noch einige Arduino Pro mini herumliegen hatte, den Arduino Nano durch einen Pro mini ersetzt. Hat danach alles wieder auf Anhieb funktioniert. Jetzt muss ich das Ganze (Beitian BN-880, Arduino Pro mini) nur noch so klein als möglich zu einer Einheit zusammenpfriemeln, damit es im Flieger so wenig Platz als möglich weg nimmt. Bei den größeren Fliegern (Skywalker 1700er, FX-79 Monsternuri) wäre es eigentlich eigentlich egal, aber im C1 Chaser Nuri geht es etwas knapper zu.

Werde dann von der fertigen Bastelei ein Foto reinstellen.

Gruß Erwin
 

helitron

Erfahrener Benutzer
Nur Nullen als Telemetriewerte (gelöst)

@devil

Ist jetzt hier vielleicht etwas OT, aber habe gerade gesehen, dass du auch im INAV Thread aktiv bist. Werde dort in der nächsten Zeit auch mal auftauchen, da ich meinen C1 Chaser Nuri, den ich gerade eingeflogen habe, mit einer SP Racing F3 FC (mit INAV) ausrüsten möchte, die ich zufällig gerade bei der Hand habe. Einen Omnibus F3 AIO hätte ich zwar auch, aber beim SP Racing F3 ist ein nettes Gehäuse dabei, das die Befestigung etwas erleichtert und den FC im Notfall auch etwas schützt.

Dieser SP Racing F3 FC soll neben dem gerade oben behandelten FrSky/GPS Modul ebenfalls am BN-880 GPS Modul mithorchen, also auch den FC mit GPS-Daten versorgen. Dazu sollte ja eigentlich ein Y-Kabel am Tx-Pin des GPS ausreichen, nehme ich an, oder sendet die FC auch etwas zum GPS (nehme ich mal nicht an) ?

Gruß Erwin
 
Zuletzt bearbeitet:

devil

Erfahrener Benutzer
:D Benötigen :D
Vor 25 Jahren hatte ich nichts der gleichen in meiner Anlage, noch nicht mal davon geträumt, heute, auch wenn ich die meisten Sachen "nicht benötige" finde ich sie gut und möchte sie auch nicht missen...
Man muss nur Spass daran haben und einen "Sinn" darin sehen.

Ok,

ich denke ich kann dir bei deinem Diy nicht groß helfen, ich nutze das OXS dazu und hab auch laaaange damit rum gemacht bis es so war wie ich wollte.
 
Dieser SP Racing F3 FC soll neben dem gerade oben behandelten FrSky/GPS Modul ebenfalls am BN-880 GPS Modul mithorchen, also auch den FC mit GPS-Daten versorgen. Dazu sollte ja eigentlich ein Y-Kabel am Tx-Pin des GPS ausreichen, nehme ich an, oder sendet die FC auch etwas zum GPS (nehme ich mal nicht an) ?
Das funktioniert nicht, weil sowohl Arduino wie FC die Daten aktiv abfragen. Aber der Anschluss des GPS am FC reicht doch aus. Der FC liefert seine komplette Telemetrie inklusive GPS Daten.
 

MarenB

Runter kommen sie immer!
Das geht natürlich auch mit einem Y-Kabel auf dem TX des GPS. Die FC wird auch an RX angeschlossen und konfiguriert das GPS, das DIY sucht so lange mit verschiedenen Baudraten, bis es valide Daten findet. Habe ich mehrfach so gemacht

Aber es stimmt natürlich auch, dass man einfach nur die FC an den Telemetrie-Eingang des Rc-Rx hängen muss, um alle Daten zu bekommen.
Voraussetzung ist allerdings eine FC mit genügend uarts. Ich fliege z.b. iNAV auf einer Naze32 mit einem X4R, da ging es nicht,, mangels ausreichender hw-uarts.
 
Das geht natürlich auch mit einem Y-Kabel auf dem TX des GPS. Die FC wird auch an RX angeschlossen und konfiguriert das GPS, das DIY sucht so lange mit verschiedenen Baudraten, bis es valide Daten findet. Habe ich mehrfach so gemacht

Aber es stimmt natürlich auch, dass man einfach nur die FC an den Telemetrie-Eingang des Rc-Rx hängen muss, um alle Daten zu bekommen.
Voraussetzung ist allerdings eine FC mit genügend uarts. Ich fliege z.b. iNAV auf einer Naze32 mit einem X4R, da ging es nicht,, mangels ausreichender hw-uarts.
Das hätte ich nicht gedacht, ich bin vom openXsensor ausgegangen, mit dem geht ein Parallelbetrieb nicht.

Die Naze32 habe ich übrgens problemlos über softserial am SPort hängen.
 

MarenB

Runter kommen sie immer!
Das hätte ich nicht gedacht, ich bin vom openXsensor ausgegangen, mit dem geht ein Parallelbetrieb nicht.

Die Naze32 habe ich übrgens problemlos über softserial am SPort hängen.
Mit Cleanflight ging das auch, ich meine, ich hätte das auch mal so genutzt. Mit iNAV habe ich es aber auch nach vielen Stunden nicht hinbekommen, da steht softserial wohl wirklich nur mit max 19k2 zur Verfügung. Das ist auch der Grund, warum ich an dem Copter den X4R jetzt gegen einen D4R tausche, Dataport hat ja nur 9k6 und dann geht es wieder auch mit der NAZE und iNAV.
 

Stoschek

Erfahrener Benutzer
Mit Cleanflight ging das auch, ich meine, ich hätte das auch mal so genutzt. Mit iNAV habe ich es aber auch nach vielen Stunden nicht hinbekommen, da steht softserial wohl wirklich nur mit max 19k2 zur Verfügung. Das ist auch der Grund, warum ich an dem Copter den X4R jetzt gegen einen D4R tausche, Dataport hat ja nur 9k6 und dann geht es wieder auch mit der NAZE und iNAV.
Ich habe S.Port mit einem F1 in Betrieb am Softserial. Das geht, bis das Board zu warm wird, was im Flug aber bisher nicht passiert. Noch mit Inav 1.3.0 allerdings.
 

MarenB

Runter kommen sie immer!

helitron

Erfahrener Benutzer
Ich hab 1985, also vor 32 Jahren mit dem Fliegen von Heliwettbewerben begonnen und mir 1987 eine der ersten Futaba FC-28 gegönnt, mit der ich bis noch vor einem halben Jahr geflogen bin. Hatte sie aber bereits vor einigen Jahren auf das Jeti Duplex EX System mit Telemetrie umgebaut und mit einer speziellen Elektronik aus Norwegen auf 12 Kanäle erweitert. Obwohl die FC-28 heute noch immer für alles ausgereicht hätte, fehlten ihr doch so Schmankerl wie z.B. die Sprachausgabe oder die Programmierbarkeit mittels Skripte. Nachdem ich dann vor 3 Monaten die Frsky Taranis Sender inkl. OpenTX entdeckt hatte, war der Weg zu meiner jetzigen Taranis X9E nicht mehr weit. Nach einer kurzen intensiven Einlernphase bin ich inzwischen von dem System total begeistert und überzeugt.

Mit dem OXS habe ich es vor kurzem auch wegen dem GPS versucht, brachte es auch relativ rasch zum Laufen, nur wurden dort keine Sats gesandt (jedenfalls kamen sie bei mir nicht am Sender an :D), die ich aber unbedingt am Sender haben wollte. Natürlich wäre es mit Einlesen in den Quellcode und entsprechenden Änderungen anpassbar gewesen, so wie du es scheinbar auch gemacht hast. War mir aber zu dem dortigen Zeitpunkt zu aufwendig.

Besten Dank für die Antwort und LG

Erwin

:D Benötigen :D
Vor 25 Jahren hatte ich nichts der gleichen in meiner Anlage, noch nicht mal davon geträumt, heute, auch wenn ich die meisten Sachen "nicht benötige" finde ich sie gut und möchte sie auch nicht missen...
Man muss nur Spass daran haben und einen "Sinn" darin sehen.

Ok,

ich denke ich kann dir bei deinem Diy nicht groß helfen, ich nutze das OXS dazu und hab auch laaaange damit rum gemacht bis es so war wie ich wollte.
 

helitron

Erfahrener Benutzer
Danke für die Antwort, nur das mit dem "aktiven" Abfragen verstehe ich jetzt nicht. Das GPS Modul sendet die Datensätze ja von alleine, ohne irgendeine Aufforderung, oder ?

Das mit der Telemetrie nur vom FC alleine stimmt natürlich (habe einen 250er Racecopter mit INAV, bei dem ich es so mache), beim Nuri dachte ich jetzt eigentlich gar nicht dran bzw. dachte ich einfach zu kompliziert :).

Gruß Erwin

Das funktioniert nicht, weil sowohl Arduino wie FC die Daten aktiv abfragen. Aber der Anschluss des GPS am FC reicht doch aus. Der FC liefert seine komplette Telemetrie inklusive GPS Daten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, das GPS sendet nach dem Initialisieren die Daten fortlaufend, das hatte ich so nicht auf dem Schirm.

Offen ist noch, ob SPort über softserial mit dem F1 board auch noch mit den neuen INav Versionen funktioniert. Vielleicht stecke ich das am Wochenende mal zusammen.

Gruß
 

helitron

Erfahrener Benutzer
NMEA Datensätze

Hallo nochmal,

so, hab alle NMEA Datensätze, außer den beiden benötigten GGA und RMC, nun deaktiviert und die Baudrate auf 57k6 Bd erhöht. Der Datenverkehr ist jetzt wirklich nur mehr minimal.

Was ich mit dem u-center bisher leider nicht gefunden habe ist eine Möglichkeit, die Datensätze von GNxxx auf GPxxx zu ändern, so wie es das DIY ursprünglich erwartet, aber da suche ich noch weiter.

Ich könnte es natürlich auch recherchieren, aber vielleicht hat es jemand von euch im Kopf, kommt INAV auch mit diesen beiden Datensätzen aus oder braucht es noch zusätzlich weitere ?

Gruß Erwin
 
Zuletzt bearbeitet:

helitron

Erfahrener Benutzer
So, falls jemand noch das Problem hat, dass sein GPS Modul "GNxxx" statt "GPxxx" Datensätze sendet, habe herausgefunden, wie man das ändern kann:

Man muss im u-center in "View/Configuration View" (Ctrl+F9) unter "GNSS (GNSS Config)" das GLONASS deaktivieren, also das Häkchen bei Enable wegnehmen. Danach ändern sich alle NMEA Datensätze wieder auf "GPxxx".

Gruß Erwin
 

devil

Erfahrener Benutzer
Sag mal, warum du unbedingt den Datenverkehr minimieren willst ?

Wenn du Glonass abschaltest fehlen dir einige Sat´s für die genaue Positions Bestimmung,
das macht ganz schön was aus, ich habe bei mir alles eingeschaltet was irgendwie zu Empfangen ist, sogar die Korrektur Sat´s, damit komme ich an guten Tagen auf 25 Satelliten und PDOP werte von unter 1 und das ist echt spitze.
Das ganze ist dann so genau das wenn man Baro Alt und Gps Alt fast exakt gleich sind

Vielleicht hab ich ja auch einen Denkfehler... klär mich mal bitte auf


Hier mal ein Beispiel:
Unbenannt.JPG
 

helitron

Erfahrener Benutzer
Nachdem ich gestern rausgefunden habe, dass in der S.Port RPM-Sensor Message Tmp1, Tmp2 und RPM gemeinsam verpackt sind, war es kein Problem mehr, versuchsweise dort Fixtype und HDOP drin zu verpacken. Bei RPM muss man nur darauf achten, dass der Wert im Code verdoppelt wird.

Nachdem das Erfolgserlebnis endlich da war :D, hab ich die Werte wieder aus dem Code rausgenommen, da ich weder Fixtype noch HDOP auf dem Sender brauche. Die Anzahl der Sats reicht vollkommen.

Jetzt werde ich dann, wie schon erwähnt, das Ganze (BN-880, DIY) so klein wie möglich zusammenbauen und dann hier ein Foto davon reinstellen.

Was wirklich erstaunlich ist, ist die Leistungsfähigkeit der heutigen GPS-Module, dieses BN-880 (M8N) bringt es hier in meinem Büro, das ein Fenster und eine Balkontür hat, auf 12 (!) Satelliten, ein 2D-Fix ist nach dem Einschalten in 15 - 20 Sekunden da.

Gruß Erwin
 

helitron

Erfahrener Benutzer
Sorry Mario, hatte deinen Beitrag vorhin übersehen.

Sag mal, warum du unbedingt den Datenverkehr minimieren willst ?
Naja, weil ich den kleinen Arduino nicht unnötig arbeiten lassen will und ist auch eine Gewohnheit von früher, wo die uPs noch nicht so leistungsfähig waren :). Ich möchte zudem auch noch einen BME280 Barosensor, den ich gerade zur Hand habe, für die Höhenbestimmung an I2C hängen, da ich einen vorhandenen alten SM GPS-Logger v1 ersetzen möchte. Der lieferte mir bisher auch die genaue Höhe, neben Lat/Lon.

Wenn du Glonass abschaltest fehlen dir einige Sat´s für die genaue Positions Bestimmung,
das macht ganz schön was aus, ich habe bei mir alles eingeschaltet was irgendwie zu Empfangen ist, sogar die Korrektur Sat´s, damit komme ich an guten Tagen auf 25 Satelliten und PDOP werte von unter 1 und das ist echt spitze.
Das ganze ist dann so genau das wenn man Baro Alt und Gps Alt fast exakt gleich sind

Vielleicht hab ich ja auch einen Denkfehler... klär mich mal bitte auf


Hier mal ein Beispiel:
Anhang anzeigen 167003

Wirklich, macht das GLONASS so viel aus ? Kannte das bisher noch nicht, da es das vor Jahren bei den GPS Modulen noch nicht gab. Aber wenn es so ist, schalte ich es natürlich wieder ein :), muss ja nur die Kennungsabfrage der NMEA Datensätze wieder ändern, kein Problem. Gut zu wissen.

Dass dadurch aber GPS Alt so genau wie Baro Alt werden soll wundert mich jetzt wirklich, hätte ich nicht gedacht. Werde die beiden Werte auf jeden Fall dann auch bei mir vergleichen, bin echt gespannt.

Ja und einen Denkfehler hast du sicherlich nicht, sonst hättest du ja nicht so tolle Werte :D.

Besten Dank für die Aufklärung und Gruß

Erwin
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben